» »

Warum sind viele Frauen "Nieten" im Bett?

O`beYrberxger hat die Diskussion gestartet


Diesen Faden hab ich schonmal in einem anderen Forum aufgemacht. Mal sehen, was Ihr dazu sagt.

Warum sind so viele Frauen schlechte Liebhaberinnen? Meine persönliche "Statistik": von 10 waren 7 grottenschlecht, absolut unbrauchbar. 2 waren durchschnittlich, d.h. akzeptabel, und nur eine richtig gut. An mangelnder Aufklärung kann es doch nicht liegen? Frau wird doch von überall berieselt, was sie zu tun hat, um Mann zu gefallen. Und doch TUN es die wenigsten Frauen! Sie ziehen ihr Ding durch, ohne zu fragen, ob es dem Mann gefällt, (ich habe ja den Verdacht, dass es so ist, weil sich jede Frau genetisch bedingt sowieso für die tollste Loverin hält, so dass sich derlei Fragen völlig erübrigen, wenn Mann nicht sofort dreimal kommt, ist das allein sein Problem und seine eigene Schuld - an IHR kanns nicht liegen!).

Sagt mir bitte, ich sehe das zu negativ, hatte einfach zuviel Pech und in Wirklichkeit sind 90 von 100 Frauen fantastische Loverinnen, die Mann jeden Wunsch erfüllen, nachdem sie ihn erahnt oder zumindest anderweitig (verbal oder per Kartenlegen) in Erfahrung gebracht haben.

Antworten
Njakoxta


Die Frauen sind nur so gut...

... wie der Mann sie bedient...

Ich würde mir Gedanken machen ob nicht Du selber das Problem bist.... ;-)

Sorry ... Meine Meinung

M!orga6na19x84


Mal ne Frage: Wie alt waren die Mädels? Wie viele hatten sie davor?

LpIL)LI(71x4


Ich denke, es ist immer ein gegenseitiges Nehmen und Geben.

Ich steh auch drauf, wenn ich mich voll verasugabe und meinen Partner verwöhnen will und der kommt bevor ich richtig loslegen kann.

Das ist Geschwätz, du glaubst wohl auch alle Frauen den Du keinen Orgasmus bescherst, sind frigide.

Ich hatte 6 Sexpartner in meinem Leben und nur 2 davon sind nicht in den ersten 1-2 Minuten gekommen. Aber das ist ja für Männer ok, selbst als ich mal etwas Recherche im Freundeskreis begonnen habe, kam raus, das eher Männer die vorzeitig kommen das Problem sind.

Ich glaube auch das Du eher ein Problem hast.

Und eine Frau als unbrauchbar zu bezeichnen, finde ich unverschämt und beleidigend. >:(

l$ittBleaxndy


Ich denke, etliche Frauen gehen heute einfach davon aus, dass es selbstverständlich ist, dass ihre Wünsche erfüllt werden, aber sie im Gegenzug nichts bieten müssen. Wird ihnen ja auch von den Männern viel zu leicht gemacht - oftmals handelt Mann ja dann doch nach dem Motto "Besser als gar nicht...". Vielleicht wär es gar nicht so verkehrt, solchen Frauen auch mal zu zeigen, wie es ist, wenn die eigenen Wünsche überhaupt nicht erfüllt werden - dummerweise werden sie dann erst recht zickig ;-) und es geht gar nichts mehr...

Zum Glück gibt es aber immer noch Frauen, denen es genauso wichtig ist, auf den Partner einzugehen, wie ihre Wünsche erfüllt zu bekommen. @:) und :)^ an diese

cYurio`so70


Sehe ich wie der Kollege! Die Kunst des Mannes liegt auch darin, dass sich Frau so gut fühlt, dass sie sich gehen lassen kann und letzlich beide was davon haben. Meiner Meiung nach geht schlechter Sex mehrheitlich von den Männern aus. Ich seh mich wirklich nicht als Frauenversteher an, aber das muss mal gesagt sein.

Mmorga~naw1v98x4


Nein. Meiner Meinung sind oft genug beide "Schuld", obwohl man das nicht so nennen kann. Siehs doch einfach so, du hast noch nicht die Richtige gefunden?!

l it>tleaxndy


Wie gesagt, es ist ja toll, wenn der Mann es schafft, die Frau so zu verwöhnen, dass sie sich gehen lassen kann und tolle Orgasmen hat. Das macht Spass, keine Frage...

Aber wenn halt ansonsten nichts zurückkommt, und die Frau der Meinung ist, der Mann wird sich schon um alles kümmern, dann ist das für viele Männer auf Dauer auch unbefriedigend. Hab die Erfahrung auch machen müssen. Irgendwann verliert man halt einfach die Lust, wenn es immer nur danach geht, wie toll die Orgasmen der Partnerin sind und eigene Wünsche nicht mal ansatzweise berücksichtigt werden.

H!elQePna 7x5


@Ober Berger

...von 10 waren 7 grottenschlecht, absolut unbrauchbar. 2 waren durchschnittlich, d.h. akzeptabel, und nur eine richtig gut....

... und wo genau war das Problem ... oder warst Du es?

Vielleicht war das auch alles nur ein Mißverständnis?

Die 7 "Grottenschlechten" haben da bestimmt nicht einfach nur so rumgelegen, sondern waren vermutlich vor Ehrfurcht, ungläubigem Erstaunen und ekstatischer Verzückung ob Deines Anblicks in Ohnmacht gefallen %-| ... oder hattest Du nur wieder zu früh Deine Arbeitsschuhe ausgezogen? :-o

UhnschuQldsengxel


Die Frage hier zu stellen ist halt sehr gewagt, weil sich hier überwiegend die sexuell aktiven, geilen Schnallen tummeln. Die sind natürlich nicht langweilig im Bett.

Ich kann Deine These aber auch stützen! Wenn ich mich so umschaue, Freunde, Bekannte, Nachbarn etc., dann klagen fast alle Männer, wobei ich bei einigen Männern weiß, daß sie eigentlich daran Schuld sind. Die verlangen nur und bringen selber nichts!

Man kann ja einer schlecht gefickten Frau, die eigentlich will, ihr Begehren an der Nasenspitze ansehen!

Dann hängt das sicher mit dem Alter zusammen, auch wenn die meisten Mädels sich in jungen Jahren schon für Göttinnen halten. Stichwort:

weil sich jede Frau genetisch bedingt sowieso für die tollste Loverin hält, so dass sich derlei Fragen völlig erübrigen,

werden sie meistens erst in späteren Jahren richtig locker.

Hier Forum wirst Du wohl keine vernüftigen Antworten bekommen, weil hier gilt: Es gibt keine ungeilen Frauen, sondern nur schlechte Liebhaber...

M_or`gaanva19x84


Hey, ich hab nicht gesagt, das nur die Männer schuld sind.

Es gibt genug Frauen, die unter dem Typen liegen und sich wie ein Brett benehmen. Aber es gibt auch genug fantasielose Männer.

Wie gesagt, es war vielleicht noch nicht die richtige dabei!

FJros4ch,1969


Oberberger

Warum sind so viele Frauen schlechte Liebhaberinnen? Meine persönliche "Statistik": von 10 waren 7 grottenschlecht, absolut unbrauchbar. 2 waren durchschnittlich, d.h. akzeptabel, und nur eine richtig gut.

Definiere "gute Liebhaberin"!

Frau wird doch von überall berieselt, was sie zu tun hat, um Mann zu gefallen.

Tatsächlich? Was denn?

fantastische Loverinnen, die Mann jeden Wunsch erfüllen, nachdem sie ihn erahnt oder zumindest anderweitig (verbal oder per Kartenlegen) in Erfahrung gebracht haben.

So wie du der Frau jeden Wunsch erfüllst?

lPittle`andxy


Naja, wir werden es wohl nicht herausfinden, ob der Oberberger nun schuld ist oder seine Liebhaberinnen. Es stimmt schon, dass viele hier im Forum der Meinung sind, dass die Männer schuld sind - auch ich bestreite nicht, dass es oft so ist. Aber ebenso oft werden die Frauen schuld sein.

Find es gut, dass das Thema auch mal angesprochen wird (unabhängig davon, ob der Threadersteller nun ein schlechter Liebhaber ist oder seine Partnerinnen).

Ich denke, Frauen mit etwas mehr Erfahrung werden es zu schätzen wissen, wenn ein Mann sich auch einmal nimmt, was er braucht bzw. sie dazu bringt das zu tun, und nicht immer nur nach ihrer Pfeife tanzt. Aber wie schon angesprochen, sehen das viele (vielleicht wirklich die jüngeren?) noch nicht so und machen den gleichen Fehler, den früher fast alle Männer gemacht haben - nur auf die eigene Befriedigung achten.

luittle{andxy


Bevor man das missversteht: Damit meine ich natürlich nicht, dass er sie wirklich gegen ihren erklärten Willen zu etwas zwingt, das geht natürlich auch nicht. Aber sich einfach auch mal mit den eigenen Wünschen durchzusetzen, das sollte wohl drin sein.

L.abb^ygxirl


bitte mal genauer beschreiben

ich hätte erstmal gerne genauer umschrieben was hier unter einer "grottenschlechten" Liebhaberin verstanden wird. Im besonderen des Threaderöffners.

Die Frau als zu egoistisch die nur ihre Befriedigung im Auge hat? Nicht auf die sexuellen Wünsche des Mannes eingeht? oder als zu passiv, die den Sex mehr oder weniger über sich ergehen läßt? Oder als zu passiv daß der Mann immer den Impuls zum Sex geben muß?

Oder gings hier nur drum mal richtig abzukotzen?

Dann können wir weiterdiskutieren ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH