» »

Warum sind viele Frauen "Nieten" im Bett?

S3on:nen+wind


ordentliche Schwänze sind Mangelware...

Tja, ich würde mal sagen, so eine bin ich, zumindest seit ich Single bin.

ich auch.

Und warum laufen mir die Kerle (gut nur 2, aber immerhin), danach immer weg und melden sich nicht mehr, obwohl ich auch den Eindruck hatte, dass sie mehr als Spaß an der Sache gehabt haben?

Sind evt. zu selbstbewußte Frauen, die offen sagen was sie wollen und sich das nehmen doch nicht so erwünscht ??

nein, sind sie nicht. Wenn du sagst, was du willst, ist meist Schluss :-o

Mir laufen sie zwar nicht weg, könnte nen Harem aufmachen, aber: Dafür schicke ich sie weg.

Warum: Siehe oben.

D#as iCarolintchen


warum sollte es an der frau liegen?vielleicht habt iht männer einfach nichts drauf..die meisten männer denke ja auch rein raus würde reichen da sfrau kommt... :-/

lKittl,eandxy


Carolinchen:

Ich denke nicht, dass die meisten Männer so denken - vielleicht suchst du dir ja nur die falschen aus? Im übrigen lässt sich auch dein Satz ummünzen. "Die meisten Frauen denken ja, Beine breit machen würde reichen, damit sie gut im Bett ist."

Pompadour:

Ja, ich kann mir vorstellen, dass es Männer gibt, denen es nicht behagt, wenn die Frau sagt, was sie will. Unter Umständen lief es aber auch wieder darauf hinaus, dass NUR das gilt, was die Frau sagt (soll keine Unterstellung sein, nur mal zum nachdenken)? Dann würde ich nämlich auch gehen... Wenn es aber ein faires Geben und Nehmen war, dann sind die, die dann verschwunden sind, einfach zu blöd...

Sonnenwind:

Bin mir immer noch nicht sicher, wie ich dich einschätzen soll. Warum immer diese Pauschalisierungen? Mich würde beispielsweise interessieren, wo du dir die Männer greifst - vielleicht im falschen Milieu? Und was ich auch nicht ganz verstehe: auf der einen Seite gibst du an, devot zu sein und einen dominanten Mann zu suchen. Auf der anderen Seite soll der gefälligst nur das machen, was du willst, ansonsten schickst du ihn weg... klingt für mich ein bisschen seltsam, vielleicht kannst du das ja erläutern (und bitte nicht wieder pauschalisieren, ich bin es so leid...)

M<organ5a19x84


Da muss ich liettleandy recht geben, was euch alle drei betrifft.

lJusch>eo-00x7


Oh,

jetzt wird es hier wieder spannend.

Obwohl, irgendwie muss ich littleandy auch schon recht geben. Du hast es gut beschrieben :)^ .

Manchmal kommen mir einige Forumsteilnehmer auch etwas verbittert vor. Andererseits kann ich es wohl verstehen, wenn mann bzw. frau nur "Scheiss"-Erlebnisse hat, dann macht sich das eben so bemerkbar. Aber so kann "der Mensch" leicht in eine grundlegende "Negativ"-Stimmung abrutschen, die alles nur noch schlimmer macht. Es ist ganz wichtig, da wieder rauszukommen.

MRorga<na19x84


Ja, und am besten geht es wenn man ein Erfolgserlebnis hat...

U\ns#c}hulds8engexl


Pompadour:

Sind evt. zu selbstbewußte Frauen, die offen sagen was sie wollen und sich das nehmen doch nicht so erwünscht ??

Anscheinend bei Schlappschwänzen nicht, andere freuen sich darüber.

Will "Mann" nicht auch das wiederholen, was einem/zweien Spaß gemacht hat?

Keine Ahnung, ich schon. Am besten ein Lebenlang...

babs:

oder soll frau lernen, in jedem schwänzchen einen ordentlich schwanz zu sehen?

Nein natürlich nicht! Langweiligen Frauen ist aber die Schwanzgröße piepegal, bedeutet jedoch nicht, daß alle Frauen, die nicht auf große Schwänze stehen automatisch langweilig sind.

LgI?LLI\71x4


Auch wenn man mir das als Frau vielleicht nicht so abnimmt, bevorzuge ich Männer die mit ihrem guten Stück auch wissen wie man es einsetzt. Und da ich auch nicht auf Blümchensex stehe, gibt es Situationen wo ein kleinerer aber feiner Penis genau richtig ist.

Großer Schwanz der nur rein-raus geht und gleich kommt, ne danke!!

Zzim


nein, sind sie nicht. Wenn du sagst, was du willst, ist meist Schluss

was verlangst du von ihnen unfassbares ? ;-)

na mal im Ernst, ich habs ja gern, wenn sich endlich wer artikuliert und sagt, was er mag.........

DXas Cyarolinxchen


wie schon gesagt es solte ein nehemn und geben sei wobei ich mich ja immer wieder darüber wundere wie unterschiedlich männer doch sidn.die anderen wollen das die frau ein richtiges tier im bett ist andere finden das dann hingegen fast egoistisch von der frau wenn sie das äußert wa ssie gerne hätte.

ich kann lili auch nur zustimmen,es gibt soviele männer die mit ihrem dinf nicht wohin wissen und dann ne langweilige reinsraus nummer abziehen und sich einen abrackern während wir fast dabei einschlafen.und dann sind wir auch noch schuld wenn wir dabei nicht kommen oder nicht so euphorisch mitmachen.ist schon nicht leicht es immer echt zu machen.es leben lange beziehungen wo der partner dem anderen vond en augen ablesen kann wie er es gerne hätte. :-D

S'onnenwxind


littleandy:

Du wirst mich auch nie ganz einschätzen können, das wäre ja traurig.

Du bist wohl ein Mann (hab jetzt nicht aufs profil gesehen, entschuldige bitte), aber man hört es heraus. Männer sind in Männeraugen ALLE durch die Bank GUTE Liebhaber. WEißt du, wie Frauen das sehen?

Interessiert dich das überhaupt? Oder tust du das direkt als "Pauschalisierung" ab?

Bei letzterem hab ich nämlich keine Lust, weiter zu schreiben. Dazu ist mir meine Zeit zu schade.

Und was ich auch nicht ganz verstehe: auf der einen Seite gibst du an, devot zu sein und einen dominanten Mann zu suchen. Auf der anderen Seite soll der gefälligst nur das machen, was du willst, ansonsten schickst du ihn weg... klingt für mich ein bisschen seltsam, vielleicht kannst du das ja erläutern (und bitte nicht wieder pauschalisieren, ich bin es so leid...)

NUR das machen, was ich will? WO steht das? Nö..... hab ich nie so gesagt.

1. Guter Sex. Können die meisten nicht.

2. daraus ergibt sich Dominanz/Macht von alleine.

3. DANN erst kann er (fast) tun und lassen, was er will mit mir.

Alles klar?

lRuschReh-00x7


Dann, nach dem guten Sex, gibst du also grünes Licht. Jö, das kann ich verstehen. Würde ich auch so machen. Bloss, wer fängt dann an ???

S^onne9nwi7nd


Mit dem Sex? Im allgemeinen der Mann. GUTER Sex ist für mich schon leicht dominant von seiner Seite aus. Er muss wissen, was er will, und das auch zärtlich/energisch (die richtige Mischung eben) durchsetzen können.

Ich mag es per se nicht, wenn der Mann beim Sex untätig ist, sich passiv verwöhnen lässt. Macht mich nicht an. Mit so einem wird das nix.

l8usche-x007


Aber nach dem für dich guten Sex, würdest du ihn, vorausgesetzt, er hat noch Lust, dann auch verwöhnen, obwohl er dann passiv daliegt (wie das berühmte Brett) ???

T2ILT


Ich mag es per se nicht, wenn der Mann beim Sex untätig ist, sich passiv verwöhnen lässt. Macht mich nicht an. Mit so einem wird das nix.

wenn du "mann" durch "frau" ersetzt, dann ist das genau das, was männer an frauen auch stört: das passive daliegen... und genau das macht mich auch nicht an.

aber ich behaupte (und da bin ich mir sehr sicher), daß es wesentlich mehr passive frauen gibt als männer. und somit sind wir wieder am anfang dieses fadens...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH