» »

Warum sind viele Frauen "Nieten" im Bett?

l4ittcleanDdy


Das...

Männer sind in Männeraugen ALLE durch die Bank GUTE Liebhaber

ist also keine Pauschalisierung? Es gibt denk ich genug Männer, die sich einen Kopf machen, wie sie die Frau glücklicher machen können. Und die sich nicht für einen guten Liebhaber halten, aber sich verbessern wollen. Ich stimme aber zu, dass es sicher für VIELE gilt. Im übrigen auch für VIELE Frauen, das will ich doch mal bemerkt haben.

Aber ich will mich nicht streiten - du hast halt offensichtlich deine Erfahrungen gemacht. Trotzdem solltest du auch anderen ihre Erfahrungen lassen, die vielleicht anders sind. Und da sieht es eben auch so aus, dass es schlicht und einfach auch Frauen gibt, die nur auf ihr eigenes Vergnügen aus sind und die sich nicht im geringsten anstrengen oder mal Fantasie zeigen - und an denen Mann dann scheitert.

Gut, deine Intentionen hab ich soweit verstanden, sofern du die auf dich beziehst und nicht auf jede andere Frau (für manche Frau ist sicherlich auch ein devoter Mann ein guter Liebhaber).

P_RALxLine


Habe ich zwar schon mal geschrieben, aber ich wiederhole mich trotzdem:

Meiner Meinung nach gibt es kein "gut" oder "schlecht im Bett". Es kommt immer darauf an, wie gut man zusammen passt.

Jemand, der auf Analsex, NS und Peitschespielchen steht, würde mich auch als "schlecht im Bett" bezeichnen, weil das absolut nicht meine Welt ist.

Ich finde, man ist immer so gut, wie der Partner es möglich macht. Oder so schlecht...

Wenn man so unterschiedliche Vorstellungen vom Sex hat, dass im Grunde beide Seiten unglücklich sind, sollte man sich wohl lieber trennen.

Ich kenne genug Frauen, die nur mit ihren Männern schlafen, um ihre Ruhe zu haben. Wenn sie aber mal andere Männer haben, gehen sie ab wie Schmitz Katze!

Sicherlich gibt es Frauen, die auf sog. Blümchensex stehen. Aber warum sollte das schlimm sein?

Es gibt reichlich Männer, die das auch mögen. Und wenn nicht, dann haben sie eben Pech gehabt!

Man muss eben austesten, ob man auch im Bett zusammen passt.

Steht doch schon in der Bibel: Drum prüfet, wer sich ewig bindet!

Und damit ist bestimmt nicht gemeint, ob ihm ihr Essen schmeckt und er die Wände gut streichen kann!!!

l`usc|he-^00x7


Genau

das ist das Geheimnis. Und dann kann das Paar sich ja auch noch zusammen weiterentwickeln.

TaILT


@ pralline

Sicherlich gibt es Frauen, die auf sog. Blümchensex stehen. Aber warum sollte das schlimm sein?

ist denn blümchensex für dich, wenn die frau passiv daliegt und sich bedienen und verwöhnen lässt und der mann ackert? meine definition von blümchensex ist definitiv eine andere...

es wurde in diesem faden schon früh diskutiert, das guter sex nicht von der vielzahl der verschiedenen praktiken abhängt, sondern immer ein "geben und nehmen" in ausgeglichener form sein sollte. eine frau kann sich ja dann auch passiv in den hintern vögeln lassen und natursektspiele über sich ergehen lassen - solange sie dabei aber passiv bleibt, bleibt sie auch eine schlechte liebhaberin!

PCRALL7ine


Nein, Blümchensex ist für mich halt eher etwas konservativ. Will nicht sagen, verklemmt, aber eben mehr so, wie es in den Lehrbüchern steht :-D

Aber ich denke, auch passive Menschen finden den dazugehörigen Partner...

Ich mein, ich könnte nix damit anfangen, wenn mein Partner nur so daliegt und ich ihn ohne Ende verwöhne aber nix zurück kommt. Aber mit Sicherheit gibt es Menschen, die genau solche passiven Partner bevorzugen, warum auch nicht?

S+o$nnenlwinxd


littleandy:

Das...

Zitat:

Männer sind in Männeraugen ALLE durch die Bank GUTE Liebhaber

ist also keine Pauschalisierung?

ja, ist es. Na und?

Es gibt denk ich genug Männer, die sich einen Kopf machen, wie sie die Frau glücklicher machen können. Und die sich nicht für einen guten Liebhaber halten, aber sich verbessern wollen. Ich stimme aber zu, dass es sicher für VIELE gilt.

dass sie es wollen, MACHT sie aber noch nicht dazu. Oder doch? Reicht allein der GUTE WILLE aus, ja?

Guten willen zeigen viele, da hast du recht. Nur, das reicht NICHT, mir jedenfalls nicht. Ich lasse mich nicht mit Blabla ("Schatz in drei Jahren wird das schon besser") abspeisen.

SQon"nenwxind


Meiner Meinung nach gibt es kein "gut" oder "schlecht im Bett". Es kommt immer darauf an, wie gut man zusammen passt.

...

Ich finde, man ist immer so gut, wie der Partner es möglich macht. Oder so schlecht...

stimmt. Und wenn ne Frau NUR schlechte Liebhaber hat, wie soll sie dann Spaß dran haben? Das dreht sich doch im kreis...

ich hab an anderer Stelle gesagt: Es gibt genausoviele schlechte Liebhaber, wie es unlustige Frauen gibt. So einfach ist das. Und daran wird sich auch nix ändern.

Man entwickelt sich NICHT weiter, wenn einer von beiden immer blockiert. Der Langsamste in einer Beziehung bestimmt das Tempo, in dem etwas passiert. Und wenn beim Langsamsten nichts passiert, gibt es STILLSTAND.

lzittle#andy


Sonnenwind:

Ich hab ja auch nicht behauptet, dass sie immer besser werden. Auch wenn es doch tatsächlich vorkommen soll. Ich bezog mich nur darauf, dass du gesagt hast, dass ALLE Männer sich für gute Liebhaber hielten.

Ich muss dir aber in dem Punkt rechtgeben:

Man entwickelt sich NICHT weiter, wenn einer von beiden immer blockiert. Der Langsamste in einer Beziehung bestimmt das Tempo, in dem etwas passiert. Und wenn beim Langsamsten nichts passiert, gibt es STILLSTAND.

l^usch<e-0x07


Frau Sonnenwind,

Ja, ich spüre es jetzt ganz deutlich. Meine Diagnose: Ihnen fehlt einfach nur guter, harter und nicht so kurzer Sex. Melden sie sich doch mal bei einem meiner Kollegen: Dr. BAT, Dr. Flittchen DUNDEE oder evtl. Dr. Nighter. Die könnten ihnen die gewünschte Sonderbehandlung zukommen lassen. Ich selbst habe leider keinen Termin mehr frei ;-) .

Besten Gruss von Dr. Lusche

l#uscQhe-00x7


Das mit dem Langsamsten

sehe ich auch so. Bleibt nur die Frage: Wer ist das ???

DGas HCaroljixnchen


ganz einfach:der mann natürlich... ;-D

wo wir dann jetzt wieder ganz am anfang wärenö.nein,das ist ja so lustig hier.... ;-)

lCusche#-0x07


Klar,

das wollte ich nur hören ;-D

Dcasq CaRrolinchxen


hab ich mir schon fast gedacht.ja wieso ??? bringt uns das denn etwa nicht erheblich nach vorne?wollte mal was ganz schlaues schreiben... :-D

ljuschIe-00x7


Über Sex schreiben

und lesen regt die Fantasie sehr an und es kann neue Impulse geben. Aber praktischen Sex kannst du nur durch die Ausübung desselben verbessern. Du kannst noch so viel lesen oder schreiben, das ändert nichts. Du musst es tun, und zwar möglichst oft und mit Leidenschaft :-) .

Jetzt sag aber nicht wieder, dass die anderen (die Männer) zu doof dafür sind ;-)

sAuaalk60


Den besten Sex hatte ich eigentlich mit Frauen die optisch eher nicht so der Bringer waren. Vielleicht waren die einfach ausgehungert und hatten Nachholbedarf. Auf jeden Fall war es immer geil.

Ein Freund hat früher gesagt: "Such Dir zum Bumsen eher was Hässliches. Die sind wenigstens dankbar". Da scheint echt was dran zu sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH