» »

Warum sind viele Frauen "Nieten" im Bett?

Kmnipsexr


sualk60...

ich lach mich schlapp. Der Spruch ist gut. Und wie an allem hier ist da auch was wahres dran!

Sonnenwind

Man entwickelt sich NICHT weiter, wenn einer von beiden immer blockiert. Der Langsamste in einer Beziehung bestimmt das Tempo, in dem etwas passiert. Und wenn beim Langsamsten nichts passiert, gibt es STILLSTAND.

Aus diesen Worten spricht ne Menge Erfahrung aber auch Durchsetzungsvermögen.

Klar gibts Frauen, mit denen hat man keinen Spaß im Bett. Und es gibt auch Männer mit denen hat frau keinen Spaß im Bett. Daraus muss man halt Konsequenzen ziehen.....

v;iMctoZrkaminsxki


Irgendwo hier drin gab's mal einen Thread, in dem eine Frau ihr Leid klagte. Sie habe 7 Jahre lang keine Lust auf Sex gehabt. Ihr Mann (der Schuft!) arrangierte sich mit der Situation und suchte sich Ersatzbefriedigung; nein, keine andere, sondern Motorräder restaurieren und so Zeugs. Als sie nach 7 Jahren auf einmal wieder Lust bekam und er nicht gleich so wollte wie sie, dachte sie darüber nach, ihn zu verlassen. Und was war die Krönung? Nicht wenige weibliche Forumsmitglieder waren der Meinung, sie sollte es ruhig tun, schließlich sei er ja so ein Schlappschwanz....das mal zum Thema "mit zweierlei Maß messen"

UWnschu,ldsen&gel


victor

Ja, aber was ist daran so überraschend? Das ist nun mal so! Als patenter Mann, kann man da doch gegensteuern....

Sich darüber zu beklagen, ist nicht viel anders, als sich darüber zu ärgern, daß der Apfel nach unten fällt und nicht aufsteigt ;-)

Mir tun halt nur die Durchschnittsmänner leid, die die Spielregeln nicht verstehen (können). Für Frau Durchschnittsfrau sind die Rahmenbedingungen eben besser geworden, wenn auch nur formal, da richtig gute Männer noch nie so viel Auswahl hatten, wie heute, so daß Frau Durchschnittsfrau eh nicht zum Zug kommt und letztendlich wieder in der gleichen Liga spielen wird.

Aber mach das den Mädesl mal klar ;-D

lVos1onxe


Frauen "Nieten" im Bett

Ich denke, du verwechselst hier etwas. Ich würde mir Gedanken über mich selber machen, wenn nach meiner Statistik 7 von 10 Frauen mit mir im Bett nichts anfangen könnten. Schlechte Nieter sind nicht gefragt.

eBin Hauch 0von hnichxts


ich glaub vom prinzip her wissen wir alle wie wir gut im bett seien könnten nur das umzusetzten fällt vielen(!) schwer...

E0hemaligJer Nqu.tzer =((#1159x06)


es ist wie bei den team-sportarten:

man ist immer nur so gut, wie sein partner es zulässt ;-)

B/LANECxHET


@striptease

ja, so sehe ich das auch.

man ist immer nur so gut, wie sein partner es zulässt

nicht mehr so ganz mein gebiet, trotzdem denke ich, das gerade viele männer nicht aus sich raus kommen und dann aber wunder von der frau erwarten.

jeder/jede ist lernfähig. aber zum lernen gehört auch eine vorlage oder hinweise. und hinweise vom partner/in müssen nicht immer kritik bedeuten. nein.

von nichts kommt nichts und 0+0=0 ;-D

was in homobeziehungen ganz gut klappt, sollte vielleicht auch mal in heterobeziehungen fruchten. einfach mal den mund aufmachen. sagen, was man mag und wie. kommunikation ist das A und O. und in einer beziehung sollte es da doch keine hemmungen geben.

denke ich. ;-)

K1ungFu]Kit/ten


Nun, ich glaube das liegt daran, dass viele Frauen sehr verschlossen mit dem Thema Sex umgehen ... nur nicht darüber sprechen, nicht lustvoll sein und sich gehen lassen, das ist ja dann nicht mehr "romantisch". Zumindest kenne ich einige, bei denen so eine Einstellung der Fall ist

BSLANCxHET


das ist aber ne "blöde" einstellung und leider kommt es dann eben auch sicher meist falsch rüber.

aber okay, wenn frauen zu bestimmend und direkt sind, dann haben manche männer vielleicht auch ein problem. weiss nicht.

KTuMngpFu^Ki<txten


Ja, so einen kenne ich auch... bloß nicht darüber sprechen, keine Vorschläge, nichts Ausprobieren und JAAA nicht darüber sprechen... oder gar "unsittlich" berühren im Alltag oder mal eben nen Quickie... und achja, nicht darüber sprechen *ggg*

Er meinte das wäre unromantisch

N}ori6es


Das A + O ....

........ ist sich Zeit zu lassen bei einer Frau und sie dabei beobachten was ihr gefällt dann kommt Mann auch weiter.

Gut es gibt Frauen die auch noch nicht sehr viel Erfahrungen haben weil sie nicht den richtigen oder ein paar Männer mehr im Bett hatten wie wir Männer. Das gibt es aber auch umgekehrt.

N=oriexs


.....

Er meinte das wäre unromantisch

Was ist daran unromantisch wenn eine Frau ihn anspricht, nimm mich mal härter, pack mir in die Seiten, zieh mal an die Haare, spiel mal mit dem K.... ect.

BgLAuNC!HExT


na ja, was ist erfahrung? ein mann kann 20 frauen gehabt haben, 20 mal beim ons "reingesteckt".

eine frau kann einen typ gehabt haben, der aber vielleicht der knüller war in der beziehung, die ne weile lief.

dann hat sie den 2. und der ist dann vielleicht verunsichert, weil sie es trotzdem drauf hat.

nicht böse gemeint, aber ich glaube, so richtig recht kann man es männern in dem punkt als frau nie machen. ist sie zu gut, werden die männer stutzig, ist sie nicht so gut, motzen die männer rum.

sagt ein mann, der keine frau ist. ;-D

NJor9iexs


wie heißt es so schön ....

..... Männer haben einen Knopf zum ausschalten und Frauen soooooo viele, da weiß Mann ja garnicht welchen man drücken sollte ;-D

BNLAN9CHxET


man soll ja keine knöpfe suchen um was ausschalten zu können, im gegenteil. ;-)

wie gesagt, kommunikation ist wichtig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH