» »

Sex als Gefälligkeit - soll ich oder nicht

B0ellmZondo


Manchmal steckt hinter solchen Dingen auch nur 'ne Wette unter Jungs.

->niemeand-


hm, also mir wär mein erstes mal viel zu viel Wert gewesen, um es an jemanden, der aus "Gefälligkeit" mit mir Schläft, zu verschenken.

Dafür bin ich mir wirklich zu stolz. %-|

g(ibu


also ich finde das auch nicht schlimm sie hat sich gedanken drüber gemacht, das ist doch schon mal was wert. und dann doch lieber in einer persönlichen atmosphäre als besoffen nen ons zu haben, wenn er es so wollte und sie es auch wollte (so sieht es ja aus) dann ist es doch ok.

sorry das ich jetzt so klischee-bilder hervorzauber aber ein besoffener ons ist meines erachtens genauso klischeehaft wie ein erstes mal in romantischer stimmung, woher will man wissen ob es DER oder DIE Richtige ist ??? wenn ich in die zukunft schauen könnte dann doch lieber die lottozahlen... ;-)

ich finde sie hat richtig reagiert!!!

ciao

C0entrMal6Plaxza


Ich häts net gemacht.

Kann man nur hoffen, daß diese Aktion nicht noch etwas nach sich zieht...

J"ensxii


Wie sieht die Alternative aus

Um es vorweg zu sagen: Ich gehe nicht zu Protituierten. Aber ich weis von Freunden, was da Sache ist und außerdem gelten für jemanden, der sich nicht anstecken will, dort die gleichen Vorsichtsmaßregeln, wie bei einem One-Night-Stand:

1. Kondome

2. Niemals mit der Hand oder anderen Körperstellen die Scheide berühren (also kein streicheln oder Lecken der Frau)

3. Kein Blasen ohne Kondom (also langweilig)

4. Kein Küssen (weil es eine Krankheitsübertragung geben kann, wenn beide zufällig einen Schnitt im Zahnfleisch haben - und das passiert ca. bei jedem vierten Zähneputzen)

5. Generell Vorsicht bei Berührungen, weil man kleine Wunden am Körper übersehen könnte.

AIDS ist tödlich und das Ende des Lebens und allen Spaßes. Von Hepatitis C und Geschlechtskrankheiten mal ganz abgesehen. Fazit: Die Vorsichtsmaßregeln sind gleichzeitig der Grund, weshalb für mich Puff und ONS nicht in Frage kommen, denn Sex soll entspannt sein und Spaß machen - keine verkrampfte Übung sein.

Und so eine auf das Minimum beschränkte Betätitigung (also nur rein und raus mit Kondom und beten, daß es nicht reisst), kann man keinem Menschen, weder Mann noch Frau, für das erste mal zumuten.

Deshalb ist so eine Gefälligkeit der 1000mal besssere Weg. Das erste Mal sollte auch für den Mann etwas ganz Besonderes und möglichst edles sein. Bin einfach Romantiker.

Natürlich ist es besser, wenn es mit einer festen Freundin und aus LIEBE geschieht, aber wieviele Durchschnittsmänner müssen heute ohne feste Freundin und besonders ohne Liebe auskommen? Ich verrats euch: Tausende.

Grüße an alle Einsamen von einem der vor langer Zeit auch einsam war und sich noch daran erinnert.

W[indqmnanxn


@ Jensii

Danke für deine Hinweise und Erfahrungen. Danke für Dein Mitgefühl.

DZer klejine Prxinz


@Jensii

Womit Du ganz klar unter Beweis gestellt hast, dass Du noch nie in einem Puff warst.

Wenn es so wäre, wie Du es beschrieben hast, wären die Puffs leer.

Grüße vom kleinen Prinzen

emige,nart)ixger


@ jensii

Woher willst du denn wissen, dass die eine jene welche, in die du dich verliebt hast oder die dich verführt, clean ist?

Kann mir nicht vorstellen, dass du deine Mädels vorher zum Gutachter schickst. Nur weil du nichts dafür bezahlst ist im Satz "Ich bin ok, keine Sorge" nicht mehr Wahrheit enthalten.

Ich will mich hier keinswegs FÜR Puffgänge usw. aussprechen, aber wenn man diese Argumente ins Feld führt, sollte man Konsequent sein und es auch generell beachten.

J%ensivi


Ja, klar

Also ich finde, es sollte heute ohne jede Diskussion selbstverständlich zwischen Partnern sein, daß beide (!) vor dem ersten Sex einen AIDS-Test machen. Leben wir denn im Mittelalter oder Rokkoko, wo man alles einfach irgendwo reinstecken konnte?

Der Test dauert nur 3 Tage und erhöht das Vertrauen, die Sicherheit und die Spannung. Ist doch ganz reizvoll, wenn man sich während der 3 Tage noch besser kennenlernen kann und noch mal prüfen, ob das Gegenüber auch der/die Richtige ist.

Hatte erst einmal eine Partnerin, für die fast eine Welt zusammenbrach, weil ich immer einen Test vorher verlange. Komischerweise nicht wegen dem Mistrauen, sondern weil sie sagte, daß sie während der Wartezeit fast verrückt würde bei dem Gedanken, ob sie nun AIDS hat oder nicht. Was für ein Unsinn, denn der Test ändert doch nichts am Zustand. Den Kopf in den Sand stecken und gar nicht wissen wollen, ob man es hat (ihr Ex-Mann war ein Fremdgeher), ist nun wirklich unreif - und sie war über 40 !

Wenn jemand sich weigert, den Test zu machen, dann ist fast immer etwas foul. Entweder hat derjenige Angst, daß er infiziert ist oder er wollte sich nur ONS amüsieren.

Der dümmste Spruch, den ich je gehört habe war: "Wenn ich jedesmal vor 'nem neuen Partner 'nen AIDS-Test machen würde, wäre ich längst verblutet."

Nicht sehr vertrauen erweckend.

LYümmTel2x1


Hmmmm

.... Wenn ich gewusst hätte, dass das soooo leicht ist ;-).

Würde ich nicht machen. Vielleicht bist du ja so altruistisch veranlagt, dass du es selbstlos machst. Aber die vorstellung mit jemandem Sex zu haben, weil er ja noch nie Sex hatte ist einfach komisch. Aber die Mitleidstour scheint zu ziehen... Och Büttte :°(

Jmensxii


wie gesagt: ich würde

Da stehe ich auch zu. Wenn ein unscheinbares Mädel mal einen solchen Wunsch an mich stellen würde, dann würde ich mich darauf einlassen, auch wenn sie mich nicht interessiert. Nur sauber, AIDS-frei und einigermaßen gepflegt muss sie sein. Hilfsbereitschaft hat Grenzen.

Interessanterweise war eine meiner ersten Freundinnen ein Typ, den die Männer nicht mal ansahen (sie sagte wörtlich über sich: "ich bin potthässlich" - naja, vielleicht etwas krass übertrieben von ihr). Durch die Verlobte eines guten Freundes, die ihre Freundin war, erfuhtr ich, daß sie mal über mich gesagt hatte (als wir nur eine lockere Freundschaftsbeziehung hatten): "Ich bekomme nie wieder die Chance, mit so einem schönen Mann zu schlafen" (sage ich jetzt nicht über mich selbst, sondern waren die Worte, die mir berichtet wurden).

Ich hab mich dann, teils aus Mitleid und teils weil sie sich gerne nackt zeigte, mit ihr eingelassen.

Erstaunlicherweise wurde daraus eine der besten Freundschaften von allen und selbst nachdem ich später Schluß gemacht hatte, blieb es ein sehr gute Freundschaft.

Hab das Ganze nie bereut. Schön hin oder her, sie war es tausend mal mehr wert, als manche, die sich aus beruflichen Gründen (Karriere machen) an mich rangemacht haben. So was finde ich dann wirklich schrecklich.

m{arkues86


also ich finde es auch gut!!!!!

es ist bei mir auch noch nicht soooo lange her, dass ich noch Jungfrau war und je mehr Freunde um einen herum so ihre ersten sexuellen Erfahrungen machen, desto schwieriger wird es für einen selbst!!

Bin jetzt 19,5Jahre.

mit 19 hat ich dann schon die einstellung (aufgrund schlechter erfahrungen mit dem anderen geschlecht) : Ich will einfach nur Sex, egal mit wem...

Klar ist es im nachhinein immer schöner, wenn man es zusammen mit einem Partner erlebt, der eiinen selbst auch liebt, und noch schöner, wenn beide das Erste Mal gemeinsam erleben, doch wenn es in der Liebe einfach nicht klappt und man dann da steht und hatte als einziger noch nicht sein erstes mal, ist das ausgesprochen scheiße!!!!!

Ich find es hier nicht gut wenn manche mit dem wort "hure" ankommen. Die beiden kannten sich ja schon recht lange und selbst ich wär in der Zeit damals, als ich ES einfach hinter mir haben wollte nie zu einer Hure gegangen. Da muss einfach ein Verhältnis zu der Person sein, wenn auch nur freundschaftlich.

JEensxii


Re:markus86

:-)

R'ealExasy


Mensch, tu dem Jung den Gefallen, mit mir hat das niemand gemacht... *heul*

DcaBa<dBoxy


was ist eigentlich mir sandy82 die schreibt gar nicht mehr

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH