» »

Junges Mädchen extrem behaart

V_asspixliki hat die Diskussion gestartet


Ich bin ein 14-jähriges Mädchen, schwarzhaarig und leider unheimlich stark behaart. Meine Eltern sind beide auch sehr behaart.

Meine Schamhaare reichen oben von Beckenknochen zu Beckenknochen und in der Mitte bis zum Bauchnabel; unten wachsen sie bis zu 10 cm weit an Vorder- und Innenseite der Oberschenkel. Meine Beine sind total behaart, besonders die Unterschenkel. Die Arme sind vom halben Oberarm bis auf den Handrücken behaart. Die Achselhaare reichen fast bis zu den leider noch winzigen Brüsten. Po und unterer Rückenbereich sind auch behaart und sogar auf den Fussrücken und Zehen wachsen Haare.

Ich bin furchtbar unglücklich mit meiner starken Behaarung. Im Freibad glotzen die meisten Leute mich an und tuscheln und lachen. Oft bekomme ich  Verspottungen wie "Äffchen" oder "Stachelbeere" mit. Ich will unbedingt alle Haare wegmachen, aber meine Eltern sagen, dass ich sehr hübsch sei so wie ich bin und sie wollen mir nicht helfen. Auch meine Freundinnen wissen nicht, wie man sich rasiert, sie haben keine Körperhaare ausser einem normalen Dreieck unten.

Meine Lehrerin sagt, sie dürfe mir nicht helfen, aber ich solle doch mit Selbstbewusstsein zu meinem Körper stehen. Ich will aber die Haare wegmachen! Ich weiss aber nicht womit und wie man sich rasiert, vor allem möglichst ohne Schmerzen.

Ich hoffe, dass mir hier jemend helfen kann! Bitte!!!

Antworten
T5ipT-Gebxer


Re:

Ich rate Dir vom normalen Rasieren ab, da dies das Haarwachstum noch verstärkt!

Du solltest zum Frauenarzt gehen und Dich mit Ihm darüber unterhalten (keine Angst, er hatte schon mehrere mit Deinem Problem). Er wird Dir dann vielleicht ein Hormonpräparat verschreiben, da Du wahrscheinlich zuviel männliche Hormone im Körper hast (jeder Mensch hat weibliche und männliche Hormone im Körper - wenn bei einer Frau die männlichen Hormone überwiegen, dann kann es zu übermäßigem Haarwuchs kommen).

Dass Deine Lehrerin sagt, sie dürfe Dir nicht helfen, ist nicht das richtige. Sicherlich, sie darf Dir keine Anleitung zum Rasieren geben, aber dass es ein Hormon-Problem sein könnte und Du zum Frauenarzt gehen könntest, hätte sie Dir sagen sollen und eigentlich auch müssen, bevor Du selber rumdoktorst.

JKetE-xA1


@Vassiliki

Liebe Vassiliki!

Ich denke, es gibt da zwei Möglichkeiten, mit Deinem "Problem" umzugehen. Du könntest, wie erwähnt, zum Frauenarzt gehen, und Dich da beraten lassen, ob eventuell etwas an Deinem Hormonspiegel nicht der Regel entspricht, oder aber Du lernst oder besser versuchst es, Dich so anzunehmen - trotz der blöden Bemerkungen der anderen - wie Du bist.

Ich vermute nur, daß Dir das in Deinem Alter noch relativ schwer gelingen wird. Um Dir ein wenig Mut zu machen: schau doch mal weiter unten in unserem Forum, wieviel über dieses Thema geradezu leidenschaftlich diskutiert wird: Es gibt soooo viele Menschen, die genau das mögen, was Du bei Dir im Moment so verfluchst.

Ich wünsche Dir Kraft für die richtige Entscheidung :-)

kNater xtom


behaart - na und? ...

hallo vassiliki!

also ich kann da nur zustimmen, du bist dadurch nicht besser oder schlechter, als andere. meine schwester hat auch eine extrem starke behaarung, sie hat eine zeit lang versucht, dies zu rasieren - so alle 2 tage. ihr mann hat ihr das inzwischen "abgedreht".

wenn du der meinung bist, es ist wirklich zu viel, rasieren ist eine möglichkeit, der haarwuchs wird nicht stärker (dies ist nur ein gerücht, es kratzt weil die stoppeln kurz sind)! ein besuch beim arzt ist ebenfalls eine empfehlung - es gibt solche "probleme" öfter als du denkst.

S4abine,i 3x7


@Vassiliki

Auch ich rate Dir zu einem Besuch beim Frauenarzt. Möglicherweise liegt eine hormonale Fehlfunktion vor, das sollte überprüft werden. Im übrigen denke ich, daß Dein Text für sich spricht, denn er ist nichts anderes als ein Hilferuf. Du wirst also auf jeden Fall etwas gegen Deinen ungewöhnlich starken Haarwuchs unternehmen, bist auch bereits entschlossen dazu. Gruß

2m0lis;a


re

der Tipp mit dem Frauenarzt wird dir wahrscheinlich nicht weiterhelfen. Es gibt antiandrogene AntiBabyPillen, aber mein Frauenarzt meinte, dass die nicht gegen starke Bahaarung helfen (ich wollte es trotzdem ausprobieren, die Wirkung seh ich aber frühesten - wenn überhaupt - in einem Jahr).

Hormonspritzen sind zu gefährlich, da sie zu viele Nebenwirkungen haben.

Wahrscheinlich liegt das bei dir auch nicht an einem Überschuss an männlichen Hormonen sondern ist einfach vererbt (du schreibst ja, dass deine Eltern auch stark behaart sind).

Vom Laser rate ich Dir ab. Es scheint, dass er die Haare doch nicht endgültig entfernt, sondern nur ihr Wachstum verlangsamt (und dafür zahlst du dann ein paar tausend Euro :-(). Die Nadelepilation ist äußerst schmerzhaft und für größere Flächen ungeeignet, da jedes Haar einzeln behandelt werden muss. Von der Rasur rate ich dir auch ab, weil dadurch der Wachstum angeregt wird (wegen dem Rasieren reichen jetzt meine Schamhaare bis zu den Oberschenkeln >:().

Die einzige Lösung die ich kenne, ist die Haare mit der Wurzel zu entfernen (Pinzette, Wachs, Epilierer). Am Anfang tut es weh. Aber mit der Zeit geht es. Ich mache es seit 2 Jahren und es tut gar nicht mehr weh.

Du musst mit eingewachsenen Haaren, Schmerzen und einem großem Zeitaufwand rechnen. Doch die Mühe lohnt sich! Meine Mutter hat überhaupt keine Haare mehr auf ihren Unterschenkeln. Erwarte keine Wunder! Es dauert seeeehr lange, bis du einen Erfolg feststellen kannst. Meiner Meinung nach, ist das die beste Lösung.

T+ine


@Vassiliki

Ich denke, dass Du auch zu einem Hautarzt gehen könntest, Haare fallen auch in sein Fachgebiet. Rasieren würde ich auf keinen Fall, da wächst alles nur stoppelig nach, versuch es lieber mal mit Enthaarungscreme.

jYa'naP reisxs


Hilfe?

hallo vassiliki,

konnte dir schon jemand helfen? ich wünsche es dir!! hoffe auch das du nich so viel beiträge von irgendwelchen idioten bekommen hast!

vielleicht habe ich eine idee.

liebe grüße

fJi6rea~ndicxe


Re: Junges Mädchen extrem behaart

Hallo Vassiliki!

ich kann mich Jana nur anschliessen.

Melde Dich doch bitte einmal bei mir!

Ich bin ebenfalls stark behaart und würde mich gerne mit Dir unterhalten.

Gruss

Melanie

VjassLiOlixki


Re: alle, die mir geantwortet haben (1)

Vielen Dank für die vielen freundlichen Antworten und Ratschläge.

Ich bedanke mich, dass mir einige zu verstehen geben wollen, dass es den einen oder anderen geben soll, der meine starke Behaarung sogar schön findet (z.B. auch Fotowunsch). So etwas habe ich noch von niemandem ausser von meinen Eltern gehört, und es hat mich tatsächlich etwas verunsichert. Aber ich kann es kaum glauben; wer mich nie gesehen hat, also im Bikini oder auch nur im Kleid, kann sich das fürchterliche Ausmass meiner Behaarung sicher nicht vorstellen.

Ich habe sogar Haare an den Brustwarzen! Und ich habe das Gefühl, dass es täglich auch an anderen Stellen immer stärker wird. Ich bin doch erst 14.

Zu dem Fotowunsch: Ich schäme mich sehr, dass es überhaupt Fotos von mir gibt, auf denen sehr viele Haare zu sehen sind. Ich finde sie gar nicht schön und möchte nicht, dass sie jemand sieht.

Ich kann sie nicht vernichten, sie gehören meinen Eltern; aber ich lasse mich schon länger nur noch von oben bis unten bekleidet fotografieren (gleich weiter).

VyassiQlikxi


Re: an alle, die mir geantwortet haben (2)

Über die Anregung, zum Frauenarzt zu gehen, habe ich mir Gedanken gemacht. Ich würde natürlich zu einer Ärztin gehen, aber auch dann würde es wohl nicht reichen, nur meine Arme und Beine zu zeigen. Und "richtig" untersuchen lassen will ich mich auch von einer Frau auf keinen Fall. Ausserdem glaube ich nicht, dass es ein Medikament gibt, das alle Körperhaare entfernt.

Ich bin sehr dankbar, dass ich auch viel über andere Haarentfernungsmethoden als das Rasieren erfahren habe, ich kannte keine davon. Aber ich glaube, dass alle entweder nicht gründlich genug oder zu schmerzhaft oder zu langwierig sind. Deshalb will ich mich rasieren, auch wenn es jeden Tag sein muss. Aber ich habe leider absolut keine Ahnung, ich brauche eine regelrechte Rasieranleitung.

Welches Gerät? Der elektrische Rasierer meines Vaters wird es nicht sein. Muss ich die Haare vorher kürzen? Muss ich sie nassmachen? Muss ich sie einseifen? Muss ich gegen die Haarwuchsrichtung rasieren oder gerade eben nicht? Was muss ich sonst noch beachten, z.B. um mich nicht zu verletzen? Ich bitte nochmals um Hilfe.

VFas0silbikxi


Re: Melanie

Danke für Deine Angebot. Hast Du Dich schon einmal rasiert? Dann sag mir bitte, womit und wie es geht. Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht? Tut es weh? Funktioniert es auch bei sehr buschigen Schamhaaren? Wie alt bist Du und wie sehr behaart bist Du? Bitte hilf mir!

H5arxry


@ Vassiliki

Hallo Vasiliki,

du siehst die ganze Sache etwas zu eng. Es gibt noch andere Methoden darüber wegzukommen. Kannst mir ja gerne eine eMail schicken, ich hoffe dass ich dir weiterhelfen kann.

liebe Grüsse

wOeibli3ch,x33


Hallo Vassiliki

Du könntest auch mal mit einer Gynäkologin über "die Pille" sprechen. Ich meine, du bist erst 14 - aber z.B. soll die "Diane 35" auch gegen übermässigen Haarwuchs helfen. Ich bin da leider nicht mehr auf dem neuesten Stand... nur mal so als Idee.

f1irepand_icxe


@ Vassiliki

Hi Vassiliki,

ich bitte Dich, mir eine Mail zu senden. Meine E-Mail Adresse lautet: m.fireandice@freenet.de

Gruss Melanie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH