» »

@Frauen: Wie schnell werdet Ihr feucht?

b9ifxu


Könnte es nicht sein, dass sie so verkrampft ist gerade weil du alles richtig machen willst und so stark von der Du-Perspektive ausgehst.

Also vor allem beim letzten mal war sie ja viel lebhafter als vorher und eigentlich gar nicht verkrampft. So langsam glaube ich auch das wir beide so häufigen und vor allem langen Sex nicht gewohnt waren und vielleicht so eine Art Muskelkater hatten. Ich hatte einen halben Tag später nämlich auch ein paar Nachwirkungen: [[http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/171536/]]

Ich könnte mir vorstellen, wenn du mit ihr ehrlich und offen über DEINE Ängste sprichst, würde das die ganze Sache auflockern, sie wäre dann weniger unter Druck, was wiederum einen positiven Einfluss auf ihre eigenen fürsorglichen Qualitäten hätte.

Das ist das was ich mit

Sie hat mir aber auch immer noch nicht klar gesagt das sie keinen GV will. Ich weiß es ja jetzt. Aber ich möchte ihr natürlich auch die Angst nehmen das sie in der Hinsicht von mir nichts mehr zu befürchten hat. Dazu müsste natürlich auch sie wissen das ich es weiß.

meinte. Dann hätten wir beide den Kopf frei für Neues.

Aber das setzt natürlich voraus, dass du bereit bist, die Kontrolle aufzugeben, dich verletzlicher zu machen.

Sie hat genau das ja schon getan.

das ist ein sehr wichtiger Aspekt, ja.

ZU fürsorglich. Dann ergibt sich kein "Rausch" im weitesten Sinne, weil du ja zuviel drauf achtest, alles unbedingt richtig zu machen. Damit bremst du, ungewollt, aus Angst. Sie scheint da etwas lockerer zu sein.

Sprich es aus Sonnenwind. Sie führt. Zumindest wenn sie bei mir Hand anlegt. Aber das heißt doch dann auch das ich die Kontrolle aufgeben kann.

ja. Vielleicht deshalb diese starke Konzentration auf IHRE Ängste, um von den eigenen abzulenken?

Ich glaube es sind eher Schuldgefühle. Was ich ihr angetan habe als ich geführt habe (GV). Um in unserer Situation lockerer zu werden muß ich mich vom, wie Monika es nannte, Kuschelsex (GV) verabschieden.

Bye,

Andy

c\omilnhoxme


Man kann sich gewissermassen in ein sicheres Revier zurückziehen als "Problemlöser beim Gegenüber". Man muss sich emotional nicht mehr wirklich voll engagieren.

Damit will ich nicht sagen, dass es schlecht ist, einfühlsam und fürsorglich zu sein. Man sollte nur auch die eigene Helferrolle kritisch hinterfragen und die Ängste, die damit zusammenhängen ausleuchten und annehmen. Dann kann auch das Gegenüber aufatmen und alles wird lockerer.

b}ifu


...Dann kann auch das Gegenüber aufatmen und alles wird lockerer.

Ich glaube sie ist schon recht locker wenn ich an DI/MI denke. Nur ich war es da noch nicht. Aber jetzt fahr ich los...

Bye,

Andy

S]onnyenwi*nxd


Schuldgefühle SIND Angst.

AfntigBone79


also..

.. ich hab das hier alles eben nur mal so überflogen und irgendwo war auch schon mal die sache mit der pille angesprochen. hab jetzt nicht so genau mitgekriegt, inwieweit darauf schon eingegangen wurde, aber hat deine freundin denn schonmal die pille gewechselt? teilweise (je nach präparat und wie "frau" es verträgt) kann es ja allein aufgrund der pille zu dem problem mit dem nicht-feucht-werden kommen. vielleicht wärs mal einen versuch wert?

bxiJfxu


@ cominhome

Über Deine Beiträge muß ich erstmal etwas länger nachdenken. Genauso wie über dieses WE.

Schuldgefühle SIND Angst.

Angst wovor? Und warum hab ich sie überhaupt?

@Sonnenwind

Du scheinst ja eine Expertin zu sein was SB für Frauen betrifft. Könntest Du da ein Buch empfehlen?

@Antigone79

Das Problem mit dem nicht-feucht-werden war ein völlig anderes. Ist mittlerweile wirklich viel zu lesen. Aber trotzdem Danke. Was ich hier bis jetzt über die Pille so alles gelesen habe scheint sie ja wirklich bei vielen Frauen nicht unproblematisch zu sein.

Bye,

Andy

bZifu


Wochenende

Wir haben wieder geredet - und nicht nur über Sex auch wenn das in den letzten Wochen zumindest in den ernsten Gespächen das bestimmende Thema war. Sondern auch wie sehr wir uns lieben und wie wichtig uns unsere Beziehung ist. Wir sind beide schüchtern und Einzelgänger. Brauchen unseren Freiraum für uns alleine. Das heißst natürlich nicht das wir keine Freunde oder Hobbies hätten. Aber ein gemütlicher Abend alleine oder mit zwei Freunden gemütlich zu Hause ist mir lieber als mit irgendeiner oberflächlichen Clique dem Discoleben zu frönen. Sie ist da genauso und hat auch nur ihre guten Freundinnen (alles Arbeitskolleginnen) mit denen sie sich ab und zu trifft. Aber wir wollen jetzt auch am Leben des jeweils anderen teilhaben und uns an den Wochenenden nicht mehr nur gemeinsam zurückziehen. Wir werden versuchen uns auch öfter zu treffen. Gemeinsam was zu unternehmen. Weil wir beide es wollen. Aber alles ohne Druck. Kein Zusammenziehen nur weil es zu einer richtigen Beziehung dazugehört. Ob ihr jetzt denkt was für zwei Langweiler oder da haben sich ja die zwei richtigen gefunden ist mir egal. Ich wollte damit nur beschreiben wie es in unserer Beziehung - ausgenommen Sex - im Moment aussieht.

Über Sex haben wir aber auch geredet. Und ich weiß jetzt endlich auch von IHR selbst das sie KEINEN GV WILL. Sie hat das Kapitel mit ihrem Ex abgeschlossen. Auf ihre Art. Und sie will nicht durch GV an ihre Schmerzen erinnert werden. Was SB anbelangt sagte sie nur ich solle nicht eifersüchtig sein und sie hätte auch kein Problem damit wenn ich es wieder tue. Und das wir es nicht machen wenn der andere dabei ist.

Leider hat uns das Thema Sex in der Nacht von SA/SO schnell wieder eingeholt. Wir waren aus - als Paar - wohin spielt hier keine Rolle. In unseren besten Klamotten die wir uns von unseren Hungerlöhnen leisten können. Es war schön und wir haben uns in jeder freien Minute angeflirtet. Alkohol ist nicht geflossen. Bei ihr angekommen waren wir beide heiss. Ich wollte diesmal die Initiative ergreifen. Alles vergessen was bisher war. Kein Duschen, Gleitgel und Bett. Kaum waren wir in ihrer Wohnung haben wir uns lange innig geküsst. Uns durch unsere Klamotten gegenseitig gestreichelt. Dann habe ich sie ihrer Unterwäsche entledigt und mit meinen starken Händen [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/171630/2/]] gepackt, in Anspielung auf den letzten Sonntag morgen 'jetzt bist Du dran' zu ihr gesagt, und sie auf die Wohnzimmercouch befördert. Diesmal wollte ich sie beim OV auch meine Lust richtig spüren lassen. Ich habe geführt. Und sie ließ sich führen. Als ich dachte sie hätte schon ihren Orgasmus, mir aber nicht sicher war, habe ich mit OV einfach weitergemacht. Sie schien es ja auch richtig zu genießen. Atmete immer schwerer. Und dann verkrampfte sie total. Sie zuckte ich weiß nicht wieviele male. Was sie noch nie getan hat. Und regte sich dann ein oder zwei Minuten fast gar nicht. Ich denke das das erst ihr echter Orgasmus war. Aber was weiß ich schon. Egal ob im Internet oder hier im Forum - jeder schreibt doch was anderes woran man einen echten bei euch Frauen erkennt. Sie sah auf jeden Fall total erschrocken aus und atmete schwer. Ich streichelte sie noch eine Weile, beuge mich über sie und frage 'Alles in Ordnung?'. Da dreht ihren Kopf zu mir sagt sowas wie 'Bitte - Ich kann einfach nicht mehr - Es tut mir leid - Es liegt nicht an Dir - Ich weiß wirklich nicht was mit mir los ist' gerade so als ob es nicht hätte sein dürfen. Danach versucht sie mühsam aufzustehen und wir gehen wortlos ins Bett wo sie binnen einer Viertelstunde einschläft. Und ich war wieder vollkommen durcheinander. Was soll das denn jetzt wieder? Warum ist nicht einfach alles so gelaufen wie DI/MI? Da hat sie mir ihre Orgasmen wahrscheinlich vorgespielt aber wenigstens hatte sie sichtlich auch ihren Spaß. Ist es so schlimm was ich bei ihr angerichtet habe? Darf sie nur bei SB kommen? Oder war es was völlig anderes? Sonntag morgen hat sie mich wieder unter der Dusche überrascht. Und den rest des Tages war sie wieder fast normal. Habe sie auch nicht darauf angesprochen. Auch wenn sie mich manchmal so ansah als wollte sie was sagen. Ich weiß echt nicht mehr weiter.

Bye,

Andy

SXonne*nwinxd


Und ich weiß jetzt endlich auch von IHR selbst das sie KEINEN GV WILL. Sie hat das Kapitel mit ihrem Ex abgeschlossen. Auf ihre Art. Und sie will nicht durch GV an ihre Schmerzen erinnert werden.

na also. Hab ich von Anfang an gesagt.

SB: Warum nicht gemeinsam voreinander? Man kann doch so am besten lernen, wie es geht.

OV: Ich VERMUTE mal, sie war überreizt. Wie gesagt, nur ne Vermutung. Weisst du, es ist nicht so einfach, ne Frau nur durch Lecken zum O zu bringen. Du hast es nur gut gemeint, klar, aber sie hat WAHRSCHEINLICH deinen deutlichen Willen gemerkt, es "So" zu "schaffen", und das macht Druck, verstehst du? Wenn ich das Gefühl hab, ein Mann macht etwas, um mich UNBEDINGT zum Kommen zu bringen, so nach dem Motto: "Jetzt muss es aber sein", klappt das NICHT. Verstehst du? ES muss spielerisch, leicht, locker sein, ohne Druck, dann geht das.

Um solche "Pannen" zu vermeiden, rate ich euch wirklich im Moment dazu, um, einen O zu bekommen, sich den selbst zu machen. Du kannst ja vorher lecken, und sie führt es dann vor dir zuende... das wäre doch erst mal eine Übergangslösung.

Bücher für SB gibts nicht. R. Swifts: "Ich komme, wann ich will" ist ganz nett, hilft vielleicht. Insgesamt finde ich es nicht gut, wegen seines Hauptrates an Frauen, sich am Partner selbst zu befriedigen. Das ist für mich nicht der Sinn von Sex. ABer um bei SB weiter zu kommen, könntest du es ihr kaufen.

b7ifxu


@cominghome

Man kann sich gewissermassen in ein sicheres Revier zurückziehen als "Problemlöser beim Gegenüber".

Wenn Du mit sicheres Revier sowas wie Aus der Deckung und [i]Aus sicherer Distanz

meinst dann entspricht das sicherlich meinem Charakter. Als [i]Problemlöser beim Gegenüber

würde ich mich aber eigentlich nicht bezeichnen. Vielleicht zu einfühlsam. Weil es mich dann auch selbst belastet. Zugegeben, in solchen Phasen denke ich sehr viel nach. Aber das ist eben meine Art die Dinge zu verarbeiten.

Man muss sich emotional nicht mehr wirklich voll engagieren.

Wenn Du damit meinst das die eigenen Ängste in den Hintergrund treten weil man sich auf Ängste des Partners konzentriert hast Du sicher recht.

Damit will ich nicht sagen, dass es schlecht ist, einfühlsam und fürsorglich zu sein. Man sollte nur auch die eigene Helferrolle kritisch hinterfragen und die Ängste, die damit zusammenhängen ausleuchten und annehmen.

Und mit ihr teilen? Habe ich mir auch schon überlegt. Vielleicht hilft es ihr selbst wenn sie auch meine Ängste kennt. Und was passiert wenn dann ihre in den Hintergrund treten?

Bye,

Andy

bSifu


SB: Warum nicht gemeinsam voreinander? Man kann doch so am besten lernen, wie es geht.

Das sagte sie und ich habe es ohne nachzufragen akzeptiert. Ich könnte es glaube ich auch nicht vor ihr machen. Und ganz nebenbei kann sie es bei mir besser als ich selbst.

OV: Ich VERMUTE mal, sie war überreizt. Wie gesagt, nur ne Vermutung.

Hat aber nicht so lange gedauert wie die letzten male. Ich war dabei auch nicht schneller oder härter. Sie war diesmal besonders feucht. Lediglich zu Anfang schmeckte sie ein bisschen anders. Dachte es lag daran das wir solange weg waren und sie ja auch mal auf Toilette war.

Weisst du, es ist nicht so einfach, ne Frau nur durch Lecken zum O zu bringen. Du hast es nur gut gemeint, klar, aber sie hat WAHRSCHEINLICH deinen deutlichen Willen gemerkt, es "So" zu "schaffen", und das macht Druck, verstehst du? Wenn ich das Gefühl hab, ein Mann macht etwas, um mich UNBEDINGT zum Kommen zu bringen, so nach dem Motto: "Jetzt muss es aber sein", klappt das NICHT. Verstehst du? ES muss spielerisch, leicht, locker sein, ohne Druck, dann geht das.

Spielerisch, leicht und locker war es. Wann sind wir schon mal so ungehemmt übereinander hergefallen. Wir waren einerseits gelöst und andererseit total heiss aufeinander. Ich hätte also nur den EINEN Satz nicht sagen sollen?

Um solche "Pannen" zu vermeiden, rate ich euch wirklich im Moment dazu, um, einen O zu bekommen, sich den selbst zu machen. Du kannst ja vorher lecken, und sie führt es dann vor dir zuende... das wäre doch erst mal eine Übergangslösung.

Wenn es denn so war das sie wirklich keinen hatte. Oder wenn die anderen echt waren und nur dieser nicht. Oder andersrum. Oder sie hatte noch gar keinen beim OV. Ich versuche mutig zu sein und das zur Sprache zu bringen. Aber seit dem Vorfall mit ihren Eltern hat sie keiner mehr dabei erwischt. Das hat sie mir zwar erzählt aber was und wie sie jetzt SB macht darüber schweigt sie sich ja aus. Das bisschen was ich weiß musste ich ihr ja aus der Nase ziehen. Und das habe ich ja nur gemacht weil sie mal angedeutet hatte das sie dabei manchmal Schmerzen hat. Ob sie es wirklich in unser gemeinsames Sexleben einbezieht bezweifle ich. Vielleicht ist SB das einzig intakte Sexleben was sie je hatte und will nichts riskieren was diese Illusion zerstört.

Insgesamt finde ich es nicht gut, wegen seines Hauptrates an Frauen, sich am Partner selbst zu befriedigen.

???

Bye,

Andy

S4onnenwxind


Zitat:

SB: Warum nicht gemeinsam voreinander? Man kann doch so am besten lernen, wie es geht.

Das sagte sie und ich habe es ohne nachzufragen akzeptiert. Ich könnte es glaube ich auch nicht vor ihr machen. Und ganz nebenbei kann sie es bei mir besser als ich selbst.

das muss ja nicht so bleiben. Ausserdem solltest DU es auch können, vor ihr. Mensch, du bist ja verklemmter, als ich dachte :-o

OV: Ich VERMUTE mal, sie war überreizt. Wie gesagt, nur ne Vermutung.

Hat aber nicht so lange gedauert wie die letzten male. Ich war dabei auch nicht schneller oder härter. Sie war diesmal besonders feucht.

ist eben unterschiedlich, man ist ja nicht jeden Tag gleich drauf.

Weisst du, es ist nicht so einfach, ne Frau nur durch Lecken zum O zu bringen. Du hast es nur gut gemeint, klar, aber sie hat WAHRSCHEINLICH deinen deutlichen Willen gemerkt, es "So" zu "schaffen", und das macht Druck, verstehst du? Wenn ich das Gefühl hab, ein Mann macht etwas, um mich UNBEDINGT zum Kommen zu bringen, so nach dem Motto: "Jetzt muss es aber sein", klappt das NICHT. Verstehst du? ES muss spielerisch, leicht, locker sein, ohne Druck, dann geht das.

Spielerisch, leicht und locker war es. Wann sind wir schon mal so ungehemmt übereinander hergefallen.

ANFANGS; ja. Aber ich merke doch als Frau den Willen des Mannes, es mir so und JETZT und SOFORT zu besorgen. Wenn man das dann nicht genießen kann, und daran hab ich meine Zweifel, klappts auch nicht mit dem O.

Welchen Satz meinst du?

Um solche "Pannen" zu vermeiden, rate ich euch wirklich im Moment dazu, um, einen O zu bekommen, sich den selbst zu machen. Du kannst ja vorher lecken, und sie führt es dann vor dir zuende... das wäre doch erst mal eine Übergangslösung.

Wenn es denn so war das sie wirklich keinen hatte. Oder wenn die anderen echt waren und nur dieser nicht. Oder andersrum. Oder sie hatte noch gar keinen beim OV. Ich versuche mutig zu sein und das zur Sprache zu bringen.

das ist das beste. Du MUSST fragen. Du siehst ja, du bekommst auch eine Antwort, und wenn es irgendwann mal später ist.

SB:

Und das habe ich ja nur gemacht weil sie mal angedeutet hatte das sie dabei manchmal Schmerzen hat. Ob sie es wirklich in unser gemeinsames Sexleben einbezieht bezweifle ich. Vielleicht ist SB das einzig intakte Sexleben was sie je hatte und will nichts riskieren was diese Illusion zerstört.

sie will es JETZT vielleicht noch nicht einbeziehen. Ihr solltet das aber trotzdem ins Auge fassen. Es ist das beste, idealste, um sich selbst und den Partner wirklich kennenzulernen.

Alles andere ist "stochern im Nebel", zumindest was IHRE Befriedigung angeht.

Insgesamt finde ich es nicht gut, wegen seines Hauptrates an Frauen, sich am Partner selbst zu befriedigen.

das bezog sich auf das o. genannte Buch.

Ja, ich finde diesen Rat nicht gut. Aber vielen Frauen hat es wohl geholfen, da ihre Partner unfähig oder unwillens waren, sie zu befriedigen.

Aber das gehört hier nicht zum Thema. Um SB zu lernen bzw. Anregungen dafür zu bekommen, ist es geeignet. Auch du kannst daraus lernen.

Da fällt mir noch ein anderes Buch ein: "Bad girl Sex" von B. Keesling. Ist ein blöder Titel, geb ich zu, aber durchaus hilfreich. Die Autorin ist Therapeutin und kennt sich aus.

TsalySin+OfAvalxon


weil ja nun die seite erstmal zu über der hälfte aus zitaten besteht hab ich das meiste gar nich gelesen aber schuldgefühle sind ganz sicher keine angst...

MfG Ava

b|ixfu


das muss ja nicht so bleiben. Ausserdem solltest DU es auch können, vor ihr. Mensch, du bist ja verklemmter, als ich dachte

So wie früher einfach in ihrer Gegenwart vor dem Compi wichsen könnte ich wirklich nicht. Es irgendwie als Spiel einbauen vielleicht.

ist eben unterschiedlich, man ist ja nicht jeden Tag gleich drauf.

Dann bin ich also immer noch zu unerfahren um zu erkennen ob sie wirklich gut drauf ist.

Welchen Satz meinst du?

...in Anspielung auf den letzten Sonntag morgen 'jetzt bist Du dran' zu ihr gesagt...

Wie sie zu mir - das erste mal unter der Dusche. Schon vergessen?

das ist das beste. Du MUSST fragen. Du siehst ja, du bekommst auch eine Antwort, und wenn es irgendwann mal später ist.

sie will es JETZT vielleicht noch nicht einbeziehen. Ihr solltet das aber trotzdem ins Auge fassen. Es ist das beste, idealste, um sich selbst und den Partner wirklich kennenzulernen.

Alles andere ist "stochern im Nebel", zumindest was IHRE Befriedigung angeht.

Also muß ich dranbleiben. Habe ich ja bisher auch hinbekommen. Und mich an OV und Handjobs gewöhnt. Warum nicht auch daran. Das sie einen Dildo benutzt habe ich ja wohl nach der GV Geschichte nicht zu befürchten oder?

Bye,

Andy

SNonneYnwixnd


Zitat:

das muss ja nicht so bleiben. Ausserdem solltest DU es auch können, vor ihr. Mensch, du bist ja verklemmter, als ich dachte

So wie früher einfach in ihrer Gegenwart vor dem Compi wichsen könnte ich wirklich nicht. Es irgendwie als Spiel einbauen vielleicht.

das ist falsch. Klingt zwar dumm, aber du bist gefühlsmäßig dabei zu sehr involviert. machst dir zuviele Gedanken. Lass es locker angehen, so, wie früher.

ist eben unterschiedlich, man ist ja nicht jeden Tag gleich drauf.

Dann bin ich also immer noch zu unerfahren um zu erkennen ob sie wirklich gut drauf ist.

das KANNST du nicht wissen. Mach dir doch keine Vorwürfe deshalb! Auch da:

Welchen Satz meinst du?

Zitat:

...in Anspielung auf den letzten Sonntag morgen 'jetzt bist Du dran' zu ihr gesagt...

Wie sie zu mir - das erste mal unter der Dusche. Schon vergessen?

machst du dir viel zuviele Gedanken.

Also muß ich dranbleiben. Habe ich ja bisher auch hinbekommen. Und mich an OV und Handjobs gewöhnt. Warum nicht auch daran. Das sie einen Dildo benutzt habe ich ja wohl nach der GV Geschichte nicht zu befürchten oder?

LOL das ist doch kein Dauerzustand.. das ist doch in der Entwicklung!

Meinst du wirklich "befürchten"??? WARUM ???

czomEinfhqomxe


Ja, ich denke wirklich, dass es ihr (und somit auch dir) hilft, wenn sie auch deine wahren Ängste kennenlernt. Dann fühlt sie sich nicht mehr so sehr in der Patientenrolle, ihr Verhalten wird nicht mehr dauernd pathologisiert. Der Druck "geheilt werden zu müssen" fällt weg und die Heilung könnte paradoxerweise gerade deswegen eintreten!

Jedenfalls, wenn du versuchst sie zu ändern, und geschieht es auch auf noch so einfühlsame Weise, wird sie sich kaum ändern.

Vermutlich war sie schon in ihrer letzten Beziehung stark in einer Art Patientenrolle, d.h., ihr Partner projizierte viele seiner Ängste und Ohnmachtsgefühle auf sie, um seine eigenen Schwächen nicht zu spüren. Wenn ich mich richtig erinnere hast du dies irgendwo angedeutet, ich hoffe, ich bringe nichts durcheinander.

Jedenfalls vermute ich, dass sie das am meisten vermisst: Ein Partner, der das Risiko eingeht, sich ohne Absicherungen und Hintergedanken zu zeigen mit all seinen positiven und problematischen Seiten, ohne dauernd das Verhalten seiner Partnerin zu analysieren.

Gruss

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH