» »

Ansteckungsgefahren bei Oralverkehr,

W1inmdmann hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich möchte gerne wissen welche Ansteckungsgefahren es bei Oralverkehr gibt? - Bitte schreibt was ihr wißt - und worüber ihr euch sicher seid...

Antworten
s=wingerpxaar


Wir haben über dieses Thema schon viel recherchiert, gerade auf Grund unserer Swingerneigung. Allerdings sind wir keine Mediziner sondern unsere Kenntnisse beruhen aus Lesestoffen und Erfahrungen gleichgesinnter.

Demnach sieht es wohl so aus. Das lecken einer Frau ist für den Mann ( oder auch Frau ) "relativ" ungefährlich. Wobei wir hier nur über das Thema Aids reden, keine anderen Krankheiten. Allerdings kann natürlich trotzdem eine Infektionsgefahr bestehen, wenn man eine Wunde im Mund hat. Zudem sollte die Frau nicht gerade ihre Tage haben.

Beim blasen verhält es sich etwas anders. Die Ansteckungsgefahr für den Mann ist recht gering, für die Frau besteht sie schon. Abraten würde ich auf jeden Fall vom schlucken von fremden Sperma. Die Gefahr ist wohl nicht so groß wie beim Vaginalverkehr, geschweige denn beim Analverkehr aber dennoch gegeben. Ich habe schon mit und ohne Kondom geblasen aber noch nie einen fremden Mann in meinen Mund kommen lassen. Der s.g. Lusttropfen eines Mannes soll wohl nichts ausmachen, da ist wohl die Menge zu gering. Aber bitte immer dran denken, es gibt nicht nur Aids sondern auch viele andere unangehneme Infekte.

oxCx


Also, wie schon gesagt, bei HIV wird "gestritten" - ein Riskio besteht auf alle Fälle (auch wenn es klein sein mag), meine Vorredner haben es schon ziemlich gut beschrieben. Kleine Wunden (Zahnfleischbluten etc.) erhöhen das Risiko.

Zu den anderen Krankheiten:

Hepatitis A kann durch anal-oralen Kontakt übertragen werden.

Hepatitis B hingehen wird durch AV und GV übertragen, bei Oralsex ist dies genauso "strittig", wie die Sache mit HIV. Theoretisch besteht natürlich die Möglichkeit.

Die Übertragung von Hepatitis C ist durch sexuelle Kontakte relativ selten - also weniger eine Krankheit, die man sich durch Oralsex einfangen kann. (Theoretischen Riskio besteht immer, allerdings kann man hier wirklich sagen, die Chance sich bei anal-oral Hepatitis A zu holen, ist wesentlich höher)

Hohe Ansteckungsgefahr besteht bei Herpes-simplex-Virus (HSV) - jedoch meist auch nur, wenn diese "Fieberblasen" / Geschwüre zu sehen sind.. wenn nichts sichtbar ist, ist die Ansteckungsgefahr geringer - ich würd's trotzdem lassen ;-)

Weitere Krankheiten, die durch Oralsex übertrag bar sind, wären: Tripper, Syphilis und sämtliche Pilze.

So, meine Worte sollen nicht zeigen, dass Sex eine hochgefährliche Sache ist ;-) jedoch wären diese Faktoren zu bedenken, wenn man den Sexualpartner nicht kennt und kein Dental Dam (Lecktuch) verwenden möchte.

W ind1manan


Danke ...

ich freue mich darüber von Euch (von den Leuten in diesem Forum) solch tolle Antworten zu bekommen.

P@hil`ipup H.


Bezüglich HIV:

[[http://www.aids.ch/d/fragen/risiko.php#FAQ4]]

Andere fiese Sachen übertragen sich leichter, deswegen vorsichtig sein!

Grüße

W:in5dm0anxn


Wie äußert sich Hepatitis A? Kennt hier Jemand eine gute Seite?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH