» »

Fragen zum Bordellbesuch

vFaclavilxle


Das hat nix mit Vorurteil zu tun. Hier muß ich Tine Recht geben. Wenn jemand nach etwas so Selbstverständlichem fragt wie ob er sich vorher waschen muß, hört sich das ja nun tatsächlich so an, als ob ihm lieber wäre, er könne ungewaschen da hin.

Ich mußte an dieser Stelle auch schmunzeln.

W$ivndmaxnn


@ Kwak

Weiß noch nicht 100%ig ob ich tatsächlich gehen werde. Momentan denke ich zu 80% : Ja. Vielleicht ist es besser wenn man sich wirklich ein größeres Bordell sucht und nicht irgendeine Spelunke. Was meinst du?

WSindmxann


@ Kwak

....ähm...Kwak...wie "Kwak der Bruchpilot" ???

L-ill,yaxna


Ja, ich weiß...

... ich als Frau und dabei als Nicht-mehr-Jungfrau kann nicht verstehen, wie es ist, Jungmann zu sein.

Aber eine Frage stelle ich mir doch: wenn du in ein Bordell gehst, was soll sich dadurch ändern?

Du hattest dann deinen Schwanz mal in einer Frau drin - aber was ändert das?

Danach weißt du immer noch nicht, was Sex ist. Deinen Schwanz nin einer Frau zustecken, die sich zur Verfügung stellt würde ich nicht als Sex bezeichnen. Und selbst, wenn noch mehr läuft... dann weißt du mal, wie es ist, wenn eine Frau an deinem Schwanz rummacht. Und weiter? Willst du dann immer wieder ins Bordell gehen? Du hast es dann mal gemacht - und?

Ob du mal mit einer Frau geschlafen hast, ändert auch nichts daran, dass du im "echten" Leben keine dafür findest. Also machst du es mit einer Prostituierten, um dann weiter Frust zu schieben, dass du keine Partnerin findest.

Ich frage mich sehr nach dem Sinn einer solchen Aktion.

WUin?dmaxnn


@ Lillyana

Der "Sinn" - weil ja alles immer einen Sinn haben muß - heißt Denkblockade. Es gibt Leute wie mich, die in einer Sekte groß geworden sind und ihre Pubertät übersprungen haben. Solche Leute, haben dann eine Blockade im Kopf - weil sie immernoch Angst vor Nähe und Sex haben. Bei mir hat selbst meine erste Psychotherapie nix geholfen. Auch die Nähe zu Frauen im Sport - ich mache Kampfsport - hat mich nicht wirklich "befreit". Ich werde jetzt noch eine zweite Therapie machen, aber es kann dennoch sein, dass solche Leute wie ich zu einer Prostituierten gehen müssen - damit sie überhaupt Sex haben können. Was ich will ist mit einer Frau schlafen weil ich sie liebe. Aber es ist keine da. Ich findes es aber auch zu blöde irgendeiner Frau "Liebe vorzulügen" nur damit ich mit ihr schlafen kann. Belogen hat man mich in der Sekte. Weil das so ist mache ich mir ernstlich Gedanken zu einer Prostituierten zu gehen.

Soviel von mir zum "echtes Leben" ;-) ...

T.inxe


@ Windmann

Wieso meinst Du ein kleineres 'Bordell' müsste eine Spelunke sein?

L.il,lyan7a


weil ja alles immer einen Sinn haben muß

Hey, wenn hier ein "Jungmann" den Besuch bei einer Prostituierten plant, dann wird es sich davon wohl etwas versprechen, oder?

Ich kann nachvollziehen, was du über dich schreibst. Ob Sex mit einer Prostituierten dich weiterbringen würde, sei dahingestellt. Wissen können wir es alle nicht.

Aber ich bezweifle, dass alle Jungmänner den Besuch im Bordell als "therapeutische Maßnahme" betrachten, weil sie ihre seit Kindheit bestehende Angst vor Nähe loszuwerden hoffen.

Ich schätze, dass sie dort nicht finden, was sie eigentlich begehren. Das einzige, was sich verändert ist dann also, dass sie hinterher sagen können "ich hatte meinen Schwanz mal in einer Frau drin".

Aber wem hilft das?

WtindmDann


@ Lillyana

"Ob Sex mit einer Prostituierten dich weiterbringen würde, sei dahingestellt. Wissen können wir es alle nicht."

Du hast Recht : Wissen können WIR das nicht. Höchstens ICH kann das wissen - mein Bauch kann mir das sagen. Sonst Niemand.

"Ich schätze, dass sie dort nicht finden, was sie eigentlich begehren."

Was ICH begehre ist eine Frau, der ich durch meine Sexualität meine Liebe zeigen kann. Ich will eine Frau die mit mir intim wird weil sie mich auch als Mensch liebt und ich möchte mit ihr schlafen weil ich diese Frau als Mensch liebe. Es ist aber keine da. Ich konnte noch nie wirklich intim mit einer Frau werden, weil ich blockiert bin. Ich kann nichtmal Eine küssen. Ich habe mir als Jugendlicher sogar die Masturbation verboten. Ich habe als Jugendlicher gelernt, das jeder sexuelle Gedanke zu unterdrücken ist. Heute denke ich anders darüber, aber meine ANGST/HEMMUNGEN sind noch da! Ganz tief in mir drin!

Ich will im Grunde nicht einfach nur eine Frau um Sex zu haben; aber ich möchte Sex haben und ich möchte keine Angst mehr vor Nähe haben. Und ich möchte auch WISSEN, dass ich keine Angst mehr vor Nähe habe. Ich möchte wissen, dass meine Blockade weg ist. Das ist es, was ich wirklich will!

Eine Frau mit der ich einfach kuscheln könnte, die könnte mir helfen. Kuscheln kann ich aber nicht wegen meiner Blockade. Meine Sexualität ist hinter einer schwere Eichentür die mir drei Balken verschlossen ist, die wiederum mit einem Schloss arretiert sind. Den Schlüssel hat eine Frau.

Der Gang zu einer Prostituierten ist moralisch vielleicht fragwürdig.

Und sehr wahrscheinlich kann ich mich nichtmal öffnen, wenn da eine wäre, die mir einen "Mitleidsfick" anbietet - um das jetzt mal deutlich auszudrücken. Ich drehe mich im Kreis - schon lange.

Damals bin ich aus dieser Sekte ausgetreten. Manche finden das toll - und auch ich bin da heute stolz drauf. Ich hatte damals alle meine Freunde in dieser Religionsgemeinschaft. Jugendfreunde - einfach alles. Ich mußte JEDEN vor den Kopf stoßen. Da waren auch Menschen drin die ich liebte. Also streng betrachtet war auch mein Austritt aus der Gruppe moralisch unsauber und fragwürdig. Ich habe viele dort gemocht und so manche haben wohl auch mich gemocht - aber tun mußte ich es. Soviel zum Thema MORAL. Ob Jemand anderes soetwas verstehen kann weiß ich nicht...

" '...ich hatte meinen Schwanz mal in einer Frau drin'.

Aber wem hilft das?"

Mir würde das helfen...obwohl es moralisch natürlich fragwürdig ist.

W7indm4ann


@ Tine

:-/ ähmm...grübel...Bauchgefühl. Vielleicht sind auch alle Bordells Spelunken. Jedenfalls werde ich mich vorher waschen - Mamas Liebling wäscht sich nämlich... :-p .

N4orau2x2


Ich denke den potentiellen Bordellbesuchern hier ist klar, dass dies nicht die Lösung aller Probleme ist. Genauso ist ihnen klar, dass sie dort nicht finden, was sie sich vielleicht im Innersten wünschen. Natürlich wissen sie, dass eine Beziehung und der Austausch von Zärtlichkeiten jeglicher Art mit einer Frau, für die sie etwas empfinden, schöner wäre. Das behaupte ich jetzt mal, korrigiert mich, falls es nicht so ist. Aber diese Frau ist ja unauffindbar. Ich halte es also zumindest für nachvollziehbar auf den Gedanken des Bordellbesuchs zu kommen. Was es bringt "den Schwanz mal in einer Frau gehabt zu haben"? Nun ja, sie wären damit schon einmal weiter als jetzt, wenn ich das mal so platt sagen darf. Toll finde ich die Idee auch nicht, ich wäre auch die Letzte, die jemanden zum Bordellbesuch animieren würde, dennoch ist es eine nachvollziehbare Möglichkeit, und zwar eine ehrliche, solange man den Blick für die Realität nicht verliert.

h{elixi pom1atia


mit einer guten GFS-Lady

???

W7indamanxn


@ Nora22

:)^ Ja, Bordellbesuch ist ehrlich - moralisch fragwürdig - aber ehrlicher als eine Frau "ins Bett zu lügen"! Jedenfalls aus meiner Sicht. Es könnte auch sein, das Frauen im Grunde auch genau das wollen - das sie in Liebesdingen angelogen werden wollen. Aber vorstellen kann ich mir das nicht. Übrigens : Man kann sich auch die Frage stellen wer schlechter dran ist der "Freier" oder die "Prostituierte"?!

NZorma22


Allerdings muss ich auch sagen, dass ich wirklich keine Ahnung habe, wie es praktisch gesehen in einem Bordell abläuft. Und was kleener-dd da geschrieben hat, die Herren duschen (klar), marschieren dann mit dem Handtuch den Flur entlang, treffen dabei vielleicht noch jemanden, die Damen haben Logistikstress usw. ...also da hätte ich, wenn ich ein Mann wäre, irgendwie schon gar keine Lust mehr. Dann ist er vielleicht noch (verständlicherweise) etwas nervös, geht in dieses Zimmer, wo sie wartet und dann "ertönt der Startschuss". Aber Männer sind da wohl anders ;-).

W\indmxann


@ Nora22

Kannst mir eines Glauben : Ich will nicht wissen wieviele Männer zu einer Prostituierten gehen würden, wenn es nicht so viel Überwindung kosten würde. Wer soetwas regelmäßig macht, der kann dann vielleicht lockerer werden - aber mal ehrlich : Eine Beziehung und richtigen Spaß zusammen, weil man sich lieb hat und kennt muß der Gipfel auf Erden sein. Das ist auch das was ich mir so sehr wünsche. Aber wenn es nicht geht ... was will ich denn machen :-( ?

KDwaxk


Hallo an alle *:)

Danke für eure Antworten :)^

Das Thema hat sich erledigt. Ich werde später im JM-Thread mehr dazu schreiben.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH