» »

Fragen zum Bordellbesuch

k_leene(r-dyd


@helix pomatia

GFS = "Girl-Friend-Sex" (Sex wie mit einer Freundin --> auch richtig knutschen)

L:illyxana


windmann:

ein bißchen off - topic, aber egal:

Also streng betrachtet war auch mein Austritt aus der Gruppe moralisch unsauber und fragwürdig.

Das seh ich ganz und gar nicht so. Du hast dich von etwas befreit. Du bist nicht gefragt worden, ob du zu dieser Gruppe gehören willst. Und dann hast du dich irgendwann aus freiem willen und deiner Überzeugung dagagen entschieden. Das dabei Menschen verletzt werden, die du eigentlich liebst, ist nicht moralisch fragwürdig. Es ist schmerzhaft, traurig... aber manchmal eben unvermeidbar.

Ich will im Grunde nicht einfach nur eine Frau um Sex zu haben; aber ich möchte Sex haben und ich möchte keine Angst mehr vor Nähe haben. Und ich möchte auch WISSEN, dass ich keine Angst mehr vor Nähe habe. Ich möchte wissen, dass meine Blockade weg ist. Das ist es, was ich wirklich will!

Verstehe ich. Und ich poste hier nicht, um dir einen Bordellbesuch auszureden. Die Dimension " Bewertung von Prostitution" blende ich einfach mal aus.

Ich habe nur aus meinem Gefühl heraus, dass dieser Weg der falsche ist. Ja, das kannst du im Prinzip nur rausfinden, indem du es probierst. Aber mein Gedanke ist, dass ein Bordellbesuch nicht mit einem Paukenschlag die Angst vor Nähe vergessen und überwinden lässt. Ich weiß, es ist leicht gesagt, aber kleine Schritte, nacheinander, sind doch wahrscheinlich hilfreicher.

Nicht zu vergessen: was, wenn ein Bordellbesuch komplett in die Hose geht? (egal aus welchen Gründen)

Meinst du nicht, das könnte dich noch zusätzlich nierderschmettern, weil du das Gefühl hättest, es gäbe für dich nun gar keine Hoffnung mehr, deine Angst vor Nähe zu überwinden?

ich glaube das einfach nicht:

Meine Sexualität ist hinter einer schwere Eichentür die mir drei Balken verschlossen ist, die wiederum mit einem Schloss arretiert sind. Den Schlüssel hat eine Frau.

Niemand kann dich "erretten". Den Schlüssel hast nur du selbst. Eine Frau kann das Tor nicht öffnen, sie kann nur mit dir hindurchgehen und das genießen, was dahinter ist, wenn du es selbst öffnen kannst.

(Wow, das klingt mal pathetisch, aber es drückt ganz gut aus, was ich meine)

Gruß!

Nlorxa22


was, wenn ein Bordellbesuch komplett in die Hose geht?

Daran habe ich auch schon gedacht. Und das stelle ich mir dann richtig belastend vor. Wenn es "in freier Wildbahn" nicht funktioniert und selbst im Bordell nicht, wenn ich das mal so hart sagen darf.

Aber wenn es nicht geht... was will ich denn machen ?

Ich weiß, ich weiß ;-).

W_ind-manxn


Was kann da Maximal schief gehen?

1. Man(n) ist aufgeregt und es klappt nix

2. Man wird um sein Geld betrogen

Jedenfalls wird man nicht belogen

SQpitder19x59


Lillyana,

ich finde deine Aussage sehr zu treffend. Ich habe ja unserem verhinderten Bordellbesucher ja schon meine Meinung mitgeteilt. Aber wie immer im Leben sind die Kerle wild entschlossen. Also laß ihn in den Puff gehen. Er scheint nicht in der Lage zu sein sich eine Frau zu suchen ( es gibt jetzt zur Bundestagswahl 32.2 Mio. wahlberechtigte Frauen und nur 29.7 Mio. Männer, stand bei uns in der Tageszeitung) denn dazu müßte er ja auf eine Frau und ihre Bedürfnisse eingehen und seine erst einmal zurück stellen. Aber in einer Zeit wo Geiz geil ist und nur der eine abbekommt der die dicksten Ellenbogen hat wundert mich das als altgedienten Ehemann überhaupt nicht.

Ähnliche Diskussionen haben wir auch mit unserer Tochter geführt und auch die hat einen abbekommen.

Zu Windmann sei gesagt: Es ist schlimm wenn man als Kind in einer bigotten Familie aufwächst.( ich habe mich auch mal vor 16 Jahren mit den Zeugen,Bibelstudium, befasst) aber nach geraumer Zeit deren Gehirnwäschemethoden erkannt, heute schmeisse ich sie nur noch raus wenn sie an der Türe klingeln, aber als Erwachsener Windmann sei dir gesagt : Du hast einen freien Willen, Du kannst mit jeder Frau schlafen die Dich freiwillig läßt. Mußt Dir nur hat eine suchen. Freundlichst Spider1959

WNinwdvmann


@ Spider1959

"ich habe mich auch mal vor 16 Jahren mit den Zeugen, Bibelstudium, befasst"

Kleiner Unterschied :

1. Aussage: Vor 16 Jahren bin ich auch mal beinahe in Scheiße reingetreten! Ich weiß alles über Scheiße! Für Scheiße bin ich ein Fachmann!

2. (Meine) Aussage : Ich habe meine gesamte Kindheit in Scheiße gebadet und auch Scheiße gegessen! Die Scheiße verfolgt mich noch immer! Was tue ich nur?!

"als Erwachsener Windmann sei dir gesagt: Du hast einen freien Willen, Du kannst mit jeder Frau schlafen die Dich freiwillig läßt"

Genau das kann ich eben nicht, weil ich Angst habe und Hemmungen.

Bitte lies einfach mal alle meine Kommentare - auch in den Nachbarforen... . Vielleicht sollten wir im Nächsten Leben einfach mal die Rollen tauschen : Liebevoller und fürsorglicher Ehemann wäre ich gerade nämlich auch sehr gerne.

Wer mich dann noch immer - nicht wenigstens ansatzweise - versteht, dem empfehle ich nur eines : Mach' ein Bibelstudium bei den ZJ und verbiete dir aus Gottgefälligkeit die Sexualität! Es wirkt ganz bestimmt!

C>onn6ainsse?ur


ganz so einfach, spider,

...ist es wohl nicht:

32.2 Mio. wahlberechtigte Frauen und nur 29.7 Mio. Männer (...) denn dazu müßte er ja auf eine Frau und ihre Bedürfnisse eingehen und seine erst einmal zurück stellen.

...trotz der mindestens 32.2Mio-29.7Mio=2.5Mio wahlberechtigten ledigen Frauen Deutschlands ;-)

Wenn Windmann in einer Gruppierung aufgewachsen ist, die ihm die Pubertät gestohlen und den Geschlechtstrieb mit Schuldkomplexen zugemüllt hat, dann greift ein "Mußt Dir nur hat eine suchen." etwas zu kurz, finde ich. Es ist in der Tat was anderes, ob man die "Gehirnwäschemethoden" als Erwachsener mit gefestigtem Urteilsvermögen durchschaut oder mit ihnen als Referenzsystem aufwächst.

@Windmann: Trotzdem hat spider etwas Richtiges gesagt. Ich wünsche dir, dass die Botschaft nicht nur deinen Verstand, sondern ebenso dein tiefstes Inneres erreicht:

Du kannst mit jeder Frau schlafen die Dich freiwillig läßt.

Auch du - um es mit spiders Rechenexempel auf den Punkt zu bringen - bist wahlberechtigt;-)

WfinMd{mannn


@ Lillyana

"Niemand kann dich 'erretten'. Den Schlüssel hast nur du selbst. Eine Frau kann das Tor nicht öffnen, sie kann nur mit dir hindurchgehen und das genießen, was dahinter ist, wenn du es selbst öffnen kannst."

Denke ich verstehe was du sagst. Im Grunde hast du auch Recht. Was ich hier sagen will ist das :

Die Frau mit der ich intim bin/sein darf ist der "Schlüssel". Sie ist meine Chance für den Ausweg aus meinen Hemmungen/Ängsten. Die Frau, die sich für mich sexuell öffnet macht mir "die Türe auf", damit ich mich evtl. "selbst öffnen" kann. Wille und Wunsch müssen von mir kommen, aber erst wenn SIE es auch will (warum auch immer), erst dann kann ich aus meinem "Gefängnis". Erst dann habe ich die Chance meine Sexualität anders auszudrücken und mich von der Angst vor der "neuen sexuellen Ausdrucksform" zu befreien.

Ist alles für manchen vielleicht etwas verwirrend ausgedrückt, ;-) ist aber genau das was ich denke und außerdem wohl auch die "Zwickmühle" vieler Jungmänner.

@Connaisseur

"Du kannst mit jeder Frau schlafen die Dich freiwillig läßt."

Ja, stimmt. Wenn ich kann und wenn ich eine finde die mich mit ihr schlafen läßt - was das eigentliche Problem bei der Sache ist! Übrigens : Eine Prostituierte läßt mich natürlich auch "freiwillig" - es geht bei Prostitution gewiss nicht um Vergewaltigung. Genau betrachtet.

W"inhdmanxn


@ Lillyana Nachtrag

"Ich weiß, es ist leicht gesagt, aber kleine Schritte, nacheinander, sind doch wahrscheinlich hilfreicher."

Ja. Ganz bestimmt. Manche Menschen können aber keine kleinen Schritte machen, weil ihnen der Mut dafür fehlt. Ich bin Jemand für den es leichter ist einfach ins Wasser zu springen, als sich langsam anzunähern und jedesmal, immer wieder erneut abgewiesen zu werden. Irgendwann verbittert Man(n). Aber im Grunde hast du mit der Aussage wirklich Recht.

Andererseits: Stelle dir mal Jemanden vor, der 500 Mal (!) versucht einen Bleistift aufzuheben und es aber nicht kann. Warum er es nicht kann weiß er nicht. Es klappt einfach kein einziges Mal. Er versucht...und versucht...und versucht es wieder, aber es funktioniert nicht. Irgendwann weint er dann. Dann versucht er es wieder, aber es geht nicht. Im Grunde will er doch nur einfach einen Brief an seine Familie schreiben - es geht nicht. Was macht man dann?

WeiCndmaxnn


@ Lillyana Nachtrag 2.

"Das dabei Menschen verletzt werden, die du eigentlich liebst, ist nicht moralisch fragwürdig. Es ist schmerzhaft, traurig... aber manchmal eben unvermeidbar."

Manchmal muß man im Leben Dinge tun, die "grau" sind. Diese Dinge sind Grenzläufig. Es gibt im Leben nicht immer ein moralisches "schwarz" oder "weiß". Das habe ich persönlich in der Religionsgemeinschaft gelernt. Was "Gut" ist, ist nicht immer nur gut. Was "Schlecht" ist, ist nicht immer nur schlecht. Es gibt Gefühle und Situationen im Leben. Stehlen - wenn es um Hunger geht und darum die eigenen Kinder oder sich selbst satt zu bekommen - hat für die meisten Menschen wohl nicht wirklich etwas unmoralisches.

Es gibt nicht "die Moral" (ein genau definierbares Recht oder Unrecht) - sonst hätten die Zeugen Jehovas Erfolg und wären jedem Menschen überlegen. Das sind sie aber nicht - nicht für mich.

M#i@ka0x07


Männer sind Schweine

Männer sind Schweine

das singt doch der Grönemeier und das stimmt auch noch...

Klar der Windmann sucht eine Frau zum lieb haben, was ja absolut verständlich ist und was ja jeder möchte abbber...

Der Mann muß sein Sperma weit streuen und jede Frau beglücken, so wie es in der Tierwelt üblich ist. Der Mensch und besonders der Mann ist ein Tier, der seinem Urinstinkt folgt und so viel Nachkommen wie möglich hervorkommen will. Ich bin auch so ein männliches Exemplar und lasse keine Situation aus, meinem Trieb der Fortpflanzung nach zu gehen.

Ich kenne keinen, nicht einen meiner Freunde der nicht im Puff war, alle waren sie dort, egal ob Single, verlobt, verheiratet, hübsch, nicht so hübsch, jung oder alt.

In Hannover zur Cebit ist die ganze Stadt ein großer Puff. Die biederen Krawattenträger gehen abends in die Stadt, essen trinken und bumsen. Ist doch ok, war doch schon immer so, wie bei dein Griechen, Römern etc...

Und ich mach es auch so wenn ich in Hannover bin, aber deshalb habe ich kein schlechtes Gewissen meiner Frau gegenüber, denn Männer sind Schweine.... und das wissen gerade die Frauen ab, sagen wir mal ab ca. 40. (Erfahrung)

Und Windmann versteht das auch irgendwann 8-)

S1chOutBzgeisxt


sehr Interessantes Thema....

Ich möchte eine kleine Erfahrung von mir dazu Posten um dich vielleicht vor einer Entäuschung zu bewahren die ich gemacht habe.

Schon paar Jahre her ich war gerade 20 Jahre.

Ich muss aber dazusagen das ich das erste mal Sex kurz nach meinem 18 ten hatte mit einer Person die ich nicht wirklich geliebt habe. Wir hatten zwar paar Wochen regelmässig Sex aber der Rest hat einfach nicht gestimmt.

Ich hab mir nur eine Sache gewünscht, jemanden zu lieben der mich liebt. Nähe auszutauschen, Gefühle, es ist das schönste mit jemandem zusammen einzuschlafen den du liebst und der dich liebt.

Nun hab ich mich in meinem Leben ein paar mal in jemanden verliebt und oft kam auch etwas zurück aber es ging am Ende immer schief.

Es war jedenfalls an einem Herbst abend. Überstunden geschoben, lange gearbeitet und dann noch in meine Stammkneipe ordentlich einen gegen den Frust getrunken.

(bitte nicht nachmachen, ich weiß das es dummheit war)

Danach nach Hause gefahren und die nächste Ladung alk vernichtet.

Wärenddessen hatte ich Telefonkontakt mit der letzten die mich hat auflaufen lassen. Eigentlich habe ich sie nicht wirklich geliebt, sie hat mich sogar oft genervt aber es war mir so egal weil ich mich einfach nur nach nähe gesehnt habe.

Halb betrunken kahm ich noch auf die Idee über die Grenze zu fahren (wohnte damals südlich in Grenznähe Tsch.)

Eigentlich nur zum tanken und Zigaretten holen (redete ich mir ein). Aber das Ziel war natürlich ein anderes.

Nachdem ich ewig um verschiedene Clubs rumgekurvt bin konnte ich mich tatsächlich überwinden vor einem zu halten wo scheinbar nicht so viel los war.

Hm Tür verschlosse, also geklingelt, ein luftig bekleidetes scheinbar sehr junges Mädchen machte die Tür auf und bat mich herrein.

Die Bar war in einem Stimmungsvollen Ambiente, gute Musik, sah hübsch aus.

An einem Tisch saß ein älterer Mann mit einer Ladung Mädchen.

Ich muss dazu sagen eh ich da rein bin hätte ich nie im Leben noch einen hochgekriegt mir war absolut nach allem nur nicht danach.

Naja die nette Bedienung brachte mir nach warmer Pisse schmeckendes Bier, und Wodka Cola was meinen Pegel entgülltig über die Hemmschwelle verfrachtet hat.

Danach gesellten sich 2 Mädchen zu mir, gingen auf Tuchfühlung und versuchten mich in gebrochenem Deutsch dazu zu motivieren weiter absurd teure Getränke zu bestellen. 2 Bier plus 1 Wodka Cola 13 euro oder so.

Dann ging alles relativ schnell. Mein kleiner meldete sich unverhofft zu Wort und ich verschwand mit der einen aufs Zimmer.

Es war eine Dusche auf dem Zimmer, alles machte einen sauberen Eindruck, sie war nett und freundlich, Kondome gabs auch eigentlich alles ok.

Wir haben vorher und nachher zusammen geduscht.

Zum eigentlichen Akt gibts nicht viel zu sagen.

Sie hoppelte ne halbe Stunde auf mir rum, ich hab nebenbei Radio gehört bin nichtmal gekommen. Danach hatte ich zusätzlich noch ne Infektion trotz Kondom was mich bis Heiligabend gequält hat.

Selbst wenn das nicht gewesen wäre naja, vielleicht lernst du was draus, vielleicht auch nicht.

Ich weiss nichtmal warum ich das gemacht habe, es war ne Erfahrung eine beschissene für die ich mich heute ehrlichgesagt zutiefst schäme.

Jetzt bin ich seit vielen Monaten in einer glücklichen Beziehung mit einem Mädchen was ich über alles liebe und ich zähl die Sekunden bis wir uns wiedersehen.

Manchmal kommt alles unverhofft du musst nur warten können.

Das ist es Wert wirklich....

Alles gute denn

(ich hab mir Komma Setzung und Kontrolle bei dem mega Text erspart bin zu müde, nehmts mir nicht übel)

W%indCmanxn


@ Schutzgeist

@Mike007

Wird wohl am Besten sein, wenn man das tut, was man selbst wirklich will. An diesem Punkt bin ich gerade....

sste~irer


ich denke zu einem puffbesuch kann man schwer ratschläge für das für oder wider abgeben.es wird immer auf den einzelnen ankommen.manchen gefällts, manchen nicht.so ist es immer im leben.die erfahrung kann man nur selber machen.

W indxmann


@ Mika007

"...Männer sind Schweine..."

Mein Vater nicht! Wollte ich dir nur mal sagen! Nebenraus bumsen geht der nicht. In meinem Freundeskreis schauen die Männer sich schon mal andere Frauen an, aber gegessen wird zuhause! Ich kenne eine Menge Leute - auch Kampfsportler (Aikidokas) bei denen denen die Liebe zur eigenen Frau etwas bedeutet - und umgekehrt. Der Puff ist bestimmt nicht die Ideallösung!

Wenn ich irgendwann mal eine Freundin habe und sie macht mich nicht mehr an oder ich mag sie nicht mehr, dann werde ich es ihr sagen und mir eine andere Frau suchen. Ich mache klare Schnitte! Hinten herum in den Puff gehen finde ich klein. Wie bescheuert es ist, wenn man belogen wird weiß kaum Jemand besser als ich! Es tun und dazu stehen finde ich ok. Der Rest interessiert mich nicht.

Und dennoch kann ich verstehen was du schreibst... ich bin ein Mann und ich gebe meinen Samen an Frauen. Trieb hat nicht unbedingt etwas mit Liebe zu tun - auch für mich stimmt das.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH