» »

Anal in pornofilmen,

dRepviot_Szixn hat die Diskussion gestartet


wie schaffen die es in den analpornos immer so perfekte einläufe zu machen oder die so sauber zu bekommen das bei diesen filmchen echt nie etwas "schmutziges" dranbleibt...?

und noch was wenn immer davor gewarnt wird das man nicht zwichen av und gv wechseln soll warum tun es diese leute dann so oft?

kommt bittte jetzt nicht mit die sind dumm ich meine das mag sein aber die verdienen damit ihr geld sie würden ja nie ihr arbeitswerkzeug einfach in gefahr bringen.... oder sind die wirklich nur blöd ???

Antworten
K6ou1jxi


Naja ich denke diese Leute waschen sich öfter und "leeren" sich immer vorher sicher aus. Außerdem müssen die Profis immer Tests machen, ob sie Geschlechtskrankheiten machen. Bei diesen selbstgedrehten Dingern sind die glaub ich einfach nur blöd...

KGouji


machen...ich meinte natürlich haben.

d7evoQt_Sin


hmmm

also die machen das mit sicherheit... ich würd nur glauben dass die das anders machen... also besondere "entleerungen" vornehmen

Kpoujxi


Vielleicht machen die das ja mit Apfelwein oder Apfüllmitteln ;-D

Dpawnniis


nee mit Analspülung aber mit warmen Wasser und nich mit Äppelwein übrigens Analduschen gibts bei Ebay solltet ihr eine brauchen

V!ita2lfboy


Ich denk auch daß die sich vorher sehr gut waschen bzw. gewachsen werden. Was da manchmal abgeht, z.b. im Bereich Ass-To-Mouth is ja schon echt krass.

Ich hab mal einen Porno gesehen, da hat der Mann die Frau irgendwie anal gefingert, und plötzlich hatte er was am Finger, was ich jetzt nicht näher beschreiben möhte.... naja war aber kein Kaviar-Porno und daher denke ich nicht geplant.

leixq


und noch was wenn immer davor gewarnt wird das man nicht zwichen av und gv wechseln soll warum tun es diese leute dann so oft?

ich kenne keinen Porno in dem wirklich ein "gesundheitsschädlicher" Wechsel stattgefunden hat, denn:

- entweder hatte der Darsteller beim AV ein Kondom drüber und dieses wird vor'm GV (schnell) abgezogen und weiter geht's..

- oder der Wechsel findet nur von GV zu AV statt (was ja kein Risiko darstellt) und nicht umgekehrt

- oder es war eben ein "Schnitt" dazwischen.

SJara-EAirabiak


So ein Film läuft ja NIE im ganzen Stück ab, es wird so oft unterbrochen. Ich glaube wenn sie Anal machen und dann auf Muschi umwechseln das sie dann eine unterbrechung machen, was aber für uns nicht sichtbar ist da der Film ja eh zusammen geschnitten wird.

Ich habe auch mal gehört bei Wahre Liebe das sie nur leichte Kost essen und wenn sie einen Einlauf machen dann ist das so ein zeugs was gleichzeitig den Analbereich etwas betäubt, damit es nicht so schmerzt. Denn man kann sich ja vorstellen das nach so und soviel male wiederholen der Szene der Arsch mal wehtut.

Es ist also wirklich harte Arbeit, ich glaub mit richtigem Spass am Sex hat das da nichts mehr zut un.

Sotud4entx_22


öhmm...

Also ich habe schon genug Filme gesehen, bei denen die erwähnten Wechsel stattgefunden haben und da wurde garantiert nicht geschnitten. Das waren Filme mit recht bekannten Darstellern und von recht bekannten Firmen.

C@yMaN


also

schließe mich dem student voll und ganz an. Das geht teilweise vorne rein, raus, hinten rein raus, vorne rein, raus, hinten rein raus, etc etc. Ohne jeglichen schnitt oder durchsichtige gummis.

lxiq


@student_22

wie gesagt, ich hab's noch nicht gesehen - will aber nicht abstreiten, dass es solche Filme gibt.

Vielleicht wird eine andere Klistierflüssigkeit (?), die wirklich sehr gründlich "reinigt"/desinfiziert (weiß nich), sodass ein Wechsel weniger schädlich ist? :-/

dOevbot__Sin


@liq

also ich würd noch n stück gehen und sagen dass es bei den meisten filmen die ich kenne so etwas gibt... und das sind dann keine amatöre sondern vollprofis mit recht bekeanten namen.... und was denn schnitt angeht.... einen schnitt hätte ich zu 90% erkannt esseiden er ist sehr gut gemacht... aber wie es schon CyMan sagt das geht da manchmal hin und her wie am fließband

und nochwas so einee analdusche gibt es bei ebay aber das teil ist nichts besonderes und alles andere als ein profiteil....oder?

lfiq


@devot_sin

wie gesagt, erklären kann ich mir das dann auch nicht. Also wie das mit dem Infektionsrisiko bei "Fließband-anal-vaginal" geregelt wird.

Was das Thema Analdusche betrifft, kann ich dir nur sagen: es gibt die verschiedensten Möglichkeiten. Von Klistierbällen über andersgeformte Analduschen bis hin zum einfachen Duschschlauch, der verwendet wird. Wir besitzen einen kleinen Klistierball und ich denke, es ist prinzipiell egal, mit welchen Utensilien du das Wasser in deinen Darm beförderst - hauptsache du kannst es lange genug halten und wiederholst es ggf. nochmal.

Jedoch muss ich dazu auch sagen, dass wir keine Einläufe machen, wegen der "Sauberkeit" - sondern weil wir das Gefühl mögen. Wer sich zuviele Sorgen um Sterilität bei Analsex macht, sollte es (meiner Meinung nach) besser gleich lassen.

daevot_Sxin


@liq

also ich finde es im prinzip auch egal wie das wasser da reinkommt... hauptsache es wird leer.... und ich meine das nicht wegen sterilitätswunsch (zum teil auch) sondern eher wegen des gefühls und der gedanken.... es muss einfach auch tolleriert werden wenn es leute gibt die es sehr abtörnend finden wenn da noch was ist...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH