» »

Wer hat schon einmal als "Edelhure" gearbeitet?

lHixq


Habe ich irgendwo etwas von Callboys geschrieben?

nein ;-)

aber es spricht ja theoretisch auch nichts dagegen, als Frau die Dienste einer Edelhure in Anspruch zu nehmen.

wenn das für dich nichts ist - ok :-)

(ein bezahlter Dienst wär auch nichts für mich - aber wem's gefällt, bitte..)

war ja nur ne Frage, da mir die Intention deinerseits immer noch unergründlich ist - was aber auch nicht weiter Thema sein soll

ELva-'Marie8x0


@ Tine

Wie bitte? Französich ohne ist obligatorisch?

EIva-Mkarie8x0


@ liq

Das habe ich nun wirklich noch nie gehört, dass es Huren für Frauen gibt.

laiq


es gibt nichts, was es nicht gibt ;-)

aber um's mal genauer zu sagen:

doch doch - die gibts tatsächlich

"seltener" aber dennoch vorhanden

SFtudebnt_2x2


ich denke mal, dass bei edelhuren, also wirklick frauen, die mit männern der politik, wirtschaft und des sports in bett gehen, küssen schon drin ist, weil sie es ja nicht mit einem mann von der strasse tun, sondern von, sagen wir, soliden und "vertrauenswürdigeren" personen.

TRinxe


@ Eva-Marie

Wenn das schon ansonsten in fast allen hundsgewöhnlichen Clubs gemacht wird, wird eine Edelfrau da wohl auch nicht drum rum kommen.

M?orgotxt


Hmm, also erstmal gibt es ja Callboys, sprich sowas wie die männliche Nutte für Frauen und ausserdem gibt es auch durchaus Edelhuren (?) die auch für lesbische Spiele offen sind.

Ich denke da zB. gerade an einen Kunden der eher auf einen dreier mit zwei Frauen und lesbischen Spielen steht.

Also könnte ich mir auch gut vorstellen das Frauen in höheren Positionen auch durchaus lesbische Neigungen ausleben können.

Gruss

Morgott

T/in2e


@ student

Haha, so ist es. Der gehobene Mann hält sich ja für besonders sauber, gepflegt und gesund. Eine Abfuhr würde er weitaus weniger verkraften als ein armer Schlucker.

E4vaR-Marixe80


@ Tine

Ich kenne mich mit der Szene ja nicht aus, aber wenn viele Frauen französisch ohne machen oder gar Geschlechtsverkehr, dann setzen die sich doch ser erheblichen Gefahren aus. Ich dachte bisher, da liefe alles safe, und erst recht bei den "Edelhuren". Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die gehobene Kundschaft sich da etwas einfangen möchte.

Sstubdentx_22


Das meinte ich eher aus sicht der Edelhure.

Nimm doch mal den Fall Nitribitt...

Die kann eher davon ausgehen, dass die, oftmals verheirateten, Männer aus der Spitzenpolitik oder Wirtschaft keine fiesen Krankheiten haben, als ein schmieriger Kerl vom Straßenstrich.

Ich mein, wenn mich eine am Bahnhof Zoo ansprechen würde, die nicht gerade fit aussieht, oder ob mich, sagen wir, Alexandra Maria Lara, für eine Nummer bezahlen würde. Bei welcher von beiden würde ich mich wohl wohler fühlen und die Frau auch küssen?

Ich denke mal, dass sich Männer, die zu Edelhuren gehen, diese nicht unbedingt nehmen, weil sie dicke Eier haben, sondern weil sie es sich leisten können.

E0va-gMarEie8x0


@ Student_22

Es wird aber sicherlich nicht die ganze Kundschaft aus seriösen Leuten aus Spitzenposten in der Wirtschaft oder Politik bestehen. Es gibt schliesslich auch genug andere, die viel Geld verdienen. Außerdem kann die Hure doch nie wissen, wer was hat.

TVine


Ich denke

dass die gehobene Kundschaft oft an einem geldbedingten Realitätsverlust leidet und sich ohnehin einbildet, sie könnte sich nix einfangen.

Gehobene Kreise koksen ja auch gerne mal. Glaube nicht, dass die so richtig klar in der Birne sind.

Sbtud7ent_;22


@ Marie

Bei Edelhuren kannst Du davon ausgehen, dass sie gesund und munter sind. Schließlich ist ihr Körper als Edelhure umso wertvoller, als der einer dahergelaufenen cracksüchtigen Straßenhure.

Wer in dem VIP-Buisness mitmischen will, muss immer gesund und gepflegt sein. Da ist nichts mit irgendwelchen unsauberen Kunden.

Das ist wie mit gutem Wein.

Wenn Du im Luxusladen den teuren für 120 Euro kaufst, kannst Du davon ausgehen, dass er von guter Qualität ist.

Ebenso ist es mit Luxushotels, Luxusautos und Luxusgütern im Allgemeinen. Die gibt es halt nicht für schmutzige, kranke und arme Schlucker von der Strasse.

S2tude.nt_x22


@ Tine

ja schon, aber dennoch ist es doch was anderes, ob mich jeder kerl für sex bezahlen kann und ich ihn nehmen muss, weil ich das gekd brauche um zu überleben.

oder ob ich einer erlesenen auswahl aus der gehobenen schicht zur verfügung stehe.

eine edelhure hat einfach keine krankheiten zu haben.

das ist wie mit reinen diamanten, die haben auch keinen makel.

E~va-M{aries80


@ Student

"Wer in dem VIP-Buisness mitmischen will, muss immer gesund und gepflegt sein. Da ist nichts mit irgendwelchen unsauberen Kunden."

Das gilt aber nicht gerade für die meisten Rockstars, Fußballer etc., von denen doch sicherlich auch manche die Dienste von Edelhuren in Anspruch nehmen werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH