» »

Pornos/ Männer und Angst

Axma hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Männer !

Ich habe Gestern eine sehr interessante Theorie gehört und möchte gern ein paar Meinungen dazu von Euch haben .

... Es dürfen sich natürlich auch Frauen zu dem Thema melden.

Es geht darum das ich mich gefragt habe warum Männer Pornos sehen und ihre Frauen irgnorieren /sexuell vernachlässigen .

Das als allgemeine Problematik.

Mir wurde gesagt das das daran liegt das Pornos und deren Darstellerinen für den Zuschauer ungefährlich sind. Sie wollen nicht reden, bedrängen Mann nicht , können in die eigene Fanatasie übernommen werden und MANN jeden Wunsch von den Augen ablesen und wenn sie langweilig werden macht MANN einfach den Fehrnseher oder Rechner aus....

Mit einer realen Person kann MANN das nicht tun.

Für mich ergibt sich daraus , das Mann Angst hat vor realen sexuellen Kontakten und Frauen ... Vor dem Druck den die Patererin aufbaut , weil sie einfach mehr als nur fix eine Nummer schieben will.

Kann das sein ?

Warum seht ihr Pornos ?

Was gefällt Euch daran so gut ?

Und wie gehen Eure Frauen damit um ?

gruß

Amaruschaja

Antworten
-aBlAitzab.leixter-


Für mich ergibt sich daraus, das Mann Angst hat vor realen sexuellen Kontakten und Frauen

nicht unbedingt. Bei Akte 05 kamm vor einiger Zeit ein Beitrag über Pornokonsum. Für viele Männer ist es einfach angenehmer sich einen Porno anzugucken und sich dabei einen runterzuholen. Halt einfach mal so zwischendurch zur entspannung. Bei realen Frauen ist das leider immer ziemlich viel arbeit für denn Mann. Die will erstmal umworben verführt belabert werden. Dauert oft stunden und wenn man pech hat kommt es dann doch nicht zum fick weil sie keine lust hat und alle arbeit war umsonst.

Fazit: es liegt an den Frauen. Wenn die einfach mal etwas lockerer und williger mit dem Thema ficken umgehen würden dann würde jeder man die Frau dem Porno vorziehen. Ist alles eine reine Aufwand Nutzen Rechnung ;-)

-BBlitzablWeitxer-


Hinzu kommt noch das Frauen wessentlich Anspruchsvoller sind als ein Porno. Beim Porno muß man nur den Recher anmachen oder dvd einlegen fertig. Ne Frau will mömöglich erst gestreichelt werden dann geleckt usw usw. Der Mann muß also mehr arbeit aufwenden und sich um die Frau bemühen. Aus diesem Grund wird denke ich auch in Beziehungen häfig vom Mann neben dem Sex SB betrieben.

SGongnenxwind


Für mich ergibt sich daraus, das Mann Angst hat vor realen sexuellen Kontakten und Frauen... Vor dem Druck den die Patererin aufbaut, weil sie einfach mehr als nur fix eine Nummer schieben will.

Kann das sein ?

eindeutig: Ja.

Hinzu kommt noch das Frauen wessentlich Anspruchsvoller sind als ein Porno. Beim Porno muß man nur den Recher anmachen oder dvd einlegen fertig. Ne Frau will mömöglich erst gestreichelt werden dann geleckt usw usw. Der Mann muß also mehr arbeit aufwenden und sich um die Frau bemühen.

traurig, aber wahr. Er muss sich bemühen :-o :-o ... ja wo kommen wir denn da hin?

er weiß meistens noch nicht mal, wie er sich bemühen muss. Sonst hätten nicht so viele Frauen eben KEINE Lust auf ne schnelle Nummer zwischendurch.

Sprich: Wenn er sie ordentlich verführt, gut ist und sich wirklich Zeit nimmt bzw. Mühe macht, bekommt er auch mal nen Quickie zwischendurch. ist doch ganz klar.

Leider verkommt bei vielen Männern der Sex eben zu der schnellen Nummer. Und da haben viele Frauen eben keine Lust zu - war bei mir in der ehe auch nicht anders.

Als ich ihm das gesagt habe, hat sich natürlich nix geändert. Warum auch? Es hätte ja zuviel Mühe bedeutet, für mal eben schnell den Schwanz reinzustecken langes Vorspiel? Warum denn?

Ich finde, solche Männer sollten bei Pornos und wichsen bleiben. Was anderes haben sie nicht verdient.

ABmga


Pornos sind praktisch

gut, soviel hab ich inzwischen begriffen.

Ich plauder jetzt einfach mal aus dem Nähkästchen.

Ich habe eine sehr ausgeprägte Libido und so fix mal einen Quikie ist völlig ok... besser als Nichts. Ausserdem gibt es für mich keine bessere Einschlafhilfe als einen entspannenden Orgassmus. Ich mach mir das auch selbst, aber schöner ist es zu zweit.

Sicher mag ich auch mal richtig umworben werden und >liebevollen< Sex genießen , aber bevor ich gar nichts bekomme ...

Es frustriert mich das mein Männe meint er hat kein Interesse an Sex , sich aber vorm Rechner befriedigt.

Es ist ärgerlich und abwertend mir gegenüber. Ich bin verletzt.

Aus Frust hab ich ihm vorgeworfen das ich mir halt wo anders holen würde was ich BRAUCHE ... dachte da allerdings nicht an einen anderen Mann und griff zum Vibrator.

Das war ihm auch nicht recht.

Ich verzeifele daran noch so einen Sexmuffel geheiratet hab :°(

gruß Ama

LHove~letwtxer


Es geht darum das ich mich gefragt habe warum Männer Pornos sehen und ihre Frauen irgnorieren /sexuell vernachlässigen.

Gegenfrage: Tun sie das? Oder gibt es einige die das tun? Und im übrigen hat das Anschauen von Pornos zunächst mal nichts mit einem Vernachlässigen von ihren Frauen zu tun... Wenn es aber darauf hinausläuft, dass ein Mann sich lieber nen Porno als seine Frau ansieht und sich lieber auf die Schnelle einen runterholt... dann läuft sicher was verkehrt...

...und wenn sie langweilig werden macht MANN einfach den Fehrnseher oder Rechner aus...

Mit einer realen Person kann MANN das nicht tun.

Das ist zunächst mal richtig... aber wenn mir meine Frau langweilig wird, dann ist eh schon ganz mächtig was schiefgelaufen. Wenn mir ein Film zu langweilig wird, ja, dann mache ich die Glotze aus...

Für mich ergibt sich daraus, das Mann Angst hat vor realen sexuellen Kontakten und Frauen... Vor dem Druck den die Patererin aufbaut, weil sie einfach mehr als nur fix eine Nummer schieben will.

Wie Du das jetzt daraus ableitest ist mir schleierhaft... im besonderen, weil ich gar nicht fix ne Nummer schieben will...

Ne Frau will mömöglich erst gestreichelt werden dann geleckt usw usw.

Richtig... und genau das macht genussvollen, befriedigenden Sex aus. Anderen will ich gar nicht.

Und Pornos schauen wir auch nicht allein, sondern gemeinsam, wenn auch selten bis zum Ende... ;-D

pnurixst


Pornos/Männer und Angst

Also da habt Ihr Heteros echt ein Problem!!

Es gibt ja nicht viele Vorteile die wir Homos haben, aber Das ist ganz bestimmt eins.

Sex nur für den Triebabbau ist doch das geilste!! Beide wollen das gleiche,nix wird problematisiert... und das bei nem geilen Porno.

Natürlich auch SB, ganz ohne Gewissensbisse!!

VPit%albxoy


Also klar hab ich Pornos, aus Angst keine Freundin mehr zu kriegen etc. Brauch sie einfach zum Aufgeilen zwecks SB.

T:okyo}- Su>cker-]GirUl


Ja das nennt man auch Mastuarbationsgesellschaft. Immer mehr Männer nutzen die vielfältigen Angebote, ist ja auch superleichtes rankommen ;-).

Es scheint einfacher sich lieber einen runterzuholen statt eine reale Frau richtig ranzunehmen, vielen reicht wohl der eigene Handbetrieb um entspannung zu schaffen.

Hab mal im Stern einen Artikel gelesen indem stand das es in Japan ganz besonders dramatisch sei, weil viele Männer dort Handbetrieb betreiben anstatt eine Frau zu beglücken. Oder man geht ins Bordell mit Gummipuppen..ja selbst sowas gibt es dort..als würde die echte Menschenfrau ganz abgeschafft.

Ich finde das auch bedenklich das viele Männer sich lieber einen Porno anschauen oder Sachen aus dem Internet ziehen als was reales anzufangen.

TCokyo-Su\cker-xGirl


blitzableiter

nein wir Frauen können nicht so werden wie du dir das vorstellst, denn WIR Frauen brauchen dieses Vorspiel. Ohne dem gehts ja wohl nicht. Wenn man so funktionieren müsste wie eine Pornodarstellerin würde es keinen Spass mehr machen. Wir wollen heiss gemacht werden..sonst tut sich bekanntlich nichts ;-).

Also wenn ihr Männer ficken wollt dann müsst ihr dafür auch was tun..ansonsten bleibt beim Handbetrieb.

Ohne Fleiss kein Preis ;-D.

*:)

v)boDy35x+


@Ama

Was gefaellt mir an Pornos ? Das ich da Sachen sehe die ich im "richtigen" Leben nie zu gesicht bekommen werde. Einige davon moechte ich auch gar nicht nachmachen aber wenn man noch "Jungmann" ist und immer nur der gute Freund (wenn ueberhaupt) war dann landet man sehr schnell bei Pornos. Leider ist das bei mir sehr frueh passiert und es ist einfacher als sich immer wieder abfuhren zu holen und deshlab wird es irgendwann zur Gewohnheit. Ich habe mir schon mehr als einmal gewuenscht es gabe eine Pille gegen die "Geilheit". Sicher man koennte genausogut auf seine Gehaltsabrechnung schauen aber ... naja

Die Angst vor Frauen kommt da fast zwangslaeufig. Was mich immer wieder erstaunt ist die Tatsache (sofern man erzaehlungen glauben darf) das Frauen Pornos meistens nicht moegen. Wenn aber 2 oder mehrere Frauen uber Sex reden werden meist sogar einem Pornogucker noch die Ohren rot. Fuer mich ist das Thema Frauen abgehakt. Ich habe nicht "das" was man braucht um als Mann wahrgenommen zu werden. Frauen uebersehen mich einfach. Was soll ich mich da Tag taeglich noch verrueckt machen. Ich habe meine Pornos und lebe in meiner Welt. Man braucht doch nur Nachrichten zu schauen und wird feststellen das die "wirkliche" Welt immer kaputter wird.

1Shagppy


Die Frau im Porno ist für den Mann warscheinlich manchmal die Traumfrau die er gerne hätte , nicht optisch sondern wie es abläuft.

Aber das ist halt nur totale Illusion zur Entspannung.

Der Mann kommt nach Hause oder der Handwerker kommt zu Besuch. Sie hat gerade zufällig nur die Unterwäsche an und greift ihm gleich an der Tür in den Schritt und legt los ihn zu blasen. Wer hätte das nicht auch mal gerne ? Nur das muss man sich im realen Leben "hart" erarbeiten wozu der Mann oft auch mal zu bequem ist.

Das liegt wohl an den Genen: Er will möglichst schnell kommen um zu entspannen, Sie will möglichst lang entspannen um zu kommen.

Das passt nur wenn man sich Zeit nimmt und das geniesst.

Manchmal sind Männer einfach nur heiss weil sie z.B. im Sommer zig sexy Po's hinterher gesehen haben in dünnem Kleid oder hübsche Brüste usw. Sorry aber ich glaube das ist normal weil da die Urinstinkte durchkommen (Der natürliche Drang nach Vermehrung).

Dann ist es vielleicht auch besser mal eben nen Film ansehen oder Bilder und "entladen". Das hat nichts mit Liebe oder betrügen zu tun. Das ist einfach nur primitiv nötig manchmal.

Oder man kann seinen Fantasien folgen und sich Dinge ansehen die man zu Hause nicht bekommt weil die Frau vielleicht gerade nicht das Lederkostüm, die Peitsche und das Andreaskreuz in der Küche hat oder Sie eigentlich gar nicht so drauf steht ausgepeitscht zu werden oder seinen Saft aus nem Glas zu lecken oder was man sonst noch so sehen kann usw.

Wenn manche Frauen wüssten was sich Ihre Männer so alles reinziehen würde sie warscheinlich weg laufen.

Liegt aber auch irgendwie am Mann selbst. Die haben nicht die Fantasie sich was vorzustellen, die müssen sich das ansehen um sich dran zu vergnügen. Warscheinlich der Grund warum Männer weniger Bücher lesen.

Aber es sollte nicht die Regel sein. Denn wenn jemand dauernd Pornos sieht und das dem realen Leben vorzieht lebt in einer Scheinwelt und bekommt langfristig ein echtes Problem.

Das wird irgendwann fast krankhaft und ist einfach bequem.

Man kann ja seine Illusion auch ins gemeinsame Spiel mit einbringen, aber dafür muss man eben Zeit mitbringen und vorallem die richtige Frau dafür haben.

Bei manche Dinge ist es aber sicher besser er schaut sich nur den Film an bevor er Sie mit seinen Ideen belästigt die sie nicht will oder er nimmt es nur zur Befriedigung seiner Fantasien die er real einfach nicht ausleben kann oder sollte.

-GBlitzanb9leitxer-


Tokyo-Sucker-Girl

nein wir Frauen können nicht so werden wie du dir das vorstellst,

Ich hab nur die Kommentare versucht wiederzugeben die ich bei der Tv Sendung Akte 05 gesehen hatte.

Mit meiner Vorstellung hat das wenig zu tun

S0TARSRexr


Ich würde nicht behaupten, dass Männer (nicht prinzipiel) weniger Fantasie haben, ich glaube ich (persönlich) habe sogar eine sehr ausgeprägt Fantasie/Träume. Träume und Fantasien machen (wenn sie fantasiert werden) glücklich, da sie durch die Bedürftnisse geweckt werden, welche beachtung brauen. Was allerdings noch schöner ist als ein Traum, ist das erträumte real zu erleben. Da letztes aber die Ausnahme bleibt ist ein Bild oder Film die "realere" Alternative zu einem Traum (Zwei der Sinne werden relativ real angesprochen (Augen, Ohren)).

@vboy35+:

So ne Pille gegen Geilheit wär keine schlechte Sache, denn es gibt nichts nervigeres als "lustlos" Geil zu sein, im Sinne von "Ich brauch nen Orgasmus bzw. MUSS nen Orgasmus haben", statt "Ich möchte stimmungsvolle Erotik und Sexualität erleben - Liebe oder Selbstzuneigung erleben". Dies sind dann diese Fünf-Minuten-Pausen, die man sich nehmen muss, damit nicht der eigene Verstand, der eigene Charakter ausgeschalet und vom Schwarzgehirn übernommen wird. Mit echter Lust und stimmungsvoller Selbstbefriedigung hat das nicht viel zu tun. Ich seh den Hauptgrund darin, dass man(n) mehrmals täglich von einer gewissen Erotik erschlagen wird, tiefe Ausschnitte, kurze Röcke, enge Hosen, sexy Hintern, traumhaft schöne Frauen im Gesamten, ohne seinen Hunger richtig stillen zu können.

Ein kleines lustiges Beispiel *g* (das sicherlich auf einen Teil der Männer zutrifft). (Ich weiß, dass ich ein bischen verrückt bin *gg*):

Ich vergleiche die Sache mal mit nem Schokoladensüchtigen (liegt an seinen Genen) der durchs Schokoland läuft, mit dem Geruch der besten Schokoladensorten in der Nase, im Blick die brauen, süßen, schmackhaften Schokoladen in allen Formen und Farbtönen, ohne auch nur probieren zu dürfen. Falls er durch ein Frau, welche die Wächertinnen der Schokolade sind, dennoch die Gelegenheit bekommt mal ne Tafel zu ergattern, kann er sich nicht immer einfach dem Genuss hingeben (Der Süchtige würde auch gerne aus freien Stücken teilen), seine Dankbarkeit und Symapathie (und Liebe) der Wächterin zu zeigen, sondern muss erstmal Arbeit leisten und sich als Würdig erweisen. Irgendwann wünsch sich dieser Süchtige, dass dieser Teufelskreis ein Ende findet. Da dies aber nicht gelingt, geht er nach Hause, kaut auf nem Stück Brot rum und schaut sich Bilder und Videos von leckeren Schokoladentafeln an, bis er auf's erste satt ist. Allerdings kommt der Hunger schon bald wieder. *g*

Dann gibt es noch jene, die eine Wächterin an der Hand haben (diese Lieben und Schätzen) und gut mit Schokolade versorgt werden. Trotz der Verbundenheit und wahren Zuneigung, schmeckt ihnen aber nicht nur die braune Schokolade, welche IHRE Wächterin anbietet, sondern auch weiße Schokolade. Da diese begierde allerdings nicht befriedigt werden kann, nimmt er wieder ein Stück Brot in den Mund, kaut darauf rum und schaut sich Bilder von weißer Schokolade an.

gorins.ebaexr


also solche beiträge machen mir angst...

egal was hinterher über mich gedacht wird, egal, aber...

es soll besser sein sich einen porno auzuschauen und sich dabei einen runterzuholen, als mit einer frau "liebe" zu machen?

ohweia... das tut weh..

frauen belabbern zum sex? denke mal ist der falsche ansatz...

das umwerben einer frau ist zu mühsam? sorry, mir macht genau das spass!

was reizt den mann ansich am porno, da ich "ansich" mann bin, sollte ich die frage beantworten können, kann ich aber nicht. ab und an finde ich es schön noch schöner wenn mann und frau gemeinsam schauen...

aus eigener erfahrung, meist haben wir gar nicht lange geschaut *grins

aber bitte, wir müssen nicht immer alles nachmachen was andere länder und menschen uns vormachen...

wenn der japaner lieber... ok.. soll er!

wir männer stellen uns manchmal selbst ein armutzeugnis aus.

in diesem sinne

fernseher und computer aus und ran an die frau..

*lacht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH