» »

Pornos/ Männer und Angst

S#olxver


Ich will auch niemand bekehren, geschweige denn, recht bekommen oder behalten. Dazu bin ich zulange in diesem Forum und habe dabei gelernt, das artet sowieso nur in Streit und Unflätigkeiten aus.

Insofern lassen wir die Statements mal so stehen. Es kann ja jeder das für sich passende heraussuchen.

Ich denke aber, wir haben diese Frage recht konstruktiv von verschiedenen Seiten beleuchtet.

Vielleicht hilft das dem einen oder der anderen ja, seine MitmenschInnen besser zu verstehen, zu akzeptieren, zu respektieren oder was immer.

In diesem Sinne, einen schönen Abend noch.

*:)

Ainc@k


nicht ganz. Ich meine was anderes. Ich meine, dass die Frau keine richtige Lust mehr hat/oder kriegt, wenn ihr Partner Pornos guckt und da immer diese optisch 1000%-Frauen vorgesetzt bekommt. Sie vergleicht sich, das tun Frauen automatisch, und das tut der Mann auch. Und da sich viele Frauen eh nicht wohl fühlen in ihrem Körper, haben sie dann noch weniger Lust. Sie fühlen sich schlicht minderwertig, weil sie nicht so gut aussehen.

Und sie sehen ja auch, dass der Mann vom gucken geil wird - welcher wohl nicht? Und schon ist die Verknüpfung im Kopf: Ich seh nicht so gut aus, deshalb guckt er das. ich seh nicht so gut aus - da holt er sich lieber beim ansehen einen runter etc pp.

Dieser Beitrag von Sonnenwind ist DER Knackpunkt, warum viele Frauen eifersüchtig auf Pornos reagieren und viele Männer es einfach nicht verstehen können und damit argumentieren, dass das Pornos schauen nichts mit der Beziehung, mit der eigenen Frau/Freundin zu tun hat.

Für einige ist es vielleicht wirklich nur zur schnellen Entspannung, oder um unerfüllten Fantasien nachzugehen und nicht weil sie mit dem Aussehen der Partnerin unzufrieden sind.

Aber man WEISS es eben leider nicht.

Da wundern sich die Männer, warum viele Frauen Komplexe wegen ihres Körpers haben, sich vielleicht nicht gehen lassen können, aber im Gegensatz dazu haben wir eben den enormen Druck der Schönheitsindustrie, den Druck der Gesellschaftsnormen und da sollte man sich nicht wundern. Und die Männer sind da auch nicht unschuldig daran.. die eigene Freundin ist ja nicht schön genug! :-/

Und ich finde es auch von beiden Geschlechtern unfair, an jemand anderen zu denken, ja Gedanken sind frei, das heisst aber nicht, dass es in Ordnung ist an eine andere Person zu denken. Und warum sollte der Mann nicht beim Sex an die Pornodarstellerin denken, wenn er ständig welche anschaut? Da kann ich die Frauen verstehen, die Männer werdens aber immer noch nicht kapieren.

A!mxa


Die Gedanken sind frei ?

Es ist sehr interessant in welche Richtung sich das hier entwickelt hat...

Also ich sehe es schon so das es gelegendlich vorkommen kann das einem beim Sex mit dem Patner auch mal ein anderer Mensch vor dem geißtigen Auge erscheinen kann. Wenn das allerdings derartige Ausmasse annimmt das der Mensch dann zärtlich einen fremden Namen stöhnt, würde mich das wohl mächtig irretiren.

Mein Problem mit dem Thema hat sich inzwischen gegessen.... sicher war die Lösung meines Mannes die Filme vom Recher zu schmeißen vieleicht keine ideal Lösung, aber es hatte tatsächlich zur Folge, das ich jetzt wieder mehr Sex bekomme.

Der Zweck heiligt die Mittel ?

In meinem Fall scheint das so gewesen zu sein.

Aber ich hatte ja auch kein Egoproblem damit das die Mädels besser aussehen könnten als ich ;-D

sondern damit das er mich >vergessen< hatte.

Mag sein das ihm jetzt die Alternative fehlt, aber für mich ist das angenehm, da er sich wieder um mich kümmert und ich das sehr genieße.

Mal schauen wie lange das anhält...ich hoffe sehr lang, denn momentan bin ich sehr glücklich damit.

...

Gruß

Amaruschaja

Suolvxer


Wenn das allerdings derartige Ausmasse annimmt das der Mensch dann zärtlich einen fremden Namen stöhnt, würde mich das wohl mächtig irretiren.

Das ginge dann auch zu weit. Und wenn die Phantasie immer entgleitet, ist das wohl auch ein Zeichen. Wenn dann immer dasselbe Gesicht dabei auftaucht, sollte man über die Ernsthaftigkeit der Beziehung nachdenken. Da bin ich absolut deiner Meinung.

Mir ging es um Phantasien, die unbewusst entstehen können.

Für einige ist es vielleicht wirklich nur zur schnellen Entspannung, oder um unerfüllten Fantasien nachzugehen und nicht weil sie mit dem Aussehen der Partnerin unzufrieden sind.

Aber man WEISS es eben leider nicht.

ie hier mitlesenden Damen wissen es. Die anderen dürften es ahnen, unterstelle ich.

Es ist nun aber so, dass das weibliche Gehirn offensichtlich anders funktioniert wie das der Männer. Es trennt nicht scharf zwischen Dein und Mein, es konzentriert sich auf das Wir. Daher auch die überwiegend bessere soziale Kompetenz/Intelligenz der weiblichen Menschen.

Insofern sind wir wohl im Bereich des Themas, dass die Frau sich von anderen Dinge wünscht, die ihr guttun, die der andere aber sozusagen freiwillig, von sich aus machen muss, ohne dass die Frau ihren Wunsch artikuliert.

Änderungen außerhalb ihres direkten Einflussbereichs.

Änderungen, die sie braucht, damit es ihr gutgeht.

Ist so, nicht zu ändern. Aber, wir sind intelligent genug, sowohl die Bedürfnisse der Männer als auch die der Frauen zu erkennen. Wenn es nun noch gelingt, einen für beide gangbaren Kompromissweg zu finden...

BINGO!

S[olv"er


@Ama

Mein Problem mit dem Thema hat sich inzwischen gegessen... sicher war die Lösung meines Mannes die Filme vom Recher zu schmeißen vieleicht keine ideal Lösung, aber es hatte tatsächlich zur Folge, das ich jetzt wieder mehr Sex bekomme.

Erstens: das freut mich! Für euch beide. Nicht nur für dich.

Zweitens: Sex am Computer kann auch zur "Sucht" werden mit den negativen Auswirkungen, dass andere Menschen zur Prio 2 werden. Vielleicht war bei deinem Mann der Anfang dahin schon gemacht.

Drittens: Wenn er sich schon am PC befriedigt (klingt doof, ihr wisst, was ich meine), dann ist doch klar, dass seine Batterie nach so und so viel Schüssen an dem Tag nichts mehr hergibt. Wenn er dann die Batterie schont, ist auch noch genug Power vorhanden.

Alles Gute!

S&oplvxer


@Anck

Und warum sollte der Mann nicht beim Sex an die Pornodarstellerin denken, wenn er ständig welche anschaut? Da kann ich die Frauen verstehen, die Männer werdens aber immer noch nicht kapieren.

Männer ticken anders. Beim Sex sind meine Gedanken meist anonym, d.h. ich sehe kein konkretes Gesicht. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Es ist auch nicht so, dass Männer eure Gedanken nicht verstehen. Es ist nur so, dass wir bestimmte Dinge nicht ändern können.

Und nun sag bitte nicht, man könne alles ändern. Das sage ich meiner Partnerin auch immer, wenn sie ihre PMS hat. (ist jetzt überspitzt ausgedrückt, so mache ich das in Realität natürlich nicht)

Was ich meine ist, Männer wie Frauen sind hormonell gesteuert. Die Hormone bestimmen, wo es langgeht, insbesondere, wenn man entspannt ist und der Verstand erst hinterher mitbekommt, was gelaufen ist.

Einen Beweis haben wir in unserer Bekanntschaft, eine Frau, die durch einen Ärztefehler kein körpereigenes Kortison mehr produzieren kann, damit auch kein Adrenalin und andere lebenswichtige Hormone. Sie sagt, sie steht bei falscher Dosierung ihrer Kortisongaben am Morgen oft bei Kleinigkeiten völlig neben sich. Der Verstand sagt ihr, was sie richtiger Weise tun soll, es geht aber nicht.

Verstehst du, was ich meine?

Wir müssen versuchen, Dinge zu ändern, die zu ändern sind, Dinge hinzunehmen, die nicht zu ändern sind und lernen, das eine von dem anderen zu unterscheiden.

Axmxa


@ Solver

Ich denke das Du mit Deiner Vermutung in Richtung >Sucht< schon gar nicht mal so weit daneben liegst.

Mein Mann ist ein süchtiger Charakter ... auch wenn er das nie zugeben würde.

Wenn er vor der Playstation , oder vorm Rechner sitzt nimmt er überhaubt nichts mehr von der realen Welt wahr.

Und natürlich ist es so das wenn das Pulver (netter Vergleich ;-) ) verschossen ist, auch weiter erst mal nichts mehr läuft.

Dein Spruch am Ende Deines letzten Eintrages passt ja auch zu dem Thema ;-D und trifft den Kern ziemlich genau ( auch wenn die AA's ihn etwas anders nutzen

Und ja, ich freue mich dolle darüber das es jetzt wieder klappt bei uns.

Und es war schon so, das die Geschichte mit den Pornos nur der Tropfen war, der das Fass zum überlaufen brachte und die Wurzel allgemein im Umgang miteinander lag.

gruß

Amaruschaja

SPovlvxer


@Ama

Und warum sollte der Mann nicht beim Sex an die Pornodarstellerin denken, wenn er ständig welche anschaut? Da kann ich die Frauen verstehen, die Männer werdens aber immer noch nicht kapieren.

Das hat mit der Sucht noch nichts zu tun. Das ist männlich. siehe: "Warum Frauen nicht einparken und Männer nicht zuhören können", auch wenn das Buch etwas polemisiert und stark vereinfacht.

Und das wird mit zunehmendem Alter nach meiner Wahrnehmung noch ausgeprägter. Früher konnte ich fernsehen, nebenbei einer Unterhaltung folgen und die Zeitschrift durchblättern und habe von allem noch die wesentliche Teile mitbekommen. Heute geht nur noch eins nach dem andern oder ich weiß hinterher von nix mehr was. :-(

AAmxa


@ Solver:

Mal davon ab, das das Zitat was Du da kopiert hast nicht von mir sondern von Sonnenwind oder Anck war , kenne ich das Buch von dem Du schreibst auch.

;-D nachdem was Du da beschreibst war Dein >weiblicher Anteil< also früher grösser als jetzt.

...

Dann ist es also männlich, wenn man(n) sagt " in einer halben Stunde höre ich hier auf" und dann ist es plötzlich 3 Stunden später ? Wenn die Kinder ankommen und fragen " Papa Du wolltest uns was zu essen machen.... " und die Zeit wo sie in's Bett sollten ist schon seit über einer Stunde vorrüber ? und es ist auch männlich den Bus zur Arbeit zu verpassen weil MANN grade >noch fix< einen Zug bei seinem Onlinespiel machen mußte ??? ?

Sorry , ne, das kann ich nur schwehr glauben das das was mit Männlichkeit zu tun hat. Das ist schon süchtiges Verhalten meinermeinung nach.

Ansonsten ist mir schon bewußt das Männer allein schon vom Hirn her anders ticken als Frauen. Momentan lese ich ein Buch das sich " Wenn Männer reden könnten" nennt und auch wenn es da eher um Ängste geht als um den Unterschied zwischen den Geschlechtern zeigt es sich auch hier sehr deutlich wie verschieden Männer und Frauen in ihrer psychologischen Grundstruktur sind.

Für mich ist das höchst interessant, da ich dann besser verstehen kann was in dem Kopf meines Mannes vorgeht ...und in dem der anderen Männer mit denen ich so zu tun hab in meinem Umfeld.

Ich halte mich für einen recht tolleranten Menschen , und es ist leichter für mich Dinge hinzunehmen, die ich nachvollziehen kann. Sebst wenn ich anders denke kann ich dann >für mich artfremde< Verhaltensweisen akseptieren. ... und daher kam ja auch meine Frage hier überhaubt zustande. Ich wollte verstehen was in Männerköpfen vor geht und wieviel ihnen davon überhaubt bewußt ist.

gruß

Amaruschaja

SMolvWer


@Ama

Sorry, das war ein Cut/Paste Fehler. Hier das richtige Zitat:

Wenn er vor der Playstation, oder vorm Rechner sitzt nimmt er überhaubt nichts mehr von der realen Welt wahr.

Und an sonsten gebe ich dir recht. So wie du es beschreibst, ist das eher im Bereich "Sucht", als im Bereich "männlich" anzusiedeln. Obwohl ich die Grundzüge durchaus als männliche Veranlagung sehen würde. Ich kenne das auch, so nach dem Motto: vom Büro anrufen, sagen ich bin dann in einer Stunde zu Hause und dann dauert es noch deutlich länger.

Mir geht es ähnlich wie dir: ich bin neugierig darauf, zu erfahren, wie Frauen denken, fühlen etc.

Aber wie ging das noch in dem Witz mit der Geist, der befreit wurde und der einem dafür einen Wunsch erfüllen wollte. Der Wunsch lautete: Wegen der Flugangst und dem Wunsch einmal nach Hawaii zu kommen, sollte er eine Brücke bauen. Der Geist: "Bist du verrückt ??? Weißt du wieviel Holz ich dafür brauche ??? Vor allem das große Meer !!! Wie soll das gehen ??? Kannst du dir nicht was anderes wünschen ???" "Ok, ich wollte immer schon mal wissen, wie Frauen denken." Darauf der Geist: "Ähm, wie war das noch mal mit der Brücke ??? Einspurig oder zweispurig ???" ;-D

Oztt_exr


Ich kenne das auch, so nach dem Motto: vom Büro anrufen, sagen ich bin dann in einer Stunde zu Hause und dann dauert es noch deutlich länger.

Seltsam, das geht mir auch so. ;-D

Smolvexr


@Otter

Lass mich raten: Du bist ein MANN ???

O6t#texr


Richtig geraten, Solver. :-) Aber das war ja nicht schwer, ich hab ja ein blaues Jäckchen an. ;-)

Aber das mit den Zeiten, die sich immer verschieben ist in der Tat eine Sache, die meine Frau echt stört. Nur: Ich kanns irgendwie nicht ändern. :-)

S5olxver


Geht mir genauso. Aber meine hat das als Faktum abgehakt. Das heißt nicht, dass es ab und an bei wichtigen Terminen, wenn sie sich durch mein spätes Erscheinen unter Druck fühlt, keine Diskussionen gibt, aber in aller Regel hat sie sich darauf eingerichtet.

Ich weiß auch nicht, warum ich das nicht geändert kriege. Im Beruf klappt es ja auch. Aber ich bin immer so auf ein Thema konzentriert, dass andere Dinge erst wieder ins Bewusstsein kommen, wenn es (fast) zu spät ist. Das ist manchmal auch im Beruf so. Wenn ich da manchmal meine Assistentin nicht gehabt hätte... :-/

Und das mit dem blauen Jäckchen: ich bin rot/grün-blind. Wieder eine männliche Eigenschaft. Aber ich kann dich beruhigen, das blaue Jäckchen kann ich auch als blaues sehen. War ja nur ein Scherz.

A+ma


Zeit einhalten ;-)

Ich hab inzwischen auch eine Lösung für derartige Probleme finden können ( wende sie aber nur an wenn es um wirklich wichtige Termine geht)

Ich stelle den Wecker im Handy meines Mannes immer mindestens eine halbe Stunde bevor wir wirklich loßfahren müssen und lege ihm das Teil neben den Rechner oder die Plastation.

Das klappt inzwischen recht gut.

An dem >Bescheidsagen< wenn 's mal später wird, arbeiten wir allerdings auch noch ;-)

ich hasse es zu warten.

Und was den Witz betrifft, jo, der ist gar nicht so weit hergeholt.... und, uns Frauen geht es mit Euch Männern genauso.

Mann und Frau können viel ändern wenn sie es nur wirklich wollen. Es kommt halt immer darauf an wie hoch die Motivation oder der Leidensdruck ist.

Ich bin allgemein an den Menschen interessiert und wie sie denken, aber mein Haubtinteresse liegt halt momentan auf dem Bereich Männer .... aus aktuellen Anlass sozusagen

Gruß

Ama

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH