» »

Spinnen die? Neues Kondom gegen Vergewaltiger erfunden,

w^ooJlley1x7


Ich bin 163, 46kg.

Mache seit 10 Jahren Kampfsport Mua Thai (braun, bzw. 8. Khan) und seit 2 Jahren Kampfkunst Wing Tsun Kung Fu und Blitzdefence (9.SG)

Gerade in Blitzdefce lernen wir die Prinzipen der Selbstverteidigung basierend auf WT.

Schon seit einigen hundert Jahren gilt im Tao und Wing Tsun.

1. Ist der Weg frei, stoße vor.

2. Stößt Du auf Widerstand, bleibe kleben.

3. Ist Dein Gegner stärker als Du, verforme Dich.

4. Zieht sich Dein Gegner zurück, folge ihm.

Selbstverteidigung-Methodik des Wing Tsun

Die offensive Selbstverteidigung

Wir handeln nach dem Prinzip "Kuen Mo Lai Yeung!". Was übersetzt heißt: Im waffenlosen Kampf darf man nicht warten, bis der meist physisch stärkere Gegner (oder würden Sie einen angreifen, der einen Kopf größer ist?) angreift! Das vermeintliche Opfer geht auf den Angreifer los, womit dieser überrascht wird, und plötzlich in der Verteidigungsrolle ist, auf die er nicht vorbereitet ist. Damit verliert er aber sein Gefühl der Überlegenheit und hat das Problem, daß ihm der "Unterlegene" unerwartet eine Rolle aufzwingt, für die er keine Antwort bereit hat. Damit werden seine Reaktionen langsamer und unkoordiniert, seine physische Überlegenheit ist entwertet.

Warum?

Das Resultat eines Zweikampfs kann für den Angegriffenen absolut endgültig sein! Zweikampf wird gleichzeitig mit allen Waffen und gegen alle verletzlichen Körperteile geführt. Ein einziger Treffer z.B. zum Kopf kann die Niederlage (Tod) bringen.

Die sichere Abwehr

1. Sicherung lebenswichtiger Körperbereiche mit taktiler Technik

1.1 "Vorhut"-Arm (Sensor, Man-Sao)

1.2 "Leibwache für die Flanke"-Arm (Wu-Sao)

2. Ständiger Vorwärtsdruck nach dem Prinzip "Ist der Weg frei, geh vor"

2.1 Der sichernde vertikale Zentralfauststoß

Vertikale Faust wegen Beachtung der Kraftlinie.

Der Arm sichert über die Innenbahn die Flanke und die Mitte. Eigentlich müsste er Körperfauststoß heißen, weil die Faust auftrifft, bevor der Fuß aufgesetzt hat.

2.2 Der sichernde Vorwärtsschritt und Tritt

Distanzverringerung ist mit Gefahr verbunden. Die Arme sichern oben, die Beine sichern unten.

3. Kettenfauststoß mit Verfolgungsschritt

4. Ist man zur Nahkampfentfernung vorgedrungen, so gilt es diese zu nutzen: "Wer drin ist, ist fein raus", man muss dann aber am Gegner kleben bleiben.

Übrigens haben wir in unseren Reihen auch Richter die WT erlernen und die Prinzipen gut heissen und davon übrzeugt sind.

Überzeugend ist es auch das bei uns keinerlei Gewalttäter ausgebildet werden und pschologisch geschickt herausgefiltert wird ob eine Persondas WT als Mittel zur Gewalt erlernt.

WT an sich wurde ursprünglich von einer Frau entwickelt, für eine Frau die sich gegen einen Schläger und Vergewaltiger wehren musste.

Hoffe du kannst es nun besser verstehen oder für dich umsetzen was ich schrieb.

p atkti018x3


*:) Diese Kampftechniken sind wohl alle älter als unsere Rechtsprechung. Einem Richter wird es bei einer Solchen Verhaltensweise scheißegal sein, ob es ein Bestandteil DEINER Auffassung von SV ist.

Ich verzieh mich jetzt aus diesem Thread, mir wird das zu blöd hier.

Tschüß. *:) *:) *:)

pPattiE0183


Nachtrag

Morgana

Beschreibe BITTE BITTE BITTE deine Erfahrungen der Gerichtsverhandlung, bzw dem Werdegang deiner Anzeige!!!!

hYeavnymextal


die gefahr...

...ausgefeilter technik bei der sv besteht halt darin, daß man(frau) schnell in richtung überzogener notwehr geht. gerichte urteilen entsprechend. also ist vollständiges plattmachen nicht angemessen. der ausbildungsstand, der kontext, etc der sich wehrenden person wird vor gericht in die bewertung einbezogen. macht woolley jmd mit dem schwert eiskalt kalt, wird dieses anders bewertet werden, als wenn eine in sv völlig ungeübte frau jmd mit dem grade rumliegenden messer in panik absticht.

insofern hat patti recht

ich sagte vorhin auch "...ausschalten, bis erfolgreiche flucht möglich...". und das sagte ich nicht ohne grund!

ja, man(frau) kann mit woolleys ausbildungsstand leicht überziehen, leute mit nem handgriff töten, usw. aber allein die befähigung, so etwas zu können, heißt nicht, daß es auch getan wird! (ich bin rein anatomisch auch in der lage eine frau zu vergewaltigen, werde es aber nie tun!)

man kann nur hoffen, daß woolleys ausbildung genauso ist, wie sie beschreibt.

gruß

HM

F`ra&nk372


First Deeskalation

Bei Themen wie Mord und Vergewaltigung reagieren die meisten sehr emotional, das ist auch ganz natürlich. Dann kommt auch regelmäßig die Empfehlung Kampfsport zu erlernen. Soweit so gut! Aber wenn Ihr so etwas lernt oder Euren Kindern beibringt, gebt Ihnen auch starke Wurzeln, daß sie so etwas nur in Notwehr anwenden dürfen und nicht wenn man sich mal etwas doller neckt oder streitet. Ich kenne ein Mädchen, da hat der Vater sehr viel Wert darauf gelegt, daß sie sich von Niemandem die Butter vom Brot wegnehmen läßt, sich nichts bieten läßt und bei einer Schlägerei bloß nicht als Verliererin nach Hause kommt. Mit dieser Einstellung zieht sie jetzt prügelnd durchs Leben und hier ist es mal eine Frau, die auch andere Tussis zusammenschlägt, wenn sie in der Disco blöd angerempelt wird. Dann zicken sich die Mädels an, weil sie ja nicht damit rechnen von einer Frau geschlagen zu werden und dann passierts...

Also achtet auch auf den Charakter, jeder Schlägerei, der man aus dem Weg geht, ist ein gewonnener Kampf. Erste Strategie ist immer Deeskalation.

p,attiu0183


DA ja doch intelligente Antworten kommen, schreib ich doch nochmal.

Heavy & Frank ihr habt Recht. Man doch jemanden, nur weil man in der LAge wär, Jemanden umbringen.

Ich hatte mal Shotokan-Karate gemacht. Dort hatte man mir beigebracht, das Karate Kampf mit den Händen heißt. Shotokan ist eine Stilrichtung des Karate. Mein Trainer hat uns damals (ich war 12)

beigebracht, daß man Karate nicht lernt um jemanden anzugreifen und womöglich noch zu töten! Ich hab es zwar (leider) nicht weitergeführt, aber DAS hab ich mir behalten.

pTattiw01x83


Man kann doch nicht, nur weil man in der Lage wäre, jeanden umbringen.

J91ffxf


einem Angreifer, der flüchtet zu folgen ist nicht immer verkehrt, wie soll man den denn sonst stellen? soll er immer weiter so einen Scheiß machen, wenn der nächste kommt?

eine Niederlage muss nicht der Tod sein, ein gesunder Mensch gibt auf, wenn er keine Chance sieht, hat der komische Typ nachher auch, der mich mit seinem Reizgas angegriffen hat nachdem er sämtliche aufgezählte Knochen gebrochen hatte, ist nur eine Frage der Zeit. Nicht jeder Überfall endet wie ein Shaolin-2kampf.

Es gibt schon kampftechniken, bei dem du den Gegner an "vitalen Punkten" drückst und er liegt am Boden, aber versuch sowas mal, wenn du reizgas im Gesicht hast, da bleibt einem nichts anderes als halbblind draufzuzimmern

J21ffxf


eigentlich sollte man Vergewaltiger nach der Haftstrafe kastrieren um Wiederholungstaten zu verhindern, wäre mal ein guter Gesetzesvorschlag. Wer jetzt denkt das verstöße gegens Grundgesetz, dem möchte ich nur ans Herz legen, dass Vergewaltigung wesentlich schwerer wiegt und Vergewaltiger meist Wiederholungstäter sind und deswegen besondere Umstände gelten.

w=ool<leyx17


Es ist aber sehr wichtig.

Vielleicht könnt ihr es nicht verstehen.

Aber für uns Frauen ist es sehr wichtig das wir uns immer wieder sagen, wenn soetwas ist machen wir ihn paltt.

Wir haben eine natürlich sehr hohe Hemmschwelle und können mit Adrenalin nicht umgehen wie zum Beispiel Männer.

Im übrigen, wer bei uns ambitionen hat Gewalt auszuüben fliegt raus. Bei Prüfungen sind auch versteckt kleinere Pschotests eingebaut, oder im training kommt schon mal eine gestellte attacke vor.

Auch einige Richter erlernen WT und ermahnen uns Frauen soagar sich an die Regeln wie sie oben stehen zu halten. Um sich gegen Gwalt wehren können.

Vergealtiger sind halt auch schwere Gewaltverbrecher die oftmals vor Mord nicht zurück schrecken.

Wir dagegen sind von natur aus gehemmter, schäu, ängstlich. So ist es wichtig das wir immer wieder gesagt bekommen und uns auch selbst sagen *He den macht ihr platt*

Das ganze bezog sich auch auf Vergewaltiger und Mörder.

Natürlich gilt ansonsten als aller oberste Regel *Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnner Kampf* und die deeskaltaion.

Wir stellen auch oft Situationen nach um hier ein richtiges Verhalten zu üben.

s#wisusronmeo


Na, ich weiss nicht... Ihr könnt doch in "Notwehr" nicht einfach einen mit einem "präventiven Erstschlag" vermöbeln! Da könnte ich ja jeden, der mich ein wenig schief anguckt zusammenschlagen und auf Notwehr pochen, weil ich gedacht habe, der will mir ans Leder.... Natürlich wird kein Richter einem 1.90 Koloss mit 120 kg glauben, dass er als erstes von einer 1.50m-45-kg-Frau angegriffen wurde (falls keine Zeugen da waren).

H@igBhsar5t


ich hab jahrelang take-won-do gemacht und war auch 2x Staatsmeister (Ö).

minimaler schaden - das ist das wichtigste!

Passieren kann immer was, ein Schlag, er fällt mit dem Kopf wo dagegen und ist tot. ja kann passieren.

Dennoch sollte man IMMER so schlagen, dass der gegner zwar kampfunfähig gemacht wird, aber MINIMALSTE Schäden davon trägt!

Weiss ja nicht, wie es in Deutschland ist, aber bei uns darf man Kampftechniken NUR anwenden, wenn es der Notfall erfordert und NUR bis der gegner kampfunfähig ist.

Schlägt und tritt man immer weiter, dann risikiert man selbst ne Haftstrafe.

man macht sich auf keinen fall besser als der angreifer, wenn man ihn dann noch halbtot prügelt obwohl er sich schon längst nicht mehr wehren kann!!

naja, ich hoffe ich bin nicht ganz am thema vorbei, hab mir nicht alles durchgelsen ;-D

w^o^ollexy17


Leider wirst du mit den Vorsatz

minimalistischer Schaden bei Gewaltvebrechern nicht weit kommen.

Einige SEK Gruppen und Polizei Einsatzkräfte erlernen übrigens seit neusten auch die WT Prinzipen.

Unser Sifu war auch mal Beamter im Personenschutz.

M+orgaen%a198x4


Ich soll beschreiben, wie das war? Also erstens wurde ich von meiner Freundin aufs Polizeirevier geschleppt. Die haben mich dann befragt - Männer - und ein Protokoll aufgenommen. Dann wurde ich vorgeladen, musste einem Richter(!) - keine Frau - erzählen was los war. Meine Freundin musste auch aussagen, sie kam an einem Tag überraschend heim - WG - und hörte mich schreien. Das war der Tag an dem er aus der Wohnung flog. Und dann sagte man mir, das die Zeugin unglaubwürdig sei, weil sie eben meine beste Freundin und Mitbewohnerin sei und ich so oder so, weil schwanger von ihm und alleinerziehend und ihn von meinem Kind fernhalten möchte. Ich habe 2 Jahre lang die Hölle durchlebt, hatte kurz vor dieser Zeit eine Fehlgeburt, viele Menschen haben es mitbekommen, ich habe mich geritzt, wäre fast verblutet, und hatte eine Zeugin. Und trotzdem läuft der Mann heute noch draußen herum. Was für ein Rechtssystem! :(v

hleavxymet#al


schlägerei aus dem weg gehen, um zu deeskalieren

DAS genau ist das BESTE! keine diskussion darüber! wenns denn irgend geht, gewaltfrei rauszukommen, dann IMMER SO!

ich rede aber von den situationen, in denen es eben nicht mehr anders geht. dann gibt es nur noch den kampf und der sollte hoffentlich gewonnen werden. zulangen, um herauszukommen. ERFOLGREICHE FLUCHT ermöglichen! dabei wird schaden entstehen, die minimierung desselben steht nicht im vordergrund.

genau das bringe ich auch meiner großen bei: zu erkennen, wenns nicht mehr anders geht und dann mit dem nötigen vertrauen in die eigenen fähigkeiten gewinnen! ich bin kein schwarzgurt und/oder ausbilder, aber die ersten handgriffe kann ich mal grad noch. sie wird auch demnächst in das entsprechende training gehen, damit sie das RICHTIG beigebracht bekommt (ähnlich woolleys ausbildung). ich sehe es aber als erfolg, wenn sie sich traut, sich zu wehren. sie wird nie als prügelndes monster durch leben gehen!

eben genau die richtige balance hinzubekommen, ist die (harte) arbeit dabei. nur irgendwo muß man anfangen!

gruß

HM

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH