» »

Milch für Männer, auch aus der Frauenbrust?

F)ritz! Bol,lma|nn hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

In einem anderen Forum hatten wir vor gut 3 Wochen eine heftige Diskussion zur Frage, ob es in Ordnung ist, wenn ein Mann Milch aus der Brust seiner Frau trinkt (oder andersherum gesehen: sie ihn trinken läßt).

Aber irgendwann merkten wir, daß unserer eigenen Diskussion nicht zu trauen war, weil im Forum die Anonymität fehlte und das Thema "kribbelig" war. Also hat jemand eine wirklich anonyme Internet-Umfrage dazu gestartet (dazu weiter unten konkret).

Wie wir es fast vermutet hatten, war das Ergebnis natürlich ganz anders, als die "öffentliche" Diskussion ;-D Mehr noch, die Ergebnisse waren überraschend und wir sind alle unglaublich neugierig, wohin sich die Statistik noch bewegt.

Um das Ergebnis nicht zu verfälschen, will ich noch nicht mehr verraten. Stimmt einfach mit ab und schaut Euch das Ergebnis *danach* an. Man kann sich das Ergebnis auch ohne Abstimmung anschauen, aber das beeinflußt das Ergebnis (wäre schade).

So, jetzt konkreter:

Hier sind die Umfrage-Seiten (bitte nach Mann/Frau getrennt abstimmen):

4413: Würdest Du (als Mann) die Milch Deiner Frau trinken?

[[http://umfragen.parsimony.net/umfrage4413/]]

4414: Würdest Du (Frau) Deinen Mann Deine Milch trinken lassen?

[[http://umfragen.parsimony.net/umfrage4414/]]

Wenn Du die Ergebnisse des anderen Geschlechts sehen willst, dann bitte nur "Ergebnisse" anklicken *OHNE* abzustimmen.

Ihr könnt Euch den aktuellen Stand der Umfragen natürlich auch später immer wieder mal anschauen, aber bitte bitte nicht mehrfach abstimmen. Es wäre sehr sehr schade, wenn wir uns selbst beschummeln würden.

Sehr gespannt auf die Ergebnisse,

Fritz

P.S. Ihr könnt diesen Text natürlich gerne an andere Leute weiterleiten. Je mehr Leute ihre Stimme abgeben, desto besser (sagen die Statistik-Experten).

Antworten
FZrit8z B6ollmxann


Hab' ich ganz vergessen

Was ich vergessen hatte: In der Diskussion gaben immerhin 2 Männer zu, nur mal so aus Spaß gekostet zu haben und die anderen Väter-Männer gestanden ein, daß man die Brüste in der Stillzeit gar nicht küssen kann, ohne die Milch zu schmecken.

Auch bei den Frauen ging die Diskussion eher in Richtung "mal probiert".

Und irgendwann schrieb jemand "Ihr alten Heuchler!"

;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

Um rauszukriegen, ob wir nun geheuchelt hatten oder nicht, haben wir obige Umfrage gestartet.

Tja, und ich gestehe (allerdings erst jetzt), daß es an den Brüsten meiner Frau durchaus sehr behaglich sein kann x:) Auch wenn Milch drin ist... Aber im Kaffee mag ich Frauenmilch nicht, dazu ist sie zu süß und ich trinke Kaffee nur ungesüßt.

lyittlexandy


Dem armen Kind die Milch wegnehmen, tststs ;-D

Fjr=itz Bollmxann


Milchklau

Nein, nix geklaut. Der Winzling ist schon entwöhnt.

Obwohl. Eigentlich produzieren Brüste doch so viel, wie nötig? Für Zwillinge, Drillinge, Vierlinge, Fünflinge......

Aber auf der anderen Seite wäre es nichts für mich, in eine Art Säuglings-Position zu rutschen. Für meine Frau auch nicht. Nein, nur als Zärtlichkeit (oder auch Spaß, Neugier...) zwischen zwei Erwachsenen ist's für mich OK. Aber es gibt bestimmt auch Leute, die das anders sehen.

isc(h xx 2


Also als "Baby" würd ich meinen Mann auch nicht an meine Brust lassen, aber wenn er die Milch unbedingt mal probieren will, dann kann er das meinetwegen gern tun/probieren.

Hauptsache ich komm dabei nicht zu kurz, also in Form von "an den Brustwarzen lecken/verwöhnen".

TKolmukrxa


Da war doch mal was...

Weitere Aspekte gibt's hier nachzulesen:

» [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/96504/]]

F7riptrz SBollUmanxn


Zum älteren Thread

Oh, danke für den Tip. Diese Diskussion war mir entgangen.

Aber Frauenmilch und Vanille-Geschmack?? Hmm, eher wie sehr volle Vollmilch mit Traubenzucker. Schmeckt jedenfalls gut ;-)

milchbildung ohne schwangerschaft? wie das?

In Afrika stillt oft die Oma mit, wenn die Mutter gerade nicht kann (z.B. unterwegs ist). Das funktioniert auch dann, wenn eine Frau schon sehr lange nicht mehr gestillt hat. Es geht sogar bei Frauen, die noch nie ein Kind hatten. Ein adoptiertes Baby kannst Du zum Beispiel einfach anlegen und spätestens nach 3 Tagen ist Milch in der Brust. Entscheidend ist die "mechanische" Reizung der Brust. Aber das Baby muß dann auch entsprechend oft angelegt werden, als 4-5 mal am Tag für mindestens 20 Minuten, besser öfter. Es sind sogar viele Fälle bekannt, bei denen ältere Schwestern das Stillen übernommen haben, wenn die Mutter ausfiel.

T2intwenfaUss


Re

Mein Freund hat mir mal verraten, dass er es gerne probieren würde. Ich hab damit auch kein Problem. Wenn es mal soweit ist, ist sicher genug da. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich schmeckt.

ilc}h xx 2


Mich würde auch mal interessieren wie die schmeckt.. meine Schwester ist ja Schwanger und müsste ihr Baby diese Woche bekommen.. aber bei ihr möchte ich das ungern probieren.. *bisschen ekel*

Aber wenn ich selbst mal Kinder bekomme, dann würd ich die Milch wohl auch mal probieren, man muss ja wissen was man seinen Kindern da so gibt ;-D

F~ritiz Bollmxann


Kommentar vom Kochgehilfen

Also meine Frau hat ihre Milch natürlich auch mal gekostet. Durch die vergrößerten Brüste ging's auch direkt. Für sie war's definitiv nichts, Kommentar: "Ich versteh' nicht, wie Dir das schmecken kann" ;-D

Aber mir schmeckt's!!! |-o

irch xx 2


Direkt aus der Brustwarze ? :-o ;-D

F1ritz )Bollm axnn


Ja, genau. Die Brüste werden in der Schwangerschaft ja viel größer (nicht erst durch das Stillen). Und dann ging's. Fand ich faszinierend :-x

ijch *x 2


Krass.. hätt ich ja zu gern mal gesehen ;-D


Ich hoffe dass ich auch mal (ein Kind) Kinder (höchstens 2)bekomme.. x:)

MYonifka65


Aber das Baby muß dann auch entsprechend oft angelegt werden, als 4-5 mal am Tag für mindestens 20 Minuten, besser öfter.

lol.. muss man erstmal ein Baby finden, dass so oft am Tag 20 Minuten lang an einer "leeren" Brust saugt...

FqritzQ Bollymalnxn


Ähm...

lol.. muss man erstmal ein Baby finden, dass so oft am Tag 20 Minuten lang an einer "leeren" Brust saugt...

Ein Mann (oder Frau, wenn lesbisch) dürfte da besser zu motivieren sein, wenn das Grundinteresse vorhanden ist. ;-)

Es ist ganz schön verzwickt, ein Kind an die Brust zu kriegen, wenn's vor Hunger brüllt - ehrlich. Wahrscheinlich wird man da manchmal herumtricksen müssen (Milch auf die Brustwarze tropfen o.ä.) ???

Es gibt dazu übrigens eine ganze Menge Internet-Seiten, die ich mir aber faulerweise nicht ganz genau durchgelesen habe. Sucht mal mit Google nach "Adoptive Breastfeeding". Die Seite

[[http://www.fourfriends.com/abrw/]]

ist z.B. ziemlich interessant.

ich x 2 schrieb:

Ich hoffe dass ich auch mal (ein Kind) Kinder (höchstens 2) bekomme..[z/]

Beeindruckt mich immer wieder tief (wirklich!), wenn eine Frau das sagt.

Übrigens, ganz am Rande: Es suchen ja immer alle nach dem ultimativen Sex-Kick. Ich sag' Euch, wenn ihr direkt und unmittelbar ein Kind zeugen wollt, das ist der beste Sex, den man sich überhaupt vorstellen kann!!!! Ist wirklich so... Nur bei unserem zweiten Kind waren wir zu gut - da hatte es schon beim zweiten Zyklus geklappt. Wahrscheinlich hätte ich ich den Schoß meiner Frau hinterher nicht hochlegen sollen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH