» »

Milch für Männer, auch aus der Frauenbrust?

iCchb x x2


Interessant.. hätt ich nicht gedacht.. *Link mal merk*

Aber erinner ich mich falsch, dass ich mal gelesen habe dass das nicht so gesund ist für die Frau.. vielleicht wegen dem Hormon was dann produziert wird ?

P)ilbxa


Quatsch

bei ner bekannten die nen kind gekricht hat kam damals auch keine milch und da die das ned mit sonnem sauge pumpel machen wollte haben die ärzte geraten das der mann mal saugen soll

siehe da: es hat geklappt.

A+pArilx66


Pilba

Der Unterschied ist aber daß Deine Bekannte gerade ein Kind bekommen hatte,was bedeutet,daß sie zwar Milch hatte aber der Milchfluß nicht in Gang kam.

Wie man ihn in Gang setzt ist m.E. völlig egal.Sei es nun,daß Papa nachhelfen muß oder eine Brustpumpe oder heiße Wickel und Brustmassage.

Nur,nicht schwanger gewesen zu sein,kein Kind geboren zu haben und trotzdem stillen zu können,das stelle ich mir schon verdammt schwierig vor.

Mich hat der Inhalt des Links jedenfalls ziemlich überrascht.

Znwergt;errorisxtin


April:

mir gings wie dir als ich dem Link folgte, obwohl ich mit etwas drücken auch vor meiner jetzigen Schwangerschaft immer mal wieder ein Tröpfchen entdecken konnte...

Zwergi

A"priZlx66


Komisch,das ging mir auch so aber ich bin mir nicht mal so sicher,ob es sich dabei wirklich um Milch gehandelt hat.

Naja,momentan habe ich das Zeug jedenfalls im Überfluß und muß nicht wirklich darüber nachdenken. ;-)

ZUwegrgterxroPrixstin


Ich fange...

so langsam damit an, wobei ich den 7. Monat noch für zu früh halte.... Aber das poste ich bei Gelegenheit mal im anderen Forenteil ;-)

Zwergi

K6itsuxne


na, ich weiss ja nicht-stillen ohne schwangerschaft....normalerweise entwickeln sich milchgänge und drüsen ja erst im laufe der schwangerschaft unter hormoneinfluss-und bis da was sprosst und einsatzbereit wird, das dauert...wenn da also eine mechanische stimulation ausreicht, dann sicher eher in ein paar mehr wochen-zwei, drei monate müsste das mindestens dauern.

leider hab ich in endokrinologischer hinscht keine ahnung, kann mir das also nicht wirklich erklären, und schon gar nicht, wie die milchzusammensetzung zustande kommt...aber vielleicht fragt hier ja mal jemand nen qualifizierten gynäkologen

ANpr%ilx66


Das hatte ich mir schon vorgenommen weil mich das wirklich mal interessieren würde.

Nächster Termin am Freitag,dann gibt's ein Interwiew mit dem Gyn.

Kjits2unxe


wunderbar, dankeschön. teilst du uns dann deine erkenntnisse mit?

Axpri/lx66


Auf jeden Fall.

Bin mal gespannt,ob er jemals was davon gehört hat.

Was er eigentlich sollte,nach 25 Jahren Praxis.....

F_ritz LBoll'mann


Sucht mal nach dem Begriff "Induced Lactation" und/oder "adoptive breastfeeding", z.B. auf

[[http://www.asklenore.com/breastfeeding/abindex.html]]

Dort fand sich z.B. das hier:

It is not necessary to have been pregnant in order to breastfeed.

(Es ist nicht nötig, schwanger gewesen zu sein, um stillen zu können.)

Auf der oben genannten Seite stand auch, daß es ohne Einsatz von Medikamenten einige Wochen oder Monate dauern kann, bis die Milch voll da ist.

Bei der Gelegenheit meiner Info-Suche fand ich übrigens auch folgenden lustigen Bericht, den ich hier mal zusammengefaßt in deutsch wiedergebe:

Ein Frau, die noch nie schwanger war, stellte verblüfft fest, daß ihre Brust ohne erkennbare Ursache plötzlich eine Flüssigkeit absonderte. Sie fragte einen Gynäkologen, ob irgend etwas mit der Brust nicht stimmte. Nach einigen Untersuchungen und Befragungen kam schließlich die Antwort, daß ihr Mann beim Küssen der Brust nicht gleichzeitig saugen soll, weil anderenfalls die normale Milchbildung der Brust in Gang gesetzt wird. Die Frau fragte den Arzt daraufhin, ob es schädlich ist, wenn ihr Mann weiterhin saugt. Darauf antwortete der Arzt grinsend (smiling): "Im Gegenteil, stillende Frauen haben ein geringeres Brustkrebsrisiko.".

:-D

K|erstjiSn1967


Wow!

Na ich bin ja ganz geschockt, daß hier Leute über unser großes Geheimnis reden ;-)

Ich gebe meinem Mann seit gut 3 Jahren die Brust und wir denken nicht daran aufzuhören. Neben der unglaublich schönen Zärtlichkeit, die das mit sich bringt, hatte es für uns auch einen ganz unmittelbar praktischen Hintergrund:

Mein Mann "braucht es" viel mehr als ich und das war natürlich oft Grund für Probleme. Und nach der Geburt lief bei mir eine Weile lang gar nichts mehr. Nach und nach gings dann wieder, aber irgendwie war es trotzdem noch zu viel für mich. Echt zum Heulen, weil ich meinen Mann wirklich liebe. Als mir nach dem Abstillen fast die Brüste von der vielen Milch platzten, kam mein Mann auf die Idee, die Milch einfach selbst herauszusaugen. Die Erleichterung muß ich keiner Frau beschreiben, die selbst gestillt hat. Da mein Mann wollte, ließ ich ihn auch weiter an die Brust. Erst wollte ich, daß er nach und nach weniger trinkt. Aber "zu meiner Schande" merkte ich, daß es mir eigentlich ziemlich gut gefällt. Und der Hammer war, daß mein Mann jetzt viel befriedigter ist - unseren normalen Sex natürlich mit eingerechnet ;-) Und mein eigenes Zärtlichkeitsbedürfnis, das vorher immer auf der Strecke blieb, wird seit dem auch endlich vollauf befriedigt - und wie...

Ach ja, irgendwelche Baby-Phantasien haben wir nicht, ich will einen Mann und nicht noch ein Kind. Und mein Mann will bestimmt auch nicht seine Mutter im Ehebett haben ;-)

K=erstJin1a967


Noch etwas...

Hier sind noch zwei interessante Diskussionen über stillende Paare, aber leider alles in englisch:

[[http://www.babycenter.com/comments/baby/babybreastfeed/8926?i=0]]

[[http://www.joanelloyd.com/fblact.htm]]

T#olukxra


Will auch...

...Papa werden!!!

iMch* xx 2


;-D Dann viel Glück..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH