» »

Bordellbesuch trotz Beziehung

A"sazviexl


klasse... und die Frau, die du liebst, ist dann eine betrogene Frau...

mal ganz ehrlich?

Der Kerl, der sowas bei mir durchzieht, wird ohne wenn und aber vor dir Tür gesetzt.... (damit kann ich echt nicht, aber vllt ist das bei deiner Freundin ja anders)

Wie hier schon gesagt wurde: man (auch Mann!!!) kann einfach nicht alles haben...

und ich denke mal, chubbylover, hast du wirklich nur zwei Möglichkeiten: Du kommst damit klar, diese SAchen nicht auszuleben oder du verlierst deine Freundin, entweder weil du dich von ihr trennst oder weil sie es tut, wenn sie von den Bordellbesuchen erfährt....

klingt hart, aber ist meiner Meinung echt so...

Denk echt gut drüber nach, wenn du deine Freundin wirklich liebst, denn die chance, dass du ne zweite chance bekommst, ist sehr gering...

Grüße

Asaviel

WRindma?nn


Ich habe vor einigen Wochen meinen ersten Sex mit einer Prostituierten gehabt. War vorher Jungmann.

Zitat : "Also ich finde den Puff absolut geeignet seine sexuellen Neigungen auszuleben."

Naja! Allein wegen der Ansteckungsgefahr und auch die Gefahr in die du deine Frau damit bringst würde ich mir schon die Techniken gut überlegen, die ich da praktiziere. Ganz ehrlich!

Was ich persönlich noch verstehen kann wenn ein Mann sicheren Sex mit einer Prostituierten hat - oder von mir aus auch die Frau. Aber sicheren(!) Sex. Was anderes mache ich mit einer Prostituierten ganz bestimmt nicht. Ich liebe mich doch auch. Habe zwar im Moment keine Freundin, aber wenn ich irgendwann mal nebenraus gehen sollte (?) dann Saver-Sex. Garantiert Saver- Sex!

Demletzt war meine Mutter bei mir zu besuch - für genau 1/2 Stunde. Rate mal was die gefunden hat - ein dunkles Haar von etwa 40 cm länge (meine Haare sind max 10 cm lang). Das erste, dass die mich gefragt hat war : "Junge, wo kommt denn dieses Haar her?" - Das Haar war auf dem Boden gelegen. Und meine Mutter war mal wirklich nur kurz bei mir. Ist halt ne Frau - die haben einen Blick für sowas.

FAZIT : Unterschätzt mal bloß nicht eure Frauen! Wer nebenraus zur Prosti geht muß damit rechnen, dass die Beziehung futsch geht. Außer wenn es die Frau "erlaubt". Sowas wäre natürlich super schön... . Da ist aber wohl ein 6er im Lotto wahrscheinlicher!

Beziehung ist wohl auch immer ein Kompromiß.

Beziehungsfachmann,

I:GSM x20 m


Also ich würde nicht wollen das meine Freundin mir erlauben würde in den Puff zu gehen. Denn dann stimmt für mich schon was grundsätzliches nicht in der Beziehung.

Ob ich es dann hinter ihrem Rücken doch machen würde hat damit nichts zu tun.

Lfiebe r Kexrl


Da ich in einer ebensolchen Beziehung lebe, kann ich dir nur einen Rat geben:

Vergiss den Puff. Versuch es immer mal wieder zur Sprache zu bringen und ihr zu zeigen, dass es nicht pervers ist, aber dräng sie nicht.

Meine Frau mag es nicht anal und lässt mich nicht ran, obwohl sie weiss, dass es einer meiner größten Wünsche ist. Ebenso weiss sie, dass ich es sehr geniesse, wenn sie mir einen bläst. Auch dieses ist ein extrem seltenes Vergnügen. Allerdings ist es dann um so schöner, wenn wir es so machen.

Geduld ist dabei gefragt! Aber lass den Puff. Das macht dich nicht glücklicher!

Tsine


@ IGSM

Ähm, verstehe ich Dich jetzt richtig: Du würdest evtl. hinter ihrem Rücken in den Puff gehen, aber wenn sie es Dir erlauben würde, fändest Du es nicht okay ???

wHieaucghimPmexr


Tine

Ist doch klar, denn dann müsste er ihr ja soetwas auch erlauben und wenn man aus der gemeinsamen Haushaltskasse nicht nur Bordell, sondern auch noch Gigolo bezahlen muss, das wird teuer!

kFleen{er-dd


Geduld ist dabei gefragt!

Mein Lieber Kerl, wie lange wirste denn noch Geduld haben? 10 Jahr? 20 Jahre?

61Paxck


Da kann man schwerlich Ratschläge geben... Ich glaube dir, dass du deine Freundin liebst, besonders Männer können Liebe und Sex oftmals sehr gut trennen. Die Frage ist, wie du selbst damit umgehen könntest, wenn du in den Puff gehst... Einerseits ist es eine Form des Betruges, was zu Gewissensbissen führen kann, andererseits kann man sich auch sagen "Was die Freundin nicht weiss, macht sie nicht heiss...". Eine einfache Lösung für die Problematik gibt es nicht, da muss jeder seinen eigenen Weg finden. Was ich allerdings in deinem Fall äußerst bedenklich finde, ist die Geschichte mit dem Anscheissen bzw. Ankotzen. Nennt mich prüde und intolerant, aber da hört für mich der gute Geschmack auf. Es geht dabei gar nicht so darum, dass ich das persönlich unglaublich widerlich finde, vielmehr ist so ein Scheiß (im doppelten Wortsinn... ;-) ) m. E. gesundheitlich sehr Risiko reich! Und da hört es für mich auf! Unabhängig davon, wie man zu bestimmten Moralvorstellungen bezüglich des Fremdgehens stehen mag, hat man zumindest eine gesundheitliche Verantwortung dem Partner gegenüber!! Wenn du dir bei diesen Kack- und Kotzneckereien was weg holst und deine Freundin ansteckst, ist für mich die Grenze erreicht, das wäre die absolute Verantwortungslosigkeit! Man mag zu solchen Praktiken stehen wie man will, aber wenn man das braucht, muss man zumindest in Kauf nehmen, dass man Dritte nicht gefährden darf. Deswegen lass es entweder bleiben oder trenn dich von deiner Freundin, wenn dir das Anscheißen wichtiger ist als sie... Dann kannst du nach Herzenslust die riskantesten Praktiken ausleben, vielleicht findest du sogar 'ne Partnerin, die dich gerne ankackt bzw ankacken lässt...

5b0_ExURO


stell Dir mal vor Deine Freundin hat auch Wünsche die Du Ihr meinendwegen aus anatomischen Gründen nicht erfüllen kannst, und Sie würde sich über eines der zahlreichen Seitensprungangebote, diese Befriedigung holen, ohne das Du auch nur ansatzweise etwas davon mitbekommst - Auch wenn Du NIEMALS damit rechnen würdest, glaub mir, Du kannst Dir da NIE ganz sicher sein - Wenn Dir das nichts ausmachen würde, dann kannst Du auch ins Bordell gehen. Aber ich glaub nicht das Du da viel Freude haben wirst, gerade bei solch nicht ganz alltäglichen Praktiken - sowas geht wohl nur richtig ab, wenn man in gewisser Maßen vertraut miteinander ist..

J"osefi|neS


Ich halte mich nicht für prüde, aber bei diesem "Grobprogramm" endet meine Toleranz. Wenn mein Schatz mal fremdgeht oder in den Puff gehen würde, vielleicht könnte ich es verzeihen. Wahrscheinlich würde ich mich fragen, was ihm gefehlt hat und versuchen dran zu arbeiten. Täte zwar sehr weh, aber so leichtfertig gebe ich eine Beziehung nicht auf.

Aber wenn ich dann in dem Fall erfahren würde, WAS ihm wirklich gefehlt hat, wäre die Beziehung aus. Und zwar definitiv, trotz Kindern. Mir würde allein bei dem Gedanken der Ekel hochsteigen, dass ich den Mann nie mahr anfassen könnte.

Sag mal chubbylover, ich habe den Eindruck, du hast generell ein wenig unkonventionelle Vorlieben. Wie kommst du zu solchen Extremen? Ist da was schief gelaufen bei dir? Die Frage meine ich ernst, will dich nicht beleidigen.

c"hubbyrlovxer


@JosefineS

Warum soll bei mir etwas schief gelaufen sein? Weil Du meine Vorlieben nicht nachvollziehen kannst? Auch wenn die meisten das hier nicht können, gibt es mit Sicherheit mehr die auf Kv etc, stehen als du denkst, sonst wäre das Angebot derartiger Filme nicht so groß und glaube kaum, dass das produzieren solcher Pornos reiner Selbstzweck ist. Was die übrigen von mir im Forum geäußerten Vorlieben, Dicke Frauen mit großen Brüsten, ältere Frauen oder Transsexuelle angeht, so kann ich darin nichts extremes endecken, aber du darfst mich gerne korrigieren.

Gruß

chubbylover

J,egnsixi


Weder mit noch ohne

Also ein Bordell-besuch kommt für mich nicht in frage - egal ob ich eine Beziehung habe oder nicht. Bin mir dafür einfach zu schade. Es muss auch solche Männer geben.

J^osef,inexS


@chubbylover

Schief gelaufen war wohl der falsche Ausdruck, entschuldige bitte. Ich hätte besser fragen sollen, wer oder was dich geprägt hat.

Ich bin eine große, dicke, ältere Frau mit DD, Schwangerschaftsstreifen etc. und entspreche damit weder dem Durchschnitt noch irgendeinem gängigen Schönheitsideal. Verhaltensforscher sagen aber, der Mensch findet das am schönsten, was dem Durchschnitt am nächsten kommt.

Nun gibt es zum Glück doch Männer, die besser denken als schauen können und die nicht so abhängig von irgendwelchen Modediktaten sind. Und die meine 20 Kilo Übergewicht und die Furchen auf dem Bauch nicht stören, weil sie sich von der Illusion der makellosen Hülle verabschiedet haben. Das betrachte ich dann als Reifeprozess des Lebens. Dass sehr viele Männer lieber ein paar Rundungen mögen statt einem Gerippe, ist auch klar. Meine Männer habe ich noch nie nach äußerlichen Attributen gewählt, die optische Bandbreite ist sehr groß.

Aber wenn ein Mann ganz gezielt nach der (im Wortsinn) deformierten Frau sucht, also der die aus den Normen-Formen fällt, dann wirft das bei mir Fragen auf. Sowas kommt nicht von ungefähr. Ist es der Reiz des Extremen? Provozierst du mit Partnerinnen? Fehlt dir beim Normalen der Kick? Steckt da eine positive Prägung dahinter oder einen Konditionierung durch Frust? Gibt es dir ein Gefühl von Macht, vermeintliche Außenseiterinnen zu wählen? Manche Männer suchen sogar gezielt behinderte z.B. amputierte Frauen.

Ich würde gerne dazulernen, deshalb stelle ich diese Fragen. Wäre schön, wenn du dich dieser Diskussion stellst.

lg Josy

Chha7mexur


Bordellbesuch ? Ich habe dazu meine eigene Meinung. Warum sollte der Mann, der eine ganz normale Beziehung hat, nicht ins Bordell gehen ? Ich liebe meine Frau, unser Sexleben ist o.K. und wir kennen unsere Vorlieben. Dennoch besuche ich das Bordell (zwar nicht regelmäßig aber ab und zu schon). Warum ? Es gibt halt Dinge, die mir eine Nutte bietet, die meine Frau eben nicht macht. Ob das Analverkehr ist oder Oralsex bei mir. Also gehe ich dorthin, wo ich diese Sachen bekomme. Zumal kommt noch der Effekt dazu, dass es eine fremde Frau ist, die mir diese Wünsche erfüllt.

Hinzu kommt, dass ich mir eine Frau ausuchen kann und nach Jüngeren Aussschau halte. Nun kann jeder seine Meinung dazu haben- ich vertrete die Meinung, dass der Bordellbesuch bei mir eine Art "Anreiz" und "Verlangen" in meiner sexuellen Bziehung erzeugt und ich dadurch guten Sex mit meiner Frau haben kann.

Jeder sollte für sich genau die Entscheidung treffen, mit der er am besten Leben kann.

Schuldgefühle: habe ich schon, aber ich glaube, dass der Sex mit einer Nutte nicht die Liebe zu meiner Frau beeinflusen kann.

Sucht: vielleicht- man sollte es nicht übertreiben, einmal im 1/4 Jahr erlaube ich mir einen kurzen Tripp in den Puff.

Alibi: Das sollte man sich schon genau überlegen- für die Frau ist der Puff eine klarer Treuebruch- ohne wenn und aber........

W9in4d_mxann


@ Chameur

"Schuldgefühle: habe ich schon..."

Worin genau fühlst du dich schuldig? Möchte nur verstehen... .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH