» »

Über die Giftigkeit von Sextoys und eventuelle Richtlinien

Seoph^ie_xM hat die Diskussion gestartet


Ich suche ja schon lange Zeit einen guten Buttplug. Nachdem ich feststellen durfte, dass 99% der Buttplugs in den von mir besuchten Sexshops aus JELLY bestehen, was nachweislich giftig ist, und Silikon- oder Glasplugs nicht in Sexshops verkauft werden, weil die Kunden wohl lieber billigeres Jellyzeugs kaufen (hat mir eine nette Verkäuferin erklärt), bin ich in einem Shop gelandet, in dem ich einen hübschen Plug gekauft habe, nachdem mir der Verkäufer versichert hatte, dass das Ding nicht aus Jelly besteht.

Zuhause haben mich dann doch die Zweifel überfallen (da das Ding ja schon stark nach Plastik roch, allerdings nicht der süßlich-eklige Geruch, den angeblich Weichmacher haben) und ich habe etwas im Internet recherchiert.

Ergebnis: der Plug besteht wahrscheinlich aus einer PVC-Hülle, in die Jelly gegossen wurde. Nun gut, solange das Jelly nicht an der Außenseite ist, ist es mir ja recht. Aber PVC kann ja auch giftig sein...

Allerdings habe ich auf der Seite der Herstellerfirma den Eindruck bekommen, dass sie eher hochwertigeres Zeug verkaufen (verglichen mit dem billigen Ramsch, den man in Sexshops meistens findet). Zusätzlich wird der Plug wohl in den USA hergestellt (und nicht in Asien).

Wenn ich jetzt aber eine Email an die Firma schicke, wird die mir sicherlich nicht erzählen, dass ihre Produkte evtl. giftig sein könnten. Weiß wer

- ob es entsprechende Richtlinien (in den USA) gibt

- ob ich die Materialien auch am Geruch bzw. irgendwie mit Hausmitteln identifizieren kann

- wie wahrscheinlich es ist, dass das PVC Weichmacher enthält (es ist ja nicht ganz hart, deswegen nehme ich ja schon an?) und wie die Risiken einzuschätzen sind.

Ich würde mich über Ratschläge echt freuen, bin gerade echt am grübeln, ob ich das Teil jetzt benutzten soll.

Antworten
Slarahg Avnxery


Ich finde es ja gut das ja gut das du dir Sorgen um sowas machst...

Aber hast du schonmal darüber nachgedacht was alles in deinem Esse drin ist? Was alles in deinen Klamotten ist? Was alles so im Wasser ist?

S=qui\zzexl


Nun gut, solange das Jelly nicht an der Außenseite ist, ist es mir ja recht. Aber PVC kann ja auch giftig sein...

Es ist nicht das Jelly was giftig ist, sondern die Weichmacher. Im Grunde genommen ist Jelly nichts anderes als ein Gemisch aus Plastikresten (wie z.B. auch PVC) mit einer Substand eingeweicht, die von der EU seit längerem in Kinderspielzeugen und Tupperwaren verbotein ist, da nachweislich eine Vielzahl von Nebenwirkungen auftraten.

Daher erübrigt sich auch das Argument, ob man mal nachschaut was in unserer Nahrung und in unserem Wasser rumkreucht (eine Aussage die eh absolut unbegründet ist). Man zieht ja auch nicht freiwillig ist eine Asbest verseuchte Wohnung.

SZarah GAv=nerxy


Wie gesagt ich wollte sie nicht runter machen!

Nur sind Manche bei Einzelvorfällen extrem vorsichtig und der Rest interresiert sie nicht.

S9oph5iex_M


Es ist nicht das Jelly was giftig ist, sondern die Weichmacher. Im Grunde genommen ist Jelly nichts anderes als ein Gemisch aus Plastikresten (wie z.B. auch PVC) mit einer Substand eingeweicht, die von der EU seit längerem in Kinderspielzeugen und Tupperwaren verbotein ist, da nachweislich eine Vielzahl von Nebenwirkungen auftraten.

Ich weiß - aber sind nicht in jedem biegsamen plastik weichmacher drin? gibt es unterschiede bei den weichmachern (bzw gibt es ungefährliche weichmacher)?

die pvc-hülle vom plug ist nämlich auch nicht völlig hart...

Sgquiz/zel


Ich bin kein Experte darin und leider sind die Texte zu diesen Themen im Internet eher rar. Doch ich würde mir frei Mal überlegen, was ich an meine Schleimhäute lasse. Hochwertige Materialien kosten zwar das doppelte aber einen Vib oder einen Dildo kauft man auch nicht jeden Tag.

Noachth:ase


also, ich hab mal bisschen in meinem chemie-fundus gesucht. weichmacher gibts zig-stück... %-| für pvc wird oftmals Phosphorsäuretritolylester (TCF) verwendet, welches als giftig eingestuft wurde. insgesamt lassen sich die weichmacher in mehrere guppen einteilen:

- Phtalate (Phtalsäureester) -> Weich-PVC, kältebeständig... - Trimellitate (Trimellithsäureester) -> s.o.

- acyclische (aliphatische) Dicarbonsäureester -> gemischt mit Phtalaten

- Phosphate -> zu denen zählt eben das TCF . . . wen's wirklich interessiert, für den kann ich auch nochmal weitersuchen... vielleicht per pn, ich will hier niemanden langweilen...

k7unxdk


ein lösungsvorschlag

einfach ein oder 2 kondome drüberziehen sind aus latex

Soan8ahxa


Irgendwo in diesem Forum existiert ein Thread, indem ich einen Link gepostet hab zu einer Seite mit Materialbeschreibung und Bewertung des gesundheitlichen Risikos. Als Schmankerl hat auch einen recht guten Sextoytest. Ich werde mich mal durch die Suche quälen und schauen ob ich ihn ausgraben kann.

Sia.naha


Da ist er ja schon

[Link auf eine Webseite, die inzwischen in den Semi-Porno-Bereich abgedriftet ist (und deshalb auch nicht mehr auf einer de-Domain beheimatet ist und keinen deutschen Besitzer mehr hat) durch die Moderation gelöscht]

[[http://]]

Ich fand ihn damals sehr interesant, habe die richtigen Zusammenhänge zwischen einem unangenehmen Jucken nach Gebrauch eines Jellydildos und besagten Weichmachern sehen können und habe sämtliche Jelly-Artikel von vornherein aus meinem Nachttisch verbannt.

so long

S}o@phiIex_M


Hochwertige Materialien kosten zwar das doppelte aber einen Vib oder einen Dildo kauft man auch nicht jeden Tag.

ich würde ja gerne einen plug aus glas oder silikon kaufen, aber ich war schon in ca. 10 sexshops und kein einziger hatte sowas... und mit bestellen hab ich schon eine schlechte erfahrung gemacht, hat gereicht.

@Nachthase: ja, gerne mehr infos per PN!

@ Sanaha:

danke für den link (allerdings steht da jetzt immer noch nicht drin, was über weich-pvc zu denken ist...)

@ kundk:

kondome nützen wohl nichts... abgesehen davon hat das ding dann null ästhetik...

Fyros$ch196x9


Plugs aus Latex müßtest du evtl. vor Ort bekommen. Vielleicht auch Acryl. Woher kommst du denn?

TSokyo-Su2cker-Girxl


Ich find die ganze Aufregung absolut lächerlich... wenns danach ginge dann dürfte man nur noch mit Atemmaske nach draussen gehen und keinerlei Duschgel verwenden... denn was da alles so drinne ist ;-D.

Srqu2izxzel


wenns danach ginge dann dürfte man nur noch mit Atemmaske nach draussen gehen und keinerlei Duschgel verwenden

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Das Beispiel mit der asbestverseuchten Wohnung passt da eher. Wenn ich Zeit finde, werde ich nochmal den Link rauskramen in denen die Statistiken aufgeführt sind wieviele Krankheiten auf Weichmacher zurück zu führen sind (und da werden nichtmal die Dunkelziffern berücksichtigt)

S`anahxa


]]

Ich habe mir meinen ersten Dildo gekauft, da mein Ersatz (Deodose) nur mit Kondom ohne Bedenken verwendet werden konnte, was a) auf Dauer ins Geld ging, b) für mich unangenehm roch und c) der Gleitfilm ein schmieriges Gefühl an den Händen hinterließ. Wenn ich nun bei 95% sämtlicher PVC-Materialien lese, sie sollten bei häufigerem Gebrauch (mehr als 1 Mal die Woche) besser mit Kondom benutzt werden, fass ich mir an den Kopf und benutz lieber weiter meine Dose. Wenn man dazu noch weiß, dass die Mehrheit der Sexshops selbst keinen Plan hat, aus welchen Material ihre Ware besteht, folglich nicht einmal Auskunft geben kann über mögliche allergische Reaktionen, rate ich jedem, mit sich selbst auszumachen was wichtiger ist, der Geldbeutel oder die Gesundheit.

Btw kann ich einfach nicht glauben, dass es in einem halbwegs gutem Sexshop keine Latex-, Acryl- oder Glasprodukte gibt. Manchmal stimmt es eben doch, dass Qualität ihren Preis hat.

so long

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH