» »

Muttermal am Penis

CGool tHun;ter hat die Diskussion gestartet


Hi Leute,

seit kurzem habe ich entdeckt, dass ich vorne an der Eichel einen bräunlich/schwarzen Punkt habe. Sieht aus wie ein Muttermal, es tut auch nichts weh, wollt nur mal wissen, ob es sowas gibt!

MFG, CoolHunter!

Antworten
C5aptMain; Fut"uxre


Hatte ich auch mal, der Arzt hat gesagt, daß das wahrscheinlich bleibt, ist aber weggegangen. Jetzt können mich meine Heerscharen von Frauen wieder verwöhnen, ohne daß sie da ein Muttermal sehen müßten...

Zur Sicherheit würde ich bald zum Hautarzt gehen, der sich das anguckt. Denn Muttermale kommen und gehen nicht, sondern sind schon immer da und bleiben. Wenn es eben erst gekommen ist, ist es was anderes.

"Ich habe da ein Muttermal, das hatte meine Mutter mal." (Otto)

Vjeroni9qxue5


Warum nicht? Muttermale kann man überall haben, wo man Haut hat: Unter den Haaren, unter den Fingernägeln, in der Rosette... In Bezug auf Hautkrebs würd ich aber mal checken wie gefährdet du davon bist und die Muttermale eben auf Veränderungen beobachten.

mUohnb[l7umex4


ich hab

auch eins an einer gewissen stelle

S#ophixe_M


ich auch

a6nirxul


Mein Schatz hat auch ein kleines ganz vorne auf der Eichel und ich finde das soooooo süß! Ich freu mich jedesmal, wenn ich es sehe |-o

C-oolA Hunxter


Also von wegen das sich Muttermale nicht einfach so bilden, vielleicht sollte ich noch sagen, dass ich 14 bin und noch im Wachstum! Also kann sowas ja völlig normal sein!

e(repktimon89


Hab ich auch. Meine Mutter meinte Mal, dass Muttermale, die von Geburt an da sind bleiben, aber welche die später hinzukommen auch wieder verschwinden ... who-knows ...

TTimWmyMKartin


wiki immer wieder informativ

Leberfleck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

(Weitergeleitet von Muttermal)

Ein Leberfleck (auch: Nävus, Muttermal) ist eine gutartige Wucherung der pigmentbildenden Zellen der Haut (Melanozyten, Melanocyten)

Muttermale beruhen häufig auf Entwicklungsstörungen im embryonalen Stadium. Fast jeder Mensch hat eine oder mehrere dieser Wucherungen. Sie erscheinen je nach Entstehungsweise als dunkelbraune oder fast schwarze Flecken auf der Haut, sind flach oder erhoben. Gelegentlich wachsen dunkle Haare auf einem solchen Fleck. Leberflecken verändern sich in charakteristischer Weise durch die Zeit und können größer und kleiner werden und sogar verschwinden.

Leberflecken selber sind völlig harmlos, es besteht jedoch die Gefahr der Verwechselung mit dem schwarzen Hautkrebs (Malignes Melanom), der in frühen Stadien ähnlich aussieht. Deshalb sollten verdächtige Leberflecken regelmäßig durch einen Hautarzt kontrolliert werden.

Der Name Leberfleck ist eine Lehnübersetzung des medizinischen Ausdrucks macula hepatica, der sich auf den bräunlichen Farbton bezieht.

Coool ]Huxnter


Also ist das nichts schlimmes weil ich in der pubertät bin?

rBeto6e004


Hallo Cool hunter

nichts schlimmes, wirklich nicht. Ich hab seit ich mich erinnern kann ein Muttermahl auf der Eichel (und das seit über 40 J.) hat bisher noch niemanden gestört, im Gegenteil ;-)

Bleib cool und konzentriere dich auf die Schule, der Rest kommt von alleine.

Gruss Reto

G~i}an=i30x00


Hab ich auch bin 16. aber erst ganz neu wie reagieren mädels ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH