» »

Wie oft wechseln Männer ihre Unterwäsche?

D-H5&0


@ Lieber Kerl

Und duschen ist jedes Jahr einmal vor Weihnachten angesagt? :-)

tRvglannzst\rumpxf


Wieso Unterwäsche wechseln?

Ich habe doch nur eine Unterhose. Wenn ich die am Wochende wasche und in den Trockner stecke, ist die wieder wie neu. :)^

Was für eine Frage, mindestens einmal am Tag neue Unterwäsche. Wenn' s zum Date geht, noch mal vorher Duschen und eine neué Garnitur... ;-D

lOunQatixc87


ja morgens nachm duschen nen neuen tanga und abends nen schlüpfer. und vor dates eh ;-)

U,ltra`maraxthoni


Na täglich. Finde ich normal

D=o-nSwaxn


Schließlich gibt es ja auch noch ein paar Urintröpfchen, oder tragt Ihr wechselfaulen Männer etwa Slipeinlagen?

Natürlich! Nach dem Pinkeln ein Stück Klopapier rein und gut is. Oder gehn die letzten Tröpfchen bei euch wechselsüchtigen Männern in die Unterwäsche? Wie unappetitlich!

rdomeo_x123


Schuettel, schuettel - Problem geloest.

B}ruxm


@romeo

Wie sagte schon meine Großmutter "... da kannst du schütteln und klopfen - in die Hose geht der letzte Tropfen!"

cgutmixke


wechsel meine underwear jeden tag. man weiß ja nie, was so alles passiert.

W@oods8torxk


Also...

... ich denke, der anatomische Unterschied macht argumentativ auch in dieser Diskussion das Rennen.

"Mann" hat tatsächlich - rein vom biologischen Gesichtspunkt aus betrachtet - die Möglichkeit, eine Unterhose über mehrere Tage hinweg schmutz- und geruchsfrei zu halten, wenn er nicht gerade körperlich aktiv wird.

Ich wechsele meine Unterwäsche (und Socken bzw. T-Shirts sind in ganz genau den gleichen Zeitabständen "reif für die Trommel") nach jedem Duschen, und somit hängt der Intervall mit meinen Duschgewohnheiten zusammen.

Da ich alle zwei Tage dusche, wechsele ich auch alle zwei Tage meine Unterwäsche; sauber aus der dusche kommen und in objektiv saubere, aber schon getragene, Unterwäsche zu klettern, ginge bei mir nicht.

Man sollte also so an die Sache herangehen: solange die Unterwäsche sauber ist und in diesem Sinne nicht muffelt, ist sie offenbar nicht schmutzig. Wäsche, die nicht schmutzig ist, soll wohl auch nicht gewaschen werden und also ist noch tragfähig... :o)

Achtet lieber mal darauf, häufiger zu duschen - ein duftiger Palmolive-Körper wäre für mich in der Haut meiner Freundin ein Pluspunkt, den ich nicht mehr missen wollen würde.

Grüße,

der Holzstorch

Ovttxer


woodstork

"Mann" hat tatsächlich - rein vom biologischen Gesichtspunkt aus betrachtet - die Möglichkeit, eine Unterhose über mehrere Tage hinweg schmutz- und geruchsfrei zu halten, wenn er nicht gerade körperlich aktiv wird.

Ich würde das nochmal überdenken, da durchaus die Möglichkeit besteht, dass andere Leute eine feinere Nase haben als Du selbst.

Probier das mal mit dem täglichen Wechseln. Ich habe da bislang gute Erfahrungen mit gemacht. Der zusätzliche Aufwand ist auch nicht besonders hoch, da man mehrere Unterhosen gleichzeitig in der Maschine bequem waschen kann.

:)^

W4oodsdtortk


"Ich würde das nochmal überdenken, da durchaus die Möglichkeit besteht, dass andere Leute eine feinere Nase haben als Du selbst."

Mmh.. bei allem Verständnis, aber der Tag, an dem ich nicht mehr dazu in der Lage bin, stinkende von nicht stinkender Unterwäsche zu unterscheiden, wird der sein, an dem ich mich entmündigen lasse.

Das traue ich mir dann doch noch zu - unter anderem, da ich eine ziemlich feine Nase besitze. :-)

"Probier das mal mit dem täglichen Wechseln. Ich habe da bislang gute Erfahrungen mit gemacht. Der zusätzliche Aufwand ist auch nicht besonders hoch, da man mehrere Unterhosen gleichzeitig in der Maschine bequem waschen kann."

Na, wenn sich die guten Erfahrungen nur darin erschöpfen, daß der (mir nicht wichtige) Mehr-Aufwand sich in Grenzen hält, verpasse ich wohl nicht viel?

Mir geht es darum, daß ich Geschirr nicht spüle, das ich nicht benutzt habe (beispiel Mittagstisch: es gibt Suppe, leider wurden Messer und Gabel mitgedeckt, werden aber nicht benutzt, dennoch im Regelfall mitgespült?!), Wäsche nicht wasche, die nicht schmutzig ist, und nicht alle zwei Wochen meinen Werkzeugkasten putze und neu einsortiere, wenn ich ihn seit dem letzten Putzen nicht mal benutzt habe.

Das hat wohl etwas damit zu tun, daß ich für alle Vorgänge eine gewisse Kausalität zwischen Ursache und Wirkung fordere, und nicht Automatismen forciere, wie eben das tägliche Wechseln der Unterwäsche, unabhängig vom Verschmutzungsgrad.

Es kann übrigens auch Tage geben, an denen ich bis zu drei mal meine Unterwäsche wechsle - Tage, an denen ich körperlich aktiv war, zum Beispiel. Da ist die Wäsche dann von der sauberen zu unterscheiden - und da wird sie dann auch gewaschen.

Grüße,

Woodstork

OjtPter


Woodstork

Auch Du forderst doch selbst einen gewissen Automatismus:

Da ich alle zwei Tage dusche, wechsele ich auch alle zwei Tage meine Unterwäsche; sauber aus der dusche kommen und in objektiv saubere, aber schon getragene, Unterwäsche zu klettern, ginge bei mir nicht.

K@reRuz


Ich halte nicht nur tägliches Duschen (zweimal, weil einmal davon nach dem Sport in der Mittagspause), sondern auch tägliches Socken-, Unterhose-, Oberhemd- und Anzugwechseln für selbstverständlich.

OFtte:r


Kreuz

:)^

Nimmst Du zum Sport eine komplette zweite Garnitur mit? Oder ziehst Du die Klamotten vom Morgen dann nochmal an?

p_lasJma2


Also ich persönlich finde es spießig, wenn man es für eine Selbstverständlichkeit hält, die Unterwäsche jeden Tag zu wechseln. Steht das in der Bibel ? Widerspricht es philosophischen Grundsätzen wenn man es nicht so macht? Wieso dann überhaupt nur jeden Tag, sondern nicht alle zwei Stunden ?

Ich finde es macht sinn das vom Verschmutzungszustand der Unterwäsche abhängig zu machen, wann man sie wechselt.

Außerdem gibt noch lange kein Grund für einen kollektiven Aufschrei, wenn einer seine Socken mal ne Woche lang trägt, es wurde schon von Obdachlosenhilfsorganisationen von Leuten berichtet denen die Socken über die Jahre hinweg in die Füße eingewachsen !!! waren.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH