» »

TV - Was ist erlaubt?

V~ita*lboxy


McTomlak

hm, das würde ich etwas differenzierter betrachten. Es mag Jugendliche geben, denen es mit 12 nichts ausmacht, erwähnten Film anzusehen - anderen Menschen wäre er auch mit 25 noch zu krass.

Hier macht die 18er Freigabe sicher ihren Sinn, denn für mich ist es auch ein gewisses "Warnzeichen", wenn mir ein Film "ab 18" begegnet - solange es nicht um einen Erotikfilm handelt. Aber wenn ich mir einen "Soldaten James Ryan" ausleihe bzw. kaufe und mir denke "Ganz so schlimm kann er ja nicht sein" (wg. FSK 16), mich dann jedoch ein einziges Blutbad erwartet, kann mit der FSK-Auszeichnung irgendwas nicht stimmen. Die Darstellung der Grausamkeit des Krieges kann auch auf eine subtilere Art und Weise geschehen, wie andere Filme beweisen.

Ich möchte eigentlich nur darauf hinaus, daß meiner Meinung nach im Augenblick die FSK-Freigaben ziemlich, sagen wir mal: "unverhältnismäßig", geschehen. Harmlose Erotikfilmchen (wohlgemerkt keine richtigen Pornos) erhalten das Prädikat "keine Jugendfreigabe" während brutale Actionfilme schon ab 12 oder 16 freigegeben werden.

MucToYmlak


das sollte man die "altersbeschränkung" nur als empfehlung machen... oder draufschreiben was einen erwartet.

M>o#ndlIn<BlauEemWasser


Da meine Eltern nie drauf geachtet haben, was ich guckte als ich klein war,habe ich auch einiges gesehen und ich muss sagen die Horrorfilme und Filme mit viel Gewalt haben mir mehr geschadet (hatte früher oft Angst im Dunkeln und Verfolgungswahn..Filme über böse Männer im Schrank die einen fressen wollen oder was weiß ich sei dank..)als jeder Erotikfilm den ich da gesehen habe...

MScTohmxlak


ja unter 12 is vielleicht nich gut %-|... aber ich finde mit 12 sollte man selber entscheiden können...

VPitaZlboy


MondInBlauemWasser

Genau so wie du es schilderst, war (bzw. ist) es bei mir auch!

ich bin psychisch etwas labil und vertrage deswegen z.b. keine Grusel- bzw. Horrorfilme, vor allem nicht nachts.

Aber ich kenne niemanden, der irgendwie durch Erotikfilme psychische bzw. seelische Probleme gekriegt hätte.

das sollte man die "altersbeschränkung" nur als empfehlung machen... oder draufschreiben was einen erwartet.

sicher eine ganz gute idee.... aber nur "empfehlung" reicht m.E. nicht aus, schließlich soll ja eben kein 10jähriger soldat james ryan o.ä. kaufen können. draufschreiben was einen erwartet fände ich gut, so kann jeder in etwa sehen, was im film so an grausamkeiten etc. enthalten ist.

könnte man auch bei erotikfilmen machen, damit die moralapostel zufrieden sind. wegen mir z.b. "in diesem film hüpfen für die dauer von ca. 10 min nackte dirndln auf der alm rum" - "der film könnte von christlichen menschen für moralisch bedenklich gehalten werden" oder sowas.

CGarixbxo


Horrorfilme hin oder her, das Forum heißt Sexualiät und nicht Gewalt.

Ich habe nichts gegen Pornografie oder erotische Darstellungen. Mir geht es darum, daß ich selbstbestimmt entscheiden möchte, ob ich diese mir ansehen will oder nicht. Auch die ständige sexuelle Stimmulierung in Werbung ect. geht mir zuweit. Wer kennt nicht die Werbeclips nach 23 Uhr. Ruf mich an ect.

Zum Thema Jugendschutz. Ich finde das durch die verzerrte Darstellung (er, großer Schwanz, kann immer, Sie dicke Titten, will immer) von Sexualiät in der Öffentlichkeit ein Bild geschaffen wird, daß für eine Person, die die Wirklichkeit nich kennt, nicht geeignet ist. Spätestens wenn derjenige dann sein erstes mal hat, und seiner Partnerin ein Furz rausrutscht, kriegt er wohl einen Herzinfarkt. Das kommt nämlich in den Filmen nicht vor. Auch nicht, daß ein Darsteller keine hochkriegt, und die Darstellerin sagt: Macht nichts, Schatz. Oder, daß einen Frau keinen Orgasmus hat. Daher meine Meinung: Jugendschutz ist wichtig, aber heutzutage wohl nicht mehr realisierbar. Es geht nicht darum ob jemand mal ne nackte Pussy sieht. Es geht mir um das allgemeine Bild, daß durch Medien, Pornografie ect. geschaffen wird. Im übelsten Fall wird jemand versuchen dem zu entsprechen und es nie schaffen.

leiq


@ Caribo,

der Sender würde mich dennoch interessieren. Habe ebenfalls digitales Satellitenfernsehen und bisher noch keinen derartigen Kanal gefunden :-/ (sorry, wenn du's schon erwähnt hattest - kann's bisher nicht lesen)

V!italbxoy


Caribo

habe auch ASTRA digital und kann keinen derartigen Sender entdecken. würde mich ebenfalls interessieren, auf welchem Sender du das gesehen hast.

Es zwingt dich doch keiner, diese Sachen anzugucken - im Internet gibt es auch Pornographie, und wenn du nicht möchtest, brauchst du die entsprechenden Seiten ja nicht aufzurufen. Aber damit, daß in einem Werbespot o.ä. mal auf nackte Tatsachen zurückgegriffen wird, muß man wohl leben. Von der erotischen Seite her gesehen war die Werbung früher auch nicht "züchtiger".

Vor allem diese "Ruf an" Sachen ab 23 Uhr da gehen mir allerdings auch gehörig auf den Senkel.

Klar ist das hier ein Forum über Sex - ich habe Gewalt- bzw. Horrorfilme ja nur als Vergleich herangezogen.

Das mit der "verzerrten Darstellung" ist ein Argument, das oft kommt. Dagegen spricht aber klar und deutlich, daß im Fernsehen eben nicht nur im erotischen Bereich nicht der Realität entsprechende Sachen gezeigt werden. Daß manche Menschen dadurch evtl. ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit bekommen könnten, - und das nicht nur im Bereich von Liebe, Sex und Erotik , das wird sich nie ganz vermeiden lassen, sonst dürfte man nichts außer Nachrichten o.ä. senden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH