» »

Gibt es auch pädophile Frauen?

n&o pdrince #no aDngel


Pädophilie ist – anders als bei Hebephilie – auch oft stark mit dem "Inneren Kind" der betreffenden Person verbunden, das gibt der Person sehr kindliche Gefühle und selbsteinschätzungen die dazu führen Kinder in einem eher "gleichgestellten" Zusammenhang zu sehen, sowie sich gerne als Teil von ihnen, unter ihnen zu sehen. Das macht dann auch Liebesinteressen unter ihnen möglich.

Warum wird das hier nicht geschlossen? Hier wird eindeutig Kindesmissbrauch verharmlost.

D:eltxa


Hi.

Wo hab ich das denn bitte geschrieben?

Also in dem Beitrag vom 31.03.11 10:31 ging es noch worum? Hast du ihn gelesen? Die Beiträge davor, worum ging es da?

Wer hat dann am 31.03.11 12:43 einen Beitrag geschrieben, der in keinster Weise auf die vorherigen einging, stattdessen lieber ein "Für mich ist jeder pädophile ein potenzieller Straftäter und da kann er sich noch so sehr bewusst von Kindern fernhalten." und dann noch ein "okay, aber Bedenken wird man ja wohl noch haben dürfen" als Beweis der "Sachkompetenz" dazu. Ist schon klar, daß derjenigen dann über dies Thema nicht diskutieren will. Warum dann aber das eigentliche Thema dieses Threads abgewürgt wurde, ist dann noch eine andere Frage.


Habt ihr die ihr die "armen" Pädos verteidigt

Und da ist der Punkt, niemand hier verteidigt die tatsächlichen Täter aber einige hier lieben es wohl "Hexenjagd" zu betreiben. Wenn man sich nicht mit dem Thema auseinandersetzt, wie will man es dann beurteilen können?

Wenn man nicht weis, wer, warum, wieso und wann, kann man auch keine Lösungen finden um weiteres Unheil möglichst zu verhindern. Im Übrigen wird zB das pauschale Wegsperren von pädophilen Leuten eben nicht das Problem des Kindesmissbrauchs lösen. Wer das nicht versteht, sollte sich erstmal mit der Problematik beschäftigen.

schoneinmal ein Kind erlebt das missbraucht wurde Wohl kaum!! Und ich wünsche es auch keinem!!

Ich habe meine persönlichen Erfahrungen gemacht, weis also worum es bei sowas geht. Ich weis, interessiert niemanden.

jeder ist ein potenzieller Straftäter und sollte mit Misstrauen beobachtet werden

Also jeder, incl. "no prince no angel" und "rosa_Schäfchen", wird pauschal als Straftäter geführt. Um zum Thema dieses Threads zu kommen, am besten die Frauen auch gleich alle pauschal als Täterinnen führen. Was haben wird nun? Genau, daß selbe wie vorher. Die eigentlichen Täter gehen weiterhin in der Masse unter, weil ja jeder als solcher angesehen wird. Ist solch eine Pauschalisierung wirklich die Lösung? Wie sehe eine effektive Lösung aus? Tja, genau deswegen sollte das Diskutieren eines solchen Themas auch erlaubt sein, denn nur wenn man sich damit auseinandersetzt kann man auch Wege finden. Zudem dürften Informationen (keine "Bild-Schlagzeilen") eher zu mehr Wachsamkeit führen.

Warum wird das hier nicht geschlossen? Hier wird eindeutig Kindesmissbrauch verharmlost.

Dies ist eindeutig eine Diffamierung von den Leuten, die andere Meinungen haben. Oder hast du auch entsprechende Belege? Zitate aus den Beiträgen, wo der "Kindesmissbrauch verharmlost" wird? Ich bin gespannt. Ich vermute aber, daß da nichts kommen wird.

nBo priuncev nLo xangel


Also jeder, incl. "no prince no angel" und "rosa_Schäfchen", wird pauschal als Straftäter geführt.

Ich bin dafür das jeder Fingerabrücke im Perso hat und jeder Bürger einen DNA-Test ablegen muss!

Mich stört das nicht!

Und JA damit würden sich Straftaten leichter aufklären lassen.

HJasxe


Ich schließe den Faden hier, damit die Moderation entscheiden kann, wie es damit weiter geht.

DLoc SQc,hüll.exr


Ich gebe den Faden nach Löschung einiger Unsachlichkeiten, Diskriminierungen und persönlichen Anfeindungen hiermit wieder frei. Für den weiteren Fadenverlauf bitte ich dringend um eine rein sachliche Diskussion. Wen das Thema emotional derart aufwühlt, dass er nicht mehr sachlich argumentieren kann, den bitte ich inständig, sich des Fadens zu enthalten.

Des weiteren bitte ich dringend um Differenzierung zwischen nicht ausgelebten pädophilen Neigungen und pädophilen Straftaten. Es ist müßig, sich über Dinge aufzuregen, die man nicht beeinflussen kann, es ist viel weiser, dort anzusetzen, wo man Einfluss nehmen kann. Pädophilie gibt es nun einmal, ob man es will oder nicht, und die Betroffenen haben sich das genauso wenig ausgesucht, wie wir, die Nichtbetroffenen dies wohl täten. Es gilt also, Pädophile (egal ob männlich oder weiblich) genauso wie Nichtpädophile darin zu unterstützen, sich niemals an anderen zu vergehen. Wer sich dagegen verwahrt, muss sich anrechnen lassen, die Prävention von Verbrechen zu unterlaufen.

Und schließlich erinnere ich noch einmal an das Thema des Fadens:

Gibt es auch pädophile Frauen?

Dieses Thema (und seine stiefmütterliche Behandlung in den Medien) ist viel zu interessant und wohl auch brisant, als dass es verdiente, durch wohlfeiles Empören über die Probleme anderer (ja, Pädophilie ist ein Problem auch für die betroffenen Pädophilen) zerredet zu werden.

K5hEariynsa


Ich danke Doc Schüller für den erneuten Hinweis auf die Differenz zwischen der Neigung als solcher und den Straftaten, und auch danke für die Editierungen in meinen Texten, ich nehme mal an die sind dafür dass ich zu weit ins Detail gegangen bin.

Aber einige Sachen werden bei mir immernoch falsch verstanden. Ich will keinesfalls Kindsmissbrauch in irgendeiner Form verharmlosen.

Pädophilie ist – anders als bei Hebephilie – auch oft stark mit dem "Inneren Kind" der betreffenden Person verbunden, das gibt der Person sehr kindliche Gefühle und selbsteinschätzungen die dazu führen Kinder in einem eher "gleichgestellten" Zusammenhang zu sehen, sowie sich gerne als Teil von ihnen, unter ihnen zu sehen. Das macht dann auch Liebesinteressen unter ihnen möglich.

Warum wird das hier nicht geschlossen? Hier wird eindeutig Kindesmissbrauch verharmlost.

Ich entschuldige mich, fals meine Ausführung nicht klar genug formuliert war. Die Möglichkeit der Liebesinteressen zu Kindern war auf die Pädophilen bezogen, die ihre Neigung im Sinne der "Inneren Kind" Sache erleben. Sprich, das war Schlusssatz zu "Und dadurch werden Liebesinteressen auf ihrer Seite hinsichtlich Kindern möglich".

schoneinmal ein Kind erlebt das missbraucht wurde Wohl kaum!! Und ich wünsche es auch keinem!!

Ich will nicht das Thema verharmlosen, oder dieses leid herunter spielen. Aber ich denke als Aussenstehende ist es unsere Pflicht, dieses Thema Nuetral zu behandeln, das Thema Pädophilie / Hebephilie (etc) und das Thema Sexueller Missbrauch. Und Hinsichtlich des Thema's der Pädophilie hat es keine Relevanz ob wir das schonmal erlebt haben. Ja, hab ich, aber das tut nichts zur Sache. Denn es ändert absolut nichts daran dass Pädophile auch Unschuldig in der Öffentlichkeit Diffamiert werden, und da ich Menschlichkeit Schätze, ist es in meinen Augen Unrecht, einen Unschuldigen zu beleidigen, zu quälen oder zu diffamieren.

Pädophile als potentielle Straftäter betrachten? Ich habe meine Meinung dazu bereits ausgelegt, aber ich wiederhole sie noch einmal. Wenn wir da so strikt wären, müssten wir jeden Heterosexuellen Mann für seine Interesse am weiblichen Geschlecht als Potentiellen Sexualstraftäter ansehen. Der Grund warum Kindsmissbrauch soviel mehr auffällt, stärker hervor tritt und krasser erscheint, ist neben dem medialen Auftreten der Druck der Täter in der Öffentlichkeit, und der Umstand dass sich Kinder schlechter wehren können, sowohl Mental als auch Körperlich. Und genau deshalb gehören sie beschützt. Deshalb müssen wir nicht alle Pädophilen jagen, sondern ihren inneren Kampf gegen sich selbst und ihre Neigung unterstützen, und die jennigen jagen dennen ihre Neigung egal ist.

Pädophil zu sein / zu werden ist ein schweres Schicksal, und ich betone und wiederhole, ich werde jeden Pädophilen unterstützen, der es schafft den Kampf gegen seine Neigung auf zu nehmen!

L?ujnalDiucixous


ja, und dann stell dir vor, du hast ein kind. möchtest du da einen pädophilen als nachbarn haben?? ich bestimmt nicht!

natürlich sollte er nicht eingesperrt werden, wenn er nichts verbrochen hat, aber eine besondere vorsicht ist von nöten!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH