» »

Vergewaltigungsfantasien

ALprilx66


striptease

Genau das meinte ich,als ich sagte,die Frau hat die Fantasie in der Hand,kann sie bestimmen.

"Sanfte" Gewalt,ein Nein ignorierend.

C=arxibo


Eine Bitte habe ich noch, insbesondere an Solver. Bitte denkt auch daran, daß hier auch Frauen im Forum sind, weil sie das schon real erlebt haben. Ich weiß von einer, die ich von hier Grüße *:).Schließlich sind wir ja auch hier in einem Medizinforum.

Schönen Abend noch.

Caribo

CLlzaudsixa


Naja, ich habs selbst auch schon erlebt.

Dennoch habe ich weiter diese Fantasien.

Celaudxsia


Die Frage war ob die Vergewaltigung in der Fantasie erlebt oder vollzogen wird.

Also ich "erlebe" in Gedanken beides.

Wenn ich aber "vergewaltige" dann schlüpfe ich gedanklich in die Rolle des Mannes.

Ich könnte es mir dabei nie vorstellen, einen Mann zu vergewaltigen.

Ich rede von Fantasien zur Erinnerung. Natürlich kann ich es mir mit einem Mann vorstellen, aber es macht mich nicht geil.

Doch der Gedanke eine Frau zu vergewaltigen eben schon.

Also der Gedanke, die Fantasie, die Realität nicht!!!! Die ist entsetzlich.

Ich dachte wirklich ewige Zeit ich sei mehr als pervers, bis ich irgendwann feststellte, dass mir die eine Frau verschämt davon erzählte, dann die andere, dann die nächste, und dann las ich hier im Forum und schloss daraus, hey, die Gedanken sind eben doch frei....

B-i0ermeirstexr


Klaro Claudsia...

..musst Dich wegen Deiner Phantasien nicht schaemen!! @:)

Jkohn ?the Reev%elator


Hm, ich find das interessant, bei Frauen, die ich so kenne haben das bestimmt auch so ca 8 von 10 als Phantasie im Kopf... Ich mein, ich find das ja ok (die Gedanken sind frei usw.) und selber geh ich ja auch ganz gern mal etwas "Heftiger" zur Sache. Aber ich frag mich trotzdem, wo das herkommt...

Ear zmuGtter


@ John the Revelator

Urmensch!

Mann zerrt Frau in Höle macht ihr ein Kind und bringt dann immer das Futter nach hause, sie sammelt Beeren und pflegt Kind und Höle.

Überreste sind halt noch da von diesem Schema.

M1ir!oxs


sehr sensibles Thema

Vergewaltigung im eigentlichen Sinne, heißt auch für mich

Gewalt , Schmerz, Leid,Ekel und vor allem Angst etc!

Möchte ich nie erleben und ich habe grosses Mitgefühl für Frauen die so etwas über sich ergehen lassen mußten!

Aber die Gedanken sind frei und auch ich habe Phantasien der totalen Unterwerfung :-/

Diese Phantasien beziehen sich aber eher auf den Partner,mir vorzustellen wie er über mich herfällt, mir die Kleider vom Leib reißt...... von mir aus auch etwas grober |-o

Ich glaube das ist eine Frauenphantasie,nur ist es dann eben

keine wirkiche Vergewaltigung weil gegenseitiges Vertrauen

eine grosse Rolle spielt :-)

dPream1-loxver


Das sich Frau in ihrer Fantasie vorstellen, vergewaltigt zu werden, habe ich auch schon öfter gehört.

Das ich eine Frau vergewaltige, ist in meinem Kopfkino einmal vorgekommen. Ich habe mich darüber dermaßen erschreckt, es ist nie wieder vorgekommen.

Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich zu gerne einer Vergewaltigung zuschauen würde. Nicht irgendeiner, nein, es müsste eine spezielle Person sein ( auf die entsprechende Person möchte ich hier aber nicht näher eingehen ). Nur soviel, es hat seine Gründe warum ich da mit diebischer Freude zusehen würde.

MfG

dream-lover *:)

R otixca


Der Mensch ist ein Rudeltier, die Kleinfamilie ist eine Erscheinung der neueren Zeit. Vergewaltigung war nie die Norm in der menschlichen Sexualität.

Ich denke, daß Vergewaltigungs- und Unterwerfungsfantasien ein gesellschaftliches Phänomen sind.

Kqlexio


Vergewaltigungsfantasien

Ich finde, es sollte einmal definiert werden, was mit Vergewaltigungsfantasie gemeint ist. Ich finde, ein "härter genommen werden wollen", ohne Schmerzen und Willkür entspricht nicht dem Tatbestand einer Vergewaltigung (eher einer devoten sexuellen Neigung), die immer gegen den Willen der Betreffenden/des Betreffenden ist und der nicht irgendwann meint, der körperlichen Gewalteinwirkung etwas positives geschweige denn Lustvolles abgewinnen zu können (also sich "überreden" lässt). Es ist meiner Meinung nach keine Vergewaltigung im eigentlichen Sinne des Wortes, wenn die/der Vergewaltigte einverstanden ist und sich das wünscht. Bedeutet Vergewaltigungsfantasie also die Fantasie einer echten Vergewaltigung ([[http://de.wikipedia.org/wiki/Vergewaltigung]]) oder hat jede/jeder, der Vergewaltigungsfantasien hat, eine andere Definition.

CClaundsixa


Ist es so wichtig, wie man es definiert?

Ich hab da ganz verschiedene Kopf-Kinoprogramme, von "etwas härter" bis zur brutalen Massenvergewaltigung und manchmal noch viel viel schlimmer, aber das gehört nicht hierher.

Das ist stimmungsabhängig, finde ich.

Was aber glaube ich wichtig ist, ist, dass sich die meisten für diese Gedanken unnötigerweise schämen. Weil es ja wirklich passiert und etwas Entsetzliches ist, wie kann man da Genuss empfinden ???

Und es ist daher ein Tabuthema.

Ich glaub das ist das gleiche mit SM. Eine hier allseits bekannte Lady hat mal den Gedanken gebracht, dass angesichts realer Folter der Gedanke an SM Praktiken pervers und dekadent sind.

Wie kann man nur...

Ja, das fragte ich mich auch all die Jahre, wie kann ich nur an solchen Gedanken Gefallen finden.

Weil es Gedanken sind. Keine Realität.

Und mit SM, das ist auch ein Bereich, der nicht der Wirklichkeit angehört. Da wird eine Welt aufgebaut, die real scheint aber es nicht ist, weil man ja jederzeit rauskann, wenn es zu viel wird.

Genauso kann ich meine Gedanken steuern. Oder eben einfach fließen lassen. Aber ich kann raus und ich MUSS es nicht erleben. Ich WILL es erleben in einer Traumwelt.

SCoYlvxer


@cabrio

Vollkommen klar. Hier geht es aber um Kopfkino *:)

Jegliche Form von Gewalt lehne ich ab, dazu gehört auch jegliche Form sexueller Übergriffe, insbesondere Vergewaltigung. Wer mich kennt, weiß, dass ich in dieser Frage absolut kompromisslos bin. Täter gehören gnadenlos verfolgt. Die Strafen müssten deutlich schärfer sein. :)^

wTe%pxs


Kopfkino

das ist klar, aber trotzdem ist es ein seltsames Phänomen. Auch wenn es diese Form der Fantasie in den verschiedensten Formen gibt, ob soft oder nicht hat es letzendlich doch mit einer gewissen Gewalt zu tun die keiner wirklich erleben. will.

Ich würde sagen, bei solchen Männern - Schwanz ab - sorry, auch wenn so mancher über mich herfällt, weil es ja für alles einen Grund gibt (Kindheitstrauma oder was weiß ich) aber da könnte ich echt rabiat werden. Für Frauen, denen so etwas passiert ist habe ich das größte Mitgefühl @:)

Slolvxer


Es passiert Frauen am häufigsten. Das Mitgefühl den Opfern gegenüber habe ich auch. Aber meines gilt auch den Kindern, darunter auch Jungen, die solchen Übergriffen ausgesetzt sind oder waren und den wenigen Männern, denen so etwas passiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH