» »

Was denkt Frau/ Mann wenn Mann "zu früh kommt"

MRaike-+Online


manchmal denke ich: schade

aber meistens: gleich gehts weiter!

Deanc erintEhedarxk


@Don:

Zitat:

Kannst du nicht verstehen, wenn sie dann auf Dauer enttäuscht ist?

Doch, er versteht. Sonst hätte er diesen Faden nicht eröffnet. Die männliche Sexualität ist ebenso wie die weibliche ein hochkomplexes System und somit sehr fehleranfällig. Zum liebevollen Sex gehört neben dem Bemühen auch das gegenseitige Verzeihen der Fehler, finde ich.

ja.

Deshalb schrieb ich ja: "Wenn sie auf Dauer enttäuscht ist."

Und mehrfach würde ich das auch nicht mitmachen, weil ich mich da nicht mehr fallen lassen kann. Das artet ja in einen Krampf aus, wenn man ständig Angst haben muss, er kommt zu früh.

Wieso macht er es nicht anders. Ist doch ganz einfach. Erst sie - irgendwie - und dann ist für ihn der Streß raus.

Aber das scheint er ja auch nicht so ganz einzusehen.

Dte~r_Nexwton


Gut gemacht, Monika! Die meisten Frauen lassen sich da wohl mehr (oder besser gesagt: weniger) bieten. Das ist nicht nur schlecht für Frau, sondern auch für Mann, da der Sex somit bald weniger wird, und auch schlecht für seine künftigen Partnerinnen, weil er ja nichts gelernt hat. Irgendwann kommt er dann in med1 rein und sagt: Die Frauen sind alle gleich, am Anfang haben sie Lust, und nach einer Weile nicht mehr... %-|

DOiosaF_Lascixva


ich denke "es war grade gut" oder "es hätte so schön werden können..."

schade ist es immer....aber dafür gibts ja Vibratoren ;-D

hgaqnnab=anaxna


was frau denkt ? nuja, um es mal auf den punkt zu bringen: "sch***! diese nacht war umsonst...."

sorry jungs - schönreden ist genau so ein mythos wie "auf die größe kommt´s nicht an"

grüßle, hanna :-)

bUabs


hm...

früher (also bei exfreunden) hab ich mir gedacht: schade, oder schscheisse,, oder meine stimmung ist auf einen tiefpunkt gefallen, an dem ich stinksauer und kaum mehr ansprechbar gewesen bin. ich hab mich auch oft bemüht, möglichst schnell zum orgasmus zu kommen. das problem war aber nicht das zu früh kommen, sondern dass mir manchmal das gefühl vermittelt wurde, ich sollte mich beeilen. es ist einfach kacke, wenn man beim sex stress hat. dann macht auch ein orgasmus nicht mehr so richtig spass.

inzwischen bin ich dazu übergegangen, meine orgasmen hinauszuzögern und das "kurz davor" auszudehnen und zu geniessen, weil ich weiss, dass ich so lange zeit hab, wie ich will/brauche. :-) mein freund sagt, er kommt ca. 1 von 20 mal "zu früh". das wirkt sich aber nicht auf mich aus, ich bemerke das in den allermeisten fällen gar nicht, weil das timing trotzdem gut ist und wir beide kommen. deshalb würde ich sagen, dass mein freund eigentlich nie zu früh kommt. nach dem abspritzen bleibt seine erektion oft einfach bestehen oder er kann nach wenigen minuten schon wieder. er hat einen so entspannten umgang mit seinem schwanz, dass es da einfach keinen stress oder druck gibt. der gv dauert bei uns schätzungsweise ne halbe stunde, meistens eher mehr, so bis zu ner stunde. wenn ich nach dem sex auf die uhr sehe, ist jedenfalls immer viel zeit wie im flug vergangen. das war bei vorigen partnern nicht der fall, auch wenn der sex vergleichsweise immer noch ausreichend war. aber ich weiss nicht, ob ich damit als dauerzustand inzwischen noch zufrieden wäre.

mir scheint, manche männer kämpfen beim sex gegen ihre lust und ihren schwanz an und machen aus dem GV einen wettlauf mit der zeit. sie stolpern schritt für schritt vorwärt und haben dabei ständig angst vorm hinfallen. und irgendwie versäumen sie vor lauter angst das grundsätzlichste: ganz entspannt gehen zu lernen.

C$yMxaN


joa

mir scheint, manche männer kämpfen beim sex gegen ihre lust und ihren schwanz an und machen aus dem GV einen wettlauf mit der zeit. sie stolpern schritt für schritt vorwärt und haben dabei ständig angst vorm hinfallen. und irgendwie versäumen sie vor lauter angst das grundsätzlichste: ganz entspannt gehen zu lernen.

Genau so ist das. Super treffend beschrieben. Nur - um aus diesem "teufelskreis" des ständigen stolperns rauszukommen, hilft es nicht alleine die sache entspannt zu sehen. Grad wenn ich mich einfach entspanne komm ich ja früher als gewünscht.

@dancerinthedark

Du hast da einiges falsch verstanden.

1. Woher hast du das ich nur 5 minuten kann ? Da steht, dass ich 5 minuten pause brauch bis er wieder steht. Du lesen.

Und, das hat zwar knilch beantwortet, aber

2. natürlich verstehe ich das! Ich hab sie auch immer ermutigt zu sagen wenn es scheisse ist und mir beim training zu helfen, bzw mit mir dran zu arbeiten - aber da war kein interesse.

"es ist doch ok so wie es ist, sex ist doch keine arbeit" etc. kommt dann als antwort.

3. Habs ihr immer zuerst gemacht. Nach 1-3 orgasmen dann blowjob und dann sex. Kannst du dir vorstellen dass das trotz mannigfaltigem stellungs repertoir trotzdem mal "langweilig" wird ?

Erst sie dann ich dann sex. Und als der gummi kam wegen pilllenproblemen waren die abwechslungsquickies auch vergangenheit. Das ist keine lösung, das ist nur wieder verzögerung.

Und um unklarheiten zu beseitigen:

Ich kam zunächst nie zu früh. Dann bei einer freundin, ka warum, stand er erst nicht (paar wochen), dann kam ich zu früh.

Das früh kommen war manchmal schon beim vorspiel, manchmal beim eindringen - einfach scheisse. "Einfach scheisse" dacht ich mir auch, also hab ich mich informiert - ICH hab mich informiert, ihr war das relativ egal, obwohl sies sicher nicht toll fand denk ich. Etwas dagegen getan hat sie dennoch nicht / bzw mir geholfen. Und wenn doch, dann nur so sporadisch das der trainingseffekt gleich null war.

Nach kurzer Zeit kam aber schon besserung und heute komme ich NIE beim eindringen, oder vorspiel, wenn ichs nicht zulasse. Wenn sies mit allen tricks probiert, na dann ok, aber dann will sie ja auch das ich meinen spaß hab. (beim vorspiel jetzt)

Und dann: ca. 20% komm ich wohl zu früh, kommt aber auf die häufigkeit an. Zuletzt kam ich bei täglichem sex (1mal täglich) nurnoch ganz ganz selten mal bevor ich es wollte. Bei 1mal pro woche ist das schon schwieriger, da sich einiges angestaut hat an energie (nein, das kriegt man durch sb nicht weg. Das ist der N.O.R.D.; nicht ornanierbarer rest druck)

Nun, ich hab das ding also ziemlich im griff. Ich möchte das training aber gerne auch erfolgreich abschließen, indem das trennen von orgasmus und ejakulation IMMER klappt. Bisher klappt es nur selten und 2mal hatte ich ne blasenentzündung - ich vermute auch davon.

Also meine Frage war nun lediglich rückblickend, da ich natürlich viel kommunikation über dieses thema hatte mit verschiedenen frauen und man doch immer ungefähr das gleiche hört wie

"ihr männer versteht nicht das wir auch ohne o befriedigt sein können"

meine antwort "doch das tu ich, aber mit o ist es doch dennoch befriedigender"

"nicht unbedingt"

"aber doch meistens"

"nunja.."

So art dialoge. Ich wollte ja auch hören wenn der sex scheisse ist und es an mir liegt. Dann hab ich n ansporn noch härter zu arbeiten und wenn ich endlich am ziel bin, mich auchmal zu entspannen. Denn so ist der sex zwar spaßig, aber man denkt doch immer nach und kan sich nicht richtig entspannen.

b'abs


Genau so ist das. Super treffend beschrieben. Nur - um aus diesem "teufelskreis" des ständigen stolperns rauszukommen, hilft es nicht alleine die sache entspannt zu sehen. Grad wenn ich mich einfach entspanne komm ich ja früher als gewünscht.

nö, so einfach geht das sicher nicht (oder nur sehr selten). mann muss ne gewisse unverkrampftheit erlernen und darf es nicht so schwernehmen, wenns doch mal schiefgeht. und die partnerin sollte ihn dabei unterstützen. denn wenn von der frau ständig stress und erwartungsdruck kommt, wird da vermutlich auch nichts draus.

ich denke, man sollte das alles einfach nicht so ernst nehmen. sex ist ein spiel, bei dem man mit der richtigen herangehensweise nur gewinnen kann. :-)

D}on_ KnilcYheonxe


2. natürlich verstehe ich das! Ich hab sie auch immer ermutigt zu sagen wenn es scheisse ist und mir beim training zu helfen, bzw mit mir dran zu arbeiten - aber da war kein interesse.

"es ist doch ok so wie es ist, sex ist doch keine arbeit" etc. kommt dann als antwort.

In letzter Zeit ist mir in einigen Frühspritzer-Fäden aufgefallen, dass das alles viel zu technisch gesehen/angegangen wird. Da trainieren die Leute wie die Wilden und scheinen völlig zu vergessen, für was sie eigentlich trainieren. Vielleicht meint deine Liebste Ähnliches.

Das ist der N.O.R.D.; nicht ornanierbarer rest druck

;-D ;-D ;-D :)^

C-y<MaN


hihi

In letzter Zeit ist mir in einigen Frühspritzer-Fäden aufgefallen, dass das alles viel zu technisch gesehen/angegangen wird. Da trainieren die Leute wie die Wilden und scheinen völlig zu vergessen, für was sie eigentlich trainieren. Vielleicht meint deine Liebste Ähnliches.

naja, KÖNNTE, war aber wohl nicht so, denn ich hab ja dann alleine geübt. Trainieren hört sich echt bescheuert an. Es waren ja vielmehr sinnliche massagen und sowas. Dazu halt im alltag das pc muskel anspannen bei dem einem eh niemand helfen kann. Es geht vielmehr um das interesse der partnerin - für die man es ja auch macht, nicht nur fürs eigene gefühl.

Also kann sein das welche das zu technisch sehen, bei mir ist das verspielt. Oft wenn ich fragte "sinnliche massage ? üben?" meinte sie auch "ich will einfach sex ok ?" und da konnte ich nie nein sagen :-) Lag evtl auch daran, das wir so selten zum "üben" kamen :O

mann muss ne gewisse unverkrampftheit erlernen und darf es nicht so schwernehmen, wenns doch mal schiefgeht. und die partnerin sollte ihn dabei unterstützen. denn wenn von der frau ständig stress und erwartungsdruck kommt, wird da vermutlich auch nichts draus.

da hast du wieder recht. Aber leider sind da auch nicht alle frauen verständnisvoll, daher ja auch dieser faden hier. Ich würd gern wissen was die sich dann denken - auch im hinblick auf das, was in der frauenzeitschrift stand / immer wieder steht.

Das erlernen ist auch ganz richtig. Ich bin viel entspannter mittlerweile, sicher auch ein grund warum es soviel besser geworden ist. Die frage ist natürlich wieso ich das vorher nicht hatte... wobei das müßig ist. Jetzt isses da und es soll weg :-)

ich denke, man sollte das alles einfach nicht so ernst nehmen. sex ist ein spiel, bei dem man mit der richtigen herangehensweise nur gewinnen kann.

mit dem richtigen partner ist das richtig :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH