» »

Kann 'er' 'dazu' gebracht werden?

GCarrxi


eigene erfahrung

die site von michael schenk hat mich dazu angeregt, mich bei nächster gelegenheit mit der dort zitierten literatur zu befassen.

aus meiner persönlichen erfahrung sage ich: natürlich ist es möglich, dass ein opfer von sexuellem missbrauch eine erektion bekommt und

sogar ejakuliert.

als ich 14 war (und gerade 1 jahr zuvor mit dem onanieren angefangen hatte, zog ich mit meinen eltern aus der stadt aufs land.

unter den landkindern war ich so eine art exot. es war üblich, dass kinder bei bestimmten leichten arbeiten auf dem feld eingesetz wurden und natürlich wollte ich auch mitmachen, geld kann man immer brauchen.

an die mittagspause erinnere ich mich genau: ein mann brachte uns das mittagessen und nahm den bauern mit, der zu hause miittag machte und in einer stunde zurück sein wollte. das essen haatten wir in 10 minuten runter, dann setzen und legten wir uns unter eine große eiche. die "dörfler" fragten mich über alles mögliche aus, dann steckten ein paar die köpfe zusammen, tuschelten, schauten verstohlen zu mir , lachten. ich vermutete, dass die lacher auf meine kosten gingen. der "anführer" kam zu mir rüber, setzte sich neben mich und meinte: die wollen alle was von dir wissen. okay, entgegnete ich. dann leg mal los, setzte der - übrigens recht kräftige junge fort, wir wollen wissen ob du schon gewichst hast. das geht euch einen feuchten dreck an, rief ich. als dann einer aus der tuschelgruppe sagte: das kriegen wir schon noch raus und sich mit 3 anderen in meine richtung bewegte, wurde mir das ungemütlich. ich stand auf, die schritte der anderen wurden schneller, ich rannte los. weit kam ich nicht,.einer der jungs hatte mir ein bein gestellt.

sofort war ein pulk über mir. je ein junge hielt einbein bzw. arm fest. ich versuchte zu strampeln, aber ich hatte keine chance. ich saß fest wie in einem schraubstock die gruppe bestand aus 8 jungs und 3 mädchen. der anführer winkte eines der 3 kichernden mädchen heran. er zog mir trainingshose und unterhose herunter und sagte zu ihr. nun zeig mal, was du kannst.

das mädchen setzte sich neben mich und fing an, meinen penis zu rubbeln sie war es wohl gewohnt, damit sofort eine erektion zu erzielen. jedenfalls machte sie ihren reissverschluss auf, sodass ich ihren nackten busen sehen konnte. dazu steigerte sie ihr tempo. ich konnte die erektion nicht verhindern.die jungs und mädchen johlten los und feuerten meine peinigerin an. meine ruckartigen versuche, die mich festhaltenden jungs abzuschütteln wurden schwächer. als ich den orgasmus nahen fühlte, war ich nicht mehr zur gegenwehr in der lage. nochmal johlen und klatschen der jungs und mädchen. das mädchen, das mich bearbeitet hatte, grinste und meinte: das hat noch keinem jungen weh getan. ich weiß noch, dass ich mich sehr schämte.

mpayrylxene


anderer aspekt

... unabhängig vom bereits gesagten, dass man männer auch anal vergewaltigen kann oder wie/ob man ihnen eine "latte an-stimulieren kann", wenn man es nur "richtig" anstellt - unabhängig von erregung...

ich stehe auf dem standpunkt, dass eine frau einen mann auch vaginal nehmen kann, wenn er keinen steifen hat - und das foglich auch gegen seinen willen. also wäre das eine klassische vergewaltigung.

ich geh davon aus, eine frau, die einen mann vergewaltigt, macht das weil es ihr sexuell was gibt - grauslige vorstellung für mich, aber wohl die voraussetzung, dass eine frau einen mann vergewaltigen will. und d.h. sie ist zumindest "vaginal aufnahmefähig", muss ja nicht unbedingt feucht sein. und dann geht auch ein schlaffer penis in die scheide rein! kann man dann ja "stopfen" - und ich bin mir sicher, dass eine vergewaltigerin damit keine hemmungen hätte.

ich kenn den fall halt von mir aus ganz anderer betrachtung: mein freund hat mich mal rasiert (beide nackt), wir fanden das beide schön, aber nicht wirklich erregend - ich war nur minimal feucht (kann auch eher der rasierschaum und das wasser zum einschäumen gewesen sein) und er hatte keinen steifen. am ende hat er mehr aus jux gefragt, ob man den penis da jetzt wohl reinkriegen könnte, er würd gern wissen, wie sich das anfühlt. und es geht!! klar, nach zwei- dreimal mit dem schlaffen penis hin und her bewegen wurde er dann schon allmählich steif, schließlich war's bei uns ja ein akt im gegenseitigen einvernehmen *g*

aber seitdem weiß ich: rein geht er immer, wenn man will - auch schlaff und nicht feucht.

tXh-maxs


Genau wie Frauen auch gegen ihren Willen gereizt werden können, wenn man z.B. den Kitzler oder anderes stimuliert - mehr oder weniger, je nach Persönlichkeit und Situation - so kann auch bei manchen Männern eine unfreiwillige Erektion herbeigeführt werden. Nur geben sich wohl die wenigsten männlichen Vergewaltiger bei einer Frau diese Mühe als Frauen bei männlichen Opfern. Einen männlichen Vergewaltiger reizt wohl oft auch das gewaltsame, schmerzhafte Eindringen und deswegen braucht die Frau nicht feucht gemacht zu werden.

Das mit dem Willen ist aber nicht immer eindeutig. Was ist, wenn ein Junge/Mann zwar unterbewusst erregt ist, aber trotzdem keinen Sex will, wenn eine Tante oder wer auch immer ihn reizt? Dann ist die Erektion vorhanden aber es zählt trotzdem als Belästigung oder Vergewaltigung.

GJarri


@marylene

.aber seitdem weiß ich: rein geht er immer, wenn man will - auch schlaff und nicht feucht.

.

also erst mal müssen wir natürlich alle leute die ganz oder halb impotent sind, aus den betrachtungen ausschliessen. wer durch manuelle, orale reizung nicht zu einer ersehnteen erektion verholfen werden kann, dem kann man sie gegen seinen willen schon garnicht verschaffen.

deinobiger satz beweist nichts für missbrauch und vergewaltigung, nur für freiwilligen sex, und dazu ist klar:

jede frau kann einen schlaffen schwanz "hochwichsen", ob nun mit händen, mund oder muschi.

von meinem fall ausgehend, der ja keine vergewaltigung war, wie mir jemand schrieb, sondern missbrauch, habe ich mir überlegt, hätte das damals auch eine vergewaltigung geben können? das gesetz des handelns lag ja nicht mehr in meiner hand. meine gegenwehr war erfolglos, erektion nicht zu verhindern. was denn nun, wenn dieses eine mädchen, statt mich bis zum orgasmus zu masturbieren, also sie oder ein anderes mädchen sich mein erigiertes glied eingeführt hätten (beischlaf in reitstellung.? letzteres eideutig vergewaltigung. ich bin kein jurist, meine aber gelesen zu haben, dass beischlaf das eindringen des penis in den scheidenvorhof vorausssetzt. somit müsste man in vorgenannter stellung auch ohne erektion vergewaltigt werden können.

mKarylLene


@Garri

deinobiger satz beweist nichts für missbrauch und vergewaltigung, nur für freiwilligen sex

ähm, sehe ich anders. reingeschrieben hatte ich den satz mit "rein geht er immer" ja genau aus dem blickwinkel auf missbrauch und vergewaltigung und NICHT auf freiwilligen sex bezogen.

ich schrieb das, weil diese und eine andere diskussion hier im forum über vergewaltigung an männern sich eben immer daran aufhingen, ob oder ob nicht eine erektion "mechanisch" herbeigeführt werden könne.

und dieses antwortmuster wollte ich unterbrechen durch meinen "beweis", dass ein penis nicht steif sein muss, um ihn freiwillig in eine vagina einzuführen, also muss er bei missbrauch und vergewaltigung an einem mann erst recht nicht steif sein, um ihn mit gewalt nicht-steif einzuführen.

mvacry)lene


ach noch was

ich bin nicht davon ausgegangen bei meiner überlegung, dass er dann NACH dem gewaltsamen reinstopfen der frau in ihre scheide steif WIRD (das weiß ich nicht, deswegen halt ich mich da zurück mit einer vermutung).

und zwar deswegen, weil die vergewaltigende frau vermutlich (meine!! vermutung) nicht unbedingt einen steifen schwanz in sich braucht, um sexuell von der vergewaltigung, die sie ausübt, was "zu haben", sondern ihr wird die situation (sie "nimmt" sich einen mann, sie demütigt, sie übt gewalt aus etc.) den sexuellen kick geben. und außerdem hat frau dann ja noch finger, um sich selbst zu rubbeln, während sie den schwanz in sich wohl weniger "braucht".

brr, mich schüttelt's grad beim schreiben. ich hoffe, keiner kommt auf die idee, hierdrin mehr als meine gedanken zu "wie läuft eine vergewaltigung eines mannes durch eine frau ab" zu sehen!

andere frage: kommen männer, die eine vergewaltigung ausüben, immer zum erguss ??? ich denke, zu was orgiastischem (orgasmus-ähnlichen) wohl schon, weil ihnen die gewalt den kick gibt - aber haben die zwangsweise einen erguss??

l>abellfemicheDlle


@Garri

kann sehr gut nachvollziehen, dass du dich geschämt hast! ...gewisse beiträge hier helfen leider überhaupt nicht weiter, sich mit dem thema produktiv auseinander zu setzen. wieso nicht einfach mal vom sexuellen "vergnügen" während eines missbrauchs abstrahieren und mal klar und deutlich in den vordergrund stellen:

missbrauch ist NIE toll. zu einer sexuellen handlung gezwungen werden, demütigt zutiefst!

es mag einige geben, die sich an missbrauchs-phantasien erfreuen. diese haben aber mit einem realen missbrauch wenig gemein. schlussendlich will so was niemand ernsthaft erleben. egal ob mann oder frau.

vor ein paar jahren wurden missbrauchte frauen auch weniger ernst genommen: "die hat das doch so gewollt". oder man hat stillschweigend toleriert. männliche opfer (von denen es vielleicht tatsächlich weniger geben mag, aber sicher mehr, als man weiss!) haben noch einen langen weg vor sich.

was mich ärgert, sind schmierige kommentare wie "da würde ich nichts dagegen haben, höhö" u.s.w.

ich find das echt daneben. :(v

JN1ffxf


was ich dazu sagen wollte: (zumindest bei mir ist es so) der optische Reiz kann stimmulierend sein, obwohl man trotzdem keine Lust auf Sex verspürt. Latte heißt nicht immer Sex. Und es ist auch möglich ungewollt unter Stress und Todesangst eine Erektion zu bekommen. Das Lustzentrum ist nicht immer völlig mit dem Rest des Gehirns verbunden, deswegen ist es auch so generell möglich, dass Frauen einen Mann vergewaltigen können, ob das auch 100% aller Männer zutrifft weiß ich allerdings nicht genau..

m$y-swmeetest-Sdreaxm


Kein Typ soll mir erzählen, dass er bei einer hässlichen, ungepflegten und ekligen Frau einen hoch bekommt, wenn er nicht gerade eine leicht perverse Ader hat... Dann müsste man als heterosexueller Kerl ja auch eine Erektion bekommen, wenn einem ein anderer Kerl an der Nudel rummacht!! Das wird wohl kaum der Fall sein, denn sonst wäre man entweder homo- oder bisexuell!!

Ich frage mich da nur, woher du das denn wissen willst.

t$ho[vo


@tpack

Ich kann mich da nur my-sweetest-dream anschliessen.

Lies mal hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/242998/1]]

Da wurde das ganze Thema schon ausführlich diskutiert. Schon in den ersten zwei Seiten wird ausgeführt, dass es Situationen gibt, in denen Männer ohne ihren Willen eine Erektion bekommen können.

Du hast ja in deinem Beitrag auch etwas von der individuell verschiedenen Reaktion geschrieben. Wieso sollte das nicht auch für die Erektion zutreffen?

Gruss

t*h=ovxo


@6pack

Du warst natürlich angesprochen.

Sorry für den Tippfehler.

Jhosefx ZH


ich lasse mich gerne "nötigen"

Und wenn's nicht's nützt, wenn mir jemand an den Schwanz greift, dann hilfts, wenn sich jemand meine Hand zwischen die Beine führt

jQenDngyx111


Jedes Männchen hat einige Schräubchen...

an denen Frau drehen kann und er hat keinen eigenen Willen mehr.

Wenn das Blut erst mal vom Gehirn in seine Schritt geströmt ist, hat er schließlich Blutarmut im Kopf. :)^ Mit dem denken ist es aus!

Das ist der Zeitpunkt an dem das Weibchen sich von dem hilflosen Männchen die Körperflüssigkeit nehmen kann. :°_

Wir Frauen bezeichnen so etwas als: Männchen melken!*:)

m y-Tswe)etest-#dxream


Jede Frau hat ebenfalls ihr Schräubchen, an dem Mann drehen kann. Nicht nur im Kopf, in der Psyche, sondern durchaus auch körperlich. Das erleichtert den Männern die Penetration, wenn man gerade keine Gleitcreme da hat.

JBoseaf xZH


ich bin zu wenig willensstark

ich glaube, dass mir jede Frau (und vielleicht sogar ein Mann) einen Ständer machen könnte

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH