» »

Gemeinsamer Orgasmus - Ziel aller Träume?

S^chma<g=ger hat die Diskussion gestartet


Zwischen mir und meiner Freundin kam es gestern zu ner kleinen Diskussion.

Zunächst sollte gesagt sein, dass wir quasi täglich Sex haben und es dabei zu 95% auch zum GV kommt. Glücklicherweise ist sie eine der wenigen, die in den Genuss kommen, auch bei bloßer Penetration zum Orgasmus zu kommen. So weit so gut.

Jetzt kam es in den beiden vergangenen Wochen desöfteren vor, dass entweder nur sie oder nur ich einen O hatten. Ich persönlich halte das für völlig in Ordnung, kann gut ohne leben.

Gestern abend jedoch, es wollte mal wieder nicht so recht klappen, meinte sie auf einmal, dass es für sie mittlerweile fast schon enttäuschend wäre, wenn wir beim Geschlechtsverkehr nicht gleichzeitig zum Höhepunkt kommen würden. Woraufhin ich sie darauf hingewiesen habe, dass wir uns eher glücklich schätzen könne, dass wir es so oft auf die Reihe kriegen und es uns evtl selbst schwer machen indem wir so darauf hinarbeiten gleichzeitig ins Ziel zu kommen. Was meint ihr, verleihen wir diesem gemeinsamen Erlebnis zu viel Bedeutung? Wie ist es bei euch so? Ist es bei euch eher eine Seltenheit und damit eine Art "Besonderheit" beim Sex?

Grüße

Antworten
C$hri;s198x2


eher selten.

Wenns klappt ist es sehr schön, aber wenn ihr nur noch versucht dieses Ziel zu erreichen, baut sich nach meiner Erfahrung zu viel Druck auf und es wird wahrscheinlich noch weniger klappen.

Wenn ich mich drauf konzentriere gleichzeitig mit ihr zu kommen, dann bin ich meistens vor ihr fertig und das ist ja eher auch nicht in Ihrem Interesse.

Ich mach dafür lieber etwas länger und weiß dann aber das sie voll auf Ihren Genuss kommt, als mich auf das Ziel gleichzeitig kommen zu fixieren.

Mit der Zeit spielt man sich dann aber doch ganz gut ein und es klappt dann automatisch ein wenig öfter.

Sollte Sex nicht einfach nur für beide schön sein und nicht eine Leistungsolympiade?

S}chmzaggxer


Es ist ja nicht so, dass wir unseren Sex als "Flop" bezeichnen, wenn wir nicht gleichzeitig kommen. Es ist nur so, dass sie sich schon so daran gewöhnt hat, dass sie ein Nicht-Eintreten als kleine Enttäuschung betrachtet. Ich versuch ihr nur zu erklären, dass sie sich glücklich schätzen kann, dass wir überhaupt so oft in diesen Genuss kommen.

Grüße

CThrli.s19x82


Da hast du natürlich recht. Und da könnt ihr beide sehr glücklich sein das ihr überhaupt so häufig die Gelegenheit habt und es dann noch selten ein "Flop" ist. :-)

Wenn ich das so lese werd ich ja richtig neidisch.

Gruß zurück

S4chma,gge<r


Neid sollte da keiner aufkommen. Scheinbar bist du doch mit deinem Sexleben auch ganz zufrieden. Insofern... ;-)

D$ios-a_Las-civxa


wir kommen fast jedes mal zusammen und es ist immer wunderschön....aber einer muss sich meistens bis dahin zusammenreißen ;-)

bYerKtmaxn


Zusammen zu kommen ist etwas sehr Schönes. Aber das kann man nicht vorher planen. Es passiert oder auch nicht.

Meistens kommt meine Frau vor mir und öfter dann auch nochmal "zum Finale" mit mir zusammen.

Nehmt es wie es kommt und seid glücklich wenn ihr kommt ;-)

C&hCri<s198x2


@Schmagger

In letzter Zeit leider nicht mehr so. Da es im letzten halben Jahr im Schnitt ein mal pro Monat passiert und man dann liest das es andere Pärchen fast täglich machen und es oft auch sehr gut ist, dann muß ich sagen werd ich schon etwas neidisch.

Auch wenns eigentlich falsch ist, aber sag das mal meinem Kopf und vor allem meinen Trieben und Bedürfnissen die ich manchmal verfluchen könnte

FLrank<ixe41


Wenn ich mit meiner Freundin schlafe, ist es mir viel lieber, wenn sie zuerst kommt. Da kann ich mich viel besser darauf konzentrieren, ihr genau das zu geben, was sie in diesem Moment braucht.

Z]wergterprorixstin


hmmmmm...

in dem Moment wo ich einen Orgasmus habe, bin ich doch eigentlich mehr "mit mir selbst beschäftigt" und nehme nicht so unbedingt wahr, was um mich rum passiert.

Ich bevorzuge daher auch die "Nacheinander-Variante" dann hat der eine auch etwas vom Orgasmus des anderen...

Zwergi

JKürgePn xM


Hat schon Vorteile

Ich denke es ist sehr schwer absolut gleichzeitig zu kommen. Wenn man sich und die Reaktionen der Partnerin gut kennt, ist es schon möglich den Höhepunkt gleichzeitig zu erreichen.

Sehr große Abweichungen halte ich ehr für ein Problem. Wenn der Mann deutlich früher kommt ist es eh unwarscheinlich, dass er noch bis zum Ziel durchhält. Aber auch für meine Freundin wird Sex nach ihrem Orgasmus schnell unangenehm. In so einem Fall kann man natürlich auch auf Handbetrieb umstellen. Ist aber nicht das Optimum.

Die Alternative ist, dass man sich komplett nacheinander verwöhnt. Dann kann man sich viel intensiver auf die Lust der Partnerin konzentrieren. Auch keine zu verachtende Variante.

Jürgen

D\aNilyTeYrroxr


einfach öfter kommen ...

Ich habe mit meiner Freundin zwar nicht täglich Sex, aber einmal in der Woche is da scho was drin ;-)

Auf jeden Fall is die Sache bei mir so, es gibt Situationen, da will ich zwar kommen,. schraub das Gefühl aber durch mentale Konzentration zurück, lass sie ihre Hände von mir nehmen und mache ganz normal weiter. In mir wird die Lust noch viel ärger und wenn ich dann komme, dann aba mit "Schmackes".

Ich glaube, das ich sehr früh komme. Das macht mir aber eigentlich nichts aus und meiner Freundin auch nicht, weil ich sofort weitermachen kann.

Sowas wie 5 Min. warten und er steht wida kenn ich nicht, wenn ich komme und 5 Min. nicht angerührt oda sonst was werde, dann wird er wida schlaff und klein.

Ich als Mann hab beim Geschlechtsverkehr oft 3 - 4 Orgasmen. Von mir aus, könnten wir stundenlang... aber bei ihr ist das ganz anders. Sie kommt. FERTIG! Schlimmer als jede Gschicht die ich bis jetzt von Frauen über Typn ghört hab, die nachn Orgasmus nicht mehr wollten.

Im Endeffekt kommen wir aba schlussendlich doch beide zu einem gemeinsamen Orgasmus, weil mich ihre "Laute" dabei so scharf machen, das es auch mir passiert ;-) (ganz zu schweigen wie eng und wild sie wird)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH