» »

Potenzprobleme durch "wenig-reiz-empflindlichen" Penis?

vHe0rzwePifelte*r`198x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

gleichmal vorweg: Ich hab vor einiger Zeit in diesem Forum schon einen Beitrag plaziert (evtl. bitte kurz überfliegen):

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/191007/1/]]

Stand ist mittlerweile, dass ich die "Versagensangst" (die eigentlich unbegründet war) weitgehend überwunden habe, aber hier nun ein weiteres Problem festgestellt habe:

Mit Gummi (ohne Gummi ists etwas besser) spüre ich beim Sex in den meisten Stellungen nicht wirklich viel und zwar speziell dann, sobald die Parnterin feucht ist (wenn sie etwas trocken ist, dann läufts sehr gut - was aber natürlich total blöd ist, denn ich möcht ihr ja nicht weh tun...). Dies wirkt sich natürlich auf die Erektion aus (trotz Levitra). Dies umgehen kann ich im Endeffekt nur, wenn die Partnerin auf dem Rücken liegt, ich von vorne eindringe und sie ihre Beine fest um meinen Körper schlingt. Hier kann ich die Erektion halten - aber das Liebesspiel geht dann so lange, dass sie nicht mehr kann, da sie nach der Zeit dann nicht mehr so feucht ist ("Kommen" tu ich mit Gummi ca. nach 1 Stunde, ohne Gummi nach 30 - 60 Minuten) - somit komme ich selten zum Orgasmus.

Vor ca. 6 Jahren wurde ich "teilweise" beschnitten (also nicht die komplette Vorhaut), da ich eine extreme Vorhautverengung hatte. Die Vorhaut ist somit immer nach hinten geschoben - also liegt die Eichel immer frei. Könnte es sein, dass sich die sexuelle Reizbarkeit der Eichel durch die ständige Reibung mit der Boxershort vermindert hat?

Falls ja: Was kann ich tun?

Vielen Dank im Voraus

Antworten
RJudix-1


Zuerst solltest du die Boxershort durch eine enge Unterhose ersetzen, der dein gutes Stück (wie ein Büstenhalter) festhält und nicht reibt und scheuert.

vyerzwe|ifealt2er1x985


Also könnte es schon an sowas liegen?

v;e#rzweif(eltLer1x985


Weitere Vorschläge?

vcerzweeifelTterx1985


Würde es evtl. helfen, wenn ich für eine gewisse Zeit vor dem Geschlechtsverkehr nicht onanieren würde (also z.B. nicht einen Tag davor Onanieren)?

JcohaGnnexs


wenn es wirklich an der beschneidung liegt und es dadurch zu einer logischen verdickung und härtung der eichelhaut gekommen ist, dann lässt sich das minimal mit hautcremes wieder bessern.

ein versuch ist wert.

ist so ähnlich wie bei der fußferse, mit reichlich creme über lange zeit wird die auch wieder weich und empfindlicher.

viel glück

T1heSo~rvcerxer


Ich bin 18

und habe genau das selbe Problem wie du.

Ich war nur im Bordel zwar immer, aber für 1 Stunde.

Ich kann nur kommen wenn ich masturbiere. Vaginal,Anal,Oral das lässt mich kalt, sogar nur meine Hand kann das Gewehr abfeuern.

gqus


Also könnte es schon an sowas liegen?

Klar könnte es das. Du kannst hier im Forum häufiger sowas lesen.

vUerzw"ei0felterx1985


Danke erstmal für Eure Beiträge. Habs nun ausprobiert:

Vorgestern hab ich das letzte Mal onaniert, heute hab ich mit Gummi Geschlechtsverkehr gehabt. Nach circa einer 3/4 Stunde bin ich gekommen, außerdem haben wir verschiedene Stellungen gemacht. Allerdings habe ich wie immer Levitra genommen - trotzdem ists ein Fortschritt im Vergleich zu vorher. Meint ihr, ich könnte Levitra weglassen (wenns dann allerdings net klappt, wäre ich wahrscheinlich ziemlich deprimiert, was erneute Probleme verursachen könnte)?

IwrmaL,aDoufc;e20>05


verzweifelter1985

Ich hatte einen Faden dazu eröffnet, in dem ich fragte, ob zuviel sb dazu führen kann, dass m impotent wird. Die Meinungen waren aber alle, dass das nicht die Ursache sein kann. Würde mich mal interessieren, wie es bei Dir weitergeht.

Ist es übrigens nicht so, dass solche Medikamente wie Viagra oder Levitra den Orgasmus herauszögern ? Das hab ich zumindest schon gelesen im net. Wie war es denn vorher bei Dir ?

Dass man, wenns soweit klappt, wie Du es beschreibst, das Medikament mal weglassen kann oder auch sollte, würde ich für richtig halten. Wenn es ohne nicht klappt, kann es sein, dass der psychologische Hebel im Kopf (wenn es nicht eine organische Ursache ist, wovon ich einfach einmal ausgehe, obwohl ich es natürlich nicht weiß) noch nicht umgelegt ist. Dann muss man sich eben Zeit lassen.

LG

-'skidpperx-


@verzweifelter1985...

..an Deiner Stelle würde ich auch verzweifeln. Deine Schilderungen vermitteln den Eindruck, dass du ein rein technisches Problem lösen willst. Du könntest genausogut fragen, wie man Ventile an einem Motor einstellt, oder wie man einen Quellcode progammiert. Wie wär's, wenn Du mal von der technischen auf die emotionale Ebene umschaltest und Deine Partnerin einbeziehst?

v`erzwkeif$elte\r19x85


@ IrmaLaDouce2005:

Früher wo es ohne Levitra ging (da war ich längere Zeit mit einer zam), hatts ca. 30 Minuten gebraucht, hast Recht, es könnte durchaus sein, dass es mit Levitra noch länger geht. Meinst dass es wirklich nur ein psychologischer Hebel ist?

@-skipper-:

Und was soll meine Partnerin dran ändern?

r|um|blefifsh


Nach meinen eigenen Erfahrungen kann ständiges Onanieren durchaus die "normale" Potenz beeinträchtigen: Die Reibung per Hand ist ganz schön stark und die Eichel gewöhnt sich daran. Dann genügt die Reizung beim Geschlechtsverkehr nicht mehr, und es passiert nichts oder man(n) bleibt immer kurz vor dem Orgasmus "hängen".

Das verursacht dann auch Erektionsprobleme, denn ohne entsprechende Reizung (bzw. Reizempfindung) wird die Erektion nicht aufrecht erhalten.

Meist ist das reversibel: Schlicht durch Enthaltsamkeit. Lass mal längere Zeit alles, und damit meine ich ALLES! sein. Keinen Verkehr, kein Onanieren, möglichst Berührung vermeiden usw. Und das mal mindestens 14 Tage. Mitunter hilft das ganz gut auf die Sprünge.

Am Rande: Das von dir beschriebene Erscheinungsbild kann (nicht muß) auch andere, tiefergehende Ursachen haben wie Durchblutungsstörungen oder eine unerkannte Diabetes. Das muß ggf. ein Arzt kären.

IUrmamLaD_oucec2Y0005


verzweifelter ....

Ich hab von meiner Bekannten - über deren Erfahrungen mit ihrem Mann hab ich ja in einem gesonderten Faden berichtet - gehört, dass sein Urologe gesagt hat, es könne sein, dass gewissermaßen "ein Hebel" umgelegt werden müsste, dann könne es auch wieder ohne Mittel gehen. Voraussetzung ist natürlich, dass keine organischen Probleme vorliegen.

Dass, was rumblefish berichtet, hatte ich auch in dem Faden angesprochen, aber da sagte jeder, onanieren schade eben nicht. Offenbar kann das aber doch nachteilig sein. Interessant ist aber, dass es sich wohl beheben lässt. Darf ich mal einfach fragen, ob Du das nur gehört hast oder tatsächlich diese Erfahrung selbst gemacht hast ?

vOerzyweifEe|lter1^985


@ rumblefish:

Der Urologe hat die Durchblutung geprüft und gesagt dass alles bestens ist. Diabetes hab ich auch nicht, da man bei mir vor kurzem das Blut (wegen etwas anderem, auf das ich gleich zu sprechen komme) untersucht hat.

Das hab ich nämlich ganz vergessen zu erwähnen:

Seit 10 Wochen ist mir fast durchgehend schwindlig, besser ausgedrückt, ich bin "leicht benommen". D.h.: Ich fühle mich

fast andauernd so, als ob ich am Vortag einen Rausch gehabt hätte und daher noch etwas verplant bin. Ich war schon bei folgenden Ärzten bzw. hab folgende Untersuchungen machen lassen, aber ohne Befund (bis auf eine Schilddrüsenunterfunktion, gegen die ich seit wenigen Tagen "L-Thyroxin Hennin 75" nehme):

Blutuntersuchung

Augenarzt

HNO

Zahnarzt

Computer-Tomographie vom Gehirn

Neurologe (EEG und Gehirndurchblutung)

Orthopäde (da Rücken zeitweise ziemlich verspannt war)

Massage (da Rücken zeitweise ziemlich verspannt war)

Könnte das evtl. mit der Reizunempfindlichkeit zamhängen? Stress hab ich z.Z. keinen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH