» »

Versteckte Anmache?

Trom0x9


@ Hated

lso ich würde ihr sagen wie es um dich bestellt ist. Bzw. du sagst ja dass sie es schon weis. Dann sag ihr, sie wisse ja wie es dir geht, und sie könne selbstverständlich bei dir pennen. Aber - sag ihr auch, dass du keine Gewähr dafür übernimmst, dass du deine Hände und andere Gliedmaßen unter Kontrolle halten kannst. Sprich nicht weist ob du in so einer süße, sexy, geilen Atmosphäre, nicht doch plötzlich über sie herfällst.

Dann weis sie worauf sie sich einlässt, wenn sie dann immernoch will, bist du "frei" zu tun was du willst.

tom

B$laEubluxt


Erzwingen lässt sich nichts

Ich muss denjenigen, die dir zu einem klaren Kurs raten, Recht geben. Und ich spreche aus länger zurückliegender und teilweise auch leidvoller Erfahrung. Du wirst letztendlich ausgenutzt, wobei aber deiner Freundin eigentlich auch kein Vorwurf zu machen ist, denn sie legt schon Wert auf die Beziehung zu dir als Mensch und ist möglicherweise auch gar nicht so glücklich über deine Gefühle, die sie nicht erwidern kann. Dass es ihr nur Spass macht mit dir zu spielen, glaube ich eher nicht. Kann ich aber auch aus der Distanz nur schwer beurteilen. Ich denke, diese Frage kannst du dir nur selbst beantworten.

Eigentlich müsstet ihr beide konsequent sein. Sie müsste einsehen, dass es nicht fair ist, dich und deine Gefühle für sich (ohne Imtimbeziehung) in Anspruch zu nehmen und dich auf diese Weise innerlich für eine neue wirkliche Beziehung zu blockieren. Und du umgekehrt müsstest die Zähne zusammen beißen und erst einmal Distanz halten. Denn die Fronten scheinen von ihrer Seite her geklärt zu sein. Und selbst wenn spontan doch etwas laufen sollte, wenn ihr zusammen übernachtet, dann heißt das noch lange nicht, dass alles in Butter ist. Vielleicht ist der Herzschmerz hinterher eher noch größer.

Mir fällt noch ein Song aus den 70er Jahren (sorry, bin schon etwas grufty) von Manfred Man Earthband ein: Nothing thats forced, can even be right. If it does'nt come naturally, leave it.

Was halten denn die weiblichen Forensen hier von dieser Problematik. Bisher haben sich (fast) nur die Männer geäußert. Nach meinen Erfahrungen haben Frauen mit "platonischen" Beziehungen zum anderen Geschlecht weitaus weniger Probleme als Männer. Das mag an der genetiscnen Grundkonstellation liegen, dass "Mann" eigentlich immer will...

KxornMfahrxer


Wie einige vor mir auch schon, rate ich dir auch dazu, Abstand von deiner "Freundin" zu nehmen. Sonst kommst du nie über sie hinweg. Am besten du sagst ihr das und danach solltest du ihr erstmal aus dem Weg gehen und dich nach anderen Mädchen umsehen. Es scheint mir, als sei es offensichtlich, dass sie dich nur als ihren Schoßhund hält, der immer zur Stelle ist, wenn es ihr schlecht geht.

Also, lasst euch erstmal in Ruh', komm über sie hinweg, find ne Freundin und dann könnt ihr euch ja ma wieder näherkommen, was natürlich nicht heißen soll, dass du dann deine neue Freundin wegen neuaufflammender Gefühle für deine neue alte "Freundin" verlassen sollst. Wenn das der Fall wäre, ginge das Ganze wieder von vorne los. :(v

M&arku_s xAB


Ich weiss nicht, was Ihr habt

Ich habe zwei sehr gute Freundinnen, mit einer war nie was, obwohl viele Wetten daruf abgeschlossen wurden, wann wir endlich zusammenkommen wuerden (alle haben verloren).

Mit der anderen habe ich tolle tiefsinnige Gespraeche gefuehrt, irgendwann hatten wir wahnsinnigen Sex zusammen, und dann musste ich leider nach Hause. Sie lebt halt in Santa Fe, New Mexico.

Heute bin ich verheiratet, beide Frauen sind immer noch super Freundinnen, bessere als ich je unter Maennern gefunden habe.

Meine Frau ist inzwischen auch mit beiden befreundet, wo ist das Problem?

B%la4ubl0ut


@Markus AB

Ja wenn beide nur Freundschaft wollen und keine einseitige Liebe im Spiel ist, dann kann es natürlich ganz umkompliziert laufen. Aber bei Hated verhält sich das anders.

M^arkDus AxB


@ Blaublut

Ich bin noch nie mit einer Frau ins Bett gegangen, in die ich nicht verliebt war. Deshalb zaehlt das Argument nicht.

B~laub)lut


@Markus AB

Schon okay, das ging aus deinen Worten nicht so eindeutig hervor. Umso besser, wie du das Beziehungsproblem dann überwunden hast.

HWatxed


Wenn ich jetzt noch Abstand halten soll, velriere ich den einzigen kontakt zur außenwelt, den ich mir trotz extrem beschissenen verhaltens noch nicht zerstört habe. Und dann doch ne andere verlieben sollte wäre schluss für mich, dann hätte ich die 4 besten jahre des lebens weggeworfen und die ganzen narben, ohne auch nur ein stück weitergekommen zu sein, das finde ich wirklich bescheiden.

Ich habe keine Problem mit weiblichen Freunden, warum auch? Aber es gibt nunmal Menschen denne man sich einfach hingezogen fühlt, leider hab ich einen gefunden.

HOHO als sie freunde hatte, naja man kann es sich denken, ich hab mich beschissen gefühlt, erstrecht als sie angetrunken immer mit tausenden von typen rumgeleckt hat ... da können einige leute glücklich sein, dass ich keine Waffe dabei hatte und mit nem messer nur an mir selbst arbeite ...

Naja wenn es nich sein soll wird der Friedhof voller, so kindisch das auch anhören mag

BZipzzyCxom


sry klingt jetzt vllt hart aber such dir ma professionelle hilfe

B!lBaublxut


@hated

Mensch, hated! Jetzt solltest du aber mal einen Punkt machen und solche Gedanken wieder aus deinem Kopf vertreiben. Du riskierst ja nicht nur, dass deine geliebte Freundin sich von dir abkehrt, sondern du könntest durch Kurzschlusshandlungen jeder Art dein Leben zerstören. Du bist doch erst 17 oder 18. Echt, wäre doch ein bisschen früh, jetzt schon den Kopf in den Sand zu stecken?!

*:)

K/ornfaMhrer


Das will ich meinen, völlig kopflos, wie du handelst!

DSumaxl


Hated

Mich interesiert immer noch, was ihr denn bezüglich Freundschaftfortsetzung abgemacht habt, als du es ihr gesagt hast.

Allerdings denke ich auch, dass du Distanz zwischen euch bringen soltest. Du musst wieder zu dir selber finden. Desweiteren würde ich dir dringend raten, dich an eine Person deines Vertrauens zu wenden, um über dein SVV zu sprechen. Sei es nun an deine Eltern, einen Lehrer dem du großes Vertrauen entgegenbringst, nem Onkel. Jemanden dem du dich anvertrauen kannst. Aber NICHT an die Freundin in die du verknallt bist!

Wenn du dich das (noch) nicht traust, es noch nicht kannst, dann kannst du auch erstmal hier einen Faden eröffnen:

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/]]

snieundxich


hmm

Sowas wie du haben wir wohl alle irgendwann durchgemacht.

Was solls.. wir leben alle noch und haben an den Erfahrungen gelernt.

Was ich aber nicht verstehe ist folgendes:

Warum nervst du hier die Leute mit Fragen wenn Du doch eigentlich garkeinen Rat annehmen willst.

Und die Masche mit dem Suizid solltest du auch ablegen. Sowas zieht nach meiner Erfahrung nach einiger Zeit nicht mehr. Wenn Du sowas an der richtigen Stelle erwähnst, bist du schneller in der Klapse als du schauen kannst.

C%urrxl


@Blaublut

nett, dass du nach weiblichen Meinungen frägst :-)

CVurrl


@Hated

ich hätte jetzt mal ne etwas generellere Meinung, die sich gar nicht unbedingt auf die gerade Angebetete bezieht.

Du schreibst: Messer nur an Dir usw. Jetzt ist mir mittlerweilen klar, dass sie nicht das einzige Deiner Probleme ist. auch ist mir mittlerweilen klar, dass Beziehungen vor allem dann funktionieren, wenn beide Parteien so halbwegs klar sind mit sich selbst. Eigene Probleme projeziert man eigentlich immer auf den anderen. Unzulänglichkeiten auch. Der andere steht dann immer für das ein, was man sich selbst nicht geben kann oder was man sich wünscht. Dass das früher oder später zu Problemen führt, lässt sich nicht von der Hand weisen, denn keiner kommt mit einer aufgedrängten Rolle klar. Lange Rede, kurzer Sinn:

vielleicht solltest Du erst einmal versuchen, Dein Leben in den Sinn zu bekommen, DICH selbst zu lieben, bevor Du Dich an den anderen versuchst. mag leicht klingen, ist es aber bei Weitem nicht. Eine Therapie kann dabei helfen. Hilfe zur selbsthilfe, wenns gut geht.

Und zu Deiner Freundin. wenn sie bereits weiß, wie Du für sie fühlst, sie aber keine Beziehung mit Dir möchte - stellst Du Dir dann ernsthaft die Frage, worauf das hinaus läuft!? Ich bin ein Freund offener Karten, und die sehe ich in ihrem Fall nicht. Vielleicht hat sie aber auch nicht nachgedacht über ihre Aussage und findet nichts dabei. Oder sie will auf Biegen und Brechen einen besten Freund und ignoriert dabei, wie er für sie fühlt. Hey, ich war auch mal 16, ich kenne das ;-)

Und was generell Freundschaften zwischen Männern und Frauen angeht. Ich denke schon, dass das funktioniert. Aber nicht selten gibts da m.E. schon mehr Probleme als bei gleichgeschlechtlichen Freundschaften.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH