» »

Seitensprung, Fremdgehen und wie man sich danach fühlt

S|. waClhlisxii


Ein Mann verzeiht einer Frau den Seitensprung fast nie

Doch wenn ich sie lieben würde, würde ich ihr natürlich verzeihen. Deshalb möchte ich das gar nicht erst wissen - wofür der ganze Schmerz?

Zur sogenannten Ehrlichkeit:

Ich wette das ist nicht nur ehrlich, der Fremdgeher hat sogar den Drang es zu beichten!? Warum wohl? Wem ist mit der Beichte mehr geholfen? Möchte das einfach so mal einwerfen, ist auch nur eine Vermutung ;-)

zKwiUebexl3


klar hat das, bzw. kann das spätfolgen haben. aber ich formuliere wenn es um zwischenmenschlichen dinge geht nicht so kategorisch in: entweder oder, es gibt immer viele zwischentöne.

Das kann ich mir nicht vorstellen, denn wenn er kein so srupelloser Lügner ist, dass er mir das perfekte Schauspiel vorspielt,wird ihn dieser Zwiespalt, den er da lebt, verändern und wenn wir uns nah sind, werde ich das merken und das Spiel um Misstrauen und Lüge wird immer heftiger.

sei dir da bloß nicht zu sicher. mit skrupeln kann man auch sehr gut schauspielern. ob du es immer bemerken würdest glaub ich nicht. ob es ihn immer (tiefgreifend) verändern würde glaub ich auch nicht. es finden hundertausende seitensprünge pro jahr in deutschland statt und ein gutteil davon bleibt bestimmt verborgen.

zjwiebWelx3


@S. wallisii

Doch wenn ich sie lieben würde, würde ich ihr natürlich verzeihen. Deshalb möchte ich das gar nicht erst wissen - wofür der ganze Schmerz?

finde ich auch und wenn es ein +/- einmaliger seitensprung ist und sie mich ebenso liebt

w=iea\uchi`mmer


zwiebel3

es finden hundertausende seitensprünge pro jahr in deutschland statt und ein gutteil davon bleibt bestimmt verborgen.

Es heisst auch, dass Ehepaare im Schnitt 7 Minuten pro Tag miteinander reden. In 7 Minuten pro Tag ist es kein Problem, eine Lüge Jahre lang verborgen zu halten. Davon redete ich aber nicht, denn so eine Beziehung würde bei mir ohnehin nicht alt.

Nyay?lah


Es gibt mehr als nur Schwarz und Weiß

Ich bin erstaunt wie leicht viele von Euch eine gute Beziehung wegen eines Seitensprunges aufgeben würden.

Ich lebe und arbeite mit meinem Mann seit 15 Jahren zusammen, wir haben die beste Partner- und Freundschaft die ich mir vorstellen kann. Wir haben manchmal Meinungsverschiedenheiten aber keinen Streit. Wir respektieren einander, wir lieben uns aber wir besitzen nicht einander. Ich habe sexuelle Wünsche die er mir nicht erfüllen kann/will, z. B. einen Dreier MMF. Das erfülle ich mir woanders, er will es nicht wissen. Ich sorge dafür, dass er keine Ahnung hat wann etwas geschieht. Ich setze ihm auch keine Hörner auf, denn es erfährt niemand. Es ist kein Gefühl oder gar Liebe dabei. Es ist nur Sex. Nur weil ich meine Sexualität ausleben möchte, stelle ich doch diese Beziehung nicht in Frage oder opfere sie gar. ???

Eine solche Beziehung findet man schließlich nicht alle Tage, guten Sex hingegen an fast jeder Ecke. Ich würde eine gute Beziehung nie wegen Fremdgehens aufgeben.

Ich hatte 4 Jahre eine rein sexuelle Beziehung zu einem verheirateten (2 Kinder) Kollegen, keiner dachte auch nur eine Sekunde daran deswegen seine Ehe zu gefährden. Wir sind Freunde, die 2 oder 3 mal im Jahr miteinander Sex haben, weil es Spaß macht, weil es immer noch fremd ist und weil es verboten ist.

z]w iebeAlx3


Es heisst auch, dass Ehepaare im Schnitt 7 Minuten pro Tag miteinander reden. In 7 Minuten pro Tag ist es kein Problem, eine Lüge Jahre lang verborgen zu halten. Davon redete ich aber nicht, denn so eine Beziehung würde bei mir ohnehin nicht alt.

mal davon abgesehen, dass so ein Geheimniss auch bei mehr als 7 Minuten pro Tag Zwiesprache ein Geheimnis bleiben könnte, würdet ihr wenn der Mann auch gerne das letzte Wort hat den ganzen Tag miteinander reden

w!ieaKuchiimmxer


zwiebel3

Und, was soll das jetzt?

wJieakuchuimmVexr


Naylah

und weil es verboten ist.

Das versteh ich nicht. Ich denke, dein Mann akzeptiert es, also ist es doch nicht verboten. Diesen Spaß am Verbotenen kenne ich, als mich meine Eltern noch kontrollierten. Danach habe ich getan, was ich wollte und der Reiz des Verbotenen verschwand.

zUwiKebxel3


ach sorry nehms zurück, deine Art zu texten wirkt auf mich nur immer wieder aufreizend und ich lasse mich dadurch zu unverschämtheiten hinreissen

kAucku#cksbluxme


wem hilft die "beichte"?

S. wallisii schreibt

der Fremdgeher hat sogar den Drang es zu beichten!? Warum wohl? Wem ist mit der Beichte mehr geholfen?

da ist was dran. :-/

rTotscxhopf


der Fremdgeher hat sogar den Drang es zu beichten

nein! wenn ich mich nicht wol fühle, ein schlechtes gewissen habe, dann mach ich meinem partner das leben schwer, weil ich ihn mit "meinem" problem belaste?

geteiltes leid ist halbes leid?

sehe ich nicht so.

wer fremdgeht, soll gefälligst seinen herzschmerz mit sich selber abmachen und nicht noch andere mit hineinziehen.

k%uckuc0ksblxume


beichte nr.2

wer fremdgeht, soll gefälligst seinen herzschmerz mit sich selber abmachen und nicht noch andere mit hineinziehen.

ja, genau in diese richtung schrieben doch wallisii und ich

oder bin ich jetzt ganz verwirrt und er meinte es doch anders ???

jedenfalls brachten mich die zeilen von wallisii zum nachdenken. ich dachte mir, ja- ich habe wohl auch schon ein paar mal gebeichtet (auch wenn es nur kleine "vergehen" waren) um hauptsächlich mich selbst zu erleichtern... das muss ich mir im nachhinein eingestehen.

ryot*schoxpf


kuckucksblume

wollte euch nur zustimmen ;-)

ich seh es auch so.

k(uckGucBksblumxe


:-)

rotschopf! ok!

L4ollxle


es gibt kein schwarz oder weiß, sondern auch mischfarben....

es ist doch von der

1. partnerschaft abhängig und

2. von der veränderung der partnerschaft die eintritt wenn es nicht bei dem einen seitensprung bleibt.

3. kommen gefühle ins spiel(bei weiblichen fremdgängern fast immer) besteht handlungbedarf.

eine offene beziehung, eine beziehung die nicht vom besitzdenken geprägt ist, wird einen seitensprung nicht erschüttern.

in der "normalen" beziehung, die von treue und vertrauen geprägt ist, wird ein verschweigen dann schon problematisch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH