» »

Seitensprung, Fremdgehen und wie man sich danach fühlt

r!otsZchoxpf


was geht den hier ab?

ein mann im roten männtelchen? der ein zwicken im sack spührt - laut motto?

ich bin bestimmt nicht verklemmt oder hatte bisher nur 1 Freundin. Aber die erste Ehefrau, und dabei bleibts!

du bist 26?

was du da schreibst klingt ganz toll und ich wünsche dir von herzen, dass du das auch noch so schreiben kannst, wenn du mit deiner frau jahrzehnte zusammen bist.

ich hab auch den ersten mann geheiratet, hab auch jahrelang gedacht, dass mir nie was passieren kann. aber es ist passiert.

der unterschied zwischen dir und mir?

mir sind inzwischen beide seiten bekannt. die derjenigen, die ewige treue schwören und sich zum moralapostel aufschwingen, aber auch die seite derer, die - rummmms - erwischt werden, erwischt von einem feuer, dass nicht mehr zu löschen ist.

ich bin mit meinem mann dieses jahr 25 jahre verheiratet und ich bin mir nicht mehr ganz so sicher, wie standhaft, eisern und treu ein mensch sein kann.

L<uzi@exa


*:) Kuckucksblume!

Was meinst Du damit: Absolute Geheimhaltung sei für Dich noch mal eine Überlegung wert?

LG

kAuHckuMcksbxlume


septembersong, du denkst es wird bald ein abschiedslied geben? ein frühlingslied? nein, das klingt wohl zu fröhlich...

ein februarlied vielleicht

k%ucku*cksbIlMume


absolute g.

luzeia *:)

hmm, da hab ich mich ein bißchen verkehrt ausgedrückt. dein post hat mich wie gesagt so -aus dem bauch heraus- angesprochen. als ich dann über punkt 2 "absolute geheimhaltung" gestolpert bin, ist mir auf einmal doch ein bißchen ähm mulmig geworden-

ich überlegte ob es nicht auch männer gäbe, die mit "absoluter offenhaltung" auch gut leben könnten ???

L<uzixea


Hi Kuckucksblume!

Warum etwas durch eine "Beichte" herbeibeschwören, was nur zu totalem Stress führt. In meinem Fall würde ich zwei Famielien in die Krise stürzen, da wir dem gleichen Freundeskreis angehören. Natürlich kommt immer wieder mal das schlechte Gewissen zutage. Aber entweder kommt man damit klar, oder man muss einen Schlussstrich ziehen. Das haben wir vor einiger Zeit schon mal versucht, nur hat es nicht funktioniert, da wir uns ja ständig begegnet sind. Also haben wir beschlosseen die Beziehung im Geheimen weiter auszuleben. Und wie gesagt, es klappt wunderbar.

LG

k(uckuczksblxume


luziea, luziea 8-)

danke für die klare antwort! ;-)

k`u{ckuVcksb[lxume


luzeia, luzeia 8-)

k=uxckucksbxlume


zuviele sonnenbrillen

:)D

z>wiezbel3


ich überlegte ob es nicht auch männer gäbe, die mit "absoluter offenhaltung" auch gut leben könnten

tja kuckusblume am Ende ist die Betrügerin dann selbst die betrogene, so kanns auch gehen. Im Grunde genommen wäre es dann in Gewissem Sinne auch gerecht.

zCwieb`elx3


kuckucksblume

merke grade das ich mich verlesen habe, habe statt offenhaltung geheimhaltung gelesen, desswegen mein oberes Posting unpassend

k;uc-kTucksb-lume


ok zwiebel

*:)

kauck"ucksb lumxe


thread geistert im kopf herum

wenn ich zb. claudsias oder septembersongs blickwinkel einnehme dann sehe ich die gefühls- und liebesseite.

doch ich mußte auch an eine andere seite denken, ich schreibe hier von B,W, R und M- vier leute, die in meinem leben wichtig sind/waren und die alle sehr mit den folgen eines geheimen liebesleben zu kämpfen hatten.

B eine alte freundin, die ich seit dem kindergarten kenne, als B 18 war, erfuhr ihre mutter, dass ihr vater seit jahren eine freundin hat

W, mein zweiter freund, er war damals 17 als er von der langjährigen freundin seines vaters erfuhr

R, mein au-pair-kind in Frankreich, sie ist aus einer liebschaft entstanden. ihren vater sieht sie nie, er lebt mit seiner frau und seinen anderen drei kindern in paris

M, mein ex-freund, er erfuhr mit 21, dass er noch eine zweite schwester hat. sein vater ist bürgermeister- bis jetzt darf ich dieses geheimnis niemandem sagen

irgendwie hatte ich das bedürfnis ihre geschichten hier auch zu erwähnen, passt nicht ganz zu septembersongs anfangspost, ich weiß.

hmmmm, alles nicht so einfach

:)D

CRla7udsxia


Gibt auch eine andere Seite, ich hab einen Bruder, den ich nie kennenlernen durfte, weil meine Mutter sich vehement dagegen wehrte.

Sie zahlten brav die Alimente, aber vor mir wurde alles geheim gehalten, erst meine Verwandten aus Amerika klärten mich auf, dass es da noch jemanden gibt.

Mit ein wenig mehr Offenheit seitens meiner Mutter hätte ich einen Bruder haben können, zumindest hätte ich ihn mal kennelernen können. Klingt jetzt blöd, weil sie eben nie drüber wegkam... soll ja auch kein Vorwurf sein. Sie war eben so. Und viele werden sagen, das war ihr gutes Recht, den Schein vor aller Welt zu wahren und dieses Kind zu verleugnen. Sie konnte mit dieser Schande kaum leben, aber verlassen hätte sie meinen Vater nie, ein Versprechen war ihr eben ein Versprechen.

Aber ich setz mich eben mal kurz an ihre Stelle, wenn mein Mann irgendwo ein Kind gekriegt hätte, ich wäre vielleicht anders mit dieser Situation umgegangen. Ich weiß es nicht genau, aber ich glaube ich hätte darauf bestanden, dass dieses Kind seinen Vater kennenlernt. Ich hätte an das Kind gedacht, nicht an mich.

k{ucku;cks]blxume


und deine mutter liebte den vater deines bruders?

C?laudxsia


Nein, mein Vater hatte eine außereheliche Affaire mit einer anderen und dieser Affaire entsprang ein Sohn.

Mein Halbbruder quasi.

Von dem ich nichts wusste.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH