» »

Das Ende der Pornos...

LTenma-1j985


Zum Thema Anspritzen: Kann ja sein, dass dieses Bedürfnis erst durch die Pornos geweckt wurde und nicht "natürlich" ist. Aber was ist schon natürlich? Dann dürften wir ja eigentlich Sex nur zur Fortpflanzung haben, denn das ist seine natürlich Funktion.

Und wenn es jetzt beiden gefällt mit dem Anspritzen, ist doch alles prima!

Zu Pornos allgemein: Mich würde es SEHR interessieren, mal einen GUTEN Porno zu sehen. Einen wo die Handlung einen Sinn ergibt, wo nicht alles gestellt aussieht ... ja und wo man sehen kann, dass es den Frauen Spass macht (und nicht nur künstliches Gestöhne). Aber so wies aussieht wird das so bald nix werden :-)

tphovxo


@exxe: 3 x YESSS!!!!

1. Zur Horizonterweiterung

2. Zur Analogie Mainstream-Filme/Pornos: wer sieht in Wirklichkeit aus wie James Bond oder Lara Croft? trotzdem wollen wir diese Perfektion sehen und identifizieren uns gerne damit. do. mit Pornos

3. zu Tiefseetaucher: raus dem mit Kerl!

Gruss

Ldam#a-VLaxma


@ Lena:

warum sollte ein Porno eine Handlung haben?

PS; nein, die heiraten am schluss nicht^^

e[xxxe


lama-lama

Was verstehst Du unter einer Handlung?

Mir machen die mehr Spaß!

jioergx-f74


Also ich finde die Pornos auch unterm Hund, vaginal anal rektal und danach auto manual direkt ins Auge, Haare der Frau. (is nimmer erotisch)

Pornos sind nur mehr was für notgeile Männer.

Mit meiner Freundin habe ich zwar schon Pornos angeschaut, möchte aber eher auf erotische Geschichten umsteigen. (gefallen mir selbst seeehhr)

Wo finde ich denn was, was ich auch mit meiner Freundin gemeinsam lesen kann? Weiß eine Frau (mann) einen Tipp?

TpiefDseetVauchxer


thovo

Wieso denn bitteschön?

Jahrtausendelang haben Menschen vor Königinnen/Königen als Zeichen der Achtung und des Respekts gekniet!

Soetwas war und ist eine spielerische Geste der Unterwürfigkeit und hat nichts mit Verachtung zu tun!

Ich denke das spritzen auf das Gesicht der Frau macht deshalb so an, weil viele Frauen eben einfach ein schönes Gesicht haben, was sich wahlweise mit Streicheleinheiten, Küssen und Sperma bedecken lässt! :-)

L1en?a-1,985


Lama-Lama

Sie sollen eine Handlung haben, damit es realistischer wirkt, dass zwei (oder mehr) Leute Sex haben. Am liebsten hätte ich es, wenn es ganz zahm losgeht, zb zwei in der Disco bissl um sich rumtanzen und quatschen, später dann ein bissl knutschen ... so dass man auf die Folter gespannt wird. Und so nach ner halben Stunde soll es dann richtig heiss zur Sache gehen.

GPrinLseKaSter


Dann guck mal "9 songs" von Michael Winterbottom an. Müßte jede etwas besser sortierte Videothek haben. Super Musik (Franz Ferdinand, Dandy Warhols etc), echte Schauspieler, die richtigen Sex vor der Kamera haben und kein gekünsteltes Rumgestöhne. Ich fand den Streifen recht anregend.

a?ri&safMarxi


jepp, die DVD hab ich mal geguckt. Im Zusatzmaterial sind Interviews mit den Leuten. Das war ja alles improvisiert, die Schauspieler haben quasi ihre Interpretation der geschichte gespielt

L"ena-%198x5


Das klingt interessant, vielen Dank @:)

AGncxk


@ thovo

Das Abspritzen ins Gesicht hat imho nichts mit einer Urfantasie zu tun, sondern ist nur der vorläufige Endpunkt dieser Entwicklung..

Ist die Pornofilmindustrie zu blöd, auf die Wünsche der Kunden einzugehen?

Und wie mit der Mode ist es auch so, dass man die nicht dem Mainstream entsprechenden Artikel mit der Lupe suchen muss

Ja, und darauf hab ich keine Lust. Es wird produziert, was vielen nicht gefällt und trotzdem kaufen/leihen sich die Männer das?

@ gus,

Es ist einfach einfacher und auch wesentlich effektiver billige Pornos teuer zu verkaufen als teure.

Aber ganz versteh ich das nicht... ich würde mir eher einen guten, etwas teureren Porno kaufen, als einen billigen mit immer derselben oberflächlichen "Handlung".

@ Theoriephilister,

und ich behaupte, dass die anzahl an menschen/männern, die aus pornos irgendwelche rückschlüsse auf die realität ziehen/meinen ziehen zu können, verschwindend gering ist.

Da bin ich mir nicht so sicher. Heute beginnen doch 14 jährige Jungs mit Pornos. Ich möchte nicht wissen, woran die dann glauben...

Und es gibt sicher genug Männer die sich mit ihren Gedanken in die Pornowelt flüchten, wenn es dann mal zum echten Sex kommt, sind sie enttäuscht, dann ist das nicht mehr genug. Kann ich mir durchaus vorstellen.

@ exxe,

Filme, Romane etc. sollen, außer bei der Verfilmung von wahren Begebenheiten und gesellschaftskritischer Thematik u.ä. immer eine Illusion ermöglichen.

Ist aber die Illusion die bei Pornos erzeugt wird, nicht bedenklicher für die private Sexualität, als der Unrealismus bei Soaps?

Zum Thema Handlung:

Die brauche ich als Frau gar nicht. Es würde schon ein bisschen Knistern, ein Hauch von Erotik reichen. Und wenn man nur noch merkt, wie extrem gestellt alles ist, schleicht sich bei mir Langeweile ein.

@ Tiefseetaucher,

dann sollte man bei Pornos mal damit anfangen, dass die Männer dankbar vor der Frau knien und sie darf ihn schön mit ihrem Muschisaft einsauen :D

Ist doch nur eine spielerische Geste....

Dron\ Kn1ilchexone


@ Anck und alle

Ist aber die Illusion die bei Pornos erzeugt wird, nicht bedenklicher für die private Sexualität, als der Unrealismus bei Soaps?

Wir haben hier im Forum regelmäßig Frauen, die sich beklagen, dass ihre Partner eher Pornos gucken als mit ihnen Sex zu haben. Das sind Frauen, die zumindest behaupten, sexuell offen zu sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihre Partner pornanieren, nur weil sie dort das Abspritzen etc. zu sehen bekommen. Dass ein Porno sexuelle Phantasien bedient, halte ich für ein fadenscheiniges Argument der Pornoindustrie. Wer wünscht sich schon diesen "Sex"? Höchstens die, die gar keinen haben.

In Wirklichkeit ist ein Porno nur eine Vereinfachung von Sexualität. Durch seine Verbreitung inzwischen ritualisiert und dadurch leicht verständlich. Die bildliche Komprimierung eines Ficks in einer vorgegebenen Reihenfolge. Der Zuschauer möchte wissen, wann er abzuspritzen hat oder auf die nächste Szene warten sollte. Ein heutiger Porno ist eine Wichshilfe und möchte auch gar nicht mehr sein.

Es würde schon ein bisschen Knistern, ein Hauch von Erotik reichen.

Das wäre ein Erotikfilm, also ein anderes Genre ;-)

TOhe?oQrifephil\istexr


Da bin ich mir nicht so sicher. Heute beginnen doch 14 jährige Jungs mit Pornos. Ich möchte nicht wissen, woran die dann glauben...

die schauen sich das an, versuchen sich grundsätzliches zu merken, etwa wie das Einführen geht, ein bißchen Beckenbewegung etc um beim ersten mal nicht blöd dazustehen, glauben jedoch garantiert nicht, dass sex so aussieht, so ab- oder anläuft. Vereinzelt mag es das geben, aber ist eine Minderheit, bin ich sicher.

Und es gibt sicher genug Männer die sich mit ihren Gedanken in die Pornowelt flüchten, wenn es dann mal zum echten Sex kommt, sind sie enttäuscht, dann ist das nicht mehr genug. Kann ich mir durchaus vorstellen.

Ob in die Pornowelt oder in die übliche Phantasie, wo ist der Unterschied? Nur wenige haben die Gelegenheit, alle Neigungen und Wünsche auszuleben. Im Porno treibt es einer mit drei Weibern? Ich phantasiere von fünf, während 27 weitere drumrumstehen und zuschauen. Sexuelle Phantasien sind doch bei den meisten opluenter und wirklichkeitsferner als die meisten Pornos, lassen sich genausowenig umsetzen und der Sex läuft nie so glatt und gut, wie man ihn sich erträumt. Und trotzdem freut man sich, wenn man ihn hat und genießt ihn. Das wird Pornokonsumenten auch nicht anders gehen.

Jmohanenexs


@ topicfrage:

ich selber finds auch widerlich. gibt zahlreiche sachen bei den meisten pornos die abturnend auf mich wirken. ich frage mich auch warum es keine qualitativ besseren pornos gibt. lecken, blasen, ficken, anal, abspritzen.......zum kotzen dieser scheiß!

flüchte mich schon in erotikfilme nothalber...

A;n<cxk


Sind Erotikfilme nicht diese weichgespülten Filmchen auf RTL2?

Das versteh ich jedenfalls drunter.

Es wurde doch schon gesagt, dass es bei Pornos qualitativ große Unterschiede gibt.

Ich kenne scheinbar keine guten, kann mir jemand sagen, ob bei diesen auch soetwas wie Erotik enthalten ist?

@ Theoriephilister,

ok, das sind gute Argumente.

Trotzdem hab ich die Befürchtung, dass durch die Übersättigung die eigene Sexualität mehr oder weniger leiden kann.

Auch hat Sonnenwind hier mal geschrieben, es gäbe eine Studie, wonach Männer angaben, nach dem Konsum eines Pornos, mit der Sexualität mit der eigenen Partnerin unzufriedener zu sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH