» »

Brutale (Sex-) Handyvideos unter Jugendlichen

WRas,chSHoxda hat die Diskussion gestartet


immer wieder lese ich oder sehe im Fernseh, wie sich Kinder und Jugendliche gegenseitig irgendwelche geschmacklosen Handyvideos schicken.

Ob das eine Prügelei, Mord, Vergewaltigung oder sonst was ist.

Ich frage mich einfach, wie sich die nächste Generation wohl entwickelt.

Wenn z.B. ein 11-jähriges Kind immer wieder eine Vergewaltigung sieht, wird es doch immer abgestumpfter gegen solche Gewalt und die Schmerzgrenze erweitert sich immer mehr.

Es gibt nichts, was sie noch nicht gesehn haben. So ist es für ein Teenie völlig normal, eine Frau und ein Pferd beim **** zu sehen, was ich mir selbst heute nicht angucken kann.

Es gibt ja im Internet wirklich keine Grenzen mehr und wahrscheinlich haben diese Kids schon mehr gesehen als ich.

Aber wie wird später wohl mal ihr Verhältnis zur Sexualität sein, wenn sie bereits alle Perversionen, alle Arten der Pornografie gesehen haben und völlig abgestumpft sind?

Ist es dann zum Beispiel normal eine Frau zu vergewaltigen, es am besten noch zu filmen um die Filme dann mit denen der Kumpels zu vergleichen?

Mich beängstigt das alles schon ziemlich.

Wärend ich mit 12 noch gespielt haben, gucken sich heute die Kinder richtig harte Pornos an.

Ich habe echt das Gefühl, dass unsere Nachkommen immer agressiver, brutaler und vor allem respektloser anderen gegenüber sind.

Wie kann ein Jugendlicher Respekt gegenüber einer Frau entwickeln, wenn er sich beispielsweise ständig diese frauenverachtenden 50Cent-Videos anschaut, in dessen Texten und Videos es nur um Sex, Geld und Macht geht und wo Frauen nur wie Objekte behandelt werden.

Wie denkt ihr wird sich das alles noch entwickeln? Jetzt, wo es scheinbar keine Grenzen und Tabus mehr gibt.

Antworten
Crlaslsicxo


Es kam vorhin in "Akte06" ein Bericht. Es ist echt krass. Sogar wie ein Kopf abgeschnitten wurde und ne Frau in der U-Bahn, sie wollte es, von sämtlichen Typen gevögelt wurde.

Ich frage mich, woher man diese Videos bekommt? So'n Misst würde ich mir nie aufs Handy laden.

SWchrwarze} Seelle


Also ich bin auch schockiert von den beiden Spiegel-berichten...

Was da heutzutage abgeht ist schon mehr als krass.

Allerdings glaube ich nicht, dass dies von abstumpfung durch die Medien kommt.

Kinder/Jugendliche die zu sowas fähig sind, sind meiner Meinung nach von vornherein nicht mehr ganz normal. Die Gewalt die in den Medien dann dargestellt wird dient ihnen als Vorlage das nachzuahmen.

Aber kein normaler Mensch, würde jemand totschlagen nur weil er zuviele Gewaltfilme gesehn hat...

T;heoriephHilizstexr


ich werde es immer wieder sagen

Wer glaubt, kriminelle Jugendbanden, prügelfreudige Jugendliche, Vergewaltigungen und dergleichen mehr seien eine Erfindung der 90er lebt in einer Traumwelt.

Die Formen sind anders geworden und Frauen leben die ihn ihnen seit jeher lebende Aggression nun häufiger aus als früher, aber in Prinzip gibt es all das schon immer.

d-ie Qwaldfxee


ich bin 17. gehöre also "noch" zu der heutigen jugend.

ich muss ehrlich sagen, dass ich immer wieder und immer mehr geschockt bin, was für eine kranke scheiße (entschuldigung, aber das ist das sind die einzigen wörter die mir dafür einfallen) im umlauf sind und angesehen werden.

ich habe sie selbst nur zum teil gesehen, habe bei den meisten nur die ersten sekunden geschafft und dann weggesehen.

und ich frage mich mittlerweile wo die grenze liegt.

ich frage mich, ob ich so derart sensibel bin, ob ich meine grenzen zu niedrig gesetzt habe oder woran es liegt.

ich bin absolut nicht konservativ, meiner meinung nach sehr tolerant in vielerlei hinsicht,bin ein sexuell offener typ und halte viel relativ viel belastung aus, lasse mich nicht schnell ängstigen, kann splatterfilme sehen etc.

aber diese videos sind für mich wirklich zu viel.

ich habe neulich aus versehen ein echt hammerhartes video im internet gesehen. habe auf so einen bekloppten link geklickt und schwupps lief es. da waren männlein sowie weiblein die ihre geschlechtsteile mit einem küchenmesser aufschlitzten(!!!), sie unter elektroschocks setzten bis sie schwarz waren etc. ich hab die bilder immer noch nicht aus meinem kopf. ich habe höchstens 15 sek. davon gesehen und hätte früher ausgemacht, wenn ich nicht so baff gewesen wär. und trotzdem haben diese 15 sek gereicht um soviel von diesem ekel-horror-material unterzubringen, dass ich ernsthaft beinahe gebrochen hätte.

die tatsache, dass man diesen videos nicht mehr wirklich aus dem weg gehen kann ist doch schrecklich. klar gab es das früher auch, aber es wurde einem nicht ständig vor augen geführt.

ich bin nicht der meinung, dass so etwas gewalt hervorrufen kann, aber bei denjenigen, die sowieso schon nicht grad pazifisten sind, regt es doch schon sehr die phantasie an. gäbe es nicht die möglichkeit sich solche ideen zu besorgen, würden sie sicherlich nicht so oft ausgeführt. (das bezieht sich jetzt nicht nur auf diese frau-lässt-sich-von-pferd-poppen videos, sondern auch auf sonstige gewaltverherrlichende videos etc allgemein)

und ich denke auch, dass ein 11-jähriges mädchen, dass ständig solche videos sieht und im gegenzug keine die nicht derart schocken, sich eventuell später nicht in das "normale" sexualleben einfinden kann.

lg

meeee

Bgad Baxd Man


Hm...irgendwie muß man den Handys ja eine Mitschuld

an der Entwicklung in diese Richtung dafür geben.

Denn die meisten dieser Videos werden ja nur noch aus der Motivation heraus gedreht, daß man sie mit mitfilmt und anderen auf dem Handy zeigt. Genauso wie das sogenannte "Happy Slapping" und andere Abwandlungen (Happy Banging etc.) davon.

Die jugendlichen haben zwar heute fast alle ein Handy, wissen aber scheinbar nicht wirklich etwas gescheites damit anzufangen, außer darauf Kurzvideos zu filmen und anderen zu zeigen.

In England gibt es mittlerweile schon Kameraverbot an Schulen und diversen Einrichtungen. Wenn die Jugendgewalt und Brutalität weiter ausartet, dann wird es vielleicht sogar mal gesetzlich ein Kameraverbot in Handys geben.

h/eiemxdahl


ich find schon hart übertrieben mit dem kameraverbot was du da vorschlägst.

Okay die videos sind nich gerade freundlich aber wenn man sie so unterbindet oder eher gesagt es versucht werden sie doch noch reizvoller!

Ignorieren hilft da am meisten hab ich gelernt und die meisten die man sieht sind eh gefaked, zwar gut aber sie sind gefaked!!!

Kam doch schon im tv wie einfach das ist solche vids zu faken und sowas am pc eben zu basteln aufs handy laden und ab is soieso einfach.

Ich bin zwar auch der Meinung solche leute sollte man mal richtig therapieren, aber mal ehrlich wundert es noch einen bei der wirtschaftslage das man als jugendlicher sowas normal findet ???

mich nich wer kann schon mit 12 noch normal "spielen", kaum einer weil familäre probs kaum noch zu verbergen sind.

BEoyfr'ixeWnxd


Handys Mitschuld??

-> tut mir leid, aber das ist doch total blödsinnig.

@ Badman,

die eigentliche Lösung hast du doch selbst schon gepostet:

Die jugendlichen haben zwar heute fast alle ein Handy, wissen aber scheinbar nicht wirklich etwas gescheites damit anzufangen, außer darauf Kurzvideos zu filmen und anderen zu zeigen.

Sorry, aber da sollten sich doch erstmal die Eltern selbst gedanken machen oder?? Ich finde, viele machen es sich einfach zu leicht, immer den staat, die industrie, die gesellschaft, die welt in der wir leben, etc. für alles verantwortlich zu machen!

BVakd B%ad Maxn


Was schlägst Du vor?

D8aTxom


vielleicht verdummt auch schlichtweg unsere Jugend!? Kein intelligentes, gebildetes Kind / Jugendlicher würde sowas machen und dann auch noch filmen. Unsere Gesellschaft kippt einfach immer stärker ab und die Jugendlichen reagieren mit solchen Extremen. Heutzutage sind gewisse Dinge auch nicht mehr wirklich schockierend.. da muss es schon die Frau und das Pferd sein. Die Jugend ist so abgebrüht, dass sie doch fast nix mehr schockt.

hvei{mdxahl


das sie verdummt ist keine frage sie tut es ich merk das doch schon in der schule! mache zwar abi aber die meisten haben den iq einer salatgabel!

und das die meisten nix zu tun haben stimmt ja auch! wo kann ein kind heute noch in ruhe spielen ausser auf dem land, wenn überhaupt ??? und selbst dann muss man noch angst haben irgendein perverser klaut das kind!!!

d:as klei#ne ~Schw;arze


ich bin auch der meinung, dass es an der erziehung und dem umfeld liegt. ich bin 16 und vor nem halben jahr von einem gymnasium auf eine realschule gewechselt. und der unterschied ist wirklich zu sehen! auch wenn es nicht ganz so krass ist, wie oben beschrieben und es bei uns auch nicht diese primitiven kranken viedeos gibt, es prügelt sich in meiner neuen schule jeden tag jemand rum, auf dem gym hab ich sowas NIE gesehen. und wenn ich mir das umfeld von meinen neuen mitschülern ansehe, dann -entschuldigung- muss ich echt sagen, das ist das allerletzte. so assozial und primitiv... man kann das zwar auch nicht auf alle beziehen, aber es ist meiner meinung nach schon ein gewaltiger unterschied!

Ty T X- Maxus


Das ist ja gruselig was man hier liest. Leider ist man dagegen wohl völlig machtlos. Die Gesellschaft kippt und die Jugend wird immer "dümmer". Junge Menschen mit Hirn schauen sich sowas nicht an und geben sich mit solchen Leuten nicht ab. Aber wer will es verdenken? Es gibt immer weniger Beschäftigung und keiner hat mehr Ziele weil das Vertrauen in die Zukunft fehlt. Traurig aber wahr - wer kann heut schon positiv in die Zukunft blicken? Also aus diesen Gründen, werde ich bestimmt kein Kind mehr in diese Welt setzen. Das geht ja noch viel weiter. Heute wird selbst ein Drittklässler gehänselt oder verprügelt weil er keine Markenhose an hat. Die Hemmschwelle für Gewalt sinkt auch auf Grund des sorglosen Umgangs mit gewaltverherrlichenden Medien immer mehr.

Diese Thema macht mich immer traurig. Ich bin froh das es vor 10 Jahren in meiner Jugend noch nicht so krass war.

Tv T 2- Mxaus


Das ist ja gruselig was man hier liest. Leider ist man dagegen wohl völlig machtlos. Die Gesellschaft kippt und die Jugend wird immer "dümmer". Junge Menschen mit Hirn schauen sich sowas nicht an und geben sich mit solchen Leuten nicht ab. Aber wer will es verdenken? Es gibt immer weniger Beschäftigung und keiner hat mehr Ziele weil das Vertrauen in die Zukunft fehlt. Traurig aber wahr - wer kann heut schon positiv in die Zukunft blicken? Also aus diesen Gründen, werde ich bestimmt kein Kind mehr in diese Welt setzen. Das geht ja noch viel weiter. Heute wird selbst ein Drittklässler gehänselt oder verprügelt weil er keine Markenhose an hat. Die Hemmschwelle für Gewalt sinkt auch auf Grund des sorglosen Umgangs mit gewaltverherrlichenden Medien immer mehr.

Diese Thema macht mich immer traurig. Ich bin froh das es vor 10 Jahren in meiner Jugend noch nicht so krass war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH