» »

Führt der Penis ein Eigenleben, unabhängig von seinem

DFon gKnilchdeo|nxe


So, und jetzt kommt die Wahrheit

und nichts als die reine Wahrheit:

1. Alle Personen, die bisher mit meinem Penis gesprochen haben, waren weiblich.

2. Alle Personen, die gesagt haben "Hey du hast eine Latte, lasst uns vögeln" anstatt "Möchtest du vögeln?" waren weiblich.

3. Alle Personen, die andauernd von ER anstatt von meinem Schwanz reden waren weiblich.

4. Alle Personen, zu denen ich sagen musste "Hey, ich bin's, der Typ, der an dem Schwanz hängt!" waren weiblich.

Als Konsequenz dieser empirisch belegbaren Feststellungen drängt sich mir nur eine Frage auf: Welche Dame hat eigentlich ihr Hirn in meinem Penis vergessen?

BXlauer >Samt


Don Knilcheone :)^ :)^

;-D

cpreaxte1


Also ich finde ja, daß man den Jungs oder Männern ja jede Art von Erregung nun mal sofort ansieht.Das lässt sich ja nicht verhindern

Frauen können viel "heimlicher" erregt sein.

laemFbeZrgxer


@Regina-912

Das mit den wirklich ungewollten Erektionen gibt sich wirklich mit dem Alter. Aber was ist daran auszusetzen, wenn man Tagträume hat - z. B. in einer S-/U-Bahn? Man hängt seinen Phantasien nach oder überlegt sich neue Ideen, wie man die Partnerin und natürlich auch sich selbst neue Höhen verschaffen kann. Dann kommt es natürlich und Gott sei Dank (wer ist denn entäuscht, wenn es mal nicht "just in time" zur Erektion kommt) zu Erektionen. Übung macht den Meister. Natürlich kann die heiße Braut mit dem kurzen Rock auf der Bank gegenüber der Auslöser sein. Aber ich weis aus sicherer Quelle, daß Frauen genauso erregt werden und eine naße Pussy bekommen bei genau denselben Situationen wie wir Männer. Aber was ist schlimm daran?

Wenn am Ende beide - Frau und Mann - durch immer neue Varianten und Ideen sich gegenseitig Lust bereiten und sich befriedigen, finde ich nichts schlimmes daran, sich auch mal einem Tagtraum hinzugeben.

Relativiert wird die Sache noch, bedenkt man, daß wir am Tag so 8-10 Std. arbeiten, 0,5-2 Std für die Wegstrecken benötigen, evtl. noch 1-2 Std Zeit für Kinder aufwenden. Manchmal bleibt am Abend nur noch, müde ins Bett zu fallen. Was ist dann gegen einen kleinen Tagtraum einzuwenden, bei dem es evtl. auch zu sexueller Erregung kommt?

D7er_hNewtoxn


Ich glaube, dass auch die Morgenlatte vom Kopf ausgeht, wenn sie als lustvoll/erregt empfunden wird (was ja nicht immer der Fall ist). Ein Beispiel: In einem anderen Forum meinte ein Mann, er sei nachts und morgens dauernd mit Erektionen aufgewacht, solange er in einer heißen Beziehung war, obwohl er haufenweise Sex hatte. Seit es zu Ende ist, sei er beziehungsgeschädigt. Und jetzt hat er kaum noch Morgenlatten. (Ich will damit natürlich nicht sagen, dass eine Beziehung nötig ist um eine Morgenlatte zu haben!)

D\er_tNewt'on


Ok, ging um Penis und nicht um Lust

Bei einer nicht lustvollen Erektion könnte das mit dem Eigenleben evtl. eher stimmen, kommt aber nicht allzu häufig vor, oder?

R7eygina0-91x2


Don Knilcheone

Vielen Dank für die Aufklärung über deinen kleinen (oder auch großen Freund) und seinen Erlebnissen. ;-D

Dqer kl-eine> Pr}inxz


@s.wallisii

Ich hatte nicht die Absicht, jemandem zu nahe zu treten oder (Dich) gar zu beleidigen.

Mit meiner Aussage

"Wie fast alles, ist auch das eine Frage des Willens. Offensichtlich hapert's zuweilen im Kopf"

meinte ich mehr, dass es eine reine Kopfsache - und eine Frage des Anstandes - ist, WENN ANDERE DABEI SIND, DIE ES STÖREN KÖNNTE, einen Steifen zu verhindern. Dabei denke ich speziell an die ganzen threads hier nach dem Motto "immer wenn ich in einer Gemeinschaftsdusche dusche, krieg' ich einen Steifen, und ich kann gar nichts dagegen machen".

Ich glaube, dass es möglich ist, in solchen Situationen keinen Steifen zu kriegen, wenn man das will. Oder anders gesagt: ich glaube, dass es so gewollt ist, wenn es "passiert".

In einer Sex-Sauna oder einem Club ist es natürlich was anderes. Da gehen Leute hin, um erotischen Spaß zu haben und sich genau auf diese Weise zu vergnügen.

In solchen wie von Dir beschriebenen Situationen (im Bus ganz hinten) mag es unwillkürlich vorkommen, ist aber auch kein Problem, weil es niemanden stört.

Grüße vom kleinen Prinzen

Wnoodkstorxk


Es geht mir aber nicht um den Unterschied, sondern um die Männer, die sich zum Sklaven ihres eigenen Geschlechsteils machen lassen.

Und ihm gings darum, Dir aufzuzeigen, dass es eigentlich ziemlich doof ist, sich über die sex-närrischen Vertreter des einen Geschlechts aufzuregen und komplett zu ignorieren, dass es die auch beim anderen Geschlecht gibt.

Weil man damit nämlich wunderbar einfach "Mann-denkt-mit-dem-Schwanz" herausproleten kann, ohne sich der Erkenntnis stellen zu müssen, daß das ziemlicher Schwachsinn ist. @:)

Trotzdem noch ein schönes Wochenende,

Woody

RPegIi|na-91x2


Woodstork

Ein Schwachsinn hatte ich eigentlich nicht im Sinn. ;-D

Schließlich profitiere ich und viele andere Frauen ja von eurem Lustspender. :-D

Aufregen möchte ich mich genauso wenig, sondern nur ergründen. *:)

W8o6odJsatork


Wenn ich Dich allerdings missverstanden habe, und Du tatsächlich wertungsfrei über die Schwanzgesteuerten referiert hast ;-D, OK - dann ist die Antwort: ja, die gibt es, und ja, die geben sich im seltensten Fall die Mühe, ihre Erektion zu kontrollieren.

Und genauso aber gibt es auch Situationen, in denen man einfach die Erektion absolut nicht kontrollieren kann - wenn Dir Dein Traummann splitterfasernackt bei Kerzenlicht auf einer Samtdecke am Ohrläppchen knabbert, dürfte es Dir auch recht schwerfallen, währenddessen ein System mit drei Gleichungen zu lösen und daran zu denken, morgen auf jeden Fall noch Erdnüsse zu kaufen... @:)

Bloß, daß Männer ihre Erregung eben überhaupt nicht verstecken können. Charmant vorteilhafte Situation für die Frauen...

R3eguina-9F12


Aber im Allgemeinen

könnte man von Zeit zu Zeit doch von Eigenleben sprechen. Nämlich dann, wenn er genau das Gegenteil von dem macht, was er sollte. Stehen, wenn es gerade total unangebracht ist und erschlaffen, wenn es gerade zur Sache gehen soll. Passiert doch sicher jedem Mal einmal, oder? *:)

R,eg,inGa-9x12


Woodstork

Charmant vorteilhafte Situation für die Frauen...

Tja, man(n) kann nicht alles haben. ;-D

@:)

WMoyodstwoxrk


könnte man von Zeit zu Zeit doch von Eigenleben sprechen. Nämlich dann, wenn er genau das Gegenteil von dem macht, was er sollte. Stehen, wenn es gerade total unangebracht ist und erschlaffen, wenn es gerade zur Sache gehen soll. Passiert doch sicher jedem Mal einmal, oder?

Was heisst: einmal? %-|

Empfehle zur weiteren Vertiefung in die Materie und Einblicken in die praktische Anwendung des Gelernten den Song "Walk with an Erektion" vom James Blast Orchestra.. *:)

P.S.:

Freibad. Sauna. Gemeinschaftsduschen. Klassenzimmer. Kino.

Es gibt so verdammt viele Situationen... :|

P.P.S.: übrigens muss die Erektion nicht unbedingt mit Erregung zusammenhängen! Klingt zwar komisch, aber der Vergleich mit den Brustwarzen der Frau könnte vielleicht ganz sinnvoll sein... bei Kälte ist ja auch nicht jede wuschig, obwohl die Symptome darauf hindeuten. |-o

D*on 7Kni>lcxheone


Also meiner

hat noch nicht selbstständig den Reißverschluss geöffnet, irgendwelchen jungen Dingern hinterhergepfiffen oder anzügliche Witze erzählt. Ehrlich, großes Indianerehrenwort! Sollte er das eines Tages tun, werde ich nicht zögern, ihn in ein Heim für schwer erziehbare Anhängsel zu schicken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH