» »

Ekel vor dem Penis

PYa&elxa hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin neu hier in diesem Forum. Eigentlich lese ich schon länger mit, weil ich gleichgesinnte oder eine Lösung für mein Problem suche, aber richtig fündig bin ich nicht geworden. Darum versuch ichs einmal selbst.

Ich bin 23, weiblich und hatte noch nie mit einem Mann Sex. Das liegt definitiv nicht an der Tatsache, dass ich nicht gut aussehe oder prüde bin. Ich hab ein anderes Problem: mir ekelt total vor Penissen.

Es ist schwer zu erklären. Wann immer ich mit einem Mann zusammen war und es intim wurde, hab ich total geblockt, weil mich bei dem Gedanken an seinen Penis ein totales Ekelgefühl befallen hat.

Der Grund dafür ist, dass ich dann immer vor Augen habe, dass sein Penis furchtbar stinkt, schwitzt, Smegma (oder wie das heißt) drauf ist, Urintropfen austreten, Spermareste drauf sind, Ausschlag oder Pickel haben könnte, voll mit Bakterien ist, ekelige urinverklebte Haare drauf hat, usw. Die Vorstellung, dass ein Mann in mich eindringt, ist für mich unmöglich. Ich hätte Todesängste, was ich mir alles für Krankheiten holen könnte und selbst wenn nicht, hätte ich Angst, dass sein Penis nicht sauber ist und ich - bitte verzeiht mir die Ausdrucksweise - so einen Stinkkolben in mir habe, der mich mit verschiedenen Flüssigkeiten vollspritzt. Bei dem Gedanken kommts mir fast hoch und ich block total ab.

Das seltsame ist: ich bin einem Penis noch nie näher als 2 Meter gekommen (in der Sauna). Ich kenn ihn eigentlich nur aus Bildern, Medien oder vom Fernsehen. Aber dieses Bild ist in meinem Kopf wie eingebrannt und mir ekelt total. Ich kann mir auch nicht vorstellen, ihn anzufassen (zumindest nicht ohne Handschuhe) oder in den Mund zu nehmen. Ich find das einfach nur widerlich.

Dass das nicht normal ist, weiß ich. Ich möchte bloß wissen, ob es anderen Frauen so wie mir geht oder ging. Wie geht ihr damit um ? Was sagt ihr der Männerwelt ? Was würdet ihr mir raten ? Was denken "normale" Frauen ? Wie findet ihr den Penis des Mannes ? Ekelt ihr euch nicht, ihn anzufassen oder gar in den Mund zu nehmen ?

Antworten
Bzar^barJa82


ich glaube du solltest damit mal zu einem psychologen (oder einer frau) gehen. Ich will mich keinesfalls über dich lustig machen, aber für normal halte ich das nicht.

Ich kann den ekel vor einem penis verstehen, wenn man den mann nicht wirklich will. Ist mir schon passiert, dass ich mit jemandem im bett war und erst als er nackt war, und ich merkte, dass ich so keinen bezug zu seinem penis hab, gemerkt hab, dass ich mit dem mann gar nix will.

Bei meinem Freund ist es anders. Ich mag seinen Penis sehr, ich fasse ihn gerne an, ich hab ihn gerne im mund, ich hab nichts gegen sein sperma auf meinem körper, und selbst wenn er mal nicht so frisch gewaschen riecht, find ichs nicht eklig.

Das mit den krankheiten kann ich allerdings nachvollziehen, da ich früher dauernd pilzinfektionen hatte. Größere probleme bereiteten mir damals aber hände. Ich kann mich bis heute nicht entspannt intim streicheln lassen, wenn ich nicht weiß, dass der mann gewaschene hände hat.

Altes Sperma, Smegma, Urin, oder Pickel würden mich auch ekeln, aber die meisten männer sind da gesund und sauber gewaschen. Man kann ja auch zusammen duschen gehen.

Wenn Dich sperma in dir drin ekelt, würde ich kondome empfehlen.

Aber vor allem geh mal zum psychologen.

BqriMttylebacxk


Hm. Wenn du einen Freund hast, würde ich dir ganz spontan mal raten, mit ihm zu baden oder duschen zu gehen.

Da musst du seinem Glied zwar recht nahe kommen, aber du musst es ja nicht anfassen und dann kannst du auch dabei zusehen, wie er schön geschrubbt, gewienert, poliert und eingeschäumt wird, sodass von all deinen genannten Faktoren, die Ekel auslösen, keiner mehr zutrifft. Vielleicht wäre das ein erster Schritt. Oder du schaust dir im Internet mal ein paar Bilder von Penisen an. Die sollten natürlich schon etwas ausgewählter sein. Das auf der Internetseite einer Universitätsklinik, speziell aus dem Bereich der männlichen Geschlechtskrankheiten deine Ekel nur noch verstärkst, ist wohl klar ^^ Jedenfalls gibt es genügend Bildmaterial dass dich, aus völlig sicherer Distanz zumindest an den _normalen_ Anblick gewöhnen _kann_.

Das was du da alles genannt hast, ist nämlich keineswegs der normale Zustand, sondern ungepflegte Widerwärtigkeiten. Aber das ist bei dir schon eine recht krankhafte Angst. Das soll nicht beleidigend sein, aber normal ist so eine deutliche Angst, auch noch ausgerechnet vor diesem Geschlechtsteil, medizinisch gesehen jedenfalls nicht.

h@eliqxC pomiatia


Ich kenne ein Mädel ausm Forum, das anfangs auch Angst hatte, den Penis ihres Freundes anzufassen. (ich glaube, es war aber nicht soo schlimm wie bei dir.) Es lag so gesehen an der Angst vor dem Unbekannten. Die beiden haben über das problem gesprochen und sich zeit gelassen. Sie hat sich völlig ohne Druck mit diesem Penis vertraut gemacht. Zuerst hat sie sich ihn nackt angeschaut, ohne etwas machen zu müssen. Irgendwann war sie neugieriger und hat angefangen, ihn anzufassen, ihn spielerisch erforscht. Nach und nach hat sie ihre Angst abgebaut und irgendwann war sie dazu in der Lage, ihn unbesorgt zu verwöhnern und dieses Verwöhnen zu geniessen.

Das setzt aber eine Menge Vertrauen, Geduld und Zeit vorraus.

Vielleicht hattest du bisher die falschen Männer? Vielleicht sitzt das Problem aber auch irgendwo tiefer, ein Trauma aus der Kindheit oder so, und eine Therapie ratsam?

mvisteXr-xf


Da hier nicht mehr alle Beiträge stehen... [bezieht sich auf durch die Moderation durchgeführte Löschungen von persönlichen Herabsetzungen und völlig ungerechtfertigten Vorwürfen], hier nochmal die Quintessenz:

[Trotzreaktion erneut gelöscht]

Ansonsten muß ich sagen, daß es mich sehr wundert, warum sie sich eigentlich nicht mehr meldet. Da kann sich jetzt jeder denken drüber, was er will.

m^ar?ylenxe


@mister-f

werter mister-f,

warum nur musstest du den inhalt deiner beiträge nochmal zusammenfassend wiederholen?? *grübelndamkopfkratz*

[...]

ich bin mir da mit allen anderen, die hier bisher geantwortet haben (und teilweise entfernt wurden, weil sie sich zu deutlich als AW auf deine beiträge bezogen), offensichtlich einig, dass paela das nie getan hat - ich weiß nicht, wo du das in ihrem start-beitrag liest, und warum du dich davon auf den schlips getreten fühlst und deswegen um die reinheit deines penis' und dem deiner geschlechtsgenossen kämpfen musst.

natürlich riecht eine ungewaschene, unhygienische scheide kein bißchen besser als das männliche pendant - aber darum geht's es hier doch gar nicht.

Ansonsten muß ich sagen, daß es mich sehr wundert, warum sie sich eigentlich nicht mehr meldet. Da kann sich jetzt jeder denken drüber, was er will.

kam dir in den sinn, dass das evtl. an der fortgeschrittenen uhrzeit liegen könnte ??? sind eben nicht alle menschen solche nachtschwärmer wie bspw. wir beiden. außerdem könnte ich ihr nicht verdenken, falls sie noch online war und deine AWs gelesen hat, dass sie keine lust hat (te), sich mit deinen äußerungen auseinanderzusetzen.

ich glaube, dass sie nicht "normal" (sorry) ist, das ist paela durchaus bewusst, wie du ihrem schreiben entnehmen kannst. sie fragte aber eigentlich nach anderen dingen...

ich würde dich allgemein gerne noch bitten, dir in zukünftigen AWs einen etwas höflicheren umgang mit den fragestellern anzugewöhnen. das fängt für mich ehrlich gesagt schon dabei an, dass ich es netter fände, wenn du nicht immer von "die" reden würdest, sondern von "sie" oder "ihr". diese respektbekundung würde evtl. auch paela zu einer AW bzw. stellungnahme verführen.

nächtliche grüße

m{isteKrx-f


@marylene

Normalerweise bin ich um eine solche Zeit auch nicht mehr im Forum. Aber dieser Beitrag hat mich irgendwie wach gehalten.

Also eines mal vorweg:

Ich bin an sich ein höflicher Mensch und habe hier bei weitem schon derbere Sachen gelesen, wo sich auch keiner drüber aufgeregt hat. Daher versteh ich nicht, was an meinen Beiträgen so abartig war.

Aber ich lasse mir von niemandem den Mund verbieten und vorschreiben, was ich zu sagen habe und was nicht. Wir leben in einem freien Land mit freier Meinungsäußerung.

Und ich finde, daß wenn man wie Paela schon so einen Hammer-Beitrag in die Runde wirft und sich dann einige Leute drauf melden (mitunter auch mit ganz gut gemeinten Ratschlägen), dann könnte man sich höflicherweise schon auch nochmal melden.

Auf meine Beiträge muß sie dabei ja nicht eingehen, wenn sie nicht will.

Und ich bin halt nun mal einer der vielen jungen Leute, die hier was schreiben und finde nicht, daß ich mich so gestochen wie in einem Geschäftsbrief ausdrücken muß, sondern daß hier doch eher ein salopperer Umgangston herrscht.

Also wenn ich mal "die" statt "sie" sage, sollte man sich nicht so sehr daran stoßen.

Wie gesagt, hier sind teilweise Leute, die schreiben die derbsten Sachen. Die sollte man in die Schranken weisen, und nicht jeden, der halt mal etwas emotionaler schreibt, oder?

m%ar|ylxene


hallo paela

ich kann dir leider wenig dazu sagen, wie du am besten mit deiner abneigung - ich denke, man kann hier wirklich schon von einer phobie sprechen - umgehen solltest. ich schließe mich barbara an, dass hier eine therapie vermutlich gar nicht unangebracht wäre. zumindest eine analyse, um dir offenzulegen, woher diese ekelanwandlungen kommen (könnten). vielleicht kannst du danach dann schon besser selbst mit diesem problem umgehen (auch ohne an die analyse anschließende therapie), wenn du weißt, wo die ursache liegt.

ich gehe jetzt mal davon aus, dass dir schon (vom wissen/verstand her) bewusst ist, dass das was du beschreibst, ein ekliger, unhygienischer sonderfall ist. ich kann dir versichern, vor einem solchen exemplar von penis hätten wohl die meisten frauen ekel. aber ich kann dir auch versichern, dass die meisten penisse auch nicht so aussehen und in einem solchen zustand durch die gegend getragen werden!

ich kann mich an einen fall erinnern, ähnlich dem, den schon barbara geschildert hat, wo ich mich auch nicht mit einem penis anfreunden konnte, und der war längst nicht so eklig wie von dir skizziert.

er war nur nicht frisch gewaschen, was nach einer stundenlangen waldrallye inkl. schwitzen auch nicht zu erwarten war. aber da haben wir alle nicht nach rosenblüten geduftet, und normalerweise macht mir das in solchen fällen auch nichts aus (kann sogar ganz angenehm/erregend sein, den geliebten in voller natürlichkeit zu erleben).

später wurde mir dann auch klar, dass es in dem fall nicht am ungewaschen-sein lag, sondern daran, dass ich mich mit dem mann, der am penis hängt *g* nicht wirklich wohl gefühlt hab, und mir in dem moment nur meine geilheit vorgegaukelt hat, ich wäre scharf auf ihn, aber die unterschwellig weiter-funktionierenden "warnungen" der emotionen nicht richtig bemerkt hab.

Was sagt ihr der Männerwelt?

hattest du denn schon einmal näheren kontakt zu einem mann, der über freundschaftliches verhalten hinaus geht? damit meine ich jetzt kuscheln in klamotten, küssen, streicheln am oberkörper oder ähnliches.

wenn ja: wo ist bei dir die grenze, an der du "dicht" machst?

ich kann dir nur raten, in solchen fällen dann auf jeden fall mit offenen karten zu spielen, auch wenn das bestimmt nicht einfach ist. aber es ist für den mann nur schwer zu verstehen, warum du ihn plötzlich so rigoros abweist, wenn er nicht weiß, dass der grund dafür wo ganz anders liegt. ich würde an männerstelle in diesem fall eben davon ausgehen, dass du mich nicht attraktiv und anziehend fändest, und bisher dein spielchen mit mir gespielt hättest (so nach dem motto: anlocken, und dann fallen lassen, wenn's ernster wird).

Was denken "normale" Frauen?

diese frage kann dir vermutlich keiner beantworten - was ist schon normal!? ich kann mich anderen aussagen hier im faden anschließen, dass ich alles an der person mag, die ich liebe. also auch den penis. und wenn er mir wirklich mal gar ncht zusagen würde, weil er in einer konkreten situation eben müffeln würde, dann kann man das in einer beziehung auch irgendwie thematisieren und abhilfe schaffen, z.b. durch gemeinsames duschen etc. oder eben auch mal vorsichtig ansprechen, je nach stimmung und vertrauenslage in der jeweiligen partnerschaft.

Wie findet ihr den Penis des Mannes? Ekelt ihr euch nicht, ihn anzufassen oder gar in den Mund zu nehmen ?

rein optisch ist ein penis meiner meinung nach genauso gewöhnungsbedürftig wie eine vagina - wirklich "schön" im sinne von ästhetisch finde ich beide dieser primären geschlechtsorgane nicht ;-D aber "schön" im sinne von anziehend, erregend, aufgeilend auf jeden fall - das hat die natur wohl schon mit absicht so eingerichtet.

ich finde, ein steifer penis am richtigen mann ist ein schöner anblick - aufgrund der empfindungen, die dabei bei mir geweckt werden. er fasst sich gut an: fest, dennoch weich, hart, aber auch sanft/glatt, er ist prall mit leben/blut gefüllt, und dennoch empfindsam. er lädt zum spielen und an-/umfassen ein... genau das gleiche gilt für berührungen mit meinem mund. wobei hier dann eher der aspekt noch dazukommt, dass man sich "riechen können muss", das fällt bei berührungen mit der hand eher weg. "reine geilheit" könnte mich dazu bringen, einen handjob zu "machen", auch wenn der penis grade nicht allzu sauber/hygienisch/körperlich anziehend wäre, aber pure geilheit könnte mich nicht zu einem blowjob oder gar zu sex ohne gummi verleiten, wenn ich den penis eigentlich nicht sauber/anziehend fände. da gehört *für mich* dann mehr als geilheit dazu, müsste keine liebe sein, aber zuneigung, respekt, sympathie.

besser kann ich dir nicht versuchen zu vermitteln, was ein penis für eine wirkung auf mich hat. ich an deiner stelle würde auch nicht versuchen, krampfhaft "normal" zu werden (wie gesagt - was ist schon normal?), aber du solltest versuchen, einen weg zu finden, mit dem DU leben kannst - auch wenn der dann immer noch von der normalität (=am meisten verbreiteten version, allgemeingültigkeit) abweicht. aber so wie es jetzt ist hab ich das gefühl wirst du selber nicht glücklich.

ich hoffe, du kannst mit diesen gedanken ein bißle was anfangen und wünsche dir alles gute! lieber gruß, marylene

mDan-at#-worxk...


@marylene..

..traumhaftes fazit. besser kann frau es nicht beschreiben.

in nenn das mal.."das wort zum sonntag"!

:)^

ist vielleicht ironisch von mir geschrieben, aber ich mein dies wirklich so! @:)

m$a~rylxene


@man-at-work

vielen dank für die blumen und die lobeshymne

*freuundbißlerotwerd* |-o

als revanche kriegst ein kleines schmatzerle zurück :-x

schönen sonntag dir!

m0an-at^-wo_rk.x..


thx marylene...nett von dir

...dir auch einen schönen sonntag und noch ein erholsames wochenende

tCido-xol


ein kurzer Gedanke

Für so eine Innere Sperre gibt es ein Dinge, die in Betracht kommen (imho)

1. Schlimme Erlebnisse, evtl verdrängte?

2. Waren es evtl. einfach die falschen Männer und die Situationen unbewusst falsch

3. bist du heterosexuell?

4. Erziehung

Nachdem was du schreibst kann all dies Ursache Deines Problems sein.

Das was Du schreibst erinnert mich 1:1 an die Aussage einer Frau in Deinem Alter, nur daß diese sich bewusst war, daß sie auf Frauen steht. Entsprechend war für sie der "Ekel" vor einem Penis kein Problem.

Schreib doch einfach mal Deine Gedanken zu den vier Punkten, evtl. ergibt sich für die hier mitlesenden ein näherer Anhaltspunkt, der für uns aussenstehende offensichtlich ist, für Dich jedoch gerade ausser Reichweite liegt.

m<ifstexr-f


so einen Stinkkolben in mir habe, der mich mit verschiedenen Flüssigkeiten vollspritzt

Auf zwei Fragen hab ich bis jetzt immer noch keine Antwort von Paela:

Wieviel verschiedene Flüssigkeiten außer Sperma verspritzt ein Mann denn so beim Sex?

Wie riechst Du im Genitalbereich, wenn Du Dich ein paar Tage mal nicht gewaschen hast? (von wegen Stinkkolben)

Überhaupt, wo ist denn unsere Paela?

hqeNlix pNomaxtia


Ich glaube, du hast es immer noch nicht verstanden. %-| Deshalb nochmal das Zitat von marylene

ich glaube, dass sie nicht "normal" (sorry) ist, das ist paela durchaus bewusst, wie du ihrem schreiben entnehmen kannst. sie fragte aber eigentlich nach anderen dingen...

Wo sie ist?

Vielleicht hat sie auch ein Leben ausserhalb von med1?

Hat schließlich nicht jeder Zeit, ständig ins Netz zu gehen.

-rWi%llowx-


tido-ol hat meines Erachtens eine wichtige Frage gestellt, die mir auch als erstes ist den Kopp gekommen ist -> Ist paela überhaupt hetero?? Sie ist 24 Jahre alt und hat außerhalb der Sauna (wo verschwitzt sein wohl dazu gehört...) noch nie einen Penis "in natura" gesehen. Und trotzdem ekelt es sie halb zu tode, nur an einen zu denken.

Paela, hast du schonmal drüber nachgedacht, was du Frauen gegenüber empfindest? Lesbisch sein ist in der heutigen Zeit ja auch keine "Perversion" mehr und so, wie du deine Empfindungen gegen (für kann man das ja nicht nennen ;-D) Männer beschreibst, liegt der Gedanke nahe... Man muß sich nicht immer zu allem überwinden, was einem zuwider ist, vielleicht ist es bei dir einfach so?

Ich könnte mir z.B. auch nie vorstellen, mit einer Frau in's Bett zu gehen! Das ekelt mich auch. Trotzdem versuche ich in keinster Weise, diesen Ekel in irgendeiner Form zu bekämpfen. :-p :-D

LG Willow

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH