» »

Ich betrüge meine Frau

SfchlecThtes +Gewissxen hat die Diskussion gestartet


Ich bin nun seit 5 Jahren verheiratet und die ersten Jahre der Ehe waren sehr schön, doch dann veränderte sich meine Frau...

Erst wurde sie immer öfter misslaunisch und hatte keine Lust auf Intimitäten und Sex. Aus den Phasen wurde dann immer Mehr und Mehr, nun ist es Alltag geworden. :-(

Irgendwann habe ich sie dann darauf angesprochen, nicht nur auf das Thema Sex, auf alles, unsere Ehe, ihre Launen, meine eventuellen Fehler und so weiter.

Doch was kam? "Wenn du eine zum Ficken suchst such dir doch eine aber lass mich damit in Ruh!" Sowas kam dann mehrmals, ein Gespräch darüber ist unmöglich. :-(

Ich wollte sie dann ärgern/motivieren, so das sie endlich etwas unternimmt, sieht das ich auch verlangen habe und das so einfach nicht hinnehmen werde. Also bin ich ausgegangen, habe sie gefragt ob sie mitkommt, tut und tut sie aber nie.

Dann habe ich auf meinen Touren ein Mädchen kennengelernt und es ist schon in der ersten Nacht passiert. Wir sind in ein Hotel und... auch wenn es jetzt gefühllos gegenüber meine Frau klingt, wir haben es die ganze Nacht getrieben, so schönen Sex hatte ich noch nie in meinem ganzen Leben. Dieses Treffen wiederholt sich mit ihr jede Woche, manchmal sogar öfter. Sie ist erst 19, hat gerade mit dem Studium angefangen, eine Beziehung, ob sie die will weiß sie nicht. Sie weiß das ich verheiratet bin, es scheint ihr, sagt sie zumindestens, egal zu sein. So ganz glauben tue ich es nicht

Meine Frau interessiert es überhaupt nicht wo ich die Nacht über bin, als ob ich ihr nichts bedeute. Unser Gefühlsleben kühlt immer mehr ab, nur scheint sie jetzt glücklicher. Stimmt ich drängle ja nicht mehr mit dem Sex... :-(

Aber verdammt! Ich liebe diese Frau! Aber die Gefühle für meine Geliebte werden immer größer, meine Gefühle bespreche ich fast nur noch mit ihr. :-|

Was soll ich nur tun... ???

Antworten
l@ustmo&nster


nochmal mit deiner frau drüber reden und wenn es nix bringt, dich scheiden lassen. was hilft dir/euch ne ehe, wenn ihr euch nichts zu sagen habt, nur noch gefühlskälte herrscht, das ist doch wahrlich nicht das wahre!

oder wollt ihr euch in alle ewigkeit anmotzen und immer fremdpoppen ???

gruß

lumo

S6chlec]htes RGewissen


Na anmotzen tun wir uns eigentlich nicht oft.

Aber manchmal... da kuschelt sie sich an mich... da ist es für den Moment wie Früher... dann zerreist es mich fast.

spchnee,besen


Ist bestimmt nicht einfach, wenn du diejenige liebst, aber nur auf Ablehnung stößt...

VlG

M,onikax65


Ich denke, du solltest ihr die Wahrheit sagen, meiner Ansicht nach würde das Einiges in Bewegung bringen. Bei euch ist viel zu viel statisch geworden. Abgekühlt in jeder Hinsicht. Eine echte Krise ist manchmal das, was aufrüttelt und der Beziehung eine neue Chance gibt. Oder es gibt die Energie zur Trennung. Jahrelang so weiter machen könnt ihr sicher nicht.

Wenn ihr wieder zusammen finden könntet, musst du dich damit konfrotieren, warum sie so wenig Spaß am Sex hat und das kann Geduld erfordern und den Willen ihrerseits natürlich. Das könnte, wenn die Liebe und der Wille zur Beziehung da ist, gerade durch die jetzt vorhandene Krise entstehen.

S$ch'l?echtes[ Ge'wissen


Ist bestimmt nicht einfach, wenn du diejenige liebst, aber nur auf Ablehnung stößt...

VlG

Ebend das meine ich.

Ich denke, du solltest ihr die Wahrheit sagen, meiner Ansicht nach würde das Einiges in Bewegung bringen. Bei euch ist viel zu viel statisch geworden. Abgekühlt in jeder Hinsicht. Eine echte Krise ist manchmal das, was aufrüttelt und der Beziehung eine neue Chance gibt. Oder es gibt die Energie zur Trennung. Jahrelang so weiter machen könnt ihr sicher nicht.

Wenn ihr wieder zusammen finden könntet, musst du dich damit konfrotieren, warum sie so wenig Spaß am Sex hat und das kann Geduld erfordern und den Willen ihrerseits natürlich. Das könnte, wenn die Liebe und der Wille zur Beziehung da ist, gerade durch die jetzt vorhandene Krise entstehen.

Was soll ich sagen? "Was denkst du was ich 2 mal in der Woche von 19 Uhr bis 9 nächsten Tag mache?". Sie hatte mal Spass am Sex, da bin ich mir sicher. Wenn sie was hat, oder ich mich doof anstelle... dann soll sie das doch sagen!

Statisch... ja das trifft es... :-(

kkucQkucNksbluxme


Was du sagen sollst!

Also, du sollst folgendes sagen:

Liebe X!

Ich möchte dir gerne etwas sagen. Es wird dich sicher verletzen, doch ich will trotzdem, dass du es weißt. Ich habe eine Frau kennengelernt, mit der ich schon einige schöne Nächte verbracht habe.


wer schreibt die fortsetzung?

S>chleLchteXs Gewixssen


Ich könnte es dann schon nett verpacken.

Aber seid ehrlich meine Damen, was würdet ihr denken wenn euer Mann nächtelang weg ist weil er "ausgeht"?

k8ucGkeucksbBlumxe


auf welche antwort wartest du?

fehlt dir ihre eifersucht?

ihre fragen?

ihr mißtrauen?

SDchlerchtesl Gewiissen


Ja genau das Fehlt mir. Ein Zeichen das sie mich will aber nichts kommt... seit Jahren. :-|

A]prixl66


was würdet ihr denken wenn euer Mann nächtelang weg ist weil er "ausgeht

Wenn es mich interessieren würde,dann würde ich nachfragen und das sicher nicht erst nach Wochen.

Wenn es mich nicht interessieren würde,dann wäre ich zwar nicht ich aber dann wäre ich wohl nur noch froh,wenn "er" ausser Haus wäre.

Das wäre für mich aber auch der Punkt,an dem ich die Beziehung beenden würde.

Meine Frau interessiert es überhaupt nicht wo ich die Nacht über bin

Ich bin die Letzte,die sofort zur Trennung raten würde aber wie deutlich kann sie noch sagen,dass die Beziehung ihr egal ist.

H#elenxa 75


@Schlechtes Gewissen

seit 5 Jahren verheiratet und die ersten Jahre der Ehe waren sehr schön,

keine Lust auf Intimitäten und Sex ... nun ist es Alltag geworden.

wir haben es die ganze Nacht getrieben, so schönen Sex hatte ich noch nie in meinem ganzen Leben

Ein wesentlicher Nachteil bei den Problemschilderungen hier im Forum ist m.E. der, dass man, als aussenstehender Dritter, halt immer nur eine Seite der Medaille präsentiert bekommt.

Sich daraufhin irgendwie zu äussern und vielleicht sogar noch gute Ratschläge geben zu wollen, ist gefährlich ... semper audiatur et altera pars!

Aber ich versuch's trotzdem mal:

Ihr seid mal gerade erst ein paar Jahre verheiratet und (beide?) noch keine 30 Jahre alt ... d.h., eigentlich müsstet ihr noch alle Chancen haben, Eure Probs gemeinsam wieder in den Griff zu kriegen.

Der erste Schritt, wenn man das denn will, kann daher auch nur sein, zu klären, was "schiefgelaufen" ist in den vergangenen ein oder zwei Jahren (wenn denn die ersten Ehejahre tatsächlich "sehr schön" waren?)?

Die Symptome liegen auf der Hand (siehe Deine Schilderungen), die Ursachen zu ergründen ist noch eine ganz andere Sache?

Was vermutlich Spuren hinterlassen haben wird, wenn Ihr Euch denn für diesen Weg entscheidet, ist Deine Affaire - und zwar Spuren sowohl bei Dir, als natürlich auch bei Deiner Ehefrau: einerseits hat sich für Dich eine offenbar völlig neue Gefühlswelt aufgetan (ohne die einschlägigen Alltagsprobleme), andererseits dürfte es für Deine Frau vermutlich sehr schwer werden, wieder ein Vertrauensverhältnis zu Dir zu entwicklen, das auch nur annähernd dem entspricht, wie es zum Zeitpunkt Eurer Hochzeit existiert haben wird/muss?

Noch ein weiterer Punkt dürfte eine etwaige Rettungsaktion erschweren ... Du sagst, Du hattest noch nie so schönen Sex in Deinem Leben wie mit der 19-jährigen? Also war der Sex mit Deiner Frau noch nie so, wie Du es jetzt kennenlernen durftest?

Die Frage ist doch: ist es Dir Deine Ehe dann überhaupt (noch?) wert, dafür kämpfen zu wollen?

Würdest Du alle Umstände, Sorgen und Probleme in Kauf nehmen und einen solchen Versuch riskieren wollen, selbst wenn Du weißt, dass die Erfolgsaussichten nicht wirklich vielversprechend sind?

Oder bist Du innerlich schon zu der Entscheidung, bzw., dem Entschluß gelangt, den "bequemen", einfacheren Weg gehen zu wollen ... einfach ein neues Schulheft anzufangen und einen Neuanfang mit Deinem derzeitigen Verhältnis zu versuchen?

Und bist Du Dir dabei dann sicher, nicht womöglich nur bekannte probleme gegen (noch) unbekannte einzutauschen?

So oder so ... schwierig genug dürfte jede Entscheidung werden und Probleme dürften daraus ebenfalls noch genug erwachsen, unabhängig davon, für welche Richtung Du Dich letztlich entscheidest?

Nur eines solltest Du vielleicht besser nicht tun ... den Kopf in den Sand stecken und warten, bis Andere eine Entscheidung für Dich treffen?

k5uckupcksxblume


also

1. seit jahren kommt nichts

2. und nicht einmal jetzt wo du nächtlang weg bist kommt eine reaktion

du willst sie als zu einer reaktion provozieren?

v9ivim<o


Hallo Schlechtes Gewissen,

Aber seid ehrlich meine Damen, was würdet ihr denken wenn euer Mann nächtelang weg ist weil er "ausgeht"?

Aber natürlich hätte ich da den Verdacht, dass er mit einer anderen Frau was hat, v.a. weil ihr ja schon seit längerem nicht mehr miteinander schläft.

Hm, deiner Frau scheinst du ziemlich egal geworden zu sein. Klingt vielleicht hart, aber warum spricht sie dich denn nicht darauf an oder versucht was an eurer Beziehung zu ändern?

Hast du sie schon mal gefragt, warum sie z.Zt. keine Lust auf Sex habt? Habt ihr eigentlich Kinder?

Konfrontiere Sie doch einfach mal in einem ruhigen Moment mit alle deinen Gedanken und Gefühlen. Nicht als Vorwurf, sondern schildere einfach mal was du momentan durchmachst!

Liebe Grüße

vivimo

H{elenIa x75


@April66

Ich bin die Letzte, die sofort zur Trennung raten würde aber wie deutlich kann sie noch sagen, dass die Beziehung ihr egal ist.

... das hast Du auch schon beantwortet:

Das wäre für mich aber auch der Punkt, an dem ich die Beziehung beenden würde.

Aber Andere sind anders ... und offenbar handelt und reagiert diese Frau völlig anders, als beispielsweise Du und ich es tun würden?

Ich vermag jedenfalls überhaupt nicht einzuschätzen und zu beurteilen, wie diese "Ehefrau" denkt und "funktioniert" ... wie auch - alles, was wir über sie wissen, stammt aus den Schilderungen ihres Mannes - der sie, wie er es selbst formuliert, mit großem Erfolg betrügt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH