» »

Ich betrüge meine Frau

Cnla`udsixa


Ich finde die Idee mit der Paartherapie gut.

Zwing sie dazu, sag deiner Frau, du machst dieses Theater nicht mehr länger mit, entweder sie führt mit dir wieder eine Ehe, die den Namen auch verdient bzw. sie ist endlich dazu bereit, auch was dafür zu tun, oder du gehst.

Ich weiß dass du sie liebst, aber je mehr Zeit vergeht, desto schwerer wird der Weg zurück zu ihr, weil was ich so herauslese, im Geiste hast du sie schon verlassen, auch wenn du es nicht willst.

Auf die andere würd ich mir keine Hoffnung machen. Aber wenn es mit der anderen so gut ist, wie es mit deiner Frau nie war und du fürchten musst, nie werden wird, wirst du dich dein Leben lang danach sehnen. Es wird schwierig für dich, immer schwieriger, bei deiner Frau zu bleiben, aber du musst sie endlich mal wachrütteln. Wenn sie Angst haben muss, dich zu verlieren, wird sie vielleicht auch mal den Mund aufmachen und dir sagen, was sie an DIR stört. Oder was ihr bei DIR fehlt...

Gedankenlesen kannst du ja wahrscheinlich nicht...

Ich wünsch euch viel Glück!:)*

H'el ena x75


@Jay14

Nein, ich wusste aber ehrlich gesagt auch nicht, dass hier nur Verheiratete posten dürfen

Danke für deine "ehrliche" Antwort ... aber keine Sorge, dem ist auch nicht so!;-D

Gefragt hatte ich aus einem ganz anderen Grund ... weil mich nämlich interessiert hat, welche etwaigen Erfahrungswerte hinter Deiner vorausgegangenen Empfehlung stecken könnten? ;-)

J.a@y!1Z4


Gefragt hatte ich aus einem ganz anderen Grund...

Tut gut, dass zu lesen :-)

Aber keine Sorge, ganz unbedarft bin ich auch nicht, auch ich hatte schon ein paar Beziehungen ;-)

H8elenax 75


@Jay14

Aber keine Sorge, ganz unbedarft bin ich auch nicht, auch ich hatte schon ein paar Beziehungen

... und zwar der Art, wie Du sie hier vorschlägst - nehme ich jetzt mal an? :-/

Schließlich geben wir alle unsere Tips und Ratschläge doch in voller Überzeugung und mit bester Absicht, oder? ;-D

J[ay1x4


Helena 75

Ich darf doch auch eine Meinung zu Krieg haben, wenn ich noch keinen miterlebt habe ;-)

Und hier habe ich meine ehrliche Meinung kund getan :-) So, wie ich die Situation sehe und empfinde, habe ich nach bestem Gewissen geantwortet.

Wenn sie deiner Meinung zuwiderläuft, ist das doch auch in Ordnung :-)

Htelen^a 7x5


@joe200

hab mir den faden jetzt durchgelesen und irgenwie hab ich das gefühl das deine frau seit vier jahren einen lover hat ...

was ihr so alles aus dem Beitrag rauslesen könnt %-| faszinierend

S\chleichtesl Gxewissen


Ebensowenig glaube ich auch, dass dein Verhältnis von langer Dauer sein wird... wenn du jetzt bereits Skrupel hast und nicht mal mehr weißt, was du machen sollst, dann wirst du ihr irgendwann, wenn erst einmal auch in diese Beziehung der Alltag eingekehrt ist, auch mit die Schuld dafür geben, dass deine Ehe den Bach runtergegangen ist... wenn sie dich nicht bereits vorher schon abschießt?

Am Anfang gebe ich zu war es nur ein simples Verhältnis für mich, das gebe ich zu. Doch langsam wird immer mehr und mehr daraus... Wenn ich die Augen schließe und meine Gedanken auf Reise schicke, dann gehen sie nur noch selten zu meiner Frau.

aber nach allem, was du hier geschildert hast, wirkst du auf mich wie jemand, der versucht, eine Rechtfertigung für ein eigenes Verhalten zu finden, von dessen Richtigkeit er selbst nicht überzeugt ist?

Ihr habt seit zwei Jahren Schwierigkeiten miteinander... seid aber offenbar unfähig, die Ursachen hierfür selbst zu ergründen?

Ja da magst du recht haben, ich hab ein schlechtes Gewissen weil wir uns eigentlich mal etwas geschworen haben, das nun aber beide nicht mehr halten.

A) Ihr beide macht eine Paartherapie.

B) Weil du sie liebst akzeptierst du ihr Verhalten und

C) machst mit deiner Affäre Schluss und

D) begnügst dich zukünftig mit Selbstbefriedigung.

Kann ich mich dann auch selbst psychisch aufpepplen und mit mir selbst kuscheln? Sex ist doch auch nicht nur einfach Druck abbauen. Wozu bin ich dann verheiratet?

E) Du belastet deine Ehe weiter mit Lügen und

F) lässt es so laufen wie bisher und

G) du und deine Frau seid weiter unzufrieden.

Auch nicht das Wahre.

K) Ihr beide lasst euch scheiden.

Der Gedanke klingt leider immer süßer. Aber ich will sie nicht verlassen wenn sie gerade in einer schweren Phase ihres Lebens ist, ich wollte für sie da sein, wenn sie nur einmal etwas sagen würde. Wenn sie einmal kommen würde und "Du Vollidiot warum hast du nichT?" fragen würde, aber einfach nichts...

er geht fremd, um etwas bewirken zu können. das ist doch kein verhalten.

Ich ging aus um etwas zu bewirken, das Fremdgehen basiert auf etwas Anderem.

Aber anstatt Ihr zu helfen, Sie auf den Weg zur Lösung zu begleiten, hast Du Dir eine Andere gesucht. Vielleicht hat Sie ja sogar nachgedacht Dir Kinder zu schenken... Breche Die neue Beziehung ab und kümmer Dich um Deine Frau, solange es noch nicht zu spät ist.

Ja so einfach ist das oder? Ich hab es so oft versucht, aber es muss auch etwas von der anderen Seite kommen. Kinder? Wie soll da gehen ohne Sex? Ich stelle mir vor wir hätten jetzt welche... sie würden mir Leid tun das sie das miterleben müssen.

*eine frau heiratet in der erwartung, der mann werde sich ändern.

ein mann heiratet in der erwartung, die frau werde so bleiben.

beide irren.* (paula modersohn-becker)

hi schlechtes gewissen ,

hab mir den faden jetzt durchgelesen und irgenwie hab ich das gefühl das deine frau seit vier jahren einen lover hat ...

ist doch die klassische reaktion - ablehnung in jeglicher art, keine lust auf sex mit dir und schon allein die aufforderung dir etwas zum ficken zu suchen.

meiner meinung brauchst kein schlechtes gewissen zu haben *zwinker*

Von Leuten mit Doppelnamen nehme ich ungern Ratschläge an. Ebend das glaube ich nicht... sie entrovertiert sich immer mehr, es würde mich doch sehr wundern wenn es so ist.

Warum bleibst du nicht mit deiner Frau verheiratet und hältst die Fickbeziehung mit dieser jungen Frau aufrecht?

Wo liegt das Problem?

Ihr ist es egal und du hast beides.

Wenn dich dein Gewissen so sehr quält, dann lass dich scheiden, du scheinst es oft genug mit der "Lass uns darüber reden"-Schiene versucht zu haben.

Aber ich an deiner Stelle würde einfach weiterhin mir meinen Sex woanders holen aber mit der Frau die ich liebe zusammenbleiben.

Dass sie es nicht mitgekriegt hat, halte ich auch für unwahrscheinlich, von daher warum alles verkomplizieren?

Das Problem ist das man beginnt die eine Person weniger zu lieben und die Andere immer mehr. Es geht bei der Sache ja nicht nur um Sex sondern auch um Geborgenheit.

mal unabhängig vom Sex: glaubst Du sie liebt Dich noch auf irgendeine Weise? Glaubst Du sie liebt sich selbst, oder hat sie evtl. Komplexe?

Ansonsten: jemanden lieben, heisst natuerlich auch, den Menschen zu umwerben, da zu sein, zu reden usw. Wenn das Vertrauen und die Liebe weg ist, gibts meistens auch keinen Sex mehr.

Provokation ist in meinen Augen ohnehin kein geeignetes Mittel. Das fordert nur zur Opposition auf. Wenn Ihr Euch im Kopf näherkommt, wird es körperlich vielleicht auch wieder!

Ich weiß es nicht, ich weiß auch nicht ob sie sich noch liebt, sie entrovertiert sich auf jeden Fall immer mehr.

Provokation is aber das letzte Mittel.

SVchlec<htes Gebwixssen


Is dir vielleicht schon mal was aufgefallen bei ihren Aktivitäten? Könnte sein dass sie dich auch betrügt.

Eigentlich nicht.

Ich finde die Idee mit der Paartherapie gut. Zwing sie dazu, sag deiner Frau, du machst dieses Theater nicht mehr länger mit, entweder sie führt mit dir wieder eine Ehe, die den Namen auch verdient bzw. sie ist endlich dazu bereit, auch was dafür zu tun, oder du gehst.

Was mach ich wenn sie dann sagt, ich solle doch tun was ich will?

C9lauxdsia


Dann tu, was du willst, aber die Ehe wird wohl über kurz oder lang scheitern, nicht?

Ich glaub das weißt du so gut wie ich.

Aber eine Paartherapie würde vielleicht doch ein paar Dinge ans Licht bringen.

h#igxhart


Was mach ich wenn sie dann sagt ich solle doch tun was ich will?

glaubst du wirklich, dass die ehe einen sinn hat, wenn sie so reagieren würde?

PuerlBe%79


schlechtes gewissen

Aber ich will sie nicht verlassen wenn sie gerade in einer schweren Phase ihres Lebens ist,

woher weisst du denn, dass sie in einer schweren phase ihres lebens ist? sie sagt doch nie was, oder?

C^lau^dsia


Man müsste herausfinden, was in ihr vorgeht, meistens hat diese Unlust auf Sex schon einen Grund.

Aber ich könnte in einer Beziehung, in der es keinen Sex gibt, auf Dauer nicht existieren, ohne mir das woanders zu holen. Und ich würde das als mein gutes Recht ansehen.

Eine Ehe ist ein ständiger Kampf, sehr viel Gewohnheit, aber nachlässig darf man eben nie werden.

knuckxucks'bluxme


Schlechtes Gewissen!

Hat sich seit du diesen Faden begonnen hast schon irgendetwas bei dir im kopf verändert?

welche Richtung möchtest du jetzt einschlagen?

oder steckst du mitten in einer blockade und kommst keinen schritt weiter?

S~chl>echteEs +Gewisxsen


Ebend das ist was mir das schlechte Gewissen hat, das ich sie in der Zeit größter Sorge allein lasse, gerade da wo ich ihr hätte beistehen müssen.

Colaudxsia


Zeit größter Sorge

wo oder wann war das? Hab ich da was überlesen?

Weil wenn du nun das Problem mit dem Sex meinst, deine Frau hat einen Mund und sie sollte ihn mal zum Klartext reden benützen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH