» »

Trinkgeld im Puff

D4er _Flo


ab wann ist man denn richtig bi?

Wenn man mit Männern knutscht.

Bxabex82


Wieso sollte es mich stören? Ein Problem haben vielleicht die, die richtig bi sind. Ich weiss, wo ich hingehöre.

Es ist mein Eindruck, dass Du lieber rein heterosexuell wärst und Deine Bi-Neigung (egal ob richtig oder wie auch immer geartet) ablehnst. Würdest Du denn offen zu der Neigung, so wie Du sie siehst, stehen?

GxreXenx-day


Ist ja echt cool...daraus ergeben sich ja folgende Definitionen:

Also, wenn mann mit Männern f*ckt ist man ein neugieriger Hetero

Wenn mann Männer küsst ist mann bisexuell.

Was macht Mann dann noch eigentlich, wenn mann homosexuell ist?

Dxer_Fxlo


@Babe Was meinst Du damit ? Soll ich jedem sagen, dass ich zu 5% schwul bin ? Na, Sie schwul, zu 5%, wie wenig...

DCer_xFlo


@Babe Green-day Ich muss jetzt ins Bett. Diskutiert doch noch alleine ein bisschen weiter über Parkplatzsex und so. Werde es morgen mit grossem Interesse lesen.

Bdabe8M2


@ der_flo

Also, mit den 5 % wäre wohl albern. Warum sagst Du nicht einfach, dass Du bi bist, aber das Interesse an Frauen überwiegt?

D&eFr_Flxo


Wäre es für Dich akzeptable, wenn Dein Freund Dir das sagen würde ?

B+abe8x2


@ der_flo

Nein, ich würde das nicht akzeptieren. Wenn es aber so wäre, dann würde ich es trotzdem wissen wollen. Ob Deine Freundin da tolerant ist, das musst Du ja selbst besser einschätzen können. Aber egal wie sie dazu steht, hat sie doch ein Recht auf Deine Ehrlichkeit ihr gegenüber. Wenn sie dann ihre Konsequenzen ziehen sollte, dann solltest Du das auch akzeptieren. Aber sie muss doch die Chance haben, selbst zu entscheiden, wie sie es handhaben will.

FbrIechzdacxhs69


@ babe und Flo

Ich finde es unheimlich armselig, wenn jemand es nötig hat, zu einer Prostituierten zu gehen. Da muss doch irgendein negativer Charakterzug bestehen, wenn jemand da keine Hemmungen hat.

Warum ist das armseelig? Was is mit jemand der ne gescheiterte Beziehung hinter sich hat und erstmal kein Bock hat sich in eine neue beziehung zu stürzen? Und ONS's sind auch nicht so toll weil man nicht unbedingt mit der Tür ins haus fallen will was bestimtme Sachen angeht. (Ich mein jetzt nichtmal BDSM oder sowas, sondern reicht ja auch schon wenn man einfach nur nen guten Blowjob haben will oder die darauf steht das Mädel mal etwas härter zu nehmen also kein Blümchensex. )

Soll ich dann nur weil ich wieder mal geil bin nen Mädel was von Liebe vorsäuseln und wenn ich sie dann so 2-3 mal gepppt hab dann sagen, ok war nett mit Dir aber mehr als Sex wollt ich garnicht.

Und was die Sache mit Krankheiten angeht da hab ich mehr Vertrauen bei ner Anschaffbraut als bei nen ONS.

Jede 7. Prostituierte ist HIV-positiv. Es gibt keine Tests beim Gesundheitsamt.

Gibs dazu ne Quelle? Würd mich auch interessieren wie das gemeint ist. Weltweit? Deutschlandweit? Stadtbezogen? Gilt das nur für Drogen und Strassenstrich oder sind auch Laufhäser , Hobbyhuren, Privatwahnungspuffs etc gemeint? Einfach so pauschal ne Zahl in die Runde zu werfen ist mal ziemlich dumm und schwachsinnig.

g[lanz"strxumpf


Die Tests beim

Gesundheitsamt gibt es meines Wissens schon noch. Du musst Dich ja schon auf AIDS testen lassen, wenn Du irgendwo in der Gastronomie in der Küche arbeitest (und das weiß ich sehr gut, da ich sehr viele Gastronomen kenne und mit ihnen darüber schon geredet habe!). Für Schwarzarbeiter in allen Bereichen gelten sicherlich andere Regeln, aber die sind nicht wirklich offiziell. Eine Freundin von mir (Lehrerin) mußte auch immer zum Gesundheitsamt (wir haben jetzt keinen Kontakt mehr, deshalb mußte). Sie hat sich darüber immer sehr aufgeregt, weil sie dort immer mit vielen Damen des Horizontalgewerbes warten mußte, bis sie dran kam.

g$lanxzstrumxpf


Mal zum Thema Toleranz:

Es ist immer sehr einfach, wenn man alle Menschen und alle Verhaltensweisen in ein Schema packt. Verwunderlich finde ich immer, dass es gerade die "Akademiker" sind, die das hier im Forum tun. Ich muss ehrlich sagen, dass ich vielen Leuten die akademische Laufbahn nicht abkaufe, denn nachweisen kann man das hier nicht und alle sind immer tierisch beeindruckt. Oder man muss generell seine Meinung über Akademiker revidieren.... Diese Leute stellen sich aber hier oftmals hin und schimpfen über die sogenannten Prolls, was man auch immer darunter verstehen mag. DAS finde ich eigentlich ziemlich armselig!

Mal ein paar Beispiele für einfache Denkstrukturen:

Du bist schwul, also wählst Du grün (Klar Herr Westerwelle und Herr Wowereit).

Du bist schwul, also ist bei Dir was schief gelaufen und Du bist abnorm...Weil Leute so denken, outen sich viele nicht oder erst, wenn "es auch gut so ist"....(Wowi)

Du arbeitest bei der FAZ, also bist Du konservativ. (Es gibt bei einer Zeitung nicht nur Redaktuere und Journalisten!!!Enge Sichtweise).

Du bist Amerikaner, also bist Du Bush-freundlich.

Du bist Student, also bist Du sozial kompetent und über alles erhaben.

Du bist Deutscher, also trägst Du für die Geschichte die Verantwortung, obwohl Du erst 25 Jahre nach Kriegsende und 37 Jahre nach der Machtergreifung geboren wurdest!

Du gehst zu einer Prostituierten, also bist Du schlecht und armselig. (Herr Strauß von der CSU war übrigens Dauergast in weltweit allen Puffs und das stimmt!)

Du bist Prostituierte, also bist Du krank und fickst (Verzeihung) ohne Kondom.

Zum Glück kann man die Welt auch differenzierter betrachten, und zum Glück machen das auch viele. Sicherlich habe ich auch meine Vorurteile, aber ich versuche immer zu bedenken, dass es immer andere Seiten gibt.

Was ist jetzt mit dem TRINKGELD?

FCrollexin


Wäre ich ein Mann und würde ich zu einer Anschaffbraut (:-D :)^) gehen, die mir für den vereinbarten Preis die vereinbarte Dienstleistung erbringt und es dabei auch noch schafft, vergessen zu machen, daß sie diese Dienstleistung nur gegen Geld und vor allem nur gegen Geld mit mir erbringt, dann wäre ich nach allem, was ich bisher gehört habe, so erstaunt und positiv überrascht, daß ich der Dame allein schon aus pädagogischen Gründen ein sogar sehr großzügiges Trinkgeld im Bereich von 20% geben würde.

Außerdem denke ich, daß viele das Bedürfnis haben, einer Frau, mit der sie geschlafen haben, wenigstens ein echtes Lächeln auf die Lippen zu zaubern...

FKrechbdachsx69


Was ist jetzt mit dem TRINKGELD?

Es wird sicher nicht erwartet von den Damen das man Trinkgeld zahlt. Mit Ausnahme von den sog. FKK Clubs. Da scheint das ziemlich einzureissen (Weil man ja da nackt oder in Bademantel rumwandert, und die Geldbörse im Schliessfach verbleibt, geht man im Anschluss mit der Dame zum selben und zahlt sie aus. Dabei wird von den Mädels wohl oft berechnend gefragt ob sie auch ein Trinkgeld kriegt)

Was die Höhe vom Trinkgeld angeht kann man das pauschal nicht sagen. Hengt auch davon ab was man insg. zahlt. Auch ist immer die Frage ob die Dame das Trinkgeld behält/behalten darf oder nicht. Gibt nen paar Läden, da wandert das Trinkgeld in eine Sammelbox und wird am Ende des Tages/Woche etc auf alle Damen aufgeteilt oder die Abzockläden machen auch xx% Bordellbetreiber/ Dame.

t_h=ovo


Verschwörung?

Ich sehe mit Wohlgefallen, dass der Thread wieder zu seiner ursprünglichen Thematik zurückgeführt wurde.

Wieso allerdings mein vormitternächtlicher Beitrag, der das Abgleiten des Fadens kritisch betrachtete, inzwischen entfernt wurde, will sich mir nicht erschliessen.

Zuviel Ironie ist ungesund, oder was ;-) ?

Und jetzt, wo der Faden wieder beim "Wesentlichen" ist und auch mein Blutkreislauf sich normalisiert hat, kann ich ja zugeben, dass es nicht die Trinkgeldfrage ist, die mich bisher vom Besuch von Bordellen abgehalten hat... Es macht mich einfach nicht an!

ABER: sofern die Arbeitsbedingungen stimmen, kann ich daran auch nichts verwerfliches finden, weder für die Anbieter der Dienstleistung noch für die Konsumenten. Und ob letztere ein Trinkgeld geben wollen, sollen sie selber entscheiden. Ich finde die obenstehende Beschreibung von Frollein diesbezüglich einfach wunderschön, und erinnere mich z.B. auch an den Jungmann, der sein für ihn sehr schönes erstes Mal käuflich erworben hatte. Charakterschwäche oder so, was von Babe solchen Männern vorgeworfen wurde, kann ich beim besten Willen nicht erkennen... Ein bisschen anders ist es natürlich bei denjenigen, die die Prostituierten nur als mehr oder weniger günstiges Fickfleisch betrachten, diese (und sich damit selber auch, aber dessen sind sie sich wohl nicht bewusst) so abwerten; aber solche Männer haben wohl häufig ein grundsätzlich abwertendes Frauenbild.

Gruss

tmho}vxo


@Babe82: eine Frage

Du schriebst:

Da ich die Ansichten meines Freundes über Schwule und Lesben kenne...

und es war klar, dass er von ihnen nichts hält. Und dass seine Ansichten nur im kleinen Kreis diskutiert werden können. Danach ging hier die Diskussion über Toleranz, "Homo-Ehe" etc. los. Aber: du selber hast zwar durchblicken lassen, dass du die Ansichten deines Freundes diesbezüglich teilst, hast es jedoch vermieden, selber und in deinem Namen direkt Stellung zu nehmen.

Ich als Stock-Hetero (noch nicht einmal im Leben einen Mann auch nur auf die Lippen geküsst... ;-)) frage dich deshalb: was sind deine Ansichten über Schwule und Lesben?

Gruss ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH