» »

Threesome: 1 Frau und 2 Männer

sbnof(ru3


Keine Eifersucht

Falls die Männer nicht beide bi sind, muss der Eindringling irgendwie geschändet werden:

zB: Vom Ehemann in den Arsch gefickt werden.

Ehemann den Schwanz lutschen,

Ehemann das Arschloch lecken,

eine Natursektdusche empfangen.

Damit ist klargestellt, dass der Eindringling nur Lustobjekt, aber kein Rivale ist.

d_as6 FünHkchen


Nö, nö, nö...

Auch für Monogamie gibt es verschiedene Auslegungen... Da gibt es zum einen die soziale und die sexuelle Monogamie.

Ich kenne einige sehr glückliche Paare, die abgesehen von einem experimentierfreudigem 3er ansonsten soz. als auch sex. monogam sind.

dMas OFünksch|en


@snofru3

Ich hoffe, das ist nicht ernst gemeint. Ich lach mich tot. Sind wir denn im Tierreich, wo alles ritualisiert werden muss, um klare Verhältnisse zu schaffen?

sTno2frux3


Das Wunderland der Triebe

liegt tatsächlich im Tierreich.

s+trVingn]d


also ich hätte auch kein Problem wenn mein Schatz noch einen zweiten Mann dazu haben will. Ich fände es sogar richtig geil wenn sie sich von nem anderen fi... lassen würde ich zuschauen dürfte. Oder ich aktiv bin und der andere zuschauen muß oder nur fummeln darf.

P#ap'p~n{asxe


Hm,

sollte für einen Mann nun auch kein wirkliches Problem sein, solange er dabei ist.

Oder sind wir Männer inzwischen einerseits so besitzergreifend und/oder andererseits in unserer eigenen Männlichkeit so massiv verunsichert, dass wir uns dadurch gleich das Wasser abgegraben sehen?

Das soll jetzt nicht heißen, dass ich einen solchen Dreier unbedingt wollte, es geht mir lediglich um die grundsätzliche Bereitschaft, sich so etwas vorzustellen. Damit scheinen viele Männer ein echtes Problem zu haben.

Juayy1x4


Falls die Männer nicht beide bi sind, muss der Eindringling irgendwie geschändet werden:

zB: Vom Ehemann in den Arsch gefickt werden.

Ehemann den Schwanz lutschen,

Ehemann das Arschloch lecken,

eine Natursektdusche empfangen.

Damit ist klargestellt, dass der Eindringling nur Lustobjekt, aber kein Rivale ist.

Vielleicht sollte der Eindringling dem Ehemann bei Gelegenheit auch seine Kehle hinhalten..

dFasq Fün"kchexn


@snofru3

Das Wunderland der Triebe

liegt tatsächlich im Tierreich.

Aber Tiere verhütem zum Beispiel nicht, als spar dir die plakativen und unreifen Kommentare!

d2as FTünKkcEhexn


das klang jetzt aggressiver als ich es meine... *:)

Vielleicht sollte snofru3 mal in den Zoo gehen! Aber ich bin froh, ein Mensch zu sein, um beim Sex nicht nur primär meinem Trieb nachzugehen sondern mehr zu erleben!

s,piel8triexb


eifersucht und 3er

man kann zwar über die animalischen ansichten streiten, aber klar ist: der mann der braut muss tierisches selbstvertrauen mitbringen.

hab sowas mal gemacht (als ich noch jung war..), hab die kurve gerade noch bekommen, spass dran zu haben.

zwischendrin war mein mädel eben mit dem anderen zu gange und richtig in fahrt. da darfst du als mann nicht ins grübeln kommen, sonst ziehst du den kürzeren...

S{hASrON


brausepaul

ich bin der monogamie durchaus verschrieben - bin aber nebenbei camgirl. einfach weil es mich anmacht, mich fremden männern zu zeigen.

ist das jetzt auch schlampiges verhalten?

mein freund ist damit absolut einverstanden (sonst hätte ich damit auch nie angefangen), so lange ich die von uns beiden aufgestellten regeln beachte (was ich natürlich tue).

ja, es macht mich geil die beine breit zu machen wenn ein fremder (den ich NICHT sehe) zuschaut. ich kann einige von den dingen ausleben, die ich in meiner partnerschaft nicht bekomme (weil mein freund z.B. nicht dominant sein kann und zu schüchtern für heißen dirty talk ist).

deine freundin ist noch lange nicht komisch oder EHER untreu als mädels ohne solche phantasien. das eine hat mit dem anderen in meinen augen nicht das geringste zu tun.

ich denke, dass man nur untreu ist, wenn in der beziehung etwas nicht stimmt. sei es nun der sex, oder das zwischenmenschliche.

ohne dich angreifen zu wollen denke ich, es liegt einfach an deiner konservativen einstellung das du mit dem gedanken nicht klar kommst.

E*vilTwxin


@Spieltrieb

Was meinst du genau? Biste eifersüchtig geworden?

FCUNxFAN


...normal

ein MFM-Dreier ist was ganz normales, wenn die Beziehung innewrhalb des primären MW-Paares klar ist. Es sollte allen dreien klar sein, dass es um Sex geht, um sonst nix.

Bi zw. den Männern ist nicht notwendig, es sollte allerdings keiner der beiden M ein Problem haben, den Schw. des anderen zu sehen.

Für die Frau ist es bestimmt klasse, wenn sie im Mittelpunkt steht und verwöhnt wird.

Ist es nicht womöglich der größte Liebesbeweis innerhalb der Paarstruktur, wenn sie es sich vor den Augen ihres festen Partners von einem dritten besorgen läßt?!

bulind+dar%m20t02


Der Begriff Monogamie entstammt der Biologie und bezeichnet im Ursprung die lebenslange exklusive Fortpflanzungsgemeinschaft zwischen zwei Individuen einer Art. Die Monogamie steht somit im Gegensatz zu polygamen Verhaltensmustern wie Polyandrie, Polygynie und Promiskuität, kann aber nicht als deren genaues Gegenteil aufgefasst werden. So kann zum Beispiel bei der Polyandrie oder der Polygynie der eine Partner wechselnde Sexualpartner haben

während der andere Partner sich diesem gegenüber monogam verhält.

Monogamie bedeutet:

Ich, als Person, über mit keinem anderen ausser meinem Partner sexuelle Handlungen aus.

[[http://www.wikipedia.de]]

Deshalb:

bin aber nebenbei camgirl. einfach weil es mich anmacht, mich fremden männern zu zeigen.

monogamie

Ich kenne einige sehr glückliche Paare, die abgesehen von einem experimentierfreudigem 3er ansonsten soz. als auch sex. monogam sind.

Kommt drauf an. Ist es ein FFM ist er nicht monogam, sobald er die andere verwöhnt, sich verwöhnen lässt. sie ist nur solange monogam, wie sie nichts mit der anderen hatt. zu spiegeln natürlich für einen MMF.

Das heißt also, bei einem 3er kann einer monogam sein während der partner es nicht ist.

dCas FüWnkchexn


@blinddarm2002

Im selben Wikipedia-Artikel ist auch die Rede von sozialer und sexueller Monogamie.

Kommt drauf an. Ist es ein FFM ist er nicht monogam, sobald er die andere verwöhnt, sich verwöhnen lässt. sie ist nur solange monogam, wie sie nichts mit der anderen hatt. zu spiegeln natürlich für einen MMF.

Das heißt also, bei einem 3er kann einer monogam sein während der partner es nicht ist.

Ja welchen Sinn hat es denn nun, wenn einer bewusst monogam ist, der Partner aber nicht. Kann man dann besser mit einem 3er umgehen?

Irgendwie finde ich die Diskussion hier ermüdend, da die wenigen, die sich hier melden, ziemlich versteifte Meinungen zum Thema Monogamie haben und somit eine Diskussion wenig konstruktiv ist. Wir brauchen also mehr Beteiligung! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH