» »

Schülerin,14, mit Brutal Porno erwischt: Schulverbot!

S0ehrohxr hat die Diskussion gestartet


Nicht aus der BILD, sondern aus dem gutbürgerlichen Opa-Blatt SPIEGEL.

14-JÄHRIGE SCHÜLERIN

Eine Schülerin in Baden-Württemberg hat Pornovideos, die sie auf ihrem Handy gespeichert hatte, an ihre Mitschüler weitergegeben. Dafür wurde sie für eine Woche vom Unterricht ausgeschlossen. Die Eltern klagten gegen den Verweis - doch Verwaltungsrichter bestätigten ihn.

Die Videos zeigten so brutale und pornografische Szenen, dass sie unter das Strafgesetzbuch fielen :-o ...

(Ausschnitt)

mehr:

[[http://www.spiegel.de/unispiegel/schule/0,1518,406362,00.html]]

Antworten
Mirs.N Loxng


gutbürgerlichen Opa-Blatt SPIEGEL.

Hä? Kennst Du den Spiegel überhaupt :-/

lRiq


Dafür wurde sie für eine Woche vom Unterricht ausgeschlossen

sehr grausame Strafe für eine Schülerin ;-D

l+ulu^isa


Sehrohr, Du liest zu viel Zeitung ;-D Oder hast Du einen Kiosk?

lYicq


.. wenn sich das rumspricht [Dafür wurde sie für eine Woche vom Unterricht ausgeschlossen] ;-D wird nächste Woche jeder Schüler so ein Video auf dem Handy haben ;-D

W8eibxchexn2006


Find ich auch, die Strafe ist doch bescheuert. Man hätte sie lieber außerschulisch bestrafen sollen oder nachsitzen lassen.

WMeibOchenx2006


Was hat das eigentlich mit Sex zu tun? War das ne Vergewaltigung in dem Video? :-/

l%iq


Weibchen2006

in dem Artikel steht:

Im konkreten Fall enthalten die Videos angeblich unter anderem tierpornografische Darstellungen mit einem Pferd sowie die Enthauptung einer Frau.

W!eiEbch!en2006


Ach das Porno hab ich grad ebend erst gelesen. Na ich hab auch nen Porno auf mein Handy... ab wann ist ein Prono brutal?

WteibchUenx2006


Im konkreten Fall enthalten die Videos angeblich unter anderem tierpornografische Darstellungen mit einem Pferd sowie die Enthauptung einer Frau.

:(v :(v

Wer hat denn sowas? Ihhh...

l~iq


Wer hat denn sowas?

och naja, einige ;-) ist ja jetzt nichts sooo neues

C`laundsixa


Nur zur Info, Schulausschluss ist eine blöde Sache.

Arbeiten müssen nach dieser Woche mitgeschrieben werden, der Schüler muss alles selbstständig nachholen, kann ausgefragt werden als ob er im Unterricht anwesend gewesen wäre...

Dann ist die nächste Verfehlung mit Androhung der Entlassung zu ahnden.

Wobei diese Verfehlung eine ganz geringe Sache sein kann...

Und gleich darauf kommt die Entlassung, ebenfalls wieder evtl. nach ganz geringen Vorkommnissen.

Dieses Mädchen darf sich nichts mehr zu Schulden kommen lassen.

S7eh`r{o;hr


ja eben iih :(v darüber macht man keine Witze. ich wollte das aber nicht so komplett zitieren, weil es so eklig ist. Wer will kann ja den SPIEGEL lesen.

lliq


Claudsia

Nur zur Info, Schulausschluss ist eine blöde Sache.

Arbeiten müssen nach dieser Woche mitgeschrieben werden, der Schüler muss alles selbstständig nachholen, kann ausgefragt werden als ob er im Unterricht anwesend gewesen wäre...

toternst war mein Kommentar zwar nicht gemein, aber danke, für diese "Info" ;-)

CIlCaudtsxia


Das dachte ich mir schon, liq, aber ich wollte es einfach richtig stellen, weil es eben auf den ersten Blick toll klingt und es gab ja auch die eine oder andere diesbezügliche Reaktion, z.B. ob Nachsitzen nicht sinnvoller wäre...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH