» »

Wie oft Sex nach 2 Jahren Beziehung?

lpimaObelas


25 Jahre lang ca. jeden zweiten Tag; in den letzten Jahren krankheitsbedingt 1 x Woche

j[ogxe


alter thread.....

nach 1jahr beziehung nur noch 1 x pro monat zzz

sind jetzt seit 2jahren zusammen...

P9eil|er8x9


ja lumpie stimmt, wenn man viel zeit zum lernen braucht, hat man nunmal nicht jeden tag 10 minuten zeit für sex..

B)j26


Sind seit 3 Jahren zusammen. Bei uns ist es so 1 bis 2 mal die Woche. Mit 2 bis 3 mal könnte ich leben, eigentlich krieg ich nie genug. Das erste Jahr wars auch fast täglich und kaum jemals nach dem ersten Schuß schluß.

Derzeit zerbrechen wir daran.

s ensib<elman


nach 25 Jahren ca. 9-12 mal in der Woche, war zwischenzeitlich etwas weniger, insbesondere als die Kinder noch klein waren. Jetzt im Urlaub ist richtig Austobezeit ;-)- 3 bis 5 mal am Tag- für mich und meine Frau ist es die beste Art zu entspannen. Zeit und Gelegenheit findet man immer mal zwischendurch, wenn man es sich richtig "organisiert" und Gelegenheiten spontan nutzt- ohne dass die Kinder etwas mitbekommen (morgens und abends ist es soundso unproblematischer).

@ Bj26

Meine Erfahrung: Der größte Sexkiller: berufsbedingter und familiär bedingter Streß (den kann Mann und Frau sich auch selbst verschaffen oder vermeiden)- wichtig: Zeit zum Abschalten nehmen, was Anderes- auch Spontanes unternehmen (und sei es nur ein Spaziergang- Tabu sollten Probleme dabei sein), zeitweise keine Gedanken an Familie und Beruf verschwenden, Probleme zeitweise "weglegen"/nicht ins Bett mitnehmen.

aodNl5


Nach zwei jahren noch immer fast jeden Tag.

Keineswegs langweilig, weil jedesmal was anderes gemacht wird. Nicht nach Schema F.

Nach dreißig Jahren Ehe, noch immer zwei bis dreimal die Woche.

Sex ist das Schönste was es gibt, wenn man es versteht zu leben.

FsirsZtLady


Ich war mit meinem Ex fast 3 Jahre zusammen. Anfangs wie sich das gehört noch fast täglich manchmal sogar mehrfach am Tag, nach einem Jahr kam ein ziemliches Tief, keine Ahnung woran es lag, mit teilweise nur noch 1x / Woche und dann nach 2 Jahren hatte es sich wieder bei ca. 5x eingependelt ... in ziemliches Rauf und Runter also ^^

B:elle~mere


Im Moment haben wir 2-3 Sex die Woche. das war nicht immer so, vor ca. 1 Jahr hatten wir eine durststrecke in der keiner von uns so richtig lust hatte. Das hatte mehrere gründe. Es war für uns beide eine sehr stressige Zeit, ich hatte gewichtsmäßig etwas zugelegt und fühlte mich selbst nicht recht wohl damit, was sich auf mein Sexualleben niederschlug. Dann, das klingt vielleicht für manche seltsam, fühlte ich mich in seinem Schlafzimmer einfach nicht wohl. Mein Freund ist, was einrichtung und dekoration angeht nicht besonders versiert, ihm ist das nicht wichtig, solange nur alles notwendige da ist. Mir aber schon, die Umgebung muss schon "leidenschaftsfördernd" sein.

Nachdem ich mich wieder zum Sport aufgerafft habe und einige Veränderungen an der Schlafzimmergestaltung vorgenommen habe (ich wohne inzwischen dort), hat sich das Sexleben wieder zum positiven verändert.

k,nuddZel/ellxie


also ich bin jetzt mit meinem freund über ein jahr zusammen und es kommt mittlerweile auch nicht mehr so oft vor, dass wir sex haben ( also nicht wie früher jeden tag oder mehrmals am tag) meistens bleibt es zur zeit bei einmal inner woche, aber ich weiß das sich das auch irgendwann wieder die phase kommt wo es häufiger ist, denn so ist es manchmal gibt es mehr und manchmal weniger.....

ich und mein freund haben uns auch einen tag inner woche eingerichtet der unser bett tag ist (sonntag) da liegen wir meistens nur im bett und können uns sehr sehr nah sein, auch ohne sex

L-y9olya


wir sind seit 3 Jahren zusammen, wohnen seit einem Jahr zusammen. hatten nie übermäßig viel Sex, aber jedes WE auf jeden Fall. Seit Februar/März hab ich Prüfungen und habe ständig gelernt und war gestresst. Unser Sex-Leben hat richtig eingeschlafen. Haben letztes Mal ca vor 3 Monaten miteinander geschlafen. Ich erkenne mich nicht. Weiss nicht, was ich machen soll. ich habe mir meinen Partner richtig abgewöhnt in dieser Hinsicht. Muss dringend was machen, kann mich aber nicht zwingen. Er sagt es sei Stress, möchte mir keinen Druck machen und sagt, mein Kopf sei schuld :) Aber wie komm ich zurück? Schreibe gerade an meiner Diplomarbeit, bin aber wesentlich relaxter als während der Prüfungen. ich hoffe es liegt an den Prüfungen und ich komme zurück zur Realität. An andere Männer denke ich nicht, hab auch zur Zeit kein Verlangen nach SB. Komisch, oder? :-/ ??? :)D

pdapa~baer1


in meiner vorherigen Ehe 1-2 mal im Monat, maximal. Nun, aktuell, frisch verheiratet, täglich. Und es sieht auch nicht danach aus, das sich das in absehbarer Zeit ändert, denn Stress haben wir aktuell auch sehr ( beruflich)

Juan.ina85


Wir sind jetzt seit 5 Jahren zusammen, morgens brauchen wir es, um in die Gänge zu kommen, und abends, um super einschlafen und kuscheln zu können. Zählt das als Routine, wenn man Vorlieben des Partners kennt und weiß, wie man ihn angeheizt kriegt? Können Abenteuer zu Routine werden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH