» »

Ist das männliche "früher kommen" eine Kopfsache?

M&onioka65


Quintus

Nun, ausgehend von dem Anfangsposting und deiner Frage, wie es bei Frauen ankommt, wenn sie zu früh kommen, antworte ich, es ist nicht akzeptabel, wenn sie dann auch noch in die bewusste Passivität verfallen.

QQuintuxs


Monika

es ist nicht akzeptabel, wenn sie dann auch noch in die bewusste Passivität verfallen.

Genauso seh ich das auch!:)^

Ich finde, es ist eine gegenseitige Angelegenheit. Wenn der eine nicht mehr kann, dann sollte der ander versuchen ihn zu unterstützen, damit besser umzugehen!

MOonik6a65


Quintus

Ich weiß nicht, ob wir das Gleiche meinen.

Q<uint<uxs


Ich bin der Meinung, das die Frau den Mann dabei unterstützen sollte, mit seinem früher kommen besser umzugehen!

g7laonzsvtrumxpf


Monika

Hm, zum Glück habe ich mit den meisten meiner Freundinnen die Erfahrung gemacht, dass wir uns beide immer verwöhnen wollten. Ich hatte aber drei, bei denen es für mich komisch war: Die eine war sehr passiv und meinte, wenn ich sie fragte, wie sie es mag, ich würde schon alles richtig machen. Das hatte mich etwas verunsichert (war meine erste Freundin). Sie war aber auch später (wir sind nach ein paar Jahren noch mal kurz zusammengekommen) auch noch sehr passiv, was ich nicht so mag.

Eine Freundin war unheimlich verklemmt und ihr war alles furchtbar peinlich. Sie konnte nicht so richtig genießen, das fand ich auch nicht so schön für mich.

Die dritte wollte generell kein Vorspiel. Da ich aber gern viel küsse, lecke und fingere, war das für mich keine erfüllende Sexualität. Sie hat aber immer Wert auf einen gleichzeitigen Orgasmus gelegt. Das hat mich sehr irritiert, weil ich das 1. für Fake halte 2. mir der gleichzeitige Zeitpunkt nie wichtig war 3. für mich Streß entstand (sie behauptet, sie käme, dann müßte ich auch :-/ :-/, oder wollte sie nur dass ich schnell fertig bin? Das hat mich sehr verunsichert und das Vertrauen war da irgendwie nicht mehr da. Letztlich haben wir uns später auch getrennt.)

In anderen Beziehungen hat es aber gut funktioniert, weil meine jeweilige Freundin und ich uns immer mit dem Verwöhnen abwechselten ;-)

M9oni<ka65


glanzstrumpf

Das hat mich sehr irritiert, weil ich das 1. für Fake halte 2. mir der gleichzeitige Zeitpunkt nie wichtig war 3. für mich Streß entstand (sie behauptet, sie käme, dann müßte ich auch , oder wollte sie nur dass ich schnell fertig bin?

Letzteres halte ich für sehr gut möglich.

M!onikax65


Ich bin der Meinung, das die Frau den Mann dabei unterstützen sollte, mit seinem früher kommen besser umzugehen!

Wie genau sollte das aussehen?

gylanzst<rumpxf


Monika

...war ja auch eher eine rhetorische Frage!8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH