» »

Penisgröße von der Nationalität abhängig?

kluck0ucksxblume


gibts mehrere tausend Nationalitäten.

so viele sind es auch wieder nicht 8-)

B|riCttNlebxack


Jup, klar wird die Penislänge von der Abstammung [man spricht bei Menschen nicht von verschiedenen "Rassen", btw] beeinflusst.

Genauso wie zahlreiche Afroamerikanerinnen ziemlich ausladende Hinterteile haben... so oft gibt es das bei keiner anderen Nationalität. Interessant ist, dass die Männer jeweils die Körpermerkmale am interessantesten finden, die in der entsprechenden Nationalität am stärksten ausgeprägt sind.

Bei den alten Stammesvölkern von Afrika und auch noch bei der Bevölkerung Süd-Amerikas stehen sehr runde und ausladende Hinterteile für große Fruchtbarkeit sowie gesundheit und sichere Ernährung. Auf sowas schauen die Männer dort und es ist gleichzeitig der sexuell interessanteste Körperteil.

Die Amerikaner legen hingegen einen äußerst großen Wert auf große Brüste. In asiatischen Ländern, insbesondere Japan, ist es gern mal der Nacken, der die sexuelle Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Und das ist nicht erfunden.

M]rsK. ^Lonxg


Genauso wie zahlreiche Afroamerikanerinnen ziemlich ausladende Hinterteile haben... so oft gibt es das bei keiner anderen Nationalität

ausladende? Wie meinst Du das?

Brriittle.baxck


Naja, im Verhältnis zu europäern oder amerikanischen Frauen weit nach hinten "rausstehende" Po's, die richtig rund sind. So wie JLo's Hintern... oft ist das bei denen aber noch um einiges schlimmer...

MGrs. <Lonxg


Naja, im Verhältnis zu europäern oder amerikanischen Frauen weit nach hinten "rausstehende" Po's, die richtig rund sind.

Achso... ;-)

Genauso wie zahlreiche Afroamerikanerinnen ziemlich ausladende Hinterteile haben...

Aber nicht nur die Frauen, auch die Männer... :)^ Ich finde das aber allerdings sowas von 'einladend' ;-D

txhoxvo


@Mrs. Long

Hatte schon einige Vergleichsmöglichkeiten... aber das kann ich auf keinen Fall bestätigen... Ich kann nur sagen 'it's a myth'!

Ohne dir nahetreten zu wollen: wieviele Vergleichsmöglichkeiten hattest du denn? So um die tausend? Ich denke, ob es ein Mythos ist oder nicht, lässt sich nicht aufgrund 'einiger' Vergleichsmöglichkeiten beantworten. Der Mythos ist: jeder Schwarze hat einen Riesen und jeder Chinese einen Zwerg in der Hose. Aber tendenziell sind doch gewisse Unterschiede da, Asiaten haben im Durchschnitt kleinere, Afrikaner grössere Penisse als Europäer. Aber es geht dabei um vielleicht ein, zwei Zentimeter Standard-Abweichung, und die sind halt im individuellen, nicht repräsentativen Vergleich durchaus zu übersehen... Und es dürfte daher auch prozentual mehr Afrikaner mit sehr grossen Penissen geben als Asiaten oder Europäer. Aber in jedem Fall sind das Ausnahmen.

Gruss

s?axo


Zandramas

Irgendwie hast Du Dich gerade selber reingelegt:

warum hat die lunge denn viele kleine bläschen und somit die oberfläche eines fußballfeldes.

Eben: die vielen kleinen Bläschen machen es. Wäre die Lunge nur ein Ballon, könntest Du nicht leben. Also: Dasselbe Volumen in viele kleiner Volumen aufgespalten ergibt eine viel größere Oberfläche.

Die Allensche Regl bezieht sich auf Extremitäten mit der Funktion der Wärmeabgabe. Willst Du den Penis als geeignet zur Wärmeabgabe bezeichnen? Da müßtest Du ihn aber ständig steif halten, zumindest, wenn es warm draußen ist... ;-) So, wie die Elefantenohren mit der gleichen Funktion. Nee, ich sprach vom Körper, und Du auch:

in afrika die körperoberfläche möglichst groß

Na, vielleicht haben wir auch aneinander vorbeigeredet... :-)

M rs./ Loxng


thovo

Ohne dir nahetreten zu wollen: wieviele Vergleichsmöglichkeiten hattest du denn? So um die tausend?

Ach, tausend? Milllionen ;-D

Nee, aber ohne Scheiß jetzt...einige waren es schon, und auch im Freundeskreis würde das schon oft bestätigt, ist nicht nur meine Ansicht ;-)

s]a5x/o


Kuckblume

so viele sind es auch wieder nicht

Irgendwo hab ich hier einen Zeitungsartikel rumzuliegen, wo steht, daß es auf der Erde 4000 Sprachen gibt. Also muß es mindestens genausoviel Nationalitäten geben, denn innerhalb einer Natinalität gibt es nicht mehrere Sprachen. Oder doch? Nee, glaub nicht... |-o

MUrs.g Loxng


Brittleback

Och, das sind ja alles Frauen... :-(

[Bezieht sich auf einen durch die Moderation gelöschten Link]

Bjrittxlebnack


lol... zum Glück. Bei Kerlen wäre mir erst recht das Frühstück wieder hochgekommen. Aber Fotos von Kerlen mit solchen Ärschen habe im Internet noch nicht gesehen... und ich habe schon verdammt viel gesehen ^^

Ist auch nicht normal, wenn ein Mann so eine Poform hat. Der hat dann Östrogenüberschuss oder sowas. In Afrika gibt es das allerdings etwas häufiger, durch die dort recht oft auftretende "Elefantitis Krankheit".

suaxo


:-|

durch die dort recht oft auftretende "Elefantitis Krankheit".

Willst Du sagen, so ein Po ist krankhaft? (Außerdem heißt sie Elephantiasis) Neenee. Es gibt tatsächlich in Südafrika bei den Khoisan-Stämmen (Buschmänner usw.) diese Riesenhinterteile gehäuft. Ist wissenschaftlich erwiesen und hat die Aufgabe der Fettspeicherung für Notzeiten. Könnte mir vorstellen, daß die genetische Veranlagung auch andere negride Völker haben. Aber es ist eben eine Veranlagung, kein Muß :-)

MGrs. L%ong


In Afrika gibt es das allerdings etwas häufiger, durch die dort recht oft auftretende "Elefantitis Krankheit".

Na, das ist aber was anderes...oder?

Ist auch nicht normal, wenn ein Mann so eine Poform hat.

Nee bei Europäern nicht, aber bei Afroamerikanern schon. Ist eben auch Geschmacksache. Ich kannte mal einen, da hätten man ein Glas draufstellen können...so einen A**** hatte der x:)

Lieber so, als gar keinen Hintern, und das gibt es leider sehr häufig ;-)

lhiq


In Afrika gibt es das allerdings etwas häufiger, durch die dort recht oft auftretende "Elefantitis Krankheit".

so ein Po hat rein gar nichts mit dieser Krankheit zu tunm ;-) btw: sie tritt in Deutschland / Europa genausp häufig auf - nur hier wird sie behandelt - in Afrika eben weniger. Aber wie gesagt: ein runder Po hat mit der Krankheit soviel zu tun, wie Erdbeereis mit Chips.

tdhovxo


@Mrs. Long

Ich frage dich jetzt doch noch mal:

bist du mit mir einverstanden, dass "einige" Vergleichsmöglichkeiten und der "Freundeskreis" keine wirkliche Datenbasis für eine allgemeine Aussage sind?

Und sorry für meine so seriöse Wortwahl - ich mein's nicht persönlich, aber Mythen entlarvt man am besten durch Fakten und nicht durch ein paar Erfahrungen in der eigenen Lebenswelt. Einverstanden?

Und kannst du meinem obigen längeren Beitrag so zustimmen?

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH