» »

Frauen sind scheinheilig

e"-m&axnn


Ich würde Kitsune da zustimmen. Ich flirte auch sehr gerne und viel und beschränke das mitnichten auf meine Frau. Ich "nehme das aber nicht auf mich", weil ich mit den Mädels unbedingt in die Kiste will, denn das beschränke ich in aller Regel auf meine Frau.

Es macht einfach Spass und es ist ja auch gut fürs Ego, wenn man spürt, das man gut ankommt und vielleicht der Sprung in die Kiste hinten raus kommen könnte, wenn man das Spielchen weitertreiben würde.

Allerdings ist natürlich der Punkt "Verarschung" mitunter schon kritisch. Gestern bin ich beim Zappen bei Stern TV hängen geblieben, Thema der Reportage war im wesentlichen "Flirten im Hamburger Nachtleben". Da sind m+w losgezogen und die Kamera war hintendran. W hatte dann tatsächlich irgendwann einen Flirter an der Backe. Der hat dann irgendwann überlegt, ob er mit seinem Kumpel die Location wechseln sollte, zögerte aber, weil er seine neue Eroberung nicht im Stich lassen wollte. Also hat das Mädel zu ihm gesagt: "Bleib mal locker, wir treffen uns hier in zwei Tagen wieder und setzen unsere nette Unterhaltung fort". Der Jüngling zog dann frohen Mutes fort, in der (allerdings irrigen) Annahme in zwei Tage die Sache vielleicht eintüten zu können, das Mädel wollte ihn einfach nur unkomliziert loswerden. Ich finde das ziemlich uncharmant, ein offenes Wort wäre an dieser Stelle angebracht gewesen.

a0pp1endixZ200x2


die war an dreistigkeit einfach nicht mehr zu toppen...

details...notfalls per pn... ;-) |-o

L.abbKyugirxl


by the way: wer eine frau nur anflirtet, weil er sofort mit ihr ins bett will, braucht dann auch nicht zu jammern, wenn die frau nur flirten um des spasses willen will, und nicht interessiert ist, den mann auch zwischen ihre beine zu lassen. bringt der frau wesentlich mehr spass und befriedigung

:)^ wie recht Du hast ;-D

tja, das Jäger und Beuteschema...es ist ja auch ach so einfach da mit dem Zeigefinger auf all die bösen Frauen zu zeigen anstatt bei sich selber zu überlegen was mache ich mit und was nicht. Verarscht werden kann nur derjenige der sich auch verarschen läßt ( aus welchen Motiven auch immer, auch wenns nur die Notgeilheit ist ;-)) und Zum Affen machen ebenso; welch eigenverantwortliche Haltung die ja überhaupt keine Opferhaltung darstellt ^^^^^ ;-) ;-D

K\eu schhei`tsg\ürtexl


Stimmt

ich stelle jetzt einfach mal in den raum, dass auch männer den flirt mit einer frau geniessen können, und es nicht nur "auf sich nehmen" weil sie die dame knallen wollen, und man da ja einfach nicht ankommen kann mit "du. ficken. jetzt."

Stimmt auch:

weil sie dämlich, kränkend und entwürdigend sind-und weil der entsprechenden frau dann vielleicht die schlagfertigkeit fehlt, das passend verbal zu kontern

Grenzwertig, stimmt aber auch noch:

wobei ich einen flirt, bei dem ausser eben flirten nicht mehr passiert, noch nicht als "verarsche" deklarieren würde-was anderes ist es, wenn frau ü+ber längere zeit da mitmacht, es auch zu eindeuteigen absichtserklärungen und absprachen kommt, und sie dann nen rükzieher macht-soll sicher auch vorkommen, aber für die regel halte ich das nicht.

Hach, wären doch alle Frauen so selbstsicher, nicht schnell eingeschnappt und obendrein noch vernünftig wie Kitsune x:)

Grüße

KG

LBabb^ygirl


Bleib mal locker, wir treffen uns hier in zwei Tagen wieder und setzen unsere nette Unterhaltung fort". Der Jüngling zog dann frohen Mutes fort, in der (allerdings irrigen) Annahme in zwei Tage die Sache vielleicht eintüten zu können, das Mädel wollte ihn einfach nur unkomliziert loswerden. Ich finde das ziemlich uncharmant, ein offenes Wort wäre an dieser Stelle angebracht gewesen.

finde ich nicht. Ein unverbindlicher Flirt hat bei mir nichts zu heißen daß ich in irgend ner Form verbindlich werde.

Und wenn man dem Typ klar ins gesicht gesagt hätte: vergiss es, ich will Dich nicht mehr sehn, es war ganz nett aber jetzt hab ich keinen Bock mehr auf ich und geh woanders hin weil du mir auf die Nerven gehst wärs auch wieder nicht recht.

Bei solch unverbindlichen Flirts bin ich doch keinerlei Rechenschaft schuldig.

Ich würde das übgrigens auch bei einem Mann nicht ganz ernst nehmen, wenn er mir sehr gefallen hätte würde ich da in 2 tagen zwar aufkruezen, jeoch nicht mit der erwartungshaltung daß er es tatsächlich ernst gemeint hat.

Und, auch bye the way, glaubt hier einer der sich aufregendn Herren wirklich allen ernstes solches verhalten würde nur bei Frauen vorkommen ??? ? ;-) ^^^^

ClhauRvinixst


Sie spielen mit großem Vergnügen "Rotkäppchen und der böse Wolf" mit den Männern (und das weit über die Pubertät hinaus). Sie halten – aller Emanzipation zum Trotz – an der Passivität, am Sich-umwerben-, Sich-umkämpfen-lassen fest und schieben so den Männern die aktive, offensive Rolle zu – und lassen sie dann mit dieser Rolle in ihr sexualmoralisches Messer laufen. (Nebenbei ist hier auch Macht und Eitelkeit Motiv.)

Da haben sie volkommen recht, aber rennen sie bevor jetzt gleich der Mob auf sie einprügelt, oder hat er das schon?

Bei Frauen äußert sich Sexualität nur deshalb "weniger druckvoll", weil sie innerhalb des o.g. Schemas erheblich leichteren Zugang zur Befriedigung derselben haben. Sie selbst machen den Männern die Sexualität zu einer "druckvolleren" Angelegenheit – und beschweren sich dann bitter über das Ergebnis.

Natürlich, das ist so wenn man die natürlichen Rollenzuweisung "wegemanzipiert".

Na, klar: das sind wieder grobe Verallgemeinerungen. Einige Frauen hier im Forum scheinen ja ganz anders zu sein. Natürlich gibt es Frauen, die etwas anders sind. Die Grundtendenz geht nach meiner Meinung aber deutlich in die von mir angedeutete Richtung. Und das Geschlechterverhältnis ist wesentlich durch diese Grundtendenz bestimmt.

Hier bestätigen Ausnahmen die Regel, desweiteren gibt es ja auch noch eine ganze Reihe von normalen Frauen.

A'priolf66


Da haben sie volkommen recht

Nein,das ist lediglich seine Meinung.

a*p0pendIix200x2


Ich würd mal vorschlagen es so zu sehen:

Es gibt etliche Frauen die so sind wie beschrieben. Aber ebenso viele Männer gibt es, die auf ähnliche Art und Weise so sind. Aber es gibt auch von beiden Geschlechtern die "gute" Sorte (stelle mich als Anschauungsobjekt für die Frauen in der Kategorie "Mann" zur Verfügung). Und ich finde, zu erkunden, was geht und was nicht geht, ist doch irgendwie das Salz in der Suppe... Selbst wenn man mal zuviel gesalzen hat, schmeckt die nächste Suppe doch auch wieder... Schlimm/ärgerlich ist es, wenn es die Lieblingssuppe ist und man sie nur einmal im Schrank hat... Aber ansonsten: Flirten ist die Würze des Lebens!

KRi5tsAune


@ Keuscheitsgürtel:

Danke |-o

@ Appendix:

PN

a1pwpe+nZd#ix2x002


kitsune:

pn zurück... *immer noch grinsend*

tuhoIvo


@April66

Trari Trara, die Post ist da...

und der Briefkosten ist voll...

was mach ich jetzt :-/

AApriil66


|-o

Ich gelobe Besserung!

thhovxo


Frauen sind scheinheilig...

... Männer auch!

Wieviele Typen gibt's, die vordergründig den Kavalier spielen, nur um die Frau einzuseifen und ins Bett zu kriegen?

Ach, ich liiiiiiebe Verallgemeinerungen!!!

Und noch was: nehmen wir an, die Frauen lassen sich nicht so lange umwerben, zieren sich weniger, sondern sagen gleich auf die erste Avance: ja, ok, bumsen wir! Wie schnell hat die dann in der Männerwelt den Schlampenstatus weg!? Also, wer von Scheinheiligkeit spricht, soll das auch mal bedenken.

Und: Direktheit kann toll sein, aber das andere eben auch, das Spiel von Verfolgen und Entziehen - und das kann ja auch in wechselnden Rollen gespielt werden.

Noch ein persönliches, kürzliches Beispiel. Ich habe eine Frau mit den Worten angesprochen (was ich sonst wirklich nie mache): 'Ich muss dir sagen, ich finde dich sehr attraktiv'. Nach dem hier postulierten hätte sie sich rar machen sollen oder mir eine knallen oder was weiss ich - jedenfalls nichts aktives. Und was sagt sie? 'Mmh jaaa..., ehrlich gesagt find ich das von dir auch... Gehen wir einen Kaffee trinken?'

Gruss

eM-marnn


@labby

Und wenn man dem Typ klar ins gesicht gesagt hätte: vergiss es, ich will Dich nicht mehr sehn, es war ganz nett aber jetzt hab ich keinen Bock mehr auf ich und geh woanders hin weil du mir auf die Nerven gehst wärs auch wieder nicht recht.

doch, das wär recht ... das müsste man(n) dann eben wegstecken. Hart aber fair, so wollen doch Männer (behandelt) sein.

Ich gebe Dir natürlich in einem Recht, das hat nix mit Mann und Frau zu tun, das gibt es hier und da ...

m]dg


geiler faden, da müssen die ganzen abgeblitzten Männer mal wieder richtig ihren Frust raushängen über die bösen, bösen, schlimmen Frauen Aber ich bin sicher: diese Haltung wird sich wieder relativieren sobald ein neues weibliches Wesen ins Leben tritt... (Labbygirl)

1. warum sollen eigentlich nur die Frauen ihren Frust über die bösen, bösen, schlimmen Männer raushängen lassen dürfen (kenne ich zur genüge)

2. klar, kenne ich, wenn man mit frau zusammen ist, traut man sich nicht nur nicht, viele Dinge zu sagen, man hat sogar eine Schere im Kopf.

@ justanick:

bin halt Autist

Ich weiß nicht, was an dieser "Umgarnungsphase" so schlimm sein soll, auch wenn ich mich in eine männliche Sicht versetze. Flirten, spielen, "Spannung in der Luft", kribbeln, (Nora)

hab‘ ich auch schon öfter von Frauen gehört. Ist auch so ein Standardthema: "Männer können nicht flirten". - Ich denke einfach, dass die umworbene Frau deutlich mehr daraus zieht als der umwerbende Mann (ihr "ego"). Sie weiß, sie könnte den Mann auf jeden Fall haben, wenn sie wollte, und genießt es – auch wenn’s nicht ernst wird. Er ist in der Lage, dass er zum Teil bitterlich kämpfen muss, um zu erreichen, dass er sie haben könnte. Klar macht das Spiel einigen Geschlechtgenossen auch Spaß (mir eher weniger) – das ist für sie quasi eine Art "Eroberungssport". Das ist dann natürlich auch das ganz traditionelle Rollenschema (man könnte auch sagen Steinzeitschema) was da abläuft.

Ich will das aber auch nicht grundsätzlich kritisieren: WENN man (frau) das alte Aktiv-/Passivschema will – gut. Nur dann muss frau mann das "Aktivschema" auch wirklich zubilligen. Das wird nach meiner Wahrnehmung eben bei Frauen ganz schnell "unfair" (die Perspektive ist da natürlich die entscheidende Frage).

Frauen entdecken immer sehr schnell die Steinzeit im Verhalten der Männer, gegen die Steinzeit im eigenen Verhalten sind sie oft völlig blind.

PS: Wenn die "Umgarnung" wirklich nicht so schlimm ist, warum umgarnt ihr Frauen nicht auch MAL(???).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH