» »

Was törnt mehr an: mollig oder dünn?

lMovevorhatexme


Künstler hauptsächlich mit ihren Idealvorstellungen beschäftigten.

alles klar? ;-)

lrixq


.. aber lass mich raten .. die Maler dieser Bilder waren eben ein paar absonderliche Spinner, die nicht die Meinung der "anderen, richtigen" Männer vertraten - die wollten nämlich eigentlich dicke Hupen, gell? ;-)

belassen wir's dabei - ich zeigte dir mehr als 1 Quelle. Wenn du sie madig machen möchtest - von mir aus 8-)

lsixq


;-D sagte ich's nicht? ;-D .. schade, dass wir zeitgleich gepostet haben und ich nicht 1 Minute zuvorkam. Wie auch immer: *:)

lxiq


letzter Versuch - vielleicht glaubst du ja der Weltwoche

Im Mittelalter galten kleine Brüste als Zeichen adliger Würde. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Üppigkeit einer Marilyn Monroe gefragt, dann dominierte die Flachkörper-Ästhetik

In den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts galt der flache, knabenhafte Frauenkörper als begehrenswert, nach den Entbehrungen des Zweiten Weltkrieges war wieder Üppigkeit gefragt, Busenwunder wie Mansfield und Monroe schwirrten durch die Männerträume.

[Quelle: [[http://www.weltwoche.ch/artikel/?AssetID=15322&CategoryID=9]]]

l7oveorhxateme


Lancis

:)^

japp, im gro ist das so richtig.

@ liq

aber lass mich raten.. die Maler dieser Bilder waren eben ein paar absonderliche Spinner, die nicht die Meinung der "anderen, richtigen" Männer vertraten - die wollten nämlich eigentlich dicke Hupen, gell?

nö wieso spinner? sie hatten eben einfach diese vorliebe, wenn überhaupt und mit dicke hupen meine ich keine riesendinge, sondern normal große von b-d..

l[i*q


loveorhateme

ich frage mich nur, weshalb während dieser Epoche komischerweise dann nur die (deiner Meinung nach seltenen?) Liebhaber der kleinen Brüste zum Pinsel griffen und sich die "dicke-Hupen-Liebhaber" alle so vornehm zurückhielten? 8-)

lloveorh7atxeme


Im Mittelalter galten kleine Brüste als Zeichen adliger Würde. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Üppigkeit einer Marilyn Monroe gefragt, dann dominierte die Flachkörper-Ästhetik

ja das hat aber nichts mit dem biologischen und eigentlichen geschmack zu tun. frauen die stillen und viele kinder hatten, was damals normal war unter der normalen bevölkerung hatten eben größere brüste als adlige, die meist nur sehr wenige kinder hatten.

sozialer statis und rang war damals halt wichtiger als das aussehen

und es es heute eigentlich immer noch. so wollte man sich eben absetzen, genau wie mit diesen paatrücken oder der balsen vornehmen haut. das waren aber keine schönheitsmerkmale, sonderm nur unterscheidungsmerkmale, um sich abzuheben.

du verstehen meine klene? ;-D

und Marilyn Monroe war ja nun nicht mollig oder dick, sndern schlank-normal. sie hatte gute proportionen,,einen vollen busen und nen prallen arsch und sah zudem gut aus. deshalb fand man sie gut.

gerade in den eziten des aufschwungs geht der trend ja immer zu etwas molloger(nicht mollig).

liiq


du verstehen meine klene?

.. an der Stelle beenden wir das dann *:)

gute Nacht.

lVov|eorThate"me


ich frage mich nur, weshalb während dieser Epoche komischerweise dann nur die (deiner Meinung nach seltenen?) Liebhaber der kleinen Brüste zum Pinsel griffen und sich die "dicke-Hupen-Liebhaber" alle so vornehm zurückhielten?

ähhh das habe ich doch schon gesagt. damsls hatten doch nr die reichen einen pinsel und die malten dann natürlich so, wie es gewünscht wurde und vor allem adlige und wie wir ja wissen versuchten die sich mit allerlei unsinn von der masse abzusetzen auch optisch. hätte man den pinsel dem kleinen mann gegeben sähen die bilder möglicherweise ganz anders aus.

aber letztlich ist das auch egal, denn das ist nicht das thema.

tCern3chen


Punkt punkt punkt

... ist das was ich mir denke wenn ich beiträge von einer gewissen person durchlese. wer das wohl sein mag? ;-D würde mich so gern auch mal einmischen. ich steh nämlich voll drauf mich mit arroganten arschis zu "unterhalten". und im diskutieren kriegt mich eh keiner klein, jedenfalls nicht sojemand.

aber leiiiiiider leider kann ich von meinem pc aus keine beiträge schreiben (im moment sitz ich an nem anderen) >:(

:)*

tgerBnchexn


ach ja...

ich bin echt im falschen zeitalter geboren...

>:(

C%razYylenxi


Arrogante Arschis? Netter Ausdruck.

ich bin echt im falschen zeitalter geboren...

Ja,manche sind das wohl ;-D Zu Rubens' Zeiten war das natürlich anders. 8-)

tSern}chexn


crazyleni

netter ausdruck, der ja nur einer person gilt ;-)

ich hätte echt im 15. jh. geboren werden sollen >:( schade dass man sich das nicht aussuchen kann

Clraz"yle]ni


Vielleicht warst dus ja und bist jetzt nur wiedergeboren ;-)

t:ernchxen


jaaa

;-D das wärs... damals war ja sowieso alles besser, ne? jaja, die zeiten ändern sich ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH