» »

Was törnt mehr an: mollig oder dünn?

lWiq


am 19.10.06 erst gelesen:

Hungrige Männer bevorzugen mollige Frauen, ergab eine Studie der Universitäten Liverpool und Newcastle mit britischen Männern. Grund ist die Evolution: In mageren Zeiten (und Gegenden) bieten molligere Frauen bessere Chancen, gesunde Nachkommen zur Welt zu bringen und zu versorgen.

[[http://www.stiftung-warentest.de/online/gesundheit_kosmetik/meldung/1438820/1438820.html]]

D{iet Sh"anxti


liq

Hungrige Männer bevorzugen mollige Frauen, ergab eine Studie der Universitäten Liverpool und Newcastle mit britischen Männern. Grund ist die Evolution: In mageren Zeiten (und Gegenden) bieten molligere Frauen bessere Chancen, gesunde Nachkommen zur Welt zu bringen und zu versorgen

Ach du heiliger BimmBamm. Das halt ich für nen absoluten Blödsinn. ICh glaube dass ne Schlanke genausogut für Nachwuchs sorgen kann...

Ich bin mollig, habe aber keinen Nachwuchs und will auch keinen... Das kann man doch nicht verallgemeinern!

luoveUorhatemxe


[[http://alexander.skwar.name/data/media/23/0504)_Sandra_im_Khs,_Name_Cassandra_auf_Bauch,_Portraet,_2.jpg]]

das liegt am leerzeichen, was ich jetzt entfernt habe. wenn du diese beiden zeilen kopierst, dann geht es.

lBoveor1hat6eme


ich kotz gleich ab. was macht denn dieses blöde eingabefenster gier mit den links.

also nochmal:

> [[http://alexander.skwar.name/data/media/23/0504)_Sandra_im_Khs,_Name_Cassandra_auf_Bauch,_Portraet,_2.jpg]]<

das zwischen den pfeilen kopieren.

l@ov+eor1h;atexme


shit so geht es immer noch nicht.

wie gesagt, du musst nach dem kopieren das mitmarkierte leerzeichen am ende der ersten zeile des links in der adresszeile löschen!

lxiq


Das halt ich für nen absoluten Blödsinn.

.. die Forscher der der Universitäten Liverpool und Newcastle scheinbar nicht :-)

ICh glaube dass ne Schlanke genausogut für Nachwuchs sorgen kann...

ja, sicherlich - wir leben ja auch in keinen solchen "Extremen" mehr - soll heißen: in Deutschland oder England herrscht ja keine akute Hungersnot und deshalb ist uns dieser Gedankengang vielleicht auch total fern. Handelt sich wohl eher um ein Überbleibsel aus "schlechteren" Zeiten? :-)

Ich bin mollig, habe aber keinen Nachwuchs und will auch keinen... Das kann man doch nicht verallgemeinern!

ich glaube, bei der Studie ging es weniger darum, dass mollige Damen eher Kinder kriegen wollen, als dass Frauen mit "Fettplösterchen" rein physisch besser dafür geeignet sind, eine Schwangerschaft zu "überstehen", als eine Frau mit Untergewicht / Mangelerscheinungen.

ViitUalboxy


also, grad in england gibt es viele hünsche mollige frauen mit kurven und so... dort ist es scheinbar auch etwas "akzeptierter", als frau mollig zu sein.

fürn kind is besser, wenn die mutter gut genährt ist, das ist eh klar

DBie Sha<nti


also, grad in england gibt es viele hünsche mollige frauen mit kurven und so... dort ist es scheinbar auch etwas "akzeptierter", als frau mollig zu sein

Wir sind jedes Jahr in England und das was Vitalboy schrieb musste ich auch immer wieder feststellen!!!

EWhemalig}er Nuotzer ( #115906x)


fürn kind is besser, wenn die mutter gut genährt ist, das ist eh klar

Das ist Quatsch ;-D. Für das Kind ist es besser, wenn die Mutter sich gesund ernährt ;-).. das ist vom Ausdruck her aber was anderes als "gut genährt" (denn das hört sich nach einem bestimmten Körperbau an ;-)... es sei denn, du hast dich falsch ausgedrückt ;-))..

liq,

du hast übrigens recht. Ist zwar vielleicht kein sonderlich passendes Beispiel, aber wenn man sich einige Biographien von überlebenden KZ-Häftlingen durchliest, wo natürlich auch ganz normaler Alltag hineinfließt, wird man lesen, dass dort gerade mollige Frauen (die dann eben in der Küche gearbeitet haben) sehr beliebt waren, weil sie symbolisch für etwas standen, das man selbst ja nicht (nicht genügend) hatte.

Der Rückschluß wäre natürlich, dass unsere Gesellschaft überfressen ist ;-D

llovemoerhatexme


Erstens hab ich nichts behauptet, sondern lediglich gesagt dass ich GLAUBE so ist es...

wo ist der unterschied?

Zweitens:

Ich glaube nach wie vor, auch wenn mir wieder ans Bein gepinkelt wird jetzt dass es viele Männer gibt, die die weichen Rundungen einer Molligen Frau, die ja meistens große Oberweiten etc. haben mögen. Und das kann nicht nur 1% sein denn sonst würden die meisten Molligen immer alleine bleiben und nie einen Partner finden.

viele mollige haben zwar große oberweiten, jedenfalls mehr, als wenn sie schlank wären, aber das saht ja nunmal gar nichts.

entscheident ist ja wie der ganze köroer wirkt und auch wie die brüste geformt sind und aussehen. außerdem ist ein f körbchen nicht besser als ein schönes c körbchen, ganz im gegenteil sogar.

deine logik, dass die meisten molligen ja alleine bleiben würden, wenn nur so wenige auf mollige stehen würden ist auch nicht korrekt. es gibt ja nunmal nicht so viele fraien mit richtigen traumfiguren. das sind vielleicht 10% und der rest sind dann normale bis schlechte figuren. bei den männern ist es aber genauso.

wenn ich als mann aussehe wie ne leberwurst oder wie ein spargeltarzan, dann kriege ich nunmal keine von den 10%, auch wenn die das eigentlich wollen. die müssen dann eben zu den anderen greifen, die sie nicht unbedingt schlecht finden, aber garantiert schlechter als die, die sie nehmen müssen.

frag mal normale männer auf der straße, wie ihre traumfrau auszusehen hat! dann sagen sie dir wie sharon stone, shakira, jennifer lopez oder sowas in der art. so eine hätte sie gerne, aber davon gibt es nunmal nicht soviel und die normalen männer selber sehen ja auch nicht aus wie bred pitt und so nehmen sie eben was zu ihnen passt, was ihnen entspricht.

problematik jetzt verstanden?

V0italKboxy


jubb. und was ich immer wieder feststelle: in ostdeutschland gibt es weniger mollige, kurvige mädels/frauen als in den alten bundesländern

DMie% S+han*ti


Der link geht noch immer nicht. Auch wenn ich das Leerzeichen lösche!

lxiq


gerade noch gefunden - 26.10.06

>

Mollige laut Umfrage attraktiver

"Bohnenstangen" bei Mehrheit der Deutschen nicht gefragt

Hamburg - Die meisten Deutschen finden einer Umfrage zufolge kurvenreiche Frauen attraktiver als dünne mit Modelmaßen. Rund 86 Prozent der befragten Männer bevorzugen fülligere Frauen mit Maßen wie die der TV-Schauspielerin Christine Neubauer.

Unter den Frauen finden 77 Prozent weibliche Rundungen ebenfalls schöner als "Striche in der Landschaft". Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gewis in Hamburg im Auftrag des Leuteblattes "Revue".

Dünne Frauen wie Topmodel Kate Moss stoßen danach nur bei 14 Prozent der Männer auf Gegenliebe. Bei den Frauen finden 23 Prozent dürre "Bohnenstangen" attraktiv. Für die Untersuchung wurden 1.073 Frauen und Männer im Alter von 16 bis 65 Jahren befragt. (APA/dpa) <<

.. wobei man hier vielleicht fairerhalber dazu sagen muss, dass wohl nur gefragt wurde, ob man "Modelmaße" (Kate Moss) oder etwas "kurviges" schöner findet.

[[http://diestandard.at/?url=/?id=2637595]]

mir persönlich wär Christine Neubauer zwar zu füllig [[http://web.ard.de/galerie/bilderpool/boulevard/vollweiber/neubauer_7.jpg]] aber so richtig "dick" ist sie ja nicht. Denke ich. Es geht also eher um den Vergleich "superdünn" (Kate Moss) und "mollig" (nicht dick) Christine Neubauer

lxiq


striptease

Ist zwar vielleicht kein sonderlich passendes Beispiel, aber wenn man sich einige Biographien von überlebenden KZ-Häftlingen durchliest, wo natürlich auch ganz normaler Alltag hineinfließt, wird man lesen, dass dort gerade mollige Frauen (die dann eben in der Küche gearbeitet haben) sehr beliebt waren, weil sie symbolisch für etwas standen, das man selbst ja nicht (nicht genügend) hatte.

ich finde das Beispiel passend :-) ..

E5hemalig2er Nutzer (c#115G90x6)


Diese Umfragen in allen Ehren ;-D... die Frage ist ja wirklich, was man unter "Kurven" versteht. Ich bin letztens vom Glauben abgefallen, als ich mal irgendeine Girlie-Zeitschrift durchblätterte mit dem Titelthema "ich stehe zu meinen Kurven".. ok, hab ich mir also durchgelesen... die erste Kandidatin hat mir schon gereicht... da steht also ein schlankes Mädel vor dem Spiegel, die Maße sind angegeben mit 1,75 und 58 kg und sie wird zitiert mit "natürlich nerven die Fettpölsterchen manchmal, aber ich will nicht hungern, dafür mag ich Essen viel zu sehr"... und die anderen "kurvigen" Frauen in derselben Manier... was soll man da denn sagen? :-/

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH