» »

Was törnt mehr an: mollig oder dünn?

Vkita6lboy


also meinem empfinden nach sind die nicht auf hilfe angewiesen. selber schuld, daß sie sich haben schwängern lassen. es zwingt sie ja niemand dazu

Sxteff>i 83


Vitalboy

Ich kann nicht glauben wie man so menschenverachtend sein kann >:(

Jeder normal denken Mensch kann sich vorstellen, dass man zum ENde der Schwangerschaft nicht mehr lang stehen kann.

Wenn es dir nicht einleuchtet, musst du es wohl so glauben, das denken sich Schwangere wohl nicht aus :-/.

Machst du das mit allen so? Machst du alten Menschen auch nicht Platz, sind ja selber Schuld, hätten ja nicht so alt werden müssen? %-|

Vkita.lboy


das ist nicht menschenverachtend. ich behandele die schwangeren wie die anderen menschen auch, aber nicht irgendwie besonders.

wenn man nicht lang stehn kann, dann bleibt man halt zu hause, oder fährt auto und benutzt keine öffentlichen verkehrsmittel. selbiges gilt für die alten menschen

SMtenffi @8x3


Wenn man nicht lang stehen kann, muss man vielleicht trotzdem noch zum Arzt fahren oder andere Dinge erledigen. Weder Schwangere noch alte Menschen können dafür jemand einstellen :-/

Jetzt wunder mich langsam gar nichts mehr...

lCoveorheateme


also ich muss mich steffi da voll und ganz anschließen.

ich finde es sehr merkwürdig, wie man schwangere als unästhetisch

bezeichnen kann und sich so über das normalste auf der welt ablästern kann. immer dran denken, eure mütter waren auch mal schwanger und hätten so ein verhalten nicht toll gefunden.

auch zeugt es nicht gerade von guter erziehung, wenn hier einige nicht mal im bus platz machen usw.. das ist mir dermaßen unverständlich. ganz davon ab hat das thema schwangere oder auch kinder hier rein gar nichts in diesem thread verloren. :-x

V_iEtalbxoy


@ steffi:

was wundert dich nicht mehr?

meine mutter hätte sich nie so verhalten als sie schwanger war. sie hätte auch keinen bus blockiert mit dem kinderwagen. ich war als baby/kleinkind äußerst brav und ruhig.

naja, jedem seine meinung.

SRte>ffi 183


Vitalboy

Weil du brav warst, hat sie den Bus nicht mit dem Kinderwagen blockiert ??? Wo ist jetzt da der Zusammenhang, bist du nach der Geburt gleich selbst gelaufen? :-/

meine mutter hätte sich nie so verhalten als sie schwanger war.

Es ist auch nicht Sache deiner Mutter sich irgendwie zu verhalten, sondern die der anderen Leuten.

Ich dachte sowas wär selbstverständlich. Mich wundert nicht mehr, dass du Probleme hast mit Leuten umzugehen.

Das gehört eigentlich zur guten Erziehung.

VOitalsboy


@ steffi:

ne, weil ich brav war, hab ich nicht wild um mich geschlagen, die anderen leute belästigt bzw. ständig rumgeschrien, bin nicht überall rumgekrabbelt usw. so wie man es heutzutage sehr oft bei den kindern beobachten kann. das hat mitm kinderwagen nix zu tun.

meine mutter hätte sich nie verlangt, wie eine "göttin" behandelt zu werden, nur weil sie schwanger ist bzw. einen kinderwagen hat. die ist und war nicht so eine verwöhnte göre

--Toffipfexe-


Ach du sch... das wird hier ja immer schlimmer.

Ok. manche Menschen mögen keine Kinder ABER dann gleich so schlecht über Menschen reden, die eben Kinder lieben und auch welche haben ??? :(v

Ist echt unter aller Sau!!!

Wenn eure Eltern auch so gedacht hätten, wärt ihr heute gar nicht hier.

Ich jedenfalls bin hilfsbereit und halte einer Frau die Tür auf, damit sie mit ihrem Kinderwagen durch kommt.

Auch trage ich ihr den Kinderwagen die Treppen hinunter usw.

Mütter müssen auch einkaufen gehen und können nicht einfach nur daheim sitzen, so wie ihr es gerne hättet.

Kann einfach nicht verstehen, dass manche Menschen WIRKLICH so denken können...

VWitalb3oxy


naja, das war jetzt ein kleiner exkurs. aber ich bin nicht der einzige, der so denkt, das ist völlig klar. es ist ja nicht gesetzlich vorgeschrieben, daß man kinder mögen muß. genauso wie es nicht vorgeschrieben ist, schwangeren, kinderwagenfahrerinnen oder alten zu helfen.

liovOeorAhatexme


naja, das war jetzt ein kleiner exkurs. aber ich bin nicht der einzige, der so denkt, das ist völlig klar. es ist ja nicht gesetzlich vorgeschrieben, daß man kinder mögen muß. genauso wie es nicht vorgeschrieben ist, schwangeren, kinderwagenfahrerinnen oder alten zu helfen.

na das ist ja ne tolle argumentation. jetzt muss man höflichkeit, rücksichtnahme und toleranz auch noch vorschreiben? :-x

das ist mehr als peinlich.

S"tefcfxi 83


Vitalboy

Raffst du es eigentlich gar nicht, worum es geht? Es geht nicht drum, dass Schwangere was Besseres sind. Eine Schwangere die Wasser in den Beinen hat und vielleicht noch Kreislaufprobleme oder was weiß ich was, ist keine verwöhnte Göre, weil sie sich hinsetzen muss. Vielleicht hatte deine Mutter ja Glück, ich kenn auch welche die bis zur Geburt gearbeitet und alles gemacht haben, da hat man aber leider kaum Einfluss drauf.

Ich weiß nicht wie man Göttinnen behandelt, aber ich denke sie hinsitzen lassen und als gesunder junger nicht-schwangerer Mann oder Frau ein paar Minuten zu stehen fällt nicht darunter.

So gut kann die Erziehung deiner Mutter ja kaum gewesen sein, wenn du nicht mal solche Kleinigkeiten für andere machst.

VMital!boy


höflichkeit, rücksichtnahme und toleranz

sorry, aber auch da denken menschen in klischees... als ich ängste, depressionen in schwerster ausprägung hatte hat NIEMAND darauf rücksicht genommen... die menschen sind immer nur tolerant, rücksichtsvoll wenn es offensichtlich ist, d.h. wenn jemand schwanger, alt ist oder einen kinderwagen fährt... wenn ich unter leuten aufgekratzt bin, weil ich unter ängsten leide, werd ich als hyperaktiver spinner abgetan... wenn man diese höflichkeit, rücksichtnahme und toleranz selbst nicht erhält, fällt es schwer, diese zurück zu geben.

das ist jetzt aber schwer offtopic. nur mal als erklärung für meine ansichten. in anderen threads schrieb ich ja schon davon, daß ich depressionen und eine angststörung hatte (und noch habe).

D>ie Shaxnti


Also ich glaub die ganze Sache hat sich jetzt etwas hochgeschaukelt... Erstens hat dieses Thema nichts mit dem eigentlichen zu tun und zweitens, muss das ja jeder selbst wissen.

Ich hab und will auch keine Kinder. Gott bewahre...

Und ganz ehrlich, manche Mütter und schwangere gehen mir furchtbar auf den Keks. Ich will es aber nicht verallgemeinern weil es unter all den Muttis auch noch einige wenige "normale" gibt, die ihr Leben trotz des Kindes weiterleben und sich nicht selbst aufgeben und Krabbelgruppen zu ihrem Lebensinhalt werden lassen!

DdieI ShaWntxi


Aber ganz ehrlich, wo wir grade beim Thema sind, muss ich jetzt doch noch was los werden was ich bis heute nicht verstehe. Warum brauchen "ELtern und Kind" vor dem Supermarkt denn ihren eigenen Parkplatz? Sorry, aber wenn dann steht das doch wol alten Menschen zu oder? Ich denke einer Mutter ist es eher zuzumuten 10 Schritte mehr zu gehen als einem alten Menschen!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH