» »

Sex in der Kirche?

U%ebe{lta_eter


Ich finde, bevor ihr über die Idee und den Menschen

herzieht solltet ihr erst einmal in der Kirche selbst und ihre Diener herziehen:

[[http://www.n-tv.de/650995.html]]

Die ablehnende rigorose Haltung ohne nachzudenken, scheint ein inneres Relikt im Zwiespalt zwischen SEX und Kirche zu sein. Die Kirche selbst hatte immer einen großen Bogen darum geamcht, es war wie ein Tabu. Kurz mal Sex zum Kinder bekommen war in Ordnung, aber wehe man hatte die Lust ausgelebt, dann Schande über einen.

Übrigens gibt es da sogar einen recht liberalen Pfarrer in Darmstadt, der viel offener ist, als manch einer hier.

Z9otytelbxaer


Ach, Uebeltaeter! :(v

Noch mehr off topic geht es ja wohl nicht.

Es geht hier nicht um einzelne, kriminell gewordene Vertreter der Amtskirche, sondern um ganz normale Gläubige, die in der Kirche eine wie auch immer geartete spirituelle Erfahrung suchen.

Und darum, dass die sich in irgendeiner Art und Weise gestört fühlen könnten.

Und nein, es gibt kein Grundrecht, weder juristisch noch moralisch, auf Sex in der Kirche!

U(ebe:lta%e)twexr


Zottelbaer

Einige ? Naja über 500 sind nicht einige, aber wenn du meinst.

Und darum, dass die sich in irgendeiner Art und Weise gestört fühlen könnten.

Genau. Es ist die Frage wann man sich gestört fühlt. Nämlich erst dann, wenn man es weiß. Dies ist der springende Punkt.

Ich wette mit Dir, dass es genügend Gläubige auf der Welt gibt, die es Nachts heimlich in der Kirche schon mal getrieben haben. Sie erzählten es aber keinen und trotzdem gehen andere Menschen in dieselbe Kirche und beten.

t$haum<azo


@Uebeltäter

Ich wette mit Dir, dass es genügend Gläubige auf der Welt gibt, die es Nachts heimlich in der Kirche schon mal getrieben haben

Ganz sicherlich hast du da recht. Der Katholik als solcher kann sich ja nichts tolleres vorstellen, als sich mit List und Tücke den Kirchenschlüssel zu organisieren um dann auf harten, schmalen Bänken in kalten Kirchen sich den Wahnsinns-Kick zu geben.

C-lau%dsia


thaumazo, ich hab ihn sogar, den Kirchenschlüssel!;-)

Uebeltäter, derjenige, der es tut weiß es und er ist derjenige, der die Würde eines Ortes nicht achtet.

Die arglosen Kirchgänger dagegen vertrauen auf den Anstand und Respekt der Kirchenbesucher.

Wieso reitest du auf denen rum, die verarscht werden?

B_lauhbl%ut


Ich glaube, dass dem Tabubrecher der Sex in der Kirche eher hinderlich fürs Selbstbewusstsein ist ??? Naja - bei der Konkurrenz der Orgelpfeifen ;-D

Also lasst es sein - egal, was die Kirche alles in der Vergangenheit angestellt hat. Und war das wirklich immer alles so sexuell verklemmt? Im Mittelalter sollen die Menschen jedenfalls ziemlich freizügig gewesen sein. Und die Idee, die Kirche könne durch sexuelle Unterdrückung ihre Macht festigen, kommt meiner Meinung nach aus den psychologisierenden Hirnen des 20. Jahrhunderts bzw. aus der kommunistischen Klassenkampftheorie. Die Leute früher haben über Sex gar nicht so viel geredet - sie haben's einfach herzhaft getan oder gelassen.

Ich bin übrigens evangelisch, und Luther war doch wohl auch ein Kirchenmann und hat "zwiernmal die Woch" empfohlen. Und das dürfte doch über dem Sexfrequenzpegel so manches Forumsmitgliedes liegen?!;-D

Uvebhel,taexter


Claudsia

Wieso reitest du auf denen rum, die verarscht werden?

Ich reite auf gar keinen herum. Auch weil ich der Meinung bin, dass keiner verarscht wird.

Es ist nunmal so, dass es keinen heiß macht, wenn er nichts weiß.

Keine Angst ich achte Gebote oder Sitten genauso und ich war schon oft in Kirchen und auch in Moscheen. Mir geht nur eines überhaupt nicht in den Kopf.

Inwiefern kann Sex etwas entweihen ? Man kann meines erachtens nur etwas entweihen, wenn es dafür ein Dogma gibt. Aber selbst Dogmen gute und schlechte wurden in der Vergangenheit gebrochen.

Ich sehe einfach keine Schande oder Schmach gegenüber einen Betenden in der Kirche, wenn in der Nacht vorher vielleicht ein Pärchen irgendwo in der Kirche Sex hatte und niemanden, aber auch niemanden in dem Moment belästigt hat. Die Verbindung existiert für mich einfach nicht. Weil keine Spuren vorhanden.

Würden überall Exkremente, Sperma oder anderes herumliegen, dass wäre auch etwas anderes aber so.

Die Kirche hatte sogar und immer noch Flüchtlinge aufgenommen, die haben Monate dort gelebt und sich versteckt, ich denke nicht, dass auf einmal für alle das Zölibat galt.

C}lauxdsia


Übeltäter zwischen einem Flüchtling, der in der Kirche voller Angst und Sorge lebt und einem übermütigen Pärchen, das den Kick sucht, ist aber schon noch ein Unterschied...

Ansonsten hast du mit deinem Beispiel mal wieder bewiesen, dass es 100%ige Wahrheiten und Haltungen nicht gibt :)^

Ich weiß nicht wie ich es noch sagen soll, einige haben mich verstanden, schau, ich gehe von dem Pärchen aus, das WEIß, was es tut, das sogar vielleicht sich an dem Gedanken ergötzt, dass morgen an derselben Stelle ein armer Sünder seine Verfehlungen arglos beichtet.

Ich kanns nicht anders sagen als, es ist respektlos, pietätlos und zeugt von Missachtung religiöser Gefühle, Egoismus und Rücksichtslosigkeit.

Wer meint, das tun zu müssen, wer sich und seine Triebe nicht so weit unter Kontrolle hat, dass er ein Mindestmaß an Anstand an den Tag legen kann, der soll es tun, so wie die Affen im Urwald, genauso zivilisiert.

Unebel.ta+eBtxer


Ich kanns nicht anders sagen als, es ist respektlos, pietätlos und zeugt von Missachtung religiöser Gefühle, Egoismus und Rücksichtslosigkeit.

Nun ich sehe das anders, aber ich will mich nicht ständig wiederholen.

Was hat aber das Wort pietätlos damit zu tun ? Die Toten meinst du doch wohl nicht, denn Erfurcht und Respekt hast Du ja schon genannt ?

Übrigens die Auslegung wann jemand verletzt ist, ist enorm groß und ich kann eigentlich nur jemanden verletzen, wenn er davon erfährt. Wir tun tagtäglich Dinge, die andere verletzen müssten, aber sie sind nicht verletzt, da sie es zum Glück? nicht wissen.

Ansonsten habe ich in diesem Faden alles gesagt.

tThaumxazo


Uebeltäter

Man kann meines erachtens nur etwas entweihen, wenn es dafür ein Dogma gibt. Aber selbst Dogmen gute und schlechte wurden in der Vergangenheit gebrochen.

Dogmen sind Lehrsätze und Lehrsätze kann man nicht brechen. Und es ist vollkommen unsinnig im Zusammenhang von Dogmen von gut oder schlecht zu sprechen. Und Dogmen haben auch nichts mit weihen und entweihen zu tun. Aber in puncto Kirchensachen meint ja jeder kompetent mitreden zu können.

Dqigchte1r und^ Denxker


[...]Aber in puncto Kirchensachen meint ja jeder kompetent mitreden zu können.[...]

ja, das ist wie mit dem Sex ;-)

Sag mal warum kennst Du Dich so gut aus? Theologe, Priester, Kirchenwissenschaftler?

Gruss Dichter und Denker

t.haumaxzo


ja, das ist wie mit dem Sex

Na ja, Sexualität hat ja jeder von Geburt an und ist daher wirklich kompetent, was dazu zu sagen. Theologie ist dagegen ein ziiiemlich weites Feld, wo man sich die Kompetenz erst erarbeiten muss. Und zwar nicht über Bild-Zeitungs-Niveau-Bücher.

Ansonsten: Theologe, promoviert, verheiratet, diverse Kinder

Dqich"ter u_nd {Denkexr


Hallo,

[...]Na ja, Sexualität hat ja jeder von Geburt an und ist daher wirklich kompetent, was dazu zu sagen.[...]

na wenn es so einfach wäre....es ist wie mit dem "Schach"... Nur weil Du in wenigen Minuten gelernt hast wie die Figuren zu bewegen sind, kanns Du noch lang nicht spielen.......

Angenehm. Ich habe Psychologie studiert und habe in diesem Fach auch mein Diplom gemacht. Spezialisiert bin ich auf "Sozialverhalten des Menschen in Bezug auf Sexualität".

Ansonsten verheiratet und zwei Kinder

Gruss Dichter und Denker

bMert|maxn


Uebeltater

Sex in der Kirche damit legitimieren zu wollen, dass es auch Priester gibt, die Gesetze brechen (Mißbrauch etc.), erscheint mir so als wäre ein Ladendiebstahl legitim, da es ja hunterte von Bankräubern auf der Welt gibt.

Ansonsten setzt Dich mal mit den so oft zitierten Begriffen wie

Anstand, Respekt und Rücksicht auseinander.

Da hast Du noch Nachholbedarf.

mDikyx2000


??? ?

erstmal ....ich finde dieses tema super ... :)^

jetzt habe ich aller dings ein problem..undzwar an der stelle wo das kz ins spiel kommt !!!

gut ich gebe zu ich hatte sex in der kirche aber das ist für mich auch ein ort wo der reichtum des kristentums zur schau gestelt wird (wichtig ist zu sagen das ich an gott glaube ,aber nicht an die kirche)....genauso gut kann ich sex im bundestag haben, das ist ein ort wo entscheidungen getrofen werden (wichtig ist das ich an die notwendigkeit von regeln glaube ,aber nicht an die politiker)

und jetzt kommt mein problem....!!!

jetzt geht es nicht mehr um glaube (glaube = nicht greifbar)

hier geht es um realistische menschen verachtende dinge .

den es ist kein glaube das in birkenau und ausschwitz menschen zu tode gekommen sind ...es ist fackt! (fakt=greifbar)

ich ferstehe nicht wie man in einem solchen zusammen hang überhaubt sooo ein beischbil anbringen kann >:(

das währe ja so als würde ich sagen ich fände es geil auf dem grabe von meinen bruder zu vögeln :°(

shit... ich muss erst mal meine gedanken wieder sammeln und genau über legen wie ich das was ich meine ausdrüken kann

gruß

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH