» »

Frauen und Fkk, ein Problem?

n\arokoxs


Quatsch

Ich finde mich zum einen zu dick, deshalb schäme ich mich und möchte mich nicht nackt zeigen.

Ich mag keine "Bohnenstangen". Eine Frau wirkt nackt erst richtig weiblich und attraktiv, wenn sie rundlich ist.

hPelix? p6omatixa


ich mag's einfach nicht nackig vor (fremden) Menschen. Alleine? Gerne

Das unterschreibe ich so... @:)

IIn0bxus


In "reinen" FKK-Anlagen, dort wo Nacktheit Pflicht ist,

ist das Verhältnis Frauen : Männer ausgewogener.

Außerdem in familiären Anlagen, die häufig im Besitz von Vereinen sind, weil sie unliebsame Besucher abweisen können.

Vermutlich sind eher angezogene "Spanner" störend, als Nackte,

denn in geschlossenen FKK Bereichen an Badeseen liegt oft

Handtuch an Handtuch, wie in einem städtischen Freibad,

da muß man eben wegen der Enge einfach hingucken,

wenn man nicht ständig in den Himmel starren will.

Die meisten Frauen werden es zwar ungern zugeben,

aber sicher würden sie es als schlimmer empfinden,

wenn niemand mehr gucken würde ;-)

H?aru


Mag sein!

Aber das gilt bedingt womöglich auch vice versa.

sParxxo


Deswegen

Ich finde mich zum einen zu dick

auif FKK verzichten? Und nur noch mindestens ne Badehose anhaben? Nö, wieso denn? |-o 8-) ;-D

R<a\lp)h_HxH


Heute sieht man an jeder Ecke Plakate mit halbnackten Schönheiten. Kann man es da jemandem verdenken, seinen nicht perfekten Körper lieber zu verstecken?

Im Internet bekommt man den Eindruck, sobald man sich auszieht würde einer mit einer Camera da stehen und Fotos machen für Internet. Ist wohl auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Auch ein Grund, lieber angezogen zu bleiben.

Wenn man dann in Foren wie diesem liest, bekommt man noch den Eindruck, daß sich bei einigen Besuchern von FKK und Sauna die Gedanken nur noch um Sex drehen. Was liegt näher, als sich dem zu entziehen?

Und dann soll es ja noch Leute geben, die einfach ihre Nacktheit lieber für sich behalten.

Ich bin gerne nackt, mir sind Spanner auch relativ egal. Aber meine Frau bekomme ich nicht an einen FKK Strand :-( .

Hiarxu


Wenn man kein FKK machen will...

...was nebenbei gesagt natürlich und ganz selbstverständlich auch niemand machen muß - dann findet man stets auch immer mindestens einen Grund dafür. Sei es nun der kapitalistische Konsumterror oder das Internet oder sonst etwas.

Problematisch kann das zum Glück aber meistens nur dann werden, wenn beide Partner einer Beziehung militante Anhänger antagonistischer Richtungen sind. Überspitzt gesagt er Mitglied eines orthodoxen FKK-Vereins, auf dessen Gelände nicht einmal der knappste g-string am Körper einer Frau geduldet wird. Und sie Aktivistin eines Alice-Schwarzer-Fanclubs, der sich im Namen weiblicher Emanzipation den Kampf gegen Erotik am Strand und Sex im Bett auf die Fahnen geschrieben hat ;-D.

Aber solche Beziehungskisten dürften über kurz oder lang sowieso an ein natürliches Ende kommen.

C(SX_3x7


Ich könnte nie an einen FKK-Strand gehen

denn mein "Kleiner" da unten, der hat so sein Eigenleben ;-D ;-D ;-D

Da reicht manchmal schon die Einkaufsstrasse... *:)

Jrongnyswi|sxs


Ich denke...

dass bei Frauen meistens die überall vorhandenen Spanner abtörnend sind!

Meine Partnerin kommt mit mir eigentlich (fast) überall hin, und letztes jahr waren wir in Saintes-Maries-de-la-Mer, wo am äusseren Oststrand (fast) alle ohne Badekleider sind.

Uns verfolgte dauernd ein Spanner, und dass er meiner Partnerin nicht fast zwischen die Beine gesessen ist, wundert uns heute noch:

mitte September, am ganzen Strand ca. 30-40 Paare oder Einzelpersonen, d.H. es konnten zwischen den Leuten mindestens 200m Abstand haben - und die Meisten hatten auch soviel!

Dieser Type aber war jedesmal keine 10m von uns weg und glotzte immer so dämlich - das war auch mir schliesslich zuviel, da der ja jeden Tag so kam! :-(

Ansonsten geniessen wir das nackt Baden sehr.

PS: Da kommt mir noch eine Anekdote in den Sinn:

Ein Bekannter meinte mal, dass sie nachts baden gehen wollten:

Die Frauen dabei wollten nicht, obwohl es dunkel war!

Er meinte nur, dass die schon so viel Alkohol hatten, dass man sie problemlos bumsen hätte können, aber nackt baden - keinesfalls! :-) :-) :-)

H,arxu


Naja, aber das ist nur ein Typ Frauen...

...es gibt auch andere! Und nicht nur hier in diesem Forum! Und was übrigens das Thema Alkohol und Frauen anbelangt: Nach meiner persönlichen Lebenserfahrung ist so manches möglich, wenn Frauen erst einmal "vollgetankt" haben und anfangen, sozusagen "die Sau rauszulassen" und auf die Tische zu steigen. Da fängt dann manchmal selbst der Roland vorm Bremer Rathaus an, Tango zu tanzen!:)*

JgonnysQwixss


Gut gesagt...

(von Haru)

Da fängt dann manchmal selbst der Roland vorm Bremer Rathaus an, Tango zu tanzen![quote/]

Wie recht du hast!

Doch was was mir nicht ganz klar ist, warum das Eine quasi ohne Probleme und das Andere gar nicht! ???

Hiaru


Was der Alkohol bei ihnen so alles bewirken kann...

...das müßten natürlich die Frauen selbst beantworten. Das ist wohl wie das Gefühl, schwanger zu sein: Darüber können wir Männer auch nur theoretisch philosophieren. Nur ein Punkt dazu: Je besoffener Frauen sind desto - sagen wir mal: liebenswürdiger - werden sie in der Regel. Bei Männern ist es häufig umgekehrt.

Ist aber im Grunde Thema für einen eigenen Thread.

RKimm0ing


frauen und fkk, ein problem?

Es gibt nix besseres als nackt zu sein. Es fehlen genügend Anreize, FKK zu machen, speziell für jüngere unter 30. Bei der Sauna wäre ein preisnachlass sinvoll. Wer unter 30 Jahren kann sich mal eben so eine Karte für ca. 20 € leisten (Therme m. Sauna)?? Weg mit dem Saunazuschlag!!!

W;and;ern.derN Falxke


Das Saunaproblem

In den nächsten Tagen werde ich 20 Jahre alt und habe auch kein Problem eine Sauna zu besuchen. Ich selbst bin mit meinen über 100 Kilo dort zwar auch nicht gerade eine Augenweide, fühle mich dort aber sehr wohl. Das aber auch nur, weil mir wohl so ziemlich egal ist, was andere denken und sagen.

Und das ist der springende Punkt. Zum einen denken wohl viele, das dort ziemlich über alles unpassende am Menschen hergezogen wird und man sich gegenseitig die ganze Zeit wie die Affen im Zoo begafft wodurch sich einige Menschen da so reinsteigern das sie am Schluss an diese Gedanken glauben und sich ein gewisses Maß an Selbstvertrauen nehmen. Zum anderen sind einige wenige Leute genau so wie gerade beschrieben.

Kenn das ja von mir: "Schau dir mal den an, der könnte auch abnehmen!" oder "Schatz, wenn du noch mehr isst, schaust du bald aus wie der dort drüben" oder "Der ist doch auch nur hier weil er keine abbekommt". Ist aber auch schon vorgekommen das ich z. B. Jungs in meinem Alter sagen gehört habe zu einer ungefähr 20 - 25 jährigen teilrasierten Frau: "Mann hast du einen geilen Schlitz!" (Die ging dann aber zum Bademeister und die Typen wurden des Bades verwiesen.). Trotzdem, selbst wenn so Leute dann bekommen was sie verdienen, man denkt einfach eine Zeit lang drüber nach. Und das ist ja dann kein Wunder, das die Leute nicht mehr an so einen Ort wollen. Früher war ich mit meinen Eltern z. B. mindestens an die zehn mal pro Jahr in der Sauna, heute gehe ich höchstens dreimal im Jahr in die Sauna.

Zudem bin ich der festen Überzeugung, das es wohl auch sehr schwer ist eine Sauna zu besuchen für jemanden, der nicht schon einmal früher mit seinen Eltern oder anderen ihm bekannten Leuten im Kindes- bzw. frühen Jugendalter dort war. Das muss für einige Menschen in der Vorstellung wie der erste Besuch bei der Frauenärztin, dem Urologen oder einem Swingerclub sein. Verständlich, das da einem Dinge durch den Kopf gehen wie: Was mache ich dort? Bin ich gut genug dafür? Was sind dort für Menschen? Was habe ich davon? Ich will nicht das sich jemand über mich lustig macht und meine Problemzonen sieht? Was passiert danach? Werde ich dort begafft? Kann ich dort teilrasiert hin? Lassen die Leute sich über mein eventuelles Fehlverhalten aus? Man weiß ja nicht was auf einen zu kommt, woher soll man sich dann fallen lassen? Und eine Sauna hat wohl auch nicht ganz so den Zweck von einem Besuch beim Frauenarzt und ist viel offener. Wenn ich zu einem Arzt gehe, dann weiß ich im häufigsten Fall was mir bevor steht, das ich mich nicht lächerlich mache, das die Person zu der ich gehe auf das was ich habe eine Antwort weiß und mir helfen will. Zudem kann ich mit der Person reden wenn mir etwas nicht passt und bin mit ihr alleine. In der Sauna weiß ich das alles eben nicht!!

So wissen nur wenige Menschen, das dort zum Großteil sehr nette Menschen anzutreffen sind, die weder einem direkt was wegschauen wollen, noch über einen herziehen. Die meisten der Leute dort wollen einfach nur entspannen und sich erholen.

e geeharxd


Ich möchte gerne FKK machen aber ich trau mich nicht auszuziehen,weil ich Angst haben mein Penis erregt sich ,und ich kein Ärger haben möchte . ich möchte nicht als Spanner da stehen.Wer kann mir Tipps geben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH