» »

Abschiedssex

X]xMipchelm1977xxX hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.wollte mal fragen wie ihr so dazu steht.wenn die beziehung einfach nicht mehr funktioniert.würdet ihr am tag der trennung oder spaeter noch ein letztes mal miteinander schlafen?an die leute die es schonmal erlebt haben erzaehlt doch mal bitte darüber...vielen dank

Antworten
m%s-wxoman


hab mich von meinem freund getrennt per telefon, zwei wochen später war er nochmal bei mir (fb 200 km), hat auch bei mir übernachtet und wir haben quasi zum abschied nochmal miteinander geschlafen. hört sich vielleicht blöd an, aber mit hat´s geholfen. nicht, dass es so schlecht war, dass mir der abschied anschließend leichter gefallen ist *g*, aber war irgendwie ein harmonisch ausklingender abschluss. hatten uns vorher aber auch nicht gestritten oder ähnliches.

bei dem davor war´s so, ich bin zu ihm gefahren, hab gesagt, dass es nicht mehr geht mit der beziehung, er sagte ok und fragte im gleichen atemzug, ob wir denn nicht nochmal poppen könnten. da hab ich aber abgelehnt *gg*

L(abbygLixrl


das kann man so pauschal gar nicht sagen. Das kommt sehr drauf an was es für eine beziehung war, wie sie gelaufen ist und was der trennungsgrund ist.

Grundsätzlich würde ich eher dazu tendieren zu sagen bei kürzeren beziehungen wo die beziehung und vor allem die gefühle nicht so viel tiefe hatten ist es vorstellbar, vorausgesetzt der sex war wirklich gut, und bei längeren beziehungen mit viel tiefgang eher nicht, das wäre mir zu nah.

Bei mir war es meistens so daß ich die beziehungen beendet habe und mein sexuelles interesse an den männern war dann sehr bescheiden, nur einmal hab ich noch sex mit nem ex gehabt, das war aber so n komisches zwischenstadium.

letzten endes kommt es aber immer auf die situation an.

TOrinPityI19x83


...käme für mich nicht in frage,wenn schluss ist ist eben schluss

-mPr|etFtyLikeRxoses-


als ich mich vor 2 monaten von meinem freund trennte,haben wir auch noch mal miteinander geschlafen,es war wirklich schön (und so melancholisch :-)!wir hatten jedoch auch nicht gestritten od. dergleichen.ich wüsste nicht,ob ich das tun würde,wenn die beziehung im streit geendet hätte..

naja,muss wohl jeder für sich entscheiden..bei mir war es jedenfalls so ähnlich wie bei ms woman..harmonischer abschluss :-)

MMondmxaus


Sex mit dem Ex? Ohja *lach* Bei meinem Exex war ich so komisch drauf und wollte ihn einfach nur noch verletzten - und das habe ich sowas von geschafft. Zwei Tage nach der Trennung haben wir nochmal miteinander geschlafen, als er fertig war, stand ich auf und meinte "War ja schon immer schnell, aber so fix war's noch nie!" - sein Ego war absolut hin *gg* Aber meinem Ego ging's dafür umso besser ;-) Ich weiss, ist ziemlich mies gewesen, aber wollte ihm alles zurückgeben, was er mir angetan hat. War auch das einzige Mal mit einem Ex und könnte es mir ansich nicht mehr vorstellen.

hUelix p1omartixa


Lange Beziehung, die gerade in einem tiefen Loch steckte.

Trennung stand im Raum. Oder doch weiter versuchen??

In dieser Situation wollte ich den "Abschiedssex".

Ihn nochmal ein letztes Mal spüren.

Aber so weit kam es doch nicht. ;-)

h!oFF9y8x4


nach meinen ersten beiden langen beziehungen haben wir uns immernoch recht häufig zum sex getroffen. mehr nicht.

so wie es jetzt scheint bin ich seit 2 wochen entgültig single, soll heißen, dass sie mír gestern abend sagte, dass wir wohl erstmal nicht mehr zusamenkommen, unsere erste trennung wäre schon so schmerzhaft gewesen, wir kamen zwar wieder zusammen, aber diesmal wäre es noch härter gewesen. trotzdem habe ich von diensta auf mi mit ihr und dann auch bei ihr geschlafen, wir wollten es beide und es war mit der beste sex seit langem, wir lieben uns beide noch und das hat man da unheimlich bei gemerkt. unheimlich viel nähe und zuneigung immernoch, zuneigung und nähe die vorher im alltag unterging.

heute abend fahre ich wieder zu ihr, zu pizza, wein und dvd...aber nach wein kann man ja nicht mehr fahren, auf die frage ob ich auffem sofa schlafen darf, anstatt auffem bode guckte und grinste sie mit dem typischen "kommzumirinsbett" blick und meinte dann, da sofa wäre doch vielz u unbequem... na mal abwarten.

wir haben uns aber sowieso vorgenommen noch gut befreundet zu bleiben und viel zusammen zu unternehmen, mit der zeit ist sie bei mir in die clique so reingerutscht und tief drin wie ich selber. eigentlich ein sehr schöner aspekt wie ich finde.

ich liebe sie |-o

Rqeubexr


Ich hatte auch eine 1,5 J. lange fern Beziehung. Wir hatten uns auch im guten getrennt. Nach einem Jahr war ich wieder bei ihr in der Stadt und habe sie besucht. Es war ein schöner abend. Irgenwann haben wir angefangen zu kuscheln und hatten super sex gehabt. Dann hat sie jemand neues kennen gelernt, hat jetzt geheiratet und jetzt sind wir nur noch freunde die ab und zu kaffee trinken.

h=oFFYyg84


und es is tnatürlich so gekommen wie wir es beide vorausgehsen haben. es blieb natürlich nicth bei salat und rotwein ... s.o.

wir kuschekten uns also zusammen auf ein sofa und schauten fern und schwupps kamen 2 zärtliche küsse an. da ich mit wein ja nich mehr fahren konnte schlief ich also bei ihr im bett... und natürlch kam es 2 mal heute nacht zum sex... ich frag mich, wie das weitergehen soll. sie liebt mich, ich liebe sie, kann mittlerweile nicht merh verstehen das ich die trennung wollte, aber sie will auch nicht mehr zurück zu mir aus angst, dass es nochmal zur trennung kommt und der ganze schmerz wieder da ist...

L6abbygoirl


wir lieben uns beide noch und das hat man da unheimlich bei gemerkt. unheimlich viel nähe und zuneigung immernoch, zuneigung und nähe die vorher im alltag unterging.

ich liebe sie

wenn ich längere eziehungen beendet hae war da nix mehr mit liebe und ich hatte nicht im geringsten noch irgend ein bedürfnis auf nähe.

Deins ist ein schönes beispiel daß es sich dabei oft um so zwischenstadien handelt und man den anderen einfach ( noch) nicht richtig los lassen kann ( und will).

weitergehn wird es so sicherlich nicht dauerhaft, im besonderem WEIL eben noch so viele gefühle im spiel sind.

Das resultat wird aller wahrscheinlichkeit nach so sein daß ihr entweder wieder zusammen kommt oder aber den sex bleiben laßt weil so bekommt keiner abstand zu der sache.

c4aram`bolgs


Ein schwieriges Thema, ich lebe da gerade mitendrin. Wir wohnen noch zusammen, bis ich eine Wohnung finde und ausziehe, wie es dann weitergeht steht in den Sternen.

Z%o%ttelb+aer


Tja, das ist echt die Frage...

Was haben wir eigentlich? ;-)

Wir sind ja eigentlich kein Paar mehr, aber wir haben noch immer Sex (in wechselnder "Qualität - aber durchaus noch immer mit neuen Erfahrungen und Dingen, die wir bisher so noch nicht ausprobiert hatten). Ich gehe allerdings davon aus, dass einer dem anderen sagen wüde, wenn "nebenher" noch was anderes laufen würde.

Das wäre dann wohl das Ende unseres gemeinsamen Sexuallebens. ;-) Dennoch sind wir bereits jetzt kein Paar mehr - auch, wenn wir noch zusammen leben, in einem Bett schlafen, gemeinsame Ausflüge machen, etc.

Was aber nach Trennung der Wohnungen sein wrd, wissen wir beide nicht.

Vielleicht haben wir im Extremfall ja drei Monate lang "Abschiedssex". Es gibt schon wahrhaft absurde Situationen im Leben... %-|

hPotcxat


ich kann aus eigener erfahrung von solchen geschichten wie hoffy84 und zottelbaer sie erzählen nur eher abraten. als es mit meinem ex schluss war, haben wir zunächst auch noch ein paar monate zusammengelebt, nach seinem auszug uns dann 3-4 mal wöchentlich getroffen, händchen gehalten, 2x täglich telefoniert, usw... sex gab es bei uns zwar keinen mehr und von fortführung der beziehung war auch keine rede. dennoch hat es mich mit aller macht und zutiefst getroffen, als er dann relativ plötzlich mit einer anderen frau zusammenkam. ich habe ca. 1,5 jahre gebraucht, um mich endgültig zu lösen und seine neue beziehung zu akzeptieren. heute sind wir nach wie vor sehr gute freunde und auch seine neue freundin ist manchmal bei unseren treffen dabei und alles ist gut. aber es war ein sehr sehr harter weg bis dahin.

die jetzt betroffenen werden sich vielleicht denken: "ja, das war hier so aber bei uns ist alles so toll und wir kommen supi damit zurecht". mag sein, das gefühl hatte ich auch, als alles noch so lief wie beschrieben - leider wird oft erst später klar, wie sehr man noch (heimliche) hoffnungen in die sache steckt.

also: vorsicht!

rmoteczorag33


Mir gings damals ähnlich wie Mondmaus. Ich wollte einfach Oberwasser, fühlte mich gekränkt, weil ich den Grund nicht verstanden habe. Gleichzeitig baggerte er mich immer wieder an, was dann doch unheimlich schwer war. Also hatten wir noch mal Sex, er bettelte mich an, zu bleiben. Ich ging und sagte iHm, nie wieder!!!!!!!!!!

Ich fühlte mich besser! Er rief mich zwar Monate später noch mal an, aber ich rief nie zurück!

Fakt ist, dass ich es eigentlich für besser halte, die Fronten zu klären und es dabei zu belassen. Einer von beiden könnte doch Gefühle haben, Träume zu haben, die man nicht mehr erfüllen kann und will. Da ist eine faire Trennung besser! Heute würde ich so einen "Kinderkram" nicht mehr machen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH